Home / Haushaltstipps / 8 Geniale Tricks: Küche putzen mit natürlichen Hausmitteln | Wie Du die Küche mühelos sauber machst

8 Geniale Tricks: Küche putzen mit natürlichen Hausmitteln | Wie Du die Küche mühelos sauber machst

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

In diesem Ratgeber beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten die eigene Küche nur mit natürlichen Hausmitteln zu putzen. Und da wir Spezialisten auf diesem Gebiet sind, sind wir natürlich auch fündig geworden. In diesem Ratgeber zeigen wir Euch acht geniale Tricks um die Küche wieder sauber zu bekommen.

natürliche Hausmittel

Einige der natürlichen Hausmittel, die wir beim Putzen der Küche verwenden.

Zu diesem Ratgeber haben wir einen Video gedreht, sodass Du Dir alle Tipps und Tricks auch einfach nur im Video ansehen kannst. Aber legen wir einfach gleich los und putzen mal wieder so richtig unsere Küche. Und das ganze ohne die Umwelt zu belasten und nur mit natürlichen Hausmitteln.

Und das Beste: Wir reinigen einfach alles mit natürlichen Hausmitteln. Ganz ohne jeden aggressiven und umweltschädlichen chemischen Reiniger. Egal ob Backofen, Mikrowelle, Spülmaschine oder Küchenschränke – mit diesen einfachen, aber wirksamen Putztricks bekommen wir die Küche strahlend sauber.

Wenn Du wissen willst welche Produkte von mir genutzt und warum, dann schau gleich in meine Einkaufsliste rein. Ob Natron, Backpulver, Soda, Zitronensäure oder ein anderes Hausmittel. Hier bekommst du meine Tipps zu den besten und günstigen Produkten.

Meine Einkaufsliste für natürliche Hausmittel: Hier ansehen >>

Trick Nr. 1: Den Backofen mit Backpulver und Essig reinigen

Backofen offen schmutzig

Der Backofen kann mit Backpulver und Essig sehr gut gereinigt werden.

Wenn dein Backofen nach dem letzten Festmahl ungefähr so aussieht und eingebrannte Lebensmittelreste, hartnäckige Fettkrusten und Verschmutzungen im Ofen sind, dann kannst du mit diesem Reinigungstrick schnell und recht mühelos die Backröhre wieder strahlend sauber bekommen.

Dafür zuerst 5 Packungen Backpulver in einen kleinen Topf geben und etwas Wasser dazugeben. Nicht zuviel, denn wir wollen am Ende noch eine recht zähflüssige Konsistenz haben.

Dann etwas Essig-Essenz dazugeben und gut umrühren. Die Backpulver-Essig Reinigungsmischung verteilen wird dann auf den dreckigen Stellen im Backofen, so dass alle Flächen damit bedeckt sind.

Die Backpulver-Essig Mischung im Ofen verteilt

Den Topf mit dem Rest der Mischung dann auf ein Backblech stellen und den Ofen auf 100°C ca. 60 Minuten laufen lassen. Danach lässt sich der Schmutz ganz einfach mit einem Schwamm entfernen.

Backofen innen sauber

Und wieder sauber…

Und schon sieht der Backofen wieder fast wie neu aus.

Trick Nr. 2. Spülmaschine reinigen und entkalken

Spülmaschine vorne offen

Auch für die Spülmaschine kann um umweltfreundliche Mittel zurück gegriffen werden.

Von Zeit zu Zeit will auch die Spülmaschine einmal gereinigt und entkalkt werden. Wenn Kalkablagerungen und Schmutz im Innenraum des Geschirrspülers zu sehen sind, dann ist es Zeit dagegen etwas zu tun. Das kann beides gleichzeitig mit Hausmitteln gemacht werden.

Dafür nutzen wir die Reinigungswirkung von Essig bzw. Essigessenz und Backpulver oder Natron. Denn Essig ist ideal für die Entkalkung und zusammen mit dem Backpulver ein starkes Reinigungsmittel gegen jede Form von Schmutz in deinem Geschirrspüler.

Essig bzw. Essigessenz wird einfach in das Pulverfach der Maschine gegeben

Der Essig bzw. Essigessenz wird in das Pulverfach der Maschine gegeben und dann das Glas mit dem Rest des Essig einfach in den oberen Korb gestellt.

Danach werden 2 Packungen Backpulver auf dem Boden des Geschirrspülers verteilt. Dann die Geschirrkörbe wieder reinmachen, damit diese auch mitgereinigt werden und die Maschine einmal leer durchlaufen lassen. Dafür bitte die wärmste Stufe an Eurem Gerät auswählen.

Danach ist die Spülmaschine gereinigt und gleichzeitig entkalkt. Nicht schlecht, oder?

Trick Nr. 3: Abfluss riecht schlecht in der Küche?

Natron hilft wenn der Abfluss stinkt

Ein häufiges Problem in der Küche ist ein nicht mehr ganz so gut riechender Abfluss. Durch Lebensmittelreste bilden sich hier häufig Bakterien und es stinkt dann schon teilweise aus den Abflüssen. Zum Glück gibt es dafür eine einfache aber wirkungsvolle Methode, um diese Gerüche schnell loszuwerden.

Dafür schütten wir ca. 50 g Natron in den schlecht riechenden Abfluss und schütten dann ca. 200 ml Essig hinterher. Sofort hört man die Reaktion der beiden natürlichen Hausmittel und die Reinigung beginnt.

Nach dem Natron sofort die 200 ml Essig hinterher

Jetzt legen wir ein altes Tuch oder Lappen auf den Abfluss und lassen den Natron und Essig für ca. 60 Minuten die Arbeit machen.  Danach den Lappen wegnehmen und warmes Wasser in den Abfluss schütten, um den nun gelösten Schmutz mit den Natron und Essig runterzuspülen.

Jetzt sind die stinkenden Bakterien abgetötet und weggespült. Der schlechte Geruch ist damit auch verschwunden.

Trick Nr. 4: Küchengeräte, Flächen und Ablagen mit selber gemachten biologischen Allzweckreiniger putzen

Biologisches Reinigungsmittel zum Putzen einfach selber herstellen aus Zitronenschalen und Essig

Keine Lust auf aggressive und teure chemische Reiniger aus dem Handel, um Küchengeräte, Flächen und Ablagen in deiner Küche zu reinigen? Dann ist dieser geniale Allzweckreiniger genau richtig für dich!

Damit kannst Du einen biologisches Reinigungsmittel zum Putzen einfach selber herstellen. Dieser Haushaltsreiniger ist einfach ideal geeignet für das Lösen von Fettflecken und Schmutz auf fast allen Oberflächen im Haushalt. Gerade Küchengeräte und Haushaltsgeräte können wegen der hohen Kalklösekraft damit ideal sauber gemacht werden

Zitronenschalen in kleine Stücke schneiden und in ein Einmachglas geben.

Dafür schneiden wir Zitronenschalen in kleine Stücke und geben diese in ein Einmachglas. Die Zitronenschalen sollten so gut wie möglich zusammengedrückt werden.

Danach wird das Glas bis obenhin mit weißem Essig aufgefüllt und danach verschlossen. Dann warten wir einfach 14 bis 21 Tage ab. Wenn sich die Essig-Lösung dunkel verfärbt hat, dann ist unser biologischer Allzweckreiniger fertig. Die dunklere Farbe rührt von der gelösten Zitronensäure und ätherischen Ölen aus den Schalen.

Am Schluss noch ein Feinsieb verwenden, um Fruchtfasern zu entfernen

Jetzt die Zitronenschalen aussieben und dann ein Feinsieb verwenden, um Rückstände der Zitrone zu entfernen. Denn ansonsten hast Du die kleinen Reste von Fruchtfleisch und Fruchtfasern im Reiniger.

Zu guter Letzt den Reiniger in eine Sprühflasche umfüllen, damit du damit einfacher Putzen kannst.

Trick Nr. 5: Mikrowelle umweltfreundlich sauber machen

Auch die Mikrowelle kann umweltfreundlich sauber gemacht werden.

Wahrscheinlich kennt Ihr das auch. Beim Blick in die Mikrowelle vergeht einem so richtig der Appetit. Eingebrannte Essensreste, Fettrückstände und Verschmutzungen verderben einem die Lust hier drin etwas aufzuwärmen. Mit diesem einfachen und genialen Trick bekommt ihr die verschmutzte Mikrowelle wieder komplett sauber. Und das ganz ohne mühsames und langwieriges Schrubben.

Dafür geben wir Wasser in eine Mikrowellen-geeignete Schüssel und geben 2 Esslöffel Essig dazu. Das Ganze dann gut vermischen und in die Mikrowelle stellen.

Das Wasser verdampft und verteilt den Essig auf den Flächen im Innenraum der Mikrowelle.

Dann die Mikrowelle für ca. 5 bis 10 Minuten laufen lassen. Bitte beachten, dass genug Wasser in der Schüssel ist, da die Essig-Wasser Mischung verdampft und ansonsten die Schüssel zu früh leer ist.

Nun verdampft das Wasser und verteilt dadurch den Essig fein im ganzen Innenraum. Der Essig löst dann den Schmutz. Tatsächlich werden auch hartnäckige, eingebrannte Lebensmittel- und Fettreste gelöst.

Anschließend die Mikrowelle etwas abkühlen lassen und dann die Schale herausnehmen. Jetzt kann der gelöste Schmutz ganz einfach mit einem feuchten Lappen weggewischt werden.

Und schon ist die Mikrowelle wieder sauber… und das nur mit Essig

Nach nur wenigen Minuten glänzt dein Mikrowellenherd wieder in altem Glanz. Und das nur dank dem guten, alten Hausmittel Essig.

Trick Nr. 6: Küchenschränke putzen mit eigenem umweltreundlichem Reiniger

Fettlöser selber machen aus natürlichen Hausmitteln

Im nächsten Tipp zeige ich wie die Küchenschränke, Ablagen und Oberflächen in der Küche wieder leicht sauber werden. Mit diesem genialen Trick bekommst Du Fettrückstände von allen Flächen in der Küche. Egal Ob Du Fett von Küchenschränken entfernen willst oder einfach nur einen Fettlöser für andere Oberflächen brauchst. Mit diesem Fettlöser aus natürlichen Hausmitteln bekommst Du alle Oberflächen wieder sauber.

Als erstes eine Packung Backpulver in eine kleine Schale geben und dann ungefähr 15 ml Essig dazu geben. Das ist ca. 1/3 Eierbecher. Wenn ihr mehr braucht, dann einfach die Menge beider Hausmittel erhöhen. Das Ganze gut vermischen, damit wir eine noch etwas zähflüssige Paste bekommen.

Die Paste auftragen und einwirken lassen, um Fett und Schmutz zu lösen.

Der natürliche Fettlöser wird dann auf die verschmutzten Bereich von Küchenschränken, Arbeitsflächen und Ablagen aufgetragen.

Danach sollte eine Einwirkzeit von ca. 15 Minuten abgewartet werden. Die Backpulver-Essig Mischung löst in dieser Zeit für uns die Fettfilme und Verschmutzungen. Anschließend wird die Paste mit einem feuchten Lappen, zusammen mit dem gelösten Schmutz und Fett gründlich weggewischt.

Danach Fett und gelösten Schmutz einfach wegwischen.

Dann noch mit einem trockenen Lappen die Oberflächen trockenreiben und die Flächen in der Küche sind wieder blitzblank sauber.

Trick Nr. 7: Fliesen mit Fugen in der Küche sauber machen

Putze die Fliesen doch einfach mal mit biologischen Reinigungsmitteln aus der Küche

Mit diesem genialen Trick können die Fliesen und grob verschmutze Fliesen-Fugen – nicht nur in der Küche – schnell und einfach geputzt werden. Und das ohne chemische Reinigungsmittel. Nur mit einem einfachen Hausmittel.

Wenn Du Fettspritzer, Staub und Schmutz und andere hartnäckigen Verschmutzungen auf den Küchenfliesen und in den Fugen hast, dann ist dieser Reinigungstrick ideal, um das gründlich sauber zu machen.

Als erstes geben wir ca. 300 ml Wasser in eine kleine Schüssel. Dann ungefähr eine halbe Packung Backpulver dazugeben und gut vermischen bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Dann das Putzmittel noch 2 bis 3 Minuten stehen lassen.

Unser Fliesen-Putzmittel aus Backpulver und Wasser

Dann mit einem Schwamm oder Tuch die Fliesen und Fugen gründlich putzen. Das Backpulver ist ein wirkungsvolles Reinigungsmittel und die Fliesen sind im Handumdrehen wieder sauber. Danach noch mit einem fechten Lappen abwischen und fertig.

Trick Nr. 8: Kaffeemaschine entkalken und reinigen

Die Kaffeemaschine kann sehr gut mit Zitronensäure entkalkt und gereinigt werden

Falls Eure Kaffeemaschine verkalkt oder schmutzig ist, dann muss nicht gleich die Chemiekeule aus dem Handel her. Denn es gibt Alternativen. Mit einem natürlichen Entkalker aus der Kraft der Zitrone lässt sich die Kaffeemachine genau so gut vom Kalk befreien und gleichzeitig gründlich reinigen. Manche Maschinen, wie diese hier, zeigen auch an wenn es Zeit wird für eine Entkalkung. Der Entkalker und Reiniger meiner Wahl ist in diesem Fall die Zitronensäure.

Dafür füllen wir zuerst den Wassertank komplett auf und geben dann ca. 2 bis 3 Esslöffel Zitronensäure in das Wasser. Danach gut verrühren. Dann 2 bis 3 Minuten stehen lassen damit sich die Zitronensäure im Wasser auflösen kann.

Jetzt noch einen Kaffeefilter einsetzten, damit gelöste Kalkablagerungen abgefangen werden und nicht in der Kaffeekanne landen. Dann einfach die Maschine normal durchlaufen lassen. Bei dieser Kaffeemaschine gibt es ein Entkalkungsprogramm mit Anzeige, dass ich jetzt hier starte. Ansonsten einfach normal die Kaffeezubereitung starten und durchlaufen lassen.

Kaffeemaschine durchlaufen lassen für die Reinigung

Im durchgelaufenen Wasser sieht man den gelösten Schmutz aus der Maschine. Danach die Kaffeekanne gründlich auswaschen, den Kaffeefilter rausnehmen und die Maschine nochmal leer durchlaufen lassen, um eventuelle Reste von der Zitronensäure und Restschmutz aus den Leitungen zu bekommen. Das war es schon und der Kaffee schmeckt eindeutig besser.

Zum Thema besser schmeckender Kaffee noch ein Bonustipp zum Schluss.

Bonustipp: Weiches Wasser für besser schmeckenden Kaffee und Tee

Eine Messerspitze Natron macht das Kaffeewasser viel weicher. Dann schmeckt der Kaffee noch besser.

Für alle Kaffeetrinker, die in einer Region mit sehr kalkhaltigem Leitungswasser wohnen, gibt es einen einfachen Trick, um das Wasser weich zu bekommen. Dafür gibt man in das Kaffeewasser eine Messerspitze Natron. Denn das gute alte Hausmittel Natron hat die Eigenschaft hartes Wasser weicher zu machen. Und dann schmeckt auch der Kaffee wieder deutlich besser.

Wir hoffen dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Wenn noch Fragen zum Thema offen sind, dann schreibe uns einfach über das untere Kommentarfeld. Gerne werden wir dann weiterhelfen. Wir sind auch für jedes Feedback dankbar. Vielleicht hast Du einen Verbesserungsvorschlag? Oder eine Ergänzung zum Thema? Über die Sterne unten kann auch dieser Beitrag bewertet werden. Von 1 Stern bis 5 Sterne ist eine Bewertung möglich. Deine Beurteilung hilft uns noch besser auf die verschiedenen Themen einzugehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Küchenschrank putzen

Küche reinigen mit natürlichen Hausmitteln – Fett von Küchenschränken mit eigenem Fettlöser entfernen

In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung geht es um die Entfernung von Fettrückständen auf Küchenschränken, Ablagen, Dunstabzugshauben ...