Home / Gartenpools / Planschbecken mit Rutsche Test – Vergleich und Empfehlungen der besten Wasserspielplätze

Planschbecken mit Rutsche Test – Vergleich und Empfehlungen der besten Wasserspielplätze

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Ein schönes Planschbecken im Garten ist im Sommer ein Vergnügen für Eltern und Kinder. Besonders die Planschbecken mit Rutsche sind hier der Favorit von Kleinkindern. Aber auch Kinder ab 4 Jahre haben durchaus noch Spaß daran.

Kind im Planschbecken lächelnd

Im Sommer gibt es für Kinder nichts besseres als ein Planschbecken zum abkühlen im Garten

In diesem Guide schauen wir uns einmal die besten Planschbecken mit eingebauter Rutsche an. Wir geben Empfehlungen ab zu den bestbewerteten Kinderpools in Testberichten.

Aber als erstes wollen wir in einem Vergleich unsere Empfehlungen vorstellen. Hier handelt es sich um sehr gut bewertete Planschbecken, die eine Rutsche zu bieten haben und eher schon als Wasserspielplatz bezeichnet werden können. Denn sie bieten noch zahlreiche andere Extras, die gerade Kleinkindern viel Spaß machen werden. Ob eingebaute Sprühfunktion, Dinosaurier oder Spielzeug mit bellen. Hier ist alles mit dabei. Schauen wir uns einmal die Empfehlungen an.

Inhaltsverzeichnis

Empfehlungen bei den Planschbecken mit Rutsche im Vergleich

Die Zeit der simplen Planschbecken ist schon lange vorbei. Ganze Wasserspielplätze mit Rutschen, Spielgeräten und Sprühduschen sind heute angesagt. Die Kinderpools werden immer komplexer und lustiger. Aber es handelt sich trotzdem immer noch um Planschbecken, in denen man sich hervorragend amüsieren und abkühlen kann. Spaß für Kinder und Eltern. Auch für Babys sind die von uns empfohlenen Wasserspielplätze und Planschbecken geeignet. Für die ganz Jungen ist ein aufblasbarer und gepolsterter Boden mit einer guten Struktur ideal. Da können auch die kleinen Babyfüße genug Halt finden und die Wasserhöhe ist extrem gering. Trotzdem sollten Sie natürlich bei Babys immer dabei sein.

Happy People Wehncke, Hüpfburg Giraffe: Wasserspielplatz mit Rutsche und Sprühfunktion

Happy People Wehncke, Hüpfburg Giraffe, mehrfarbig
Die Bewertungen, der günstige Preis und die Größe waren ausschlaggebend für uns den Giraffen Wasserspielplatz mit Rutsche in unsere Empfehlungen aufzunehmen. Zwischen den beiden Giraffen ist die Sprühfunktion, die den Nachwuchs mit Wasser besprüht, wenn sie die Rutsche hinunterrutschen. Viel Spaß für Kleinkinder und ältere Babys unter Aufsicht. Hier haben alle Kinder viel Fun an heißen Sommertagen.

Abmessungen und andere Daten

Dieses Planschbecken besteht aus einer Hüpfburg und einem Kinderpool/Babypool. Die Hüpfburg bietet eine Größe von 165 cm x 165 cm x 175 cm in der gesamten Abmessung. Der eigentliche Kinderpool hat 195 cm x 142 cm. Zusammengenommen kommt man also auf durchaus die Größe eines ganzen Wasserspielplatzes.

Der Wasserspielplatz mit Planschbecken und Hüpfburg ist ziemlich groß. Dementsprechend viel Spaß können auch zwei oder drei Kinder hier haben. Der Hersteller empfiehlt zwei Kinder gleichzeitig, was durchaus sinnvoll sein sollte. Denn zu viel Gewicht sollte natürlich auch nicht drauf sein. 80 kg Gesamtgewicht werden hier vom Hersteller Happy People Wehncke angegeben.

Design und Optik

Der Wasserspielplatz punktet mit der tollen Optik. Die zwei Giraffenköpfe auf den langen Giraffen sehen in der Hüpfburg sehen hervorragend aus. Ein wirklich kindliches und wunderschönes Design. Übrigens können die Giraffenköpfe abgenommen werden. In der Hüpfburg gibt es insgesamt drei Wände, die man abmontieren und herausnehmen kann. Diese den dienen dem Schutz der Kinder, die damit nicht herausfallen können.

Der Kinderpool wird mit der Hüpfburg durch die Rutsche verbunden. Über der Rutsche ist im Verbindungsstück der Giraffen eine Sprühdusche angebracht. Schließt man einen Wasserschlauch an, dann kann man hier permanent Wasser herausspritzen lassen, was den Kindern natürlich noch mehr Spaß macht. Muss man allerdings nicht. Man kann übrigens den kleinen Kinderpool auch ohne die Hüpfburg aufblasen und verwenden. Hat man also einmal nicht Lust alles aufzupumpen, dann kann man nur das kleine Planschbecken verwenden.

Weitere Eigenschaften und unsere Meinung

Natürlich kann man über ein angebrachtes Ventil das Wasser einfach und schnell herauslassen. Mit dem Lieferumfang sind noch zwei Wurfringe und eine Palme, die im Wasserpool schwimmt und ebenfalls mit einer Sprühfunktion ausgestattet ist. Ziemlich witzig.

Bei Amazon ansehen

 

Mit dieser Ausstattung und dem günstigen Preis von nicht viel mehr als 60 € bekommt man einen tollen Wasserspielplatz mit Hüpfburg und Rutsche. Eine Spiellandschaft die in jedem Garten den Kindern viel Freude bereitet. Unser Fazit: Top-Empfehlung und perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Intex Dinoland Play Center: eines der meistverkauften Planschbecken mit Rutsche

Intex Dinoland Play Center - Kinder Aufstellpool - Planschbecken - 333 x 229 x 112 cm - Für 3+ Jahre
Das Planschbecken haben wir uns in einem ausführlichen Bericht genau angesehen. Denn es ist eines der meistverkauften Planschbecken mit Rutsche. Eine Besonderheit ist hier die Auszeichnung mit dem GütesiegelPhthalate-Free„, was Schadstofffreiheit von schädlichen Weichmachern garantiert.

Intex Dinoland Play Center

Intex Dinoland Play Center Wasserrutsche

Dinosaurier im Wasserspielplatz

Der Kinder-Aufstellpool ist mit wunderschön gemachten Dinosauriern verziert. Die Wasserlandschaft sieht einfach sehr schön aus und ist für Kinder ab drei Jahren empfohlen. Die Rutsche ist unter einer Sprühfunktion, sodass man mit angeschlossenem Wasserschlauch noch mehr Spaß haben kann. Mit dabei sind Spielbälle, ein Kugelrollenspiel und Dinoreifen zum Spielen für den Nachwuchs. Mit den Abmessungen von 333 cm x 229 cm x 112 cm hat der Hersteller ein echtes Highlight als Wasserspielzeug für den Garten entworfen.

Bei Amazon ansehen

 

Der kleine Wasserspielplatz im Video (Englisch)

Unsere Meinung

Mit sehr guten Bewertungen ausgestattet bekommt man für wenig Geld viel Spaß für den eigenen Garten im Sommer. Für Kleinkinder ein tolles Vergnügen bei hohen Temperaturen. Das Ganze kostet momentan um die 40 €. Damit bekommt man wirklich für einen kleinen Kaufpreis viel Fun für den Nachwuchs.

Intex Wasserspielcenter Ocean – Babypool mit Kinderpool und Zubehör

Intex 57454EU - Aufblasbares Wasserspielcenter Ocean, 100 x 77 x 31 Zoll
Das Wasserspiel-Center mit Palme, Wasserrutsche und Planschbecken hat eine coole Sprühfunktion im Rand eingebaut. Schließt man einen Gartenschlauch an, dann sprüht aus Düsen am umliegenden Rand Wasser nach oben, wie bei einem Springbrunnen. Damit wird man besonders gut erfrischt, wenn es mal besonders warm ist. Im Video könnt ihr das ansehen.

Babypool und Kinderpool in einem

Besonders interessant beim Wasserspielplatz Ocean vom Hersteller Intex ist die Aufteilung in ein Baby-Planschbecken und einen größeren Kinderpool. So kann auch das Baby schon im Babypool sich etwas erfrischen. Natürlich immer unter Aufsicht. Die Kleinkinder in der Familie können währenddessen gleich daneben im Kinderpool sich angenehm abkühlen. Die Wasserrutsche ist laut Erfahrungsberichten recht stabil und macht den Kindern viel Spaß.

Intex Wasserspielcenter Ocean

Das Intex Wasserspielcenter Ocean beim befüllen

Mit Fisch, Kröte und Ringbaum

Mit dem Lieferumfang ist ein aufblasbarer Fisch und eine Kröte. Diese kann man im Kinderpool schwimmen lassen und damit Spaß haben. Zumindest wenn man ein Kleinkind ist. Dazu wird noch ein Ringbaum und Spielringe mitgeliefert.

Zubehör beim Wasserspielplatz von Intex

Unsere Meinung

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Intex Wasserspielplatz für Kleinkinder und Babys ist einfach super. Je nach Händler zahlt man ca. 40 € für ein gut aussehendes Wasserspielzeug für den Garten. Abkühlung und Spaß im Sommer ist damit garantiert.

Bei Amazon ansehen

 

Kaufberatung: Das sollten Sie wissen über Planschbecken mit Rutschen

Kinderplanschbecken mit Rutschen sind eine Riesengaudi im Sommer

In unserem Ratgeber wollen wir die häufigsten Fragen von Eltern zu diesen Produkten aufgreifen. Auf was man beim Kauf achten sollte, wenn man sich selber ein Modell aussuchen will und welche Besonderheiten es zu beachten gibt. Wobei wir schon bei der ersten Frage wären, die sich viele Eltern stellen.

Kann ich nicht einfach die Rutsche im Garten benutzen?

Die normale Spiel-Rutsche für das Planschbecken zu verwenden ist gefährlich.

Viele Eltern kommen auf die Idee einfach ihre Rutsche aus dem Garten neben das Planschbecken zu stellen und die Kinder rutschen dann direkt in das Planschbecken. Scheint ja auch keine schlechte Idee zu sein. Aber das funktioniert nicht. Denn die Rutschen sind meistens viel zu steil und zu lang für die kleinen Kinderpools. Dieser müsste deutlich größer und tiefer sein und die Rutsche relativ flach. Ansonsten gibt es einen harten Aufprall. Viel Spaß macht das unserer Erfahrung nach nicht und ist gefährlich.

Rutsche muss nass sein, um gut rutschen zu können

Wer bereits einmal in Badekleidung eine normale Rutsche heruntergerutscht ist, der weiß wie schmerzhaft das sein kann. Denn die Rutsche ist natürlich nicht nass und das ganze gleitet nur gut, wenn man Kleidung anhat. Auf nackter Haut kann das sehr unangenehm werden, bis zu Verletzungen und Schürfwunden. Man könnte natürlich die Rutsche ständig nass sprühen vor jedem Rutschen, aber das wird im Alltag nicht funktionieren und der Aufprall wäre immer noch viel zu hart.

Denn ist die Rutsche noch nass und gleitet viel besser, dann würden die meisten Kinder über den Kinderpool hinaus rutschen und das wäre echt gefährlich.

Und was ist mit Seife?

Tatsächlich gibt es Eltern, die auf die glorreiche Idee gekommen eine normale Rutsche mit Seife zu präparieren und dann in einen kleinen Kinderpool zu rutschen. Ganz schlechte Idee! Denn auf Seife wird das ganze extrem schnell und durch die niedrige Wasserhöhe in einem Planschbecken ist der Aufprall hart und schmerzhaft. Wenn das Kind überhaupt im Planschbecken landet. Außerdem landet natürlich die ganze Seife im Boden. Das ist auch nicht die beste Methode, um die Umwelt zu schonen.

Die Gartenrutsche als Alternative: wir raten davon ab

Aus diesen Gründen raten wir dringend davon ab eine Gartenrutsche an das Planschbecken zu stellen. Der Aufprall ist einfach zu stark, da das Wasser im Planschbecken viel zu niedrig und flach ist.

Vorteile für das Planschbecken mit Rutsche

Planschbecken mit sicherer Rutsche und Sprühfunktion

Aus den Nachteilen der Gartenrutsche ergeben sich auch schon die Vorteile eines Planschbecken mit integrierter Rutsche. Diese sind viel flacher und kürzer. Außerdem gleitet die Rutschfläche viel besser und ist ständig feucht. Durch die Sprühvorrichtungen über den guten Wasserspielplätzen (siehe unsere Empfehlung) hat man immer eine gut gleitende, kleine Rutsche für Kleinkinder. Unter Aufsicht kann man hier sogar ältere Babys runterrutschen lassen.

Was für ein Untergrund im Garten ist optimal?

Hat man nun sein Planschbecken gekauft, dann sucht man im Garten nach der richtigen Stellfläche. Sinnvoller ist es natürlich andersrum. Hier kommt es auf den Untergrund an. Je weicher, desto besser. Denn natürlich spürt man einen harten Untergrund durch den Boden der Kinderpools. Gerade wenn man mit den Knien im Wasser kniet, dann ist ein sehr harter Untergrund bei einigen Wasserspielplätzen unangenehm. Das kommt natürlich darauf an ob der Boden auch gut gepolstert ist oder sogar aufgeblasen ist.

Um den Boden vor spitzen Gegenständen zu schützen, haben die meisten Hersteller allerdings keinen aufblasbaren Boden. Denn selbst kleine Steine mit spitzen Kanten können dann den Boden beschädigen. Durch das hohe Wassergewicht im Planschbecken können auch kleine Gegenstände Löcher in den Boden bringen.

Den Boden vorher gründlich reinigen

Eine Methode um den Kinderpool sicher auf dem Untergrund zu platzieren ist eine gründliche Reinigung des Rasens oder der Fläche. Hierfür bitte nach kleinen Steinen absuchen und diese entfernen. Handelt es sich um eine Terrasse, dann gründlich sauber fegen und erst dann den Wasserspielplatz darauf stellen. Auch auf Rasen sollte man diesen auf Steine und andere Gegenstände untersuchen, bevor man das Planschbecken darauf stellt.

Bodenplane verwenden

Ideal ist es, wenn man unter das Planschbecken eine Bodenplane legt. Diese meist rechteckigen Bodenplanen sind sehr stabil und schützen das aufblasbare Becken vor spitzen Steinen und Gegenständen. Auch Bodenschutzmatten bieten hier einen guten Schutz.

Eine elektrische Pumpe sollte man sich gönnen

Wasserspielplätze mit Rutsche sind. Hier passt jede Menge Luft rein. Nur wirklich kleine Planschbecken lassen sich mit dem Mund aufblasen. Aber wenn schon eine Rutsche dabei ist und vielleicht noch ein paar Spielfiguren, dann ist das schon wirklich mühsam. Deshalb sollte man sich für ein paar Euro eine elektrisch angetriebene Pumpe gönnen. Diese gibt es natürlich auch ohne Strom und wird dann von Hand bedient. Geht immer noch viel schneller und einfacher, als wenn man das mit dem Mund aufblasen möchte. Ein empfehlenswertes Modell haben wir nachfolgend verlinkt.

Unsere Meinung dazu: eine richtige Wasserhüpfburg mit Rutsche und Planschbecken kann man eigentlich nicht mit dem Mund aufblasen. Außer sie haben die Lunge eines Trompeters und Spaß daran. Wir empfehlen dringend ein paar Euro in eine Handpumpe oder eine Elektro-Luftpumpe zu investieren.

In welchem Alter sollten meine Kinder sein?

Da das Angebot an Kinderpools relativ groß ist, kommt das natürlich aufs Produkt an. Als Eltern kennt man natürlich den Entwicklungsstand des eigenes Kindes am besten. Auch hier gibt es große Unterschiede. Ob nun ein Planschbecken als Babypool oder Kinderpool angeboten wird macht in der Praxis keinen großen Unterschied. Beachten Sie immer die Wasserhöhe und das sie hier nicht zu viel Wasser einfüllen, wenn es sich tatsächlich um ganz junge Kleinkinder handelt.

Auch bei Babys müssen sie natürlich immer dabei sein und das Wasser darf nicht hoch sein. Man kann aber durchaus auch einen Säugling im Arm halten und in sehr flachem Wasser ein wenig mit dem Popo eintauchen. Das macht den meisten Säuglingen und Babys richtig Spaß und ist natürlich völlig harmlos.

Kleinkinder mit 2-3 Jahren kann man auch mit einem Planschbecken durchaus alleine lassen. Trotzdem sollte man als Eltern in der Nähe sein und das ganze beaufsichtigen. Wichtig ist immer, dass das Planschbecken nicht zu tief ist.

Wie sollte die Wassertemperatur sein?

Es muss nicht immer gleich das Meer sein, um sich abzukühlen. Ein Planschbecken ist immer da.

Das Spielen in einem Planschbecken mit Rutsche ist eigentlich erst ab einer wirklich sommerlichen Außentemperatur sinnvoll. Es sollten schon 25-30°C sein, damit das ganze Spaß macht. Je wärmer es draußen ist, desto niedriger kann die Wassertemperatur sein. Das ganze heizt sich relativ schnell auf, wenn die Sonne darauf scheint. Mehr als 20°C sollten es aber unserer Meinung nach schon sein. Damit das Kind nicht friert.

Hinweis: von einigen „Experten“ wird immer geraten warmes Wasser in solche Kinderpools einzufüllen. Davon raten wir ab. Denn im warmen Wasser merkt das Kind natürlich nicht das es an der Luft eigentlich viel zu kalt ist. Dadurch kann man sich schnell eine Erkältung einfangen.

Wie oft muss ich das Wasser wechseln?

Der große Vorteil an den kleinen Planschbecken ist die geringe Wassermenge im Pool. Meistens passen 100-200 l hinein. Je nach Größe des Wasserspielplatzes. Bei einem durchschnittlichen Preis von 0,2 Cent pro Liter Leitungswasser (Quelle) kommt man hier auf Kosten von 2-4 Euro pro Füllung. Im Gegensatz zu einem ausgewachsenen Gartenpool, der ab 1000 l aufwärts voll ist, ist das Ganze hier bezahlbar.

Die kleinen Planschbecken haben natürlich keine Pumpe und keinen Filter. Ist es nun sehr heiß und man wechselt das Wasser nicht von Zeit zu Zeit, dann entstehen Algen im Wasser und das Wasser kippt.

Experten raten dazu das Wasser alle 3-5 Tage auszutauschen. Optisch wird das Wasser trübe und dann muss es spätestens ausgetauscht werden. Dafür haben diese Planschbecken Ablassventile eingebaut, mit denen man einfach das Wasser heraus laufen kann. Das ist übrigens auch ein Vorteil dieser kleinen Kinderpools. Denn man kann das Wasser einfach im Garten in die Erde laufen lassen. Es ist nicht so viel. Bei einem großen Gartenpool muss man das ganze über einen Abfluss entsorgen, da man so große Wassermenge nicht einfach auf sein Grundstück laufen lassen kann.

Einmal reinigen und dann wieder befüllen

Hat man das Wasser abgelassen, dann empfehlen wir das Planschbecken einmal gründlich zu reinigen. Wir würden ein natürliches Reinigungsmittel (Reiniger selber machen) empfehlen. Nach der Reinigung einmal gründlich ausspülen und abspritzen. Sonst hat man bei beim Befüllen Schaum oder Schmierfilme im Wasser. Da will man seine Kinder nicht hineinlassen.

Sollte man das Planschbecken abdecken?

Wenn man das Planschbecken frisch mit Wasser befüllt hat und die Kinder darin gespielt haben, dann sollte man es bis zum nächsten Tag abdecken. Denn Algenbildung findet in der prallen Sonne um ein vieles schneller statt, als wenn das Wasser im Schatten liegt. Dazu kommen natürlich Blätter, Dreck und Insekten die sich im Wasser wieder finden.

Macht ein Laubkescher Sinn?

Ein Tipp von uns ist auch für die kleinen Planschbecken, egal ob mit Rutsche oder ohne, einen Laubkescher/Poolkescher zu kaufen. Damit kann man Blätter und andere Verunreinigungen leicht und schnell herausfiltern, bevor die Kinder in das Planschbecken gehen. Diese bekommt man für weniger als 10 Euro und sie halten ewig.

So reparieren sie Löcher im Planschbecken

Auch bei großen Planschbecken und Vorsicht bei der Benutzung und Aufstellung kommt es mal zu einem Loch. Dafür reichte schon wenn irgendein spitzer Gegenstand mit starkem Druck gegen die aufblasbaren Bereiche drückt. Zum Glück lässt sich das meistens relativ einfach und günstig reparieren. Mit sogenannten Poolflicken, die meistens von den guten Herstellern schon mitgeliefert werden, kann man Beschädigungen leicht reparieren.

Diese Flicken sind oft selbstklebend und können auch unter Wasser verwendet werden. So muss man das Wasser nicht ablassen. Natürlich kann man diese Poolflicken auch extra kaufen. Hier finden Sie beispielsweise ein solches Bett für kleines Geld. Die Suche nach dem Loch und die Reparatur wird in folgendem Video gut erläutert.

Was soll ich tun, wenn ich das Loch nicht gleich finde?

Manchmal verliert der Kinderpool Wasser und man weiß nicht genau wo das stattfindet. Bei ganz kleinen Löchern ist nämlich manchmal nicht mit dem Auge zu sehen. Hier hilft nur eins: eine Seifenlösung in eine Sprühflasche füllen und dann den Pool einsprühen. Bevor man das tut bläst man das Planschbecken so stark auf wie man kann. Also mehr als üblich.

Wenn man dann nämlich mit der Sprühflasche die Seifenlösung auf auf das Planschbecken sprüht, dann bilden sich Bläschen an der Stelle, wo Luft austritt. Bilden sich diese Bläschen nach dem einsprühen, dann ist hier ein winziges Loch. Ist dort kein Bläschen, dann sprüht man das nächste Stück ein. Hat man die Stelle gefunden, dann klebt man einfach den Flicken darauf. Vorher natürlich die Stelle etwas säubern.

Die Hersteller von Planschbecken mit Rutsche im Check

Bestway – einer der Marktführer

Der Hersteller Bestway hat einige der meistverkauften Planschbecken im Sortiment. Dazu gehören auch viele Modelle mit Rutsche und größere Gartenpools mit Stahlwänden. Die Herstellung erfolgt in China, wie eigentlich bei allen günstigen Planschbecken.

Wer glaubt er könnte einen Kinderpool kaufen für 30-60 €, der in Deutschland produziert wurde, der ist tatsächlich etwas naiv. Auch wenn die Hersteller teilweise in Europa sind mit ihrer Zentrale, so erfolgt die Produktion natürlich und Ländern. Hier ist China einfach die Nummer 1. Bestway Produkte werden auf allen Kontinenten verkauft. Ob Europa, USA oder in Asien. Überall findet man Wasserspielplätze von Bestway.

Intex – der große Konkurrent bei Wasserspielzeug und Gartenpools

Das Unternehmen Intex findet man überall wo Wasserartikel zu finden sind. Ob aufblasbares Kinderplanschbecken, Luftmatratzen oder große Gartenpools. Intex hat immer etwas im Sortiment und gehört in fast allen Fällen zu den Topsellern in diesem Produktbereich. Das Angebot ist enorm groß und als Kunde hat man die Auswahl aus den verschiedenen Gartenpools, Planschbecken mit Rutsche oder ohne, und Wasserspielplätzen. Auch Intex verkauft weltweit und ist eigentlich überall zu finden. Seit über 40 Jahren produzierte der Hersteller Wasserspielzeug aller Art, darunter auch Kinderplanschbecken.

Unser Fazit

Wenn es im Sommer richtig heiß wird, dann bietet ein Planschbecken erfrischende Abkühlung für Kinder. Bei der Auswahl an Wasserspielplätzen mit Rutschen und aufblasbarem Spielzeug gibt es eine großes Angebot. Dabei zahlt der Käufer wenig Geld für große Kinderplanschbecken. Deshalb muss man auch damit leben, dass die Haltbarkeit und damit die Lebensdauer eingeschränkt ist. Unserer Meinung nach aber nicht wirklich ein Problem, wenn die Kinder einen Sommer damit Spass haben.

Weiterführende Links und Quellen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO