Home / Vergleiche / Elektrorasierer Test-Übersicht mit Ratgeber und 3 Empfehlungen

Elektrorasierer Test-Übersicht mit Ratgeber und 3 Empfehlungen

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Vor Jahrhunderten rasierten sich unsere Vorfahren mit Steinmessern, geschliffenen Steinen oder mit Muschelschalen. In der heutigen Zeit hast Du die Auswahl zwischen verschiedenen Methoden. Einige Männer bevorzugen nach wie vor die klassische Nassrasur. Die ersten Elektrorasierer wurden im Jahr 1898 erfunden und patentiert. Seit diesem Zeitpunkt wurden diese Geräte kontinuierlich weiterentwickelt. In diesem Guide findest Du eine Übersicht der besten Elektrorasierer Testberichte, einen Guide für die Kaufentscheidung und unsere Empfehlungen.

Braun Series 9 9296cc Elektrorasierer

Elektrorasierer begleiten vor allem Männer täglich. Bei Frauen werden sie ebenfalls kontinuierlich beliebter. Außer einer gründlichen Rasur bieten sie dem Anwender zahlreiche weitere nützliche Funktionen. Warum sich immer mehr Verbraucher für einen Elektrorasierer entscheiden, liegt hauptsächlich daran, dass sie komfortabler zu handhaben sind. Mit diesen Geräten lässt sich die tägliche Rasur zudem schneller erledigen als mit einem manuellen Rasiermesser.

Eine Rasur mit einem Elektrorasierer kann ebenso effizient sein, wie Du es vom Rasieren mit einer konventionellen Klinge kennst. Von Vorteil ist zudem, dass es sich bei einem elektrischen Rasierapparat um einen einmaligen Kauf handelt. Vorausgesetzt, Du entscheidest Dich für den Kauf eines qualitativ hochwertigen Gerätes, wird Dir Dein Elektrorasierer viele Jahre lang ein zuverlässiger Begleiter sein.

Das Angebot an Elektrorasierern zahlreicher Hersteller ist mittlerweile unüberschaubar. Um Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, werden Dir im folgenden Elektrorasierer Guide u.a. die Testsieger bei Stiftung Warentest & Co. aus der Kategorie elektrische Rasierer vorgestellt.

In unserer Test-Übersicht kannst Du direkt zu den Testberichten kommen. Aber zuerst solltest Du dir in unseren Empfehlungen die aktuellen Testsieger und gut platzierten Geräte ansehen. Aber auch einen Kundenliebling haben wir dabei.

Unsere Empfehlungen: Testsieger und bestplatzierte Elektrorasierer in aktuellen Tests

Braun Series 9 9296cc – rasiert trocken und nass

Braun Series 9 9296cc Premium Edition elektrischer Rasierer, mit Reinigungs- und Ladestation, Leder-Etui, chrom
Bei diesem Elektrorasierer handelt es sich um das Nachfolgemodell des Stiftung Warentest Testsiegers Braun Series 9 9290cc (zu Braun). Neu beim Produkt Braun Series 9 9296cc ist, dass Du diesen Rasierer zur Trocken- und Nassrasur verwenden kannst. Das Gerät ist zu 100 % wasserdicht. Du kannst Dich sogar damit rasieren, während Du duschst.

Das Gehäuse ist aus langlebigem Titan gefertigt. Eine spezielle Beschichtung schützt vor Beschädigungen und Rost. Das Display zeigt Dir die letzten 9 Minuten der Rasierzeit als Countdown an. Die tägliche Akkulaufzeit beträgt 50 Minuten und reicht für viele Rasuren. In nur 60 Minuten ist ein leerer Akku wieder vollständig aufgeladen. Eine weitere Innovation ist die 5-stufige Lade- und Reinigungsstation auf alkoholischer Basis. Per Knöpfchendruck werden Bakterien und Keime abgetötet.

Mit dem Modell Braun Series 9 9296cc erzielst Du perfekte Ergebnisse. Das 10-D flexible Schersystem kommt sowohl mit langen Barthaaren als auch mit kurzen Stoppeln hervorragend zurecht. Insgesamt 5 spezifische, bewegliche Schneideelemente passen sich automatisch an Deinen Bartwuchs an.

Der Braun Rasier im Bericht

Maximal können pro Minute 40.000 Schneidebewegungen ausgeführt werden. In Ausgabe 05/2017 wurde der Vorgänger des Elektrorasierer von Stiftung Warentest zum Testsieger gewählt.

Braun Series 3 3040s – das günstige Einsteigermodell im Test auf Platz 2

Braun Series 3 ProSkin 3040s Elektrischer Rasierer, Wet & Dry Rasierer mit Präzisionstrimmer, schwarz/blau
Der Elektrorasierer Braun Series 3 3040s ist mit einem Kunststoffgriff bestückt und besitzt ein deutlich geringeres Eigengewicht als seine Kollegen aus Metall. Das Gerät liegt gut in der Hand, ist einwandfrei verarbeitet und eignet sich hervorragend als Reiserasierer. Er wurde als Nassrasierer entwickelt und ist erwartungsgemäß vollständig wasserdicht. Eine integrierte Akkuladeanzeige informiert Dich über den Akkuladestand. Ein voller Akku besitzt eine Laufzeit von 45 Minuten. Einmaliges wöchentliches Aufladen ist bei normalem Gebrauch ausreichend.

In das Produkt ist die innovative MicroComb-Technologie integriert. Drei voneinander getrennt gelagerte Scherenelemente garantieren Dir eine gründliche Rasur. Der Scherkopf ist so konstruiert, dass alle Deine Barthaare in eine Richtung aufgestellt und perfekt abrasiert werden. Vor allem bei der Trockenrasur geht das Trimmen so schneller und komfortabler vonstatten. Bei der Nassrasur erzielst Du mit diesem Braun Elektrorasierer ebenfalls gute Ergebnisse. Mit dem Braun Series 3 3040s rasierst Du Dich hautschonend und gründlich.

Braun Series 3 3040s im Produktbericht

Dieser Elektrorasierer ist nicht mit einem beweglichen Scherkopf ausgestattet. Trotzdem passt sich der Elektrorasierer laut Erfahrungsberichten in den Bewertungen gut an Dein Gesicht an. In Ausgabe 05/2017 des Verbrauchermagazins Stiftung Warentest belegte der Elektrorasierer Braun Series 3 3040s im Test den 2. Platz.

Philips S9711/31 Shaver Series 9000 – optimal für den täglichen Gebrauch

Philips Elektrischer Nass-und Trockenrasierer Series 9000 mit V-Track-Pro-Klingen S9711/31, SmartClean Reinigungsstation, Bartstyler
Dieser Elektrorasierer ist mit einem dreieckigen Scherkopf inklusive drei runder Klingen ausgestattet. Die hohe Flexibilität des Scherkopfes garantiert Dir eine komfortable, einfache Handhabung (mehr dazu). Der S9711/31 Shaver Series 9000 ist mit einer Reinigungsstation ausgestattet. Per Knopfdruck aktivierst Du die Reinigungsfunktion. Nach 10 Minuten ist der Scherkopf hygienisch sauber. Eine Akku-Schnellaufladung für eine Rasur ist in drei Minuten abgeschlossen.

Mit diesem qualitativ hochwertigen Rotations-Elektrorasierer gelingt Dir jede Rasur schnell und sauber. Der Philips S9711/31 rasiert hautschonend und präzise mit V-Track Präzisionsklingen. Sie bringen die Barthaare vor dem Rasieren in die optimale Schneideposition. Für eine perfekte Anpassung des Rasierers an Deine Gesichtskonturen in acht Richtungen sorgt die 8-Direction DynamicFlexHeads Technologie.

Die hohe Flexibilität und die einfache Handhabung stellen sicher, dass Du alle Partien Deines Gesichtes gut erreichst. Dank AquaTech Technologie darfst Du diesen elektrischen Rasierapparat auch zur Nassrasur mit Schaum oder beim Duschen verwenden.

Der Philips S9711/31 Shaver Series 9000 überzeugt mit einer umfangreichen Ausstattung und sehr guten Rasierergebnissen. In der Stiftung Warentest Ausgabe (05/2017) sammelte der Elektrorasierer im Test viele Punkte und belegte den 3. Platz.

Was ist ein Elektrorasierer?

Ein Elektrorasierer

Elektrische Rasierapparate wurden im Jahr 1915 auf dem Markt eingeführt (zur Geschichte von Rasierern). Diese Trockenrasierer werden von speziell entwickelten, kleinen Elektromotoren angetrieben. Den Bereich, in welchen die Messer beziehungsweise Klingen integriert sind, deckt eine Scherfolie ab. Sie bietet Dir beim Rasieren Schutz vor Verletzungen. Einen elektrischen Rasierer erkennst Du auf den ersten Blick daran, dass er ans Stromnetz angeschlossen werden muss.

Er besteht aus einem Akku, einem Korpus und einem Scherkopf. Unterschiede gibt es bei den Details. Die kontinuierliche Weiterentwicklung ist der Grund, dass Du mit einem modernen Elektrorasierer nahezu gleich gute Ergebnisse wie mit einem klassischen Rasiermesser erreichst.

Welche Funktionen haben die elektrischen Rasierer?

Moderne elektrische Rasierer, die Dir zahlreiche Hersteller anbieten, vereinen Design und Funktionalität optimal. Sehr viele Hersteller statten ihre Produkte mit nützlichen Zusatzfunktionen aus. Diese Funktionen ermöglichen es Dir, Dich komfortabler zu rasieren. Ein integriertes LED-Display informiert Dich über den Reinigungszustand und über den aktuellen Ladezustand des Akkus. Ein Trimm- beziehungsweise Stylingaufsatz erleichtert Dir die Bartpflege.

Schersysteme und andere Extras

Ladestation Elektrorasierer

Ladestation von Braun

Ein auswechselbares Schersystem ist bei zunehmendem Bartwuchs von Vorteil. Je länger Deine Barthaare sind, um so länger dauert das Trimmen mit einem Elektrorasierer. Damit Du Dir nicht ständig ein neues Modell kaufen musst, bieten Dir verschiedene Hersteller Produkte mit austauschbaren Schersystemen an. Damit kannst Du die Stärke und die Häufigkeit der Rasuren individuell an Deinen Bartwuchs anpassen. Einige Geräte bieten Dir eine Extra Power Funktion. Sie bieten Dir automatisch Extra-Leistung, wenn sie gebraucht wird.

Besonders hochwertige Geräte sind mit einer separaten Dockingstation zum Aufladen des Akkus und zur Reinigung ausgestattet. Ebenfalls ein sinnvolles Zusatzfeature ist eine Schnellladefunktion. Praktisch ist es, wenn Du Deinen Elektrorasierer sowohl für die Trocken- als auch zur Nassrasur (zum Thema im Ratgeber) einsetzen kannst.

Zum Schutz vor Verletzungen statten einige Hersteller von Elektrorasierern ihr Gerät mit einer hauchdünnen Schutzfolie zwischen den Klingen und Deiner Haut aus. Drucksensible Klingen garantieren eine hautschonende Rasur. Die Klingen passen sich Deiner Haut perfekt an.

Premium Elektrorasierer sind zudem mit einem flexiblen, dynamischen Rasierkopf bestückt, um jederzeit einen optimalen Hautkontakt sicherzustellen. Eine ergonomische Form garantiert Dir maximalen Komfort beim Rasieren (die perfekte Rasur).

Verschiedene Arten und Typen

Rotationsrasierer Scherkopf

Ein Rotationsrasierer mit 3 Scherköpfen

Elektrorasierer werden Dir in zwei verschiedenen Arten eingeteilt. Bei diesen Varianten handelt es sich um Rotations- und Folienrasierer.

Rotationsrasierer wurden zum Entfernen von Bartstoppeln entwickelt. Sie sind im Gegensatz zu Folienrasierern mit drei rotierenden Klingen bestückt. Durch diese drei Klingen wird das Verletzungsrisiko reduziert und eine abgerundete Rasur garantiert.

Die meisten Rotationsrasierer sind sowohl zur Nass- als auch zur Trockenrasur eingesetzbar. Worauf es beim Rasieren ankommt, sind Deine persönlichen Vorlieben. Falls Du es möchtest, kannst Du darauf verzichten, Rasierschaum zu verwenden. Die meisten Modelle Rotationsrasierer sind wasserdicht. Du kannst sie nicht nur gut mit Wasser reinigen, sondern sie auch zur Nassrasur verwenden. Achte diesbezüglich auf die Angaben des Herstellers.

Vorteile von Rotationsrasierern

Einem Rotationsrasierer entkommt kein Haar, egal ob es sich um einen kompletten Bart oder um vereinzelte winzige Stoppeln handelt. Dafür garantieren die 3 Klingen. Deshalb ist dieser Typ Elektrorasierer bei Männern besonders beliebt. Die drei Scherköpfe besitzen die Fähigkeit, Gesichtshaare von allen Seiten abzuschneiden. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, führst Du einen Rotationsrasierer mit kreisenden Bewegungen über Deine Gesichtshaut.

Da bei dieser Art Rasierer auf die Einhaltung einer Bartkontur verzichtet wird, eignen sie sich perfekt für Komplettrasuren. Hautirritationen musst Du nicht befürchten, wenn Du einen Rotationsrasierer einsetzt. Es gibt verschiedene Typen Rotationsrasierer. Sie verfügen entweder über eine 2D-Funktion oder über eine 3D-Funktion.

Folienrasierer im Check

Folienrasierer Scherkopf

Folienrasierer Scherkopf von Braun

Folienrasierer sind bei Männern beliebt, die eine schnelle Rasur bevorzugen. Trotz der Schnelligkeit, mit der die Rasur vonstatten geht, ist ein sauberes Ergebnis erzielbar. Die meist an der Oberseite des Rasierers angebrachte Folie schützt Dich vor Verletzungen. Es werden verschiedene Typen Folienrasierer angeboten.

Du darfst zwischen Geräten, die nur für die Trockenrasur geeignet sind und Produkten, die zur Trocken- und Nassrasur einsetzbar sind, auswählen. Einige Modelle bieten Dir eine Reinigungsfunktion.

Unser Kaufratgeber – Auf diese Details sollten Sie achten

Wichtige Faktoren, auf die Du beim Kauf eines Elektrorasierers achten musst, sind:

  • Rotationsrasierer oder Folienrasierer?
  • Klingen und Scherköpfe
  • Ausstattung mit Akku
  • einfache Reinigung
  • Zubehörangebot des Herstellers
  • Folgekosten durch den Betrieb
  • Ergonomie
  • Funktionen
  • Welche Preisklasse?

Rotationsrasierer oder Folienrasierer?

Beide Rasurmethoden haben Vorteile und Nachteile. Du musst entscheiden, welche Methode Dir optimal zusagt.

Klingen und Scherköpfe

Wie im Mittelalter muss sich Heute keiner mehr rasieren

Das Schersystem ist das wichtigste Feature. Es wird zwischen vibrierenden Klingen und rotierenden Messern unterschieden. Beide Systeme ermöglichen es Dir, Dich gründlich, ohne dass Deine Haut gereizt wird, zu rasieren. Optisch dagegen gibt es große Unterschiede bei den Modellen verschiedener Hersteller.

Markenhersteller Philips stattet seine Elektrorasierer mit drei in Dreiecksform positionierten runden Scherköpfen aus. Panasonic, Braun und weitere Hersteller bestücken ihre elektrischen Rasierapparate mit einem lang gezogenen Scherkopf. Meistens ist jeder Scherkopf mit zwei Klingen ausgestattet, um sogar kurze Stoppeln aufzurichten und gleichzeitig abzuschneiden.

Ausstattung mit Akku

Der Braun Series 9 9296cc bietet eine Schnellladefunktion

Elektrorasierer benötigen zum Betrieb Strom. Modelle, die Du an eine Steckdose anschließen musst, sind nicht zeitgemäß. Sogar besonders kostengünstige Trimmer sind mit einem Akku ausgestattet. Allerdings variiert die Akku-Leistung stark. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass die Akkulaufzeit mindestens 45 Minuten beträgt. Zu empfehlen sind Rasierapparate, die zusätzlich eine Schnellladefunktion mit einer Dauer von 5 Minuten oder weniger für eine Spontanrasur mitbringen. Nicht alle Elektrorasierer bieten Dir dieses Feature.

Einfache Reinigung

Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass sich Dein neuer Rasierer schnell und einfach reinigen lässt. Dein Gerät sollte sich unter fließendem Wasser reinigen lassen. Besonders komfortabel sind Produkte, die mit einer separaten Reinigungsstation ausgestattet sind und Deinen Rasierapparat per Knopfdruck reinigen.

Zubehörangebot des Herstellers

Mit Zubehör kannst Du die Funktionen erweitern. Achte deshalb beim Kauf darauf, welches Zubehör der Hersteller für das Produkt anbietet. Mit einem Trimm- oder Stylingaufsatz bringst Du Deinen Bart schnell und komfortabel in die gewünschte Form.

Folgekosten durch den Betrieb

Besonders günstige Elektrorasierer sind schon für 25 Euro erhältlich. Bedenke unbedingt, dass es mit dem Kauf allein nicht getan ist. Auch bei einem elektrischen Trimmer musst Du Verschleißteile (Klingen, Scherfolien, Schermesser) auswechseln. Vergleiche deshalb unbedingt vor dem Kauf die Ersatzteilpreise verschiedener Modelle.

Gute Ergonomie

Eine Anzeige der Akku-Restlaufzeit ist praktisch

Damit sich Dein Elektrorasierer in jeder Situation komfortabel und sicher handhaben lässt, muss er ergonomisch gestaltet sein. Achte nicht nur darauf, dass der Griff ergonomisch geformt ist, sondern auch darauf, dass die Bedienelemente gut erreichbar sind.

Gewünschte Funktionen

Überlege Dir bereits vor dem Kauf, mit welchen Funktionen Dein Gerät ausgestattet sein muss. Besonders günstige Modelle bieten Dir meistens weder Zusatz- noch Komfortfunktionen. Geräte mit Zusatzfunktionen sind teurer als Produkte ohne Extras.

Welche Preisklasse?

Der Preis ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Modelle in der unteren Preisklasse sind ab 25 Euro erhältlich. Im mittleren Preissegment werden Dir zahlreiche Modelle mit Extrafunktionen ab 50 Euro angeboten. Diese Elektrorasierer sind meist standardmäßig mit einer Schnellladefunktion und einer Reinigungsstation ausgestattet.

Im oberen Preissegment sind die Preise offen. Premium Elektrorasierer können 300 Euro kosten. Dafür bieten sie Dir alles, was bis dato technisch machbar ist.

Elektrorasierer im Test – Die besten Testberichte im Überblick

Wenn Du Dir einen Elektrorasierer kaufen willst, solltest Du unbedingt einen Blick in die besten Tests werfen. Einen Überblick über die Testberichte von Elektrorasierern findest Du hier in unserer Testübersicht.

QuelleTestdatumGetestete ProdukteLink zum TestberichtAnmerkungen der Redaktion
Stiftung Warentest05/2017Elektrosierer im Test bei Stiftung Warentest. Der Braun 9290cc wurde Testsieger mit der besten Testnote.Zum TestDer Download als PDF ist kostenpflichtig.
Haus und Garten Test01/2018Insgesamt waren 9 Akku-Rasierer im Test. Testsieger bei den unter 100 Euro Elektorasierern war der Panasonic ES-RT67. Über 100 Euro siegte der Philips S9711 Series 9000.Zum TestDownload kostenpflichtig.
ETM Testmagazin10/2016Auch das bekannte Testmagazine hat natürlich Elektrorasierer getestet. Der letzte Test beinhaltete drei Geräte.Zum TestDer Testbericht ist frei zugänglich.

Fazit zum Guide

In jeder Preisklasse werden unzählige Modelle angeboten. Das Prinzip dieser Geräte ist zumindest sehr ähnlich. Für jeden Bedarf findest Du ein geeignetes Gerät. Eine Pauschallösung kann Dir nicht empfohlen werden, da die persönlichen Ansprüche verschieden sind. Wichtige Kriterien sind die bevorzugte Rasurmethode, Komfort sowie gewünschte Funktionen. In diesem Guide findest Du viele Informationen, die Dir die Kaufentscheidung erleichtern. Zudem werden Dir drei Modelle, die im Test bei Stiftung Warentest vordere Plätze belegt haben im Guide vorgestellt.

Wie hat Dir unser Guide zum Thema gefallen? Wir freuen uns auf Deine Bewertung. Bei Fragen und Anregungen schreibe uns doch auch einen Kommentar. Unsere Experten helfen gerne weiter.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Brennholz für den Kamin

Holzspalter Test-Übersicht mit Guide und 3 Empfehlungen

Maschinen mit denen man Holz spalten kann, werden Holzspalter genannt. Anstelle einer Axt und der ...