Sportuhr Guide mit Test-Übersicht und 5 Pulsuhr Empfehlungen im Check

Wenn trainieren, dann richtig. Eine Pulsuhr, auch Laufuhr, Sportuhr bzw. GPS-Uhr genannt, liefert wissenschaftliche Grundlage fürs individuelle Training, setzt Prioritäten und Ziele, kontrolliert die Erfolge und gibt Tipps zur Optimierung des persönlichen Fitness-Programms.

Sportuhr mit komplettem Lieferumfang

Eine Sportuhr bei uns im Test

Mit einem Minicomputer am Handgelenk, der mehrere Körperfunktionen überwacht und speziell auf aerobes Training getrimmt ist, fühlen sich nicht nur Profi-Sportler, sondern auch Laien sowie alle Menschen, die auf ihren Gesundheitszustand achten, bestens auf die nächste Trainingseinheit vorbereitet. Oder einfach nur sicherer. Die modernen Pulsuhren sind vielseitig, intelligent und flexibel. Ein solches Wearable ist ein professioneller Coach und Trainer, ein Navigationsgerät und Ratgeber in einem.

Kein Zufall also, dass das Angebot an Sportuhren am Markt ständig wächst und die Auswahl des richtigen Modells nicht immer leicht fällt. Unser Kaufratgeber und Informationsportal stellt Ihnen die besten Modelle vor, informiert über die Vor- und Nachteile sowie führt Sie gezielt zu einer Sportuhr, die Ihren Ansprüchen am besten genügt.

Darüber hinaus finden Sie bei Testsguide alle objektiven und unabhängigen Tests von der Stiftung Warentest und weiteren Magazinen. In unserer Test-Übersicht stellen wir die Testberichte übersichtlich vor. Zunächst aber möchten wir Ihnen fünf beliebteste Sportuhren etwas ausführlicher vorstellen.

Unsere Empfehlungen – die 5 besten Sportuhren auf einen Blick

In unsere Auswahl haben wir die erfolgreichsten Modelle und Ausführungen aufgenommen. Unsere Produkteinschätzung soll Ihnen dabei helfen, eine durchdachte Kaufentscheidung zu treffen.

Polar M430 – Bei der Stiftung Warentest im Test positiv bewertet, von den Nutzern geliebt

Polar M430 Laufuhr, Dark Blue, M/L
Diese Sportuhr zeichnet sich durch Vielseitigkeit und Ergonomie aus. Das Modell M430 von Polar gehört zu den erfolgreichsten am Markt und bekommt größtenteils lobendes Feedback.

Präzise Herzfrequenzmessung und moderner GPS-Tracker

Ein Vorteil der Pulsuhr Polar M430 ist eine genaue Messung der Herzfunktion sogar ohne einen Brustgurt. Diese Besonderheit erleichtert die Handhabung und sorgt für ein Plus an Flexibilität. Für diesen Trainingscomputer ist es außerdem kein Problem, den Puls rund um die Uhr zu messen und somit den Gesundheitszustand dauernd zu überwachen.
Speziell für ambitionierte Jogger oder Leistungssportler sind mehrere Laufprogramme vorinstalliert, die Ihnen beim Training helfen.

Ein GPS-Tracker ist erwartungsgemäß ebenfalls mit an Bord, sodass auch die Distanz und das Lauftempo permanent gemessen werden. Sogar für Situationen, wenn kein GPS-Signal empfangen werden kann, bietet Polar M430 eine Lösung. Mithilfe des Beschleunigungssensors können die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke immer noch genau gemessen werden.

Lange Laufzeit und mehrere nützliche Features

Die maximale Laufzeit beträgt 30 Stunden, mit einem aktiven GPS-Tracker sind es 8 Stunden. Das ist zwar noch in Ordnung, setzt einem ambitionierten Läufer oder einem Trekkingsportler jedoch gewisse Grenzen. Die Pulsuhr M430 von Polar ist wasserdicht bis 30 m Tiefe. Dieser Wert ist für ein Modell, welches nicht explizit für Tauchsportler gedacht ist, ausgesprochen gut. Unter den weiteren sinnvollen Merkmalen sind ein Kalorien-, Runden- und Schrittzähler sowie eine Schlafanalyse-Funktion hervorzuheben.

Dank eines Gorillaglas-Displays ist die Sportuhr von Polar extrem strapazierfähig. Dieses Modell verfügt über eine USB-Schnittstelle, kann aber auch via Bluetooth an kompatible Geräte gekoppelt werden.

Unsere Meinung: eine hochwertige Pulsuhr mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Polar M430 überzeugt mit ihrem moderaten Preis und breiten Funktionsumfang. Zwar benotet die Stiftung Warentest diese Laufuhr mit „Befriedigend“. Jedoch sind es lediglich die sogenannten „Kommunikationsfunktionen“ bzw. „unzureichender Datenschutz“ (wie bei allen anderen getesteten Modellen), die zur Abwertung führen. Die Fitnessfunktion bekommt eine „Gut„, die Haltbarkeit sogar eine „Sehr gut„. Wir empfehlen diesen Trainingscomputer allen Anfängern und fortgeschrittenen Sportlern, die nach einem individuellen Plan trainieren wollen.

Garmin Forerunner 235 – der Bestseller unter den Laufuhren

Garmin Forerunner 235 Whr Laufuhr, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Aktivity Tracker, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-03717-55
Diese Pulsuhr zählt zu den Verkaufsschlagern. Die Sportuhr Forerunner 235 vom Marktführer Garmin wird fast ausnahmslos positiv bewertet und bietet jedem Sportfan einen überaus breiten Funktionsumfang an.

Herzfrequenz auch ohne Brustgurt messbar, GPS- und GLONASS-Tracker dabei

Der Hersteller wirbt ganz besonders mit der Möglichkeit, am Handgelenk die gleiche Präzision bei der Herzfrequenzmessung zu erreichen, wie es ansonsten nur mit einem Brustgurt gelingt. Das Urteil der Nutzer fällt bei diesem Aspekt kontrovers aus, denn einige finden die Genauigkeit doch unzureichend. Mit einem Brustgurt lässt sich die Pulsuhr indes problemlos nachrüsten.

Um dem Läufer bei der Orientierung zu helfen und außerdem die Entfernung und Geschwindigkeit zu messen, verfügt diese Sportuhr über einen integrierten GPS- und GLONASS-Tracker. Somit ist der Nutzer doppelt abgesichert. In geschlossenen Räumen hilft ein Beschleunigungssensor, das Tempo und die Strecke zu errechnen.

Auch als Smartwatch einsetzbar, außerdem eine vergleichsweise lange Akkulaufzeit

Die Garmin App zur Forerunner 235

Bis zu neun Tage lang läuft die Garmin Forerunner 235 mit nur einer Akkuladung. Ist der GPS-Tracker aktiviert, beträgt die Laufzeit immer noch 11 Stunden – ein überzeugender Wert.
Alle Angaben werden auf einem Farbdisplay angezeigt, wobei die Herzfrequenz in einem übersichtlichen Echtzeit-Diagramm dargestellt wird. Selbstverständlich sind solche nützlichen Funktionen wie der Kalorienzähler oder die Schlafanalyse ebenfalls mit dabei.

Die Sportuhr Garmin Forerunner 235 ist auch als eine Smartwatch einsetzbar. Dafür soll die Uhr via Bluetooth und der Garmin Connect App mit dem Smartphone, ob Android oder iOS, verbunden werden.

Die Garmin Forerunner 235 im Bericht

Empfehlung der Redaktion – eine vielseitige Pulsuhr für ambitionierte Freizeitsportler

Wir empfehlen dieses attraktive Modell allen, die in ihrer Freizeit intensiv und nach einem individuellen Programm Sport treiben sowie sich gleichzeitig eine Smartwatch zulegen möchten.

Suunto Spartan Sport Wrist HR – sehr hochwertige Sportuhr für Multisportler

Suunto Spartan Sport Wrist HR, Schwarz
Diese Pulsuhr geht für mehr als 300,- EUR über die Ladentheke und ist diesen Preis in jeder Hinsicht wert. Das Modell vom Traditionsunternehmen Suunto, auch als eine Smartwatch nutzbar, ist hochwertig gebaut und multifunktionell. Die Nutzer sind voll des Lobes und vergeben dem Gadget überwiegend eine sehr gut Note.

Mehrere Sportprofile vorinstalliert, präzise Herzfrequenzmessung mit an Bord

Für jede Sportart kann ein Trainingsplan entwickelt und mithilfe der intelligenten Software abgearbeitet werden. Die Herzfrequenzmessung ist bei dieser Uhr am Handgelenk, ohne Brustgurt, möglich. Der Hersteller weist vorsorglich darauf hin, dass bei der Messung am Handgelenk eine Abweichung von realen Werten in Höhe von 5% wahrscheinlich wird.

GLONASS- und GPS-Tracker mit eingebaut

Ein GLONASS- und GPS-Tracker ist dabei, somit werden unter anderem die Entfernung und das Tempo präzise gemessen. Einer noch sichereren Orientierung in einer unbekannten Gegend dient ein integrierter Kompass.

Die beliebten Features wie Runden-, Kalorien- und Schrittzäher sind ebenfalls installiert. Taucher profitieren von der maximalen Tauchtiefe von ganzen 100 m. Bei der Laufzeit schwächelt die komplexe Technik etwas, denn mehr als 16 Stunden hält der Akku nicht durch. Mit aktivierter GPS-Funktion bleiben es immer noch überzeugende 12 Stunden.

Die Sportuhr Suunto Spartan Sport Wrist HR orientiert sich an Multisportler und professionelle Leistungssportler. Mehrere Trainingsprofile sind daher vorinstalliert, darunter Läufer, Schwimmer und Mountainbiker.

Fazit – Sportcomputer der Oberklasse

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR ist allen vielseitigen Sportlern, ob Profis oder Laien, ans Herz zu legen. Dieses Modell bietet seinem Nutzer ein Maximum an Features und punktet zudem mit einer einfachen Handhabung.

TomTom Spark 3 – Oberklasse-Modell mit Musikfunktion

Tomtom Spark 3 Cardio + Musik GPS-Fitnessuhr (Routenfunktion, 3GB Speicherplatz für Musik, Eingebauter Herzfrequenzmesser, Multisport-Modus, 24/7 Aktivitäts-Tracking)
Diese Sportuhr präsentiert sich als vielseitig und ist unter anderem für Multisportler eine gute Wahl. Das Modell Spark 3 von TomTom wird gerne gekauft und von den Nutzern überwiegend gelobt.

Sportlich unterwegs sein und dabei die Lieblingssongs anhören

Dank den vorinstallierten Funktionen ist diese Sportuhr nicht nur für Läufer, sondern auch für Schwimmer und Radsportler eine gute Wahl. Die Herzfrequenz ist auch ohne einen Brustgurt messbar, wobei die Messergebnisse ausgesprochen präzise ausfallen.

Die Produktvariante „Cardio + Music“ bietet außerdem rund 3 GB Speicherplatz für die Musikdateien – ein durchaus praktisches Feature. Die Musik lässt sich durch die Bluetooth-Kopfhörer anhören.

GPS-Tracker dabei, lange Akkulaufzeit und zahlreiche nützliche Funktionen

Dank eines GPS-Trackers ist die Messung von Entfernungen und Geschwindigkeiten sowie das Zählen der zurückgelegten Runden kein Problem. Als ein kleines Manko ist das Fehlen eines GLONASS-Trackers zu erwähnen. Bis zu 20 Tage soll der Akku bei inaktivem GPS-Tracker halten, die Laufzeit mit der aktivierten GPS-Funktion beträgt rund 11 Stunden – es ist nicht allzu viel, aber ordentlich.

Unter den weiteren praktischen Ausstattungsmerkmalen sind ein Kalorien- und Schrittzähler, eingebauter Kompass sowie die Schlafanalyse positiv hervorzuheben.
Hinweis: Die Sportuhr TomTom Spark 3 lässt sich nicht an ein Smartphone ankoppeln und ist somit nicht als eine Smartwatch nutzbar.

Meinung von Testsguide – eine hochwertige Pulsuhr

Die Spark 3 von TomTom ist allen Freizeit- und Profisportlern zu empfehlen, die an einer Kombination aus einer multifunktionellen Laufuhr und Musik-Player interessiert sind. Etwas schade ist die fehlende Smartwatch-Funktion, die bei einem solchen Preis doch zu erwarten wäre.

Garmin fenix 5 – Multisport-Pulsuhr und Smartwatch für gehobene Ansprüche

Garmin Fēnix 5 GPS-Multisport-Smartwatch, 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, zahlreiche Sport- und Navigationsfunktionen, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-01688-01
Diese hochwertige Sportuhr vom Marktführer Garmin ist der Oberklasse zu zuordnen. Das Modell bietet ihrem Nutzer so ziemlich alles an Merkmalen und Funktionen an, was heute technisch möglich ist. Das Feedback der Nutzer fällt trotz einiger Kritik insgesamt positiv aus.

Mehrere vorinstallierte Profile und spannende Funktionen

Garmin fenix 5 kommt mit etlichen vorinstallierten Trainingsmodi für Läufer, Radfahrer und Schwimmer daher. Somit lässt sich das Training problemlos individualisieren. Selbstredend ist auch eine Herzfrequenzmessung, sogar ohne Brustgurt, möglich. Der Hersteller verspricht dabei eine hohe Präzision. Das integrierte Barometer macht sich unter anderem beim Bergsteigen nützlich. Hinsichtlich dieses Merkmals zeigen sich jedoch einige Verbraucher skeptisch, denn offensichtlich entspricht die Genauigkeit der Höhenmessung nicht unbedingt den Erwartungen.

Der GPS-Uhr ist bis 100 m Tiefe wasserdicht, sodass dieses Modell für Schwimmer und zum Teil auch für Taucher bestens geeignet ist. Für aerobes Training ist nicht zuletzt die Wetteranalyse mit Unwetterwarnung von Bedeutung. Solche Standard-Funktionen wie Rundenzähler und Analyse der Kalorienverbrennung sind ebenfalls mit an Bord.

GPS-Tracker und Smartwatch-Features

Ob GPS oder GLONASS – unabhängig davon, welches Satellitensystem gerade zur Verfügung steht, kann die Garmin fenix 5 daran gekoppelt werden. Insofern sind Distanz- und Geschwindigkeitsmessung sowie die allgemeine Orientierung in einem unbekannten Gelände kein Problem.

Das Modell ist mit einer Smartwatch-Funktion und mit einem integrierten Musikplayer ausgestattet. Als Smartwatch funktioniert die Sportuhr Garmin fenix 5 nur wenn an ein Smartphone via Bluetooth-Schnittstelle angebunden. Die Musikaufnahmen lassen sich auch ohne ein gekoppeltes Device anhören.

Überzeugend ist eine extra lange Akkulaufzeit, wobei die Pulsuhr sogar im GPS-Modus rund 24 Stunden funktioniert. Beim deaktivierten GPS-Tracker beträgt die Akkulaufzeit etwa zwei Wochen.

Empfehlung von Testsguide – eine vielseitige und funktionelle Sportuhr

Wir können diese Sportuhr allen empfehlen, die oft und gerne Sport treiben und sich nicht auf nur auf eine Sportart beschränken. Abgesehen von eventuellen Problemen mit dem Höhenmesser zeigt sich die Garmin fenix 5 zuverlässig und robust. Auch als eine smarte Uhr für den Alltag ist das Modell durchaus empfehlenswert.

Was ist eine Sportuhr?

Display Sprachauswahl

Sprachauswahl bei einer Sportuhr

Jede Sportuhr – alternativ auch Laufuhr, Pulsuhr oder GPS-Uhr genannt – ist eine elektronische Armbanduhr, die in erster Linie für Sportler ausgelegt ist. Neben einer Uhrzeit- und Datumanzeige ist eine solche Uhr mit einem Herzfrequenzmesser und einem GPS-Tracker ausgestattet. Eine jede Sportuhr ermöglicht – unter anderem in Kombination mit der kompatiblen Software, die auf einem PC, Laptop oder Smartphone installiert wird – eine genaue Trainingsanalyse mit der Zielvorgabe und Erfolgskontrolle.

Außerdem sind immer mehr neuere Modelle mit einer Smartwatch-Funktion ausgestattet und machen sich somit außerhalb der sportlichen Betätigung nützlich. Summa summarum lässt sich eine Sportuhr als ein moderner, mobiler Trainingscomputer bezeichnen.

An welchen Nutzerkreis richtet sich eine Pulsuhr?

Eine Sportuhr ist, wie der Name schon sagt, vorrangig für Sportbegeisterte wie Läufer, Radfahrer oder Schwimmer konzipiert. Am meisten profitieren von einer Pulsuhr engagierte Freizeitsportler, die ihr Training auf wissenschaftlicher Basis aufbauen wollen. Eine solche Trainingsuhr richtet sich dabei sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

Die zweite Verbrauchergruppe, die immer häufiger eine Pulsuhr nutzt, sind Menschen, die auf ihre Gesundheit – unter anderem auf die Herzfunktion – gezielt zu achten haben. Eine Pulsuhr mit optischer Handgelenksmessung bietet eine einfache und zuverlässige Möglichkeit, die Herzfrequenz dauernd zu überwachen. Drittens nutzen auch viele Hiker und Trekker eine mit dem GPS-Tracker und Barometer ausgestattete Armbanduhr zur einfachen Navigation im Gelände.

Mit welchen Funktionen sind Sportuhren ausgestattet?

Natürlich zeigen moderne Sportuhren auch die Zeit an.

In diesem Abschnitt gehen wir nur auf die ausgewählten Features ein und erläutern die Relevanz der jeweiligen Merkmale für den Nutzer.

  1. Uhrzeit- und Datumanzeige, Wecker Alle Sportuhren sind selbstverständlich auch als herkömmliche Uhren einsetzbar. Am digitalen Display sind unter anderem die Uhrzeit sowie das Datum ablesbar.
  2. Herzfrequenzmessung. Eine der wichtigsten Funktionen ist die integrierte Herzfrequenzmessung mithilfe eines optischen Sensors unmittelbar am Handgelenk. Über dieses Feature verfügt eine jede Pulsuhr aus unserer Auswahl. Dank dieser Funktion kann das Training umfassend überwacht werden, auch die Schlafanalyse wird von dem Pulsmesser unterstützt. Die Pulsmessung dient unter anderem als Grundlage für die Ermittlung von dem VO2max-Wert, welcher die Ausdauerleistungsfähigkeit anzeigt. Optional gibt es bei jedem Modell auch die Möglichkeit, die Herzfrequenz über einen Brustgurt zu überwachen. Dieses Zubehör ist in den meisten Fällen nicht im Lieferumfang enthalten. Hinweis: Die Messung über einen Brustgurt ist in jedem Fall genauer, die Abweichungen betragen je nach der Pulsuhr ab 5%.
  3. GPS-Tracker. Ein GPS-Tracker gehört heute zur Standardausstattung. Nicht wenige Modelle sind außerdem mit einem GLONASS-Tracker ausgerüstet. Dieses Merkmal bietet nicht nur die Orientierungshilfe, sondern ermöglicht auch eine genaue Messung der zurückgelegten Strecken, der Entfernung zum Ziel und der Geschwindigkeit. Die Satellitenerfassung hilft bei der Routenplanung, führt den Nutzer bei Bedarf zum Startpunkt zurück und kann unter anderem seine Strecken und Routen mit denen der anderen Sportler vergleichen und bei der Optimierung des Trainings helfen.
  4. Barometer. Viele Sportuhren führen diese Funktion ebenfalls mit an Bord. Dank eines Barometers wird unter anderem die Höhe ermittelt – für Bergsteiger, Trekkingfans oder zum Beispiel Mountainbiker eine wichtige Funktion.
  5. Kompass. Ein Kompass dient zur Navigation und Routenplanung, auch wenn keine Anbindung an einen Satelliten möglich ist.
  6. Bewegungssensor. Mit diesem Feature sind ebenfalls fast alle modernen Produkte ausgerüstet. Ein Bewegungssensor hilft nicht nur die Schritte zu zählen, sondern unterstützt den Nutzer beim Indoor-Training, wenn die GPS-Anbindung nicht funktioniert. Die Strecke, Geschwindigkeit und weitere Parameter werden weiterhin präzise gemessen.
  7. Installierte Sportprofile. Während sich die ersten Sportuhren vorrangig an Läufer und Jogger richteten, sind die heutigen Modelle wesentlich breiter aufgestellt. Es sind vor allem die Oberklasse-GPS-Uhren, die eine Reihe an vorinstallierten Sportprofilen, zum Beispiel für Rad- oder Skifahrer, für Schwimmer oder für Golfer, mit an Bord führen. Je nach dem ausgewählten Profil lässt sich das Training erfolgreich individualisieren und sensibel überwachen.
  8. Kalorienzähler. Diese Funktion rechnet ausgehend von der Messung der Körperaktivitäten und von den eingespeicherten individuellen Angaben die Zahl der verbrannten Kalorien. Es geht hierbei immer um eine Schätzung und nicht um eine exakte Analyse.
  9. Smartwatch-Funktionen. Die Pulsuhren für gehobene Ansprüche lassen sich via Bluetooth an ein Smartphone, ob iOS, Android oder Windows, ankoppeln. Somit wird eine Sportuhr zu einer Smartwatch – der Nutzer wird über die eingehenden Telefonate, Nachrichten aus den sozialen Netzwerken und Textmessages informiert.
  10. Musikplayer-Funktion. Dieses Feature ist ebenfalls vorrangig bei Oberklasse-Modellen zu finden. Die Lieblingssongs können auf einer internen Speicherkarte gespeichert werden und stehen somit unabhängig von der Ankopplung an ein Smartphone zur Verfügung.
  11. USB-Schnittstelle, weitere vergleichbare Anschlüsse. Jede Sportuhr kann und muss sogar mit einem Computer verbunden werden. Eine erweiterte Trainingsanalyse ist nur dank einer kompatiblen Software möglich. Ein USB-Anschluss ist somit bei allen vorgestellten Modellen vorhanden.
  12. Wasserschutz. Alle Laufuhren sind für das sogenannte aerobe Training, also für Outdoorsport, konzipiert. Insofern verfügen diese Devices über einen wirksamen Wasserschutz, wobei eine hochwertige Sportuhr nicht nur vor Spritzwasser geschützt ist, sondern auch beim Untertauchen noch wasserdicht bleibt. Die maximalen Tiefen liegen je nach Modell zwischen 30 m und 100 m.
  13. Gorilla-Glas. Dieses Feature gehört bei den neueren Modellen zum Standard und macht die Uhren bruch- und kratzfest.
  14. Beleuchtetes, kontrastreiches Display. Die Displays von den heutigen Uhren verfügen über eine integrierte Lichtquelle, außerdem sind die Angaben auch bei direkter Sonneneinstrahlung immer noch erkennbar.
Zum Schluss betonen wir wiederholt, dass eine jede Sportuhr nur in Kombination mit der jeweiligen Software/App ihren vollen Funktionsumfang entfalten kann. Die Software ist herstellerspezifisch und wird zum kostenlosen Download angeboten.

In sieben Schritten zur richtigen Sportuhr – Kaufratgeber und Leitfaden

Läuferin im Wald

Für Läufer sind Sportuhren ideal. Deshalb werden diese Wearables oft als Laufuhren bezeichnet.

Bei einem überaus breiten Angebot fällt die Wahl eines Modells verständlicherweise nicht leicht. Wir informieren Sie, anhand welcher Ausstattungsmerkmale eine Kaufentscheidung zu treffen wäre und worauf Sie ganz besonders bei der Suche nach einer Sportuhr zu achten haben.
Beantworten Sie für sich folgende sieben Fragen, um eine Sportuhr zu finden, die optimal zu Ihnen passt:

  1. Suchen Sie nach einer Armbanduhr nur für Sport oder nach einem alltagstauglichen Allrounder? Im letzteren Falle bieten sich die Laufuhren mit Smartwatch-Funktionen an. Eine gehobene Ausstattung hat verständlicherweise auch ihren Preis.
  2. Wie präzise soll die Herzfrequenz gemessen werden? Ein optischer Sensor am Handgelenk ist bei jeder Sportuhr mit dabei, sodass auch ohne Brustgurt eine weitgehend genaue Messung erfolgt. Exakte Messwerte sind nur mit einem Brustgurt zu erzielen. Legen Sie hohen Wert auf Genauigkeit, suchen Sie eine Pulsuhr, bei der ein Brustgurt bereits im Lieferumfang dabei ist, oder eine, bei der sich dieses Zubehör zu einem moderaten Preis separat zu erwerben wäre.
  3. Sind Sie ein Multisportler und an individualisiertem Training in mehreren Sportarten interessiert? Wenn es dem so ist, dann berücksichtigen Sie bei der Suche nach geeignetem Modell die vorinstallierten Profile und Funktionen. Das Grundmodell einer Laufuhr richtet sich an Läufer, sodass die Funktionen aus diesem Sportbereich immer dabei sind. Pulsuhren in gehobener Qualität bieten eine breite Palette an weiteren Sportprofilen an.
  4. Sind Sie oft in den Bergen unterwegs? Ob ein Bergsteiger, Wanderer oder Mountainbiker – eine Höhenmessung spielt beim Training eine wichtige Rolle. Ein Barometer ist für Sie daher ein Muss.
  5. Wie oft sind Sie in unbekannten Gegenden unterwegs? Ein GPS- oder GLONASS-Tracker bietet nicht nur eine präzise Navigation samt der Geschwindigkeits- und Streckenmessung, sondern hilft auch, die neuen Routen zu legen und immer zum Ausgangspunkt der Runde zurückzufinden.
  6. Möchten Sie Ihre Sportuhr auch beim Tauchen nutzen? In diesem Falle gilt es, ganz speziell auf den Wasserschutz zu achten. Sicher Spritzwassergeschützt sind alle Pulsuhren, die maximalen Tauchtiefen fallen jedoch sehr unterschiedlich aus.
  7. Möchten Sie unterwegs beim Sport Musik hören und dabei auf das Mitführen eines Smartphones oder eines Musikplayers verzichten? Dann profitieren Sie von einem Musikplayer, der direkt in integriert ist.

Sportuhren im Test – die besten, unabhängigen Testberichte im Überblick

Wir durchstöbern für Sie das Netz auf der Suche nach neuesten Testergebnissen und nehmen in unsere Auswahl ausschließlich objektive Testberichte auf. Hier finden Sie nur unabhängige und seriöse Testberichte zu Sportuhren. Die Übersicht wird regelmäßig von uns aktualisiert. So sind sie beim Kauf immer auf dem laufenden Stand. Über den Link „zum Test“ kommen Sie direkt zum entsprechenden Testbericht.

QuelleTestdatumGetestete ProdukteLink zum TestberichtAnmerkung der Redaktion
Stiftung Warentest12/201713 Wearables im Test. Darunter 5 Laufuhren. Mit dabei aus unseren Empfehlungen ist die Polar M430 und die TomTom Spark 3 Cardio + MusicZum Test >>Download des Testbericht kostenpflichtig.
Runnersworld09/2016Die Garmin Forerunner 235 konnte beim Tester des Laufmagazins gut abschneiden.Zum Test >>Testbericht ist frei zugänglich.
Hiking Blog04/2017Die GPS-Uhr Garmin Forerunner 235 schnitt im Test gut ab und zeigte ihre Qualität.Zum Test >>Der Test ist kostenlos verfügbar.
Mountain Bike Magazin08/2017Sehr detaillierter Testbericht zur Garmin Fenix 5. Aus der Sicht eines Mountainbiker, aber auch mit vielen guten Informationen für alle Anderen.Zum Test >>Der Testbericht kann frei gelesen werden.
connect03/2017Die Sportuhr schneidet hier im Test mit hervorragend ab. Lesenswert für alle interessierten Käufer.Zum Test >>Nicht ganz so umfangreicher Testbericht, aber trotzdem interessant.

Kommentare und Feedback – sagen Sie uns Ihre Meinung!

Wir freuen uns auf jede Art von Feedback! Wir sind gespannt: Hat unser Ratgeber Ihnen geholfen, die richtige Pulsuhr zu finden? Möchten Sie eventuell noch mehr über bestimmte Funktionen und Modelle erfahren? Lob und Kritik sind uns immer willkommen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Entsafter im Test

Entsafter Test-Übersicht & Guide mit 6 Empfehlungen

Zum Frühstück einen Orangen-Grapefruit-Saft, zwischendurch einen grünen Smoothie oder abends einen Gemüsesaft aus Möhren, Tomaten ...