Babyphone Guide mit Test Übersicht und 6 beliebte Babyphones im Vergleich

Die Zeiten ändern sich und der technische Fortschritt macht vor dem Kinderzimmer nicht Halt. Das ist auch gut so, denn ab jetzt überwacht ein Babyphone den Nachwuchs, zumindest im Schlaf. Die Eltern dürfen sich entspannen und die babyfreien Minuten auskosten. Das Babyphone passt auf das Kleine auf, denn es überträgt alle Geräusche und sogar Bilder aus dem Kinderzimmer auf die mobile Elterneinheit (aktualisiert am 24.08.18).

Babyphone mit Baby- und Elterneinheit

Babyphone mit Baby- und Elterneinheit

Wird das Kleine unruhig, wacht es auf oder fängt es an zu weinen – Mama und Papa wissen Bescheid und eilen, um ihren Sprössling zu umarmen. Oder sprechen ein paar beruhigende Worte in das Mikro der Elterneinheit und das Baby schlummert weiter. Oder aber sie lassen das Gerät selbst ein paar nette Kinderlieder trillern.

Kurzum, die elektronischen Nannys von heute präsentieren sich als wachsam, intelligent, vielseitig. Zumindest im Idealfall – denn die Realität sieht leider häufig anders aus. Der florierende Markt bietet eine Fülle an Modellen, jedoch nicht jedes davon entspricht den Erwartungen der Eltern und gibt die gewünschte Sicherheit. Einige Babyphones geben die Geräusche aus dem Kinderzimmer verzerrt wieder, andere besitzen eine viel zu kurze Reichweite, die anderen wiederum machen gerne ein Nickerchen, statt Babys Schlaf zu überwachen.

Genau deshalb gibt es unseren Testsguide und Ratgeber: Wir suchen für Sie die besten und zuverlässigsten Geräte aus und stellen diese Ihnen vor. Wir informieren Sie ausführlich über die Unterschiede zwischen den Modellen und helfen, das richtige Gerät auszuwählen. Wir verlinken für Sie die aktuellen, unabhängigen Tests und werten diese kurz aus. In den Tests können Sie überprüfen welche Geräte Testsieger geworden sind.

Alles rund um das Babyphone – objektiv, kompetent, kompakt. Das finden Sie hier in unserem Guide. Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Empfehlungen vor, um anschließend einen umfangreichen Ratgeber zum Thema anzubieten

Unsere besten 6 Babyphones im Überblick

Die Nr. 1: Philips Avent SCD560/00 – der Bestseller und ein Rundum-Sorglos-Paket

Philips Avent SCD560/00 DECT Babyphone (Smart Eco Mode, Temperatursensor )
Das Babyphone von Philips gehört zu den Kundenlieblingen und vermag es, Tausende Eltern zu überzeugen. Es handelt sich bei diesem Modell um ein Baby-Überwachungsgerät ohne Videofunktion, dafür aber mit zahlreichen Extras.

Neben der stabilen und sicheren Tonübertragung sowie einer mit bis zu 300 Meter recht hohen Reichweite (im Freien) gehört das Babyphone Philips Avent SCD 560/00 zu den musikalisch begabten Geräten und hat ganze fünf Schlaflieder im Programm. Die Babyeinheit spendet zudem ein beruhigendes Nachtlicht und überwacht die Raumtemperatur im Schlafzimmer des Kleinen. Bei der Elterneinheit befindet sich für mehr Komfort die Gegensprechfunktion mit an Bord.

Das Signal wird verschlüsselt übertragen – eventuelle Hacker hätten da keine Chance. Die Tonqualität ist in jeder Hinsicht zufriedenstellend. Der von manchen Eltern gefürchtete Elektrosmog bildet sich bei diesem Babyphone nicht, für noch mehr Sicherheit lässt sich der sogenannte Eco-Modus aktivieren.

Unser Philips Avent SCD560/00 Bericht

Unser Fazit: Die Käufer zeigen sich mit dem Babyphone Avent SCD560/00 von Philips rundum zufrieden. Gelobt werden die unkomplizierte Handhabung, die Zuverlässigkeit und die Langlebigkeit. Das kleine Gerät tut, was es tun muss – es überwacht den Schlaf eines Säuglings und verleiht den Eltern ein sicheres Gefühl. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall, denn das Babyphone geht für rund 100,- EUR über die Ladentheke. Ein empfehlenswertes Babyphone in hervorragender Ausstattung.

Nr 2.: Angelcare AC423 D – Testsieger bei Öko-Test

Angelcare Babyphon AC423-D, weiß
Das Babyüberwachungsgerät von Angelcare gehört zu den Topsellern. Nicht zuletzt die Auszeichnung als Testsieger mit der Note „sehr gut“ im Magazin Öko-Test (07/2017) konnte zum Erfolg beitragen. Bereits Vorgänger-Modelle des Angelcare Babyphones konnten Öko-Test voll überzeugen.

Das liegt vor allem daran, dass das AC423 D besonders auf ein Minimum an Strahlungen optimiert ist. So konnte in der Strahlungsmessung das Babyphone als einziges mit sehr gut abschneiden im Testbericht von Öko-Test im Juli 2017. Mit dabei waren 14 andere Geräte.

Auch bei der Stiftung Warentest konnte das Modell im Januar 2018 durchaus gut abschneiden. Hier wurde der Augenmerk auf andere Dinge gelegt, da die Tester der Stiftung Warentest alle Geräte als strahlungsarm bewertet haben. Diese liegen alle weit unter dem Grenzwert bei den Messungen.

Auch die Bewertungen der Kunden sind gut. Mit einer Reichweite von bis zu 250 m (im Freien) überzeugt das Babyphone mit analogem Funk. Einer geräuschaktivierten Einschaltautomatik und eine Minimum an Datenübertragung zwischen Babyeinheit und Elterneinheit.

Außerdem mit dabei:

  • Überwachung der Raumtemperatur mit Alarmfunktion
  • abschaltbare Reichweitenkontrolle
  • Stromversorgung mit Akkus oder Netzstecker
  • visuelle Kontrolle in der Elterneinheit des Lärmpegel
  • eine Stromausfallsicherung

Das Angelcare AC423 D im Bericht

Wer Wert auf ein besonders strahlungsarmes Babyphone legt, der ist mit den Modellen von Angelcare gut bedient. Das AC423 D gehört den besten Empfehlungen.

Nr. 3 ist der Preis-Leistungs-Sieger von WillCare

Das Baybphone von Willcare

Das Baybphone von Willcare

Das kompakte Gerät von der Marke WillCare gehört mit dem attraktiven Preis von nur ca. 20,- EUR zu den günstigsten am Markt. Dieses Babyphone überträgt den Ton, jedoch nicht das Bild – dafür auch zuverlässig. Die maximale Reichweite ist vom Hersteller mit ganzen 300 Metern im Freien angegeben, aber auch die Betonwände sind für das Signal kein unüberwindbares Hindernis. In einem Einfamilienhaus mit Grundstück dürfen die Eltern somit sicher sein, dass sie das Wachwerden des Kleinen nicht verpassen.

Sogar einige Zusatzfunktionen sind bei diesem preiswerten Gerät mit dabei, darunter das beruhigende Nachtlicht in der Babyeinheit sowie die Möglichkeit der bidirektionalen Kommunikation.

Die Nutzer loben sowohl den niedrigen Preis als auch die überzeugende Funktion des Geräts. Manche empfehlen es als ein Zweitgerät, das zum Beispiel auf Reisen zu benutzen wäre. Einige kritischen Stimmen sind indes ebenfalls zu hören: Wenige Käufer beschweren sich über ein störendes Hintergrundgeräusch aus der Elterneinheit.

Das Willcare Babyphone im Bericht

Unsere Empfehlung: Bei dem Babyphone WillCare stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer ein ordentliches Gerät für wenig Geld sucht, ist damit bestens bedient.

Nr. 4: Videophone Philips Avent 630/26 – schlafendes Baby live erleben

Philips Avent SCD630/26 Video-Babyphone, 3,5 Zoll Farbdisplay
In unsere Auswahl haben wir ein weiteres Gerät aus dem Hause Philips aufgenommen, denn der Hersteller gehört zu anerkannten Marktführern in diesem Segment. Bei dem Philips Avent 630/26 handelt es sich um ein Video-Babyphone mit einem Farbdisplay in der Elterneinheit. Das digitale Babyphone überträgt die Daten verschlüsselt, sodass diese nicht abgefangen werden können.

Die hohe Reichweite bis zu 300 Meter im Freien und 50 Meter innerhalb von Gebäuden ist für die meisten Fälle ausreichend. Die Bildqualität überzeugt ebenfalls, sogar im Nachtmodus ist das schlafende Baby noch deutlich zu erkennen. Dieses Modell ist mit etlichen nützlichen Merkmalen ausgestattet, darunter:

  • fünf Schlaflieder,
  • ein augenschonendes Nachtlicht
  • sowie die Gegensprechfunktion, um das Kind schnell zu beruhigen.

Das Babyphone geht für 150,- EUR aufwärts über die Ladentheke, jedoch auch in diesem Fall stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gerät bietet eine Menge Komfortfeatures und sorgt für ein angenehm sicheres Gefühl bei den Eltern. Die Verbraucher zeigen sich mit dem Videobabyphone Avent zufrieden und betonen seine unkomplizierte Handhabung, Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer.

Das Philips Avent 630 im Produktbericht

Unsere Empfehlung: Das Babyphone Philips Avent 630/26 ist ein Gerät der Oberklasse und den höchsten Anforderungen vollumfänglich gewachsen.

Nr. 5: NUK Sternenzauber – ein Videophone mit Spezialeffekten

NUK Eco Control+ Video Max 410, digitales Babyphone mit Kamera, Sternenprojektion, frei von hochfrequenter Strahlung im Eco-Mode
Das Babyphone Sternenzauber von NUK gehört ebenfalls zu den Geräten der Oberklasse und punktet mit einem prall geschnürten Paket an sinnvollen Funktionen.

Das digitale Videobabyphone überträgt zuverlässig und störungsfrei sowohl den Ton als auch das Bild, das sich auf Wunsch reinzoomen lässt. Die Kamera der Babyeinheit lässt sich darüber hinaus für mehr Komfort fernsteuern – ein äußerst nützliches Merkmal. Wie alle Luxus-Schlafwächter, verfügt auch das Modell von NUK über einen Temperatursensor sowie kann entspannte Schlaflieder oder beruhigende Naturgeräusche für schnelleres Einschlafen vorspielen.

Eine interessante Idee, welcher dieses Babyphone auch seinen Namen verdankt, ist die Projektionsmöglichkeit eines Sternenhimmels auf die Zimmerdecke oder -wand. Diese Projektion ergänzt die ebenso vorinstallierte Nachtlichtfunktion.

Die Nutzer sind voll des Lobes und zeigen sich ungeachtet des soliden Preises von 250,- EUR von dem smarten Aufpasser angetan. Das Gerät funktioniert zuverlässig und gibt den Eltern die gewünschte Sicherheit.

NUK Babyphone im Bericht

Fazit: Ein Videobabyphone in hochwertiger Ausstattung zu einem angemessenen Preis.

Nr. 6: DBPower – ein schlichtes und zuverlässiges Babyfon

DBPOWER digitales Babyphone mit Temperatursensor, Zwei-Weg und Gegensprechfunktion, 300m Reichweite um immer im Kontakt mit Babys zu bleiben
Dieses Modell gehört mit dem durchschnittlichen Preis von nur 35,- EUR zu den günstigsten Modellen und überzeugt nichtsdestotrotz mit hervorragender Funktion. Das Babyphone verfügt über eine hohe Reichweite von 300 Metern im Freien, jedoch auch innerhalb eines Hauses wird der Ton sicher übertragen, wenn auch nur bis zu 30 Metern.

Der Ton ist frei vom Rauschen und lässt die Babygeräusche gut erkennen. Auch einige innovative Features sind bei diesem Modell mit an Bord, darunter eine Auswahl an Schlafliedern sowie eine Alarmfunktion, wenn das Baby zu schreien beginnt. Auf sonstige Merkmale und Funktionen hat der Hersteller zugunsten der Qualitätsoptimierung bei dem Kernmerkmal – der Tonübertragung – verzichtet. Eine sinnvolle Entscheidung, welche die Nutzer zu schätzen wissen. Fast ausnahmslos vergeben die Verbraucher dem Geräte von DBPower die Bestnoten, die kritischen Stimmen sind dagegen eher selten zu hören.

DBPower Babyfon im Bericht

Unsere Einschätzung: Ein ordentliches und zuverlässiges Babyphone zum kleinen Preis.

Neu im Bericht: Motorola Baby MBP 8 Babyphone

Motorola Baby MBP 8 Babyphone, Digitales Wireless Babyfon, Mit Nachtlicht und DECT-Technologie, Zur Audio-Überwachung, Weiß
Neu im Produktbericht haben wir das Motorola Baby MBP 8 Babyphone. Dieses einfach ausgestattete Gerät wird sehr günstig angeboten. Auch deswegen ist es ein Topseller. Auch bei den Bewertungen liegt das Babyphone sehr gut in dieser Kategorie. In unserem Produktbericht haben wir uns die Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale dieses Baby-Überwachungsgeräts genauer angesehen.

Denn trotz des günstigen Preises hat es sinnvolle Funktionen. Mit einem Nachtlicht, ECO-Modus und einer visuellen Anzeige des Geräuschpegels im Kinderzimmer, kann es durchaus überzeugen. Ein kleiner Nachteil ist die Stromversorgung von Babyeinheit und Elterneinheit über die Steckdose.

Gegenüber Topmodellen muss man hier natürlich ein paar Abstriche machen, da der Kaufpreis wirklich günstig ist. Alle Informationen zu diesem Produkt finden sich in unserem Produktbericht.

Das Motorola Baby MBP 8 Babyphone im Bericht

Babyphones: Aufbau, Modelle, Funktionsprinzip

Die Babyeinheit

Die Babyeinheit für das Kinderzimmer

Die Bestimmung eines solchen Geräts ist es, den Schlaf des Babys zu überwachen. Dafür überträgt es den Ton oder den Ton und das Bild von der im Babyzimmer aufgestellten Babyeinheit live und schnurlos auf die mobile Einheit. Zusätzlich sind die modernen Babyphone mit einer Reihe an nützlichen Features ausgestattet.

Folgende Ausführungen und Modelle lassen sich am Markt finden:

Klassische Babyphones mit Ton- oder/und Bildübertragung

Diese Geräte stehen auf der Beliebtheitsskala der Nutzer ganz oben und gehören auch zu den meistverkauften Babyphones. In unsere Auswahl haben wir ausschließlich diese Geräte aufgenommen.

Die Babyeinheit überträgt alle Ton- und Videoaufnahmen mithilfe einer verschlüsselten, digitalen Technologie. Abfangen der Aufnahmen durch Fremde ist somit praktisch ausgeschlossen. Alle Geräte aus unserer Auswahl zeichnen sich durch eine vergleichsweise hohe, wenn auch begrenzte Reichweite aus. Die Ton- und Bildwiedergabe funktioniert störungsfrei, weswegen sich die Eltern auf diese Babysitter verlassen können.

Sogar bei Nacht ist die Bildqualität zufriedenstellend. Während die Mittelklasse-Babyphones bei einer schlichten Ausstattung mit einem geringen Preis punkten, begeistern die Oberklasse- und Luxusgeräte mit einer Reihe an spannenden und größtenteils sinnvollen Features.

Baby-Webcams über das Internet

Eine Webcam zum Baby-Überwachen einzusetzen ist eine relativ neue Idee. Dafür wird eine kompakte Videokamera im Babyzimmer installiert und mit dem Internet verbunden. Mithilfe von einer speziellen App sendet die Webcam ihre Ton- und Videoaufnahmen an ein Smartphone oder Tablet. Als vorteilhaft erweist sich die uneingeschränkte Reichweite dieses Babyphones.

Andererseits stellen die unabhängigen Tests fest, dass eine sichere Übertragung in vielen Fällen nicht immer gewährleistet wird. Jede Störung der Internetverbindung birgt die Gefahr, dass sich das Gerät ausschaltet, ohne jedoch ein Warnsignal abzugeben. Kurzum, ein Webcam-Babyphone funktioniert ausschließlich bei schnellem und 100%ig sicherem Internet, wobei sogar ein nebenher gestreamter Film zu kurzfristigen Unterbrechungen bei der Übertragung führt. Darüber hinaus ist in diesem Fall ein Hackerangriff auf das Babyphone nicht ausgeschlossen, vor allem wenn es sich um ungeschützte WLAN-Netzwerke handelt.

Da diese Technologie aktuell noch nicht ausgereift ist, haben wir darauf verzichtet, Webcam-Babyphones in unsere Auswahl aufzunehmen.

Babyüberwachungs-Funktion in den schnurlosen Festnetztelefonen

Diese Telefone wählen eine vorprogrammierte Nummer, falls das Baby unruhig wird und zu schreien beginnt. Grundsätzlich funktionieren diese Geräte zuverlässig und punkten zudem mit einer hohen Reichweite. In unsere Auswahl haben wir solche Modelle nicht aufgenommen, da es sich um keine spezialisierten (klassischen) Babyphones, sondern lediglich um ein Merkmal des herkömmlichen, schnurlosen Festnetztelefons handelt.

Die Babyphone-Apps – sehr günstig aber unzuverlässig

Eine Babyphone App

Eine Babyphone App

Sowohl für das iOS als auch für Android sind mehrere Apps erhältlich, die das Smartphone in ein Babyphone verwandeln. Das Smartphone selbst dient dabei als eine Babyeinheit – weint das Kind, erfolgt ein Anruf auf eine im Voraus gewählte Telefonnummer. Sehr gute Apps können auf 2 Endgeräten installiert werden: Als Babyeinheit und Elterneinheit.

Mehr dazu: Die beste Babyphone App im Test

Grundsätzlich ist ein jedes Babyphone nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: Ein Sender mit einem Mikrofon und bei Videogeräten mit einer Kamera wird im Kinderzimmer installiert. Diese Babyeinheit überträgt das Signal an das Empfangsgerät – die mobile Elterneinheit. Die Eltern wissen genau Bescheid, ob der Sprössling fest schläft oder gerade in seinem Bettchen steht und heult.

Eine Baby- und eine Elterneinheit gehören somit zur Grundausstattung eines jeden Babyphones. Darüber hinaus sind viele dieser „elektronischen Babysitter“ mit weiteren Features ausgestattet:

Digitale Signalübertragung

Zwar sind analoge Babyphones immer noch im Handel erhältlich, jedoch stellen sie inzwischen lediglich eine Minderheit. Das Problem der analogen Geräte war immer die unverschlüsselte Datenübertragung, sodass diese Babyphones keinen Schutz vor Hackerangriffen anboten. Die digitalen Sender nutzen die moderne DECT– oder FHSS-Funktechnik, um das Signal verschlüsselt zu übertragen. Eine sichere Übertragung ist auch der größte Vorteil der digitalen Technologie, denn die Privatsphäre Ihrer Familie bleibt geschützt.

Videophones mit integrierter Kamera

Neben den rein akustischen Babyphones (in unserer Auswahl sind es Philips Avent SCD560, WillCare und DB-Power bietet der Markt auch eine Reihe an Video-Babyphones, wie zum Beispiel das Philips Avent 630/26 oder NUK Sternenzauber. Die Bildübertragung gibt den Eltern noch mehr Sicherheit, die Bildqualität lässt jedoch bei den meisten Modellen zu wünschen übrig. Bei den von uns empfohlenen Geräten ist das Bild zumindest gut genug, um das schlafende Baby auch im Dunkeln deutlich zu erkennen.

Beidseitige (bidirektionale) Kommunikationsmöglichkeit

Elterneinheit eines Babyphone

Bedienelemente mit Mikro an der Elterneinheit des WillCare Geräts

Die Geräte vom Marktführer Philips sowie das Babyphone von WillCare ermöglichen es den Eltern, das unruhig gewordene Baby mit ein paar Worten zu trösten in der Hoffnung, dass das Kleine weiter schläft. Während bei den Geräten aus unserer Produktauswahl die Tonqualität rundum überzeugend ist, können die knarzenden Geräusche aus der Babyeinheit, die das Kind bei manchen Modellen statt der freundlichen Stimme der Mutter erreichen, das arme Baby nur erschrecken.

Vorinstallierte Schlaflieder

Die meisten Babyphones der Oberklasse und einige der Mittelklasse, darunter die Modelle von Philips und NUK, sind mit diesem Feature ausgestattet. Alle nicht sonderlich musischen Eltern dürfen das Vorsingen des Nachtliedchens der „künstlichen Intelligenz“ überlassen.

Beruhigendes Nachtlicht in der Babyeinheit

Dieses praktische Feature besitzen inzwischen die „Babysitter“ der Ober- und Mittelklasse. Außer dem preisgünstigen Gerät von DBPower sind alle Babyphones aus unserer Auswahl damit ausgestattet. Bekanntlich schlafen die Babys und Kleinkinder sehr gerne mit Licht, auch die Eltern schätzen eine sanfte Lichtquelle im Babyzimmer und können auf einen Blick erkennen, ob alles in Ordnung ist.

Das integrierte Nachtlicht macht eine entsprechende Leuchte zum Teil überflüssig und ist somit eine sinnvolle Ergänzung der Grundfunktion.

Temperatur- und Feuchtigkeitssensor

Diese Funktionen zeichnen nur die Geräte der Oberklasse aus. Wer generell das Viel-in-einem-Prinzip schätzt, wird diese Features ebenfalls vorteilhaft finden.

Alarm für Akkustand und Reichweitenprobleme

Alarm beim niedrigen Akkustand und bei der Überschreitung der maximalen Reichweite bzw. unsicherer Signalübertragung. Es sind ebenfalls Features, mit welchen die Geräte der Oberklasse – die beiden Modelle von Philips und das Babyphone von NUK – punkten können. Beides dient zu mehr Sicherheit, vor allem wenn sich die Eltern während dem Babyschlaf der Gartenarbeit widmen oder den Abstellraum ausräumen möchten.

Achten Sie beim Kauf anderer Modelle darauf, dass nicht eine permanente Reichweitenkontrolle stattfindet. Das machen einige Modelle. Die unnötige Strahlung kann vermieden werden. Mehr über Reichweite und Strahlung bei Babyphones.

Eco-Modus

Nicht wenige Eltern befürchten einen negativen Einfluss des Elektrosmogs auf ihr Baby. Dieser – ohnehin sehr geringe – Einfluss wird im Eco-Modus, wenn das Gerät vor sich hin schlummert und erst aufwacht, wenn das Baby unruhig wird (auch die Reichweitenkontrolle wird abgeschaltet), eliminiert.

Hinweis zum Elektrosmog: Die aktuellen Testergebnisse beweisen – befindet sich die Babyeinheit rund einen Meter vom schlafenden Kleinen entfernt, ist faktisch kein Elektrosmog vorhanden. Die gemessenen Werte unterschreiten die entsprechenden Normen. Von einem Babyphone geht somit keine Gefahr für das Baby aus.

Kaufratgeber – so finden Sie das perfekte Babyphone

WillCare Babyphone verpackt

WillCare Babyphone neu gekauft

Wir haben für Sie einen übersichtlichen Pfad gelegt, der Sie zu einem praktischen „Babyüberwachungsgerät“ führt:

  1. Sind Sie mit „Nur-Ton“ zufrieden oder fühlen Sie sich erst dann sicher, wenn Sie Ihr Baby nicht aus den Augen lassen? Akustische Babyphones sind günstiger, Videogeräte geben ein sichereres Gefühl.
  2. Welche Reichweite ist für Sie genug? Die vorgestellten Modelle garantieren eine weitgehend störungsfreie Übertragung auf 300 Meter im Freien und 30 bis 50 Meter innerhalb von einem Gebäude. Für die absolute Mehrheit der Haushalte reicht das aus. Wesentlich wichtiger ist hier der Alarm bei Störungen, Überschreitung der Reichweite oder schwachem Signal. Die Oberklasse-Babyphones zeigen sich in dieser Hinsicht auf die Schwierigkeiten bestens vorbereitet. Die Reichweite von Baby-Webcams und entsprechenden Apps ist uneingeschränkt, die Daten werden indes häufig ungeschützt übertragen. (Mehr zur Reichweite)
  3. Das vorinstallierte Nachtlicht ist eine sinnvolle Funktion, jedoch – mit Ausnahme des Geräts von NUK aus unserer Auswahl – ist meist schlicht gestaltet und nicht unbedingt der volle Ersatz für eine hübsche Nachtleuchte. (Mehr zu Babyphone Funktionen)
  4. Ob Sie das Schlaflied selber singen möchten oder es der „Nanny“ überlassen, ist Ihre Entscheidung. Wir finden: Allein wegen diesem Feature lohnt es sich nicht, ein teureres Modell zu kaufen.
  5. Möchten Sie Ihr Baby im Schlaf beruhigen, ohne sein Zimmer zu betreten? Dann ist das Gerät mit bidirektionalen Kommunikationsmöglichkeit die richtige Wahl. Aus unserer Sicht lohnt sich der Kauf: a) Wenn die Tonqualität stimmt und b) Wenn das Haus bzw. das Gelände recht weitläufig ist, sodass der Weg zum Babyzimmer einige Minuten in Anspruch nimmt.
  6. Integrierte Thermometer und Luftfeuchtigkeitsmesser dienen der umfassenden Umgebungskontrolle im Babyzimmer. Sinnvolle Features, jedoch durchaus verzichtbar.
  7. Eco-Modus. Ungeachtet aller Hinweise der Tester darauf, dass von den Babyphones – zumindest den zertifizierten Modellen, so wie Sie diese in unserer Auswahl finden – keinerlei Elektrosmog-Gefahr ausgeht, haben nicht wenige Eltern weiterhin Bedenken. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, dann kaufen Sie einen Babyschlafhüter mit Eco-Modus. Vergessen Sie aber nicht, dass mit dem Aktivieren von diesem Modus zugleich die Reichweitenkontrolle abgeschaltet wird!
Noch eine Anmerkung zum Schluss: Lediglich die Luxus- und Oberklasse-Geräte sind mit allen genannten Funktionen ausgestattet. Um ein solches Gerät Ihr eigen nennen zu dürfen, müssen Sie bereit sein, 150,- EUR aufwärts auszugeben.

Babyphones im Test – unabhängige Testberichte auf einen Blick

Hier stellen wir Ihnen unabhängige Tests und Meinungen von Experten zu verschiedenen Babyphones vor. In allen Testberichten wurden einzelne oder mehrere Babyüberwachungsgeräte geprüft und auch teilweise Testsieger bestimmt. In den Tests sind auch einige unserer Empfehlungen mit dabei, sodass sie sich ein umfassendes Bild von der Qualität dieser Modelle machen können.

QuelleTestdatumProdukte im TestLink zum TestberichtAnmerkung der Redaktion
Stiftung Warentest01/2018Ganz aktuell hat die Stiftung Warentest 32 Babyphones getestet. Dabei sind Video-Babyphones mit Kamera und ohne. Mit dabei auch das Nuk Eco Control + Video. Geräte von Philips unter den besten.Zum TestDer Testbericht kann als PDF für 2,50 € heruntergeladen werden.
ETM Testmagazin10/2016Das ETM Testmagazin hat 10 Babyphones verschiedener Typen getestet. Außerdem 3 App-gesteuerte Babyphones. Philips Avent SCD 560/00 unter den Testsiegern.Zum TestDer Download des Testbericht kostet zwei Euro.
ETM Testmagazin01/2014Im Test waren 22 Babyphones mit Kamera und auch ohne Kamera. Beide Kategorien wurden getrennt getestet. Mit dabei ist auch das NUK Video-Babyphone ECO Control wurde zum Testsieger.Zu den TestsDer Testbericht kann als PDF kostenlos heruntergeladen werden.
Öko-Test07/2017Öko-Test hat 14 Babyphones auf Herz und Nieren getestet. Bei Öko-Test steht vor allem die Strahlung im Mittelpunkt der Testberichte. Sehr interessant! Die Modelle von Angelcare schneiden bei Strahlungen am besten ab.Zu Öko-TestDer Testbericht kann für 2,50 € heruntergeladen werden.
eGarden.de11/2016Philips Avent 630/26 erhält die Note „Befriedigend“Zum Test10 klassische Babyphones

Das Philips Avent im Video

Umfrage: auf welches Babyphone fällt Ihre Wahl?

Helfen Sie uns, unseren Service zu verbessern und nehmen Sie bitte an unserer kurzen Umfrage teil. Welches Babyphone beabsichtigen Sie als nächstes zu kaufen?

Ergebnis laden ...

Umfrage - Welches Babyphone ist Ihre Wahl?

Erfolgreich abgestimmt
Du hast bereits abgestimmt!
Kein Feld angeklickt!

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Fanden Sie unseren Ratgeber und Testsguide sinnvoll? Haben Sie Verbesserungsvorschläge für uns? Wir freuen uns auf jede Art von Feedback!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Entsafter im Test

Entsafter Test-Übersicht & Guide mit 6 Empfehlungen

Zum Frühstück einen Orangen-Grapefruit-Saft, zwischendurch einen grünen Smoothie oder abends einen Gemüsesaft aus Möhren, Tomaten ...