Standmixer Test-Übersicht mit Guide und 5 Empfehlungen

Standmixer (auch Blender genannt) gehören zu den Küchengeräten, die in einer modernen Küche nicht fehlen dürfen. Daher stellen wir Ihnen die beliebtesten und erfolgreichsten vor. Wir erklären Ihnen, wie ein Standmixer aufgebaut ist und wie dieses Haushaltsgerät funktioniert (Ratgeber aktualisiert am 06.11.2018).

Standmixer mit Zutaten für Smoothie

Standmixer mit Zutaten für Smoothie

Darüber hinaus haben wir für Sie die aussagekräftigsten Testberichte und Empfehlungen von unabhängigen Experten recherchiert und verlinkt. Ergänzend zu unserem Ratgeber bieten wir Ihnen ausführliche Produkteinschätzungen von den am besten bewerteten Produkten an.

Im Abschnitt Test-Übersicht dieses Ratgebers finden Sie die entsprechenden Verweise zu den Quellen. Damit haben Sie einen zentralen Überblick über die Produkteigenschaften und externe Testberichte unserer 5 Empfehlungen. In dieser Tabelle stellen wir Ihnen unsere 5 Standmixer Empfehlungen vor und vergleichen für Sie diese beliebten Küchengeräte miteinander.

Unsere 5 Empfehlungen im Vergleich

Produktbild





WMF Kult X Mix & Go Smoothie-Mixer







Philips HR2195/08 Avance Collection Standmixer







Philips HR3655/00 Standmixer







AEG PerfectMix SB 2400







Braun JB 5160 Standmixer Identity Collection

Verfügbare Tests*3 mal im Test(Stiftung Warentest 10/16 / ETM Testmagazin 07/15 / eKitchen)2 mal im Test (Stiftung Warentest 10/16 / Öko-Test 12/15)1 mal im Test (ekitchen 01/18)2 mal im Test (Stiftung Warentest 10/16 / ETM Testmagazin 07/15)2 mal im Test (Stiftung Warentest 10/16 / Öko-Test 12/15)
HerstellerWMFPhilipsPhilipsAEGBraun
Bewertungen*Sterne
4,4 von 5 Sternen
1499 Erfahrungsberichte
Sterne
4,1 von 5 Sternen
1062 Erfahrungsberichte
Sterne
4,0 von 5 Sternen
110 Erfahrungsberichte
Sterne
4,2 von 5 Sternen
1342 Erfahrungsberichte
Sterne
3,7 von 5 Sternen
166 Erfahrungsberichte
Leistung (in Watt)300 Watt900 Watt1400 Watt300 Watt1000 Watt
Max. Umdrehungen / Minute23.00021.00035.00023.00022.000
Stufen (schaltbar)1 StufeStufenlos anpassbarStufenlos anpassbar1 Stufe11 Stufen + Impulsstufe & Zeitstufen
Gewicht1,5 kg4,7 kg5,29 kg1,44 kg4,5 kg
Fassungsvermögen0,6 LMaximal 2 L / Nutzbar 1,5 LMaximal 2 L / Nutzbar 1,8 L0,6 L1,6 L
Besonderheiten4-Klingen Messer
Mixbehälter mit Trinkdeckel
Sicherheitsabschaltung
Rutschfeste Saugfüße
ProBlend 6 - 6-Sterne-Messer für beste Mixleistungen
Smoothie-Funktion garantiert Smoothie Zubereitung in 2 Minuten (Per Knopfdruck)
Impulsmodus für das kurze Mixen
Ice-Crush Funktion auf Knopfdruck
"Leise Modus" auf Knopfdruck mit niedrigerer Geschwindigkeit
Beleuchtete Funktionstasten und Regler
ProBlend 6,
Smoothie-Funktion
Pulse-Funktion
Ice-Crush Funktion
sehr starker Motor
Pulse-Funktion
4-Klingen Messer abnehmbar
Mixbecher ist mitnehmbare Trinkflasche
Programme: Eis-Crushen, Suppe & Püree, Smoothie
Sicherheitssystem
Zubehör im Lieferumfang

  • Mixbecher mit Trinkdeckel


  • Spatel zum Vermischen der Zutaten



  • 2x 600ml BPA-freie Trinkbehälter



  • 0,6 Liter
    spülmaschinenfeste Tritan-
    Trinkflasche, abnehmbar inkl. Deckel
    mit Trinkverschluss


  • Mixbecher

Ice CrusherJaJa, per KnopfdruckJaJaJa, eigenes Programm
Smoothie-geeignetJaJa mit 2-Minuten Smoothie-FunktionJa. Perfekt für Grüne SmoothiesJa, perfekt mit Trinkflasche zum MitnehmenJa, eigenes Programm
MixbecherTritanGlasGlasTritanGlas
Material (Gehäuse)EdelstahlPP (Farbe Edelstahl)PP (Farbe Edelstahl)EdelstahlKunststoff
Spülmaschinengeeignet (Mixbecher)JaJa, Edelstahlklingen abnehmbar für die SpülmaschineJa, alle abnehmbaren TeileJaJa
KaufenZu Amazon

Zum Produktbericht >>
Zu Amazon

Zum Produktbericht >>
Zu Amazon

Zum Produktbericht >>
Zu Amazon

Zum Produktbericht >>
Zu Amazon

Zum Produktbericht >>

Standmixer – ein Multitalent für gesundes Kochen

Standmixer oder Blender, wie dieses Küchengerät im englischsprachigen Raum genannt wird, sind zum Zerkleinern von Lebensmitteln – vorwiegend pflanzlichen Ursprungs – sowie zum Mixen von Getränken und Pürieren konzipiert. Dieses Gerät wird von einem Elektromotor betrieben, die Einstellungen werden via Drehregler oder Tasten vorgenommen. Standmixer finden neben den privaten Haushalten auch im Gastronomie-Bereich ihre Verwendung.

Empfehlung: Philips HR3868/00 Innergizer Power – Testsieger beim Testmagazin

Philips HR3868/00 Power Standmixer Innergizer, 45000 U/min, ProBlend Extreme Technologie, Noise Comfort Dome, 2000 W, edelstahl
Der Standmixer von Philips bringt ein überzeugendes Argument mit. Er wurde Testsieger in einem unabhängigen Testmagazin und hat damit bewiesen, dass er auch einer kritischen Prüfung mehr als standhält. Im Vergleich mit anderen Mixern konnte er sich mit den besten Noten durchsetzen.

Im Test zeigte er sich als äußerst leicht zu bedienen. Das mixen von Smoothies und Shakes wird damit zum Kinderspiel. Denn er bringt richtig viel Leistung mit. Der 2000 Watt Motor bringt eine Leistung von 45.000 Umdrehungen/min. Damit werden auch grüne Smoothie in hoher Qualität möglich. Denn gerade grüne Zutaten geben ihre Nährstoffe nicht so einfach frei. Dafür braucht man hohe Umdrehungszahlen. Natürlich bei entsprechender Kraftleistung. Beides bringt der Philips HR3868/00 Innergizer Power Standmixer mit.

Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos einstellen. Laut Kundenbewertungen arbeitet das Gerät recht leise, zumindest wenn man es mit anderen Mixern vergleicht. Alle Informationen zu diesem Standmixer finden sich in unserem Produktbericht. Übrigens ist der Preis nicht ganz günstig. Natürlich hat Qualität meistens auch ihren Preis. Will man einen Nachteil an diesem Mixer finden, dann dürfte das so ziemlich der einzige sein.

Der Philips HR3868/00 Innergizer Power vorgestellt

Der Aufbau – einfach und zuverlässig

Mixerfuss von WMF

Mixerfuss von WMF

Jeder Standmixer ist ähnlich aufgebaut: Auf einem schweren, stabilen Fuß befindet sich ein Becher aus Glas oder Kunststoff mit einem integrierten Messersystem (Messerstern). Der Mixbecher wird mit einem abnehmbaren Deckel verschlossen.

Fuß – das Herzstück des Blenders

Der Fuß verbirgt einen leistungsstarken Elektromotor, dessen Kapazität nicht zuletzt die Funktionalität des Geräts bestimmt. Neben dem Elektromotor befindet sich im Fuß das elektronische Gehirn des Mixers, der für die Steuerung zuständig ist.

Auf der Frontseite dieses Aufbauelements ist die Bedienblende mit Tasten für die Zuschaltung einzelner Funktionen und oft mit einem Drehregler für die flexible Einstellung der Zeit und/oder der Geschwindigkeit angebracht.

Der Fuß sorgt außerdem für die Stabilität und ist daher besonders schwer und widerstandsfähig gestaltet. Eine Gummierung auf seiner Unterseite macht den Standmixerfuß rutschfest auch auf einer glatten Oberfläche.

Mixbecher mit Messereinheit und Deckel

Mixbecher von einem Testmodell

Mixbecher von einem Testmodell

Der Behälter aus Glas, transparentem Kunststoff oder aus Metall wird auf dem Fuß arretiert und an den Motor gekoppelt. In den Boden des Mixbechers sind ein oder zwei rotierende Messersysteme bzw. Messersterne eingebaut, welche für das Zerkleinern und Pürieren zuständig sind. Der Messerstern besteht aus zwei bis sechs Klingen. Die Messer rotieren sowohl um die horizontale als auch um die schräge Achse.

Die Rotationsgeschwindigkeit hängt davon ab, welche Funktion gerade ausgeführt wird und bestimmt, ob zum Beispiel Nüsse gehakt oder eine Cremesuppe zubereitet wird. Der Deckel liegt auf dem Mixbecher dicht an, damit er nicht beim Mixen abrutscht. Die Hauptfunktion des Deckels ist es, das Spritzen zu verhindern und auf diese Weise für Sauberkeit zu sorgen. Bei den meisten Modellen ist der Deckel nicht arretierbar und kann auch während des Mixvorgangs abgenommen werden, um weitere Zutaten hinzufügen.

Optionales Zubehör

In der Regel ist im Lieferumfang eines Standmixers nur wenig weiteres Zubehör außerhalb der genannten Grundelementen enthalten. Häufig ist ein Spatel zum Vermischen der Zutaten erhältlich. Teilweise sind auch Trinkbecher mit dabei.

Der WMF Kult X Mix & Go bei uns im Smoothie Test

Funktionsstark und vielseitig – von Smoothies über Kinderbrei bis hin zum Crushed Ice

Ein Standmixer verbindet mehrere Funktionen und kann für die Zubereitung von unterschiedlichen Gerichten eingesetzt werden.

Funktionsweise einfach erklärt

Klingen-/Messer-Kombination

Klingen-/Messer-Kombination

Der Elektromotor setzt den Messerstern in Bewegung, die rotierenden Messer zerkleinern die Zutaten und schleudern sie an die Seitenwände des Mixbechers. An den gerippelten Seiten des Behälters fließt die Masse herunter zu den Messern und wird weiter durchgemischt und zerkleinert.

Wir zeigen, wie Sie den Blender in der Küche einsetzen können:

Pürieren und Smoothies herstellen

Mit einem solchen Küchengerät lassen sich Obst und Gemüse zu einer glatten Masse – einem Püree – verarbeiten. Auf diese Weise können Sie:

  • Sämige Cremesuppen
  • Grüne Smoothies
  • Milchshakes
  • Kinderbrei

zubereiten.

Leistungsstarke Modelle vermögen es, nicht nur die Zutaten effektiv miteinander zu verrühren, sondern auch die Zellstruktur der Pflanzen aufzubrechen. Dadurch tritt der Geschmack intensiver hervor, außerdem wird die Kost verdaulicher. Gerade für Grüne Smoothies ist das wichtig.

Tipp: Um Kartoffelbrei oder Kartoffelpüree herzustellen, lieber zum manuellen Werkzeug wie ein Kartoffelstampfer greifen. Gerade in diesem Fall soll für den optimalen Geschmack die Zellstruktur erhalten bleiben.

Nüsse hacken und Eiswürfel zerstoßen.

Grüner Smoothie mit dem Kult X von WMF

Grüner Smoothie mit dem Kult X von WMF

Diese Funktion, manchmal mit einer Taste auf der Bedienblende aktivierbar, zeichnet die besonders potenten Geräte aus. Damit können Sie schnell eine praktische Backzutat wie gehackte Mandeln oder Erdnüsse herstellen sowie Eis für Ihre Cocktails und Shakes crushen.

Kräuter zerhacken, Mayonnaise schlagen – mit einem guten Modell kein Problem. Auch diesen und vielen anderen Aufgaben, wo es ums Zerkleinern und Mischen geht, sind die Mixer gewachsen.

Nützliche Extras für mehr Flexibilität

Je nach Modell sind die kleinen Haushaltshelfer mit den folgenden Funktionen ausgerüstet sein, die durch die Betätigung von einzelnen Tasten zu aktivieren sind:

  • Ice Crush – Eiswürfel bei hoher Umdrehungszahl zerstoßen;
  • Smoothie-Funktion ist zum Zerkleinern von Obst und Blattgemüse ausgelegt;
  • Pulsbetrieb – Lebensmittel werden mit einer besonders hohen Umdrehungszahl zerkleinert, während der entsprechende Knopf gedrückt gehalten wird;
  • Timer für präzise Zeitangaben.

In unserer Vergleichstabelle findest Du die Angabe, ob das Gerät die entsprechende Funktion hat.

Ausführungen und Typen – eine breite Auswahl

Obwohl das Aufbauprinzip immer gleich bleibt, ist am Markt ein breites Spektrum an Modellen und Ausführungen zu finden, darunter:

  • Solo-Geräte (Stand-alone). Solche Blender sind nicht an andere Küchengeräte gekoppelt und stehen Ihnen immer zur Verfügung.
  • Standmixer-Aufsatz von einer Küchenmaschine. Entweder gleich im Lieferumfang enthalten oder als optionales Zubehör erhältlich, sind die Standmixer-Aufsätze eine praktische Lösung, wenn es nur ab und zu gebraucht wird.
  • Blender mit einem dickwändigen Mixbecher aus Glas. Ein solcher Becher ist extrem langlebig und lässt sich gründlich reinigen. Der Nachteil – ein Glasbehältnis ist ein richtiges Schwergewicht.
  • Standmixer mit einem Behältnis aus Kunststoff. Der in der Regel transparente Kunststoff ist günstig und leicht. Der Nachteil – schnellerer Verschleiß und daher eine kürzere Lebensdauer.
  • Mixbecher aus Aluminium oder Edelstahl. Ein solcher Mixbecher sieht attraktiv aus und ist äußerst robust. Nachteilig ist lediglich, dass Sie den Mixvorgang nicht visuell kontrollieren können.
  • Bedienblende mit einem oder zwei Drehreglern. Eine besonders bedienungsfreundliche Lösung, wobei sich die Geschwindigkeit und/oder die Zeit stufenlos einstellen lassen. Vorzuziehen sind die Modelle, bei denen die auf jeden Fall die Geschwindigkeit einstellbar ist.
  • Bedienblende mit Tasten. Sobald Sie sich gemerkt haben, wofür die jeweiligen Icons oder Zahlen auf den Tasten stehen, erweist sich dieses Modell als durchaus benutzerfreundlich. Außerdem müssen Sie sich nicht mehr überlegen, mit welcher Geschwindigkeit Eiswürfel zu zerstoßen und mit welcher die Cremesuppe zu zubereiten ist.
  • Modelle mit fest verbauten oder herausnehmbaren Messersternen. Die herausnehmbare Messereinheit besitzt den Vorteil, dass der Mixbecher dadurch einfacher zu reinigen ist.
  • Geräte mit einem oder mit zwei Messersystemen. Die zweite Variante ist leistungsstärker und eignet sich zum Beispiel hervorragend für Küchengeräte, die besonders intensiv verwendet werden.
  • Mixer mit einem arretierbaren Deckel oder mit einem Deckel, der während dem Mixvorgang abgenommen werden kann. Der Vorteil eines arretierbaren Deckels ist ein Plus an Sicherheit. Der Vorteil eines jederzeit abnehmbaren Deckels ist ein Mehr an Flexibilität, denn Sie können dadurch nach Belieben weitere Zutaten hinzugeben.

Standmixer im Test – Die besten Testberichte in der Übersicht

Natürlich haben wir uns auf die Suche nach guten Testberichten und Tests zum Thema Standmixer gemacht. Dabei sind wir auch fündig geworden. Denn bekannte Testinstitute, wie die Stiftung Warentest, und auch Testmagazine haben zahlreiche Standmixer bereits getestet. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einen Überblick über die unserer Meinung nach besten und vertrauenswürdigsten Testberichte zu diesem Thema. Eine unserer Empfehlungen, der Philips HR3655/00, findet sich auch in einem Test wieder.

QuelleTestdatumGetestete StandmixerAnmerkungen der RedaktionLink zum Testbericht
Stiftung Warentest10/201619 Blender zum Preis zwischen 20 und 800 EuroDer aussagekräftige, zuverlässige TestZum Test
Öko-Test12/201515 Standmixer im TestInhalt des Tests nur gegen Gebühr einsehbarZum Test
Haus & Garten Test01/201720 Modelle im TestInhalt des Tests kostenpflichtig.Zum Test
ETM Testmagazin09/2016Insgesamt 9 Standmixer mit Koch-Funktion im Vergleichstest. Mit dabei sind prominente Vertreter von Gastroback, Klarstein, Moulinex und Philips.Der Testbericht kann für zwei Euro als PDF heruntergeladen werden.Zum Test
ETM Testmagazin07/201516 Smoothie-Maker im Test, darunter auch der WMF Kult X Mix & GoErgebnisse kostenpflichtigZum Test
ekitchenDiverseVerschiedene Geräte im EinzeltestZwar nur Einzeltests, aber trotzdem interessant.Zu den Tests
ekitchen01/2018Der Philips HR3655/00 Hochleistungsmixer im Test.Ausführlicher Testbericht.Zu den Tests

Kaufberatung – was ist beim Kauf zu berücksichtigen?

Sie möchten nun einen Standmixer kaufen und wissen nicht, für welches Gerät Sie sich entscheiden sollen? Wir können Ihnen verständlicherweise die Entscheidung nicht abnehmen, dafür Sie aber mit einem Leitfaden ausstatten, um Sie zum richtigen Gerät zu führen.

Auf folgende Aspekte ist bei der Wahl zu achten:

  • Auswahl an verfügbaren Funktionen. Überlegen Sie sich vor dem Kauf, wofür Sie Ihr Küchengerät vor allem einsetzen wollen. Sollen es Smoothies sein oder werden vor allem Creme-Suppen zubereitet? Brauchen Sie eine spezielle Crushed-Ice-Funktion? Sind Sie an der Turbo- oder Pulsfunktion interessiert, um schnellstmöglich ein Shake zu mixen? Zusatzfunktionen sind praktisch, verteuern jedoch das Gerät.
  • Volumen. Am Markt sind Standmixer mit dem Volumen zwischen 0,5 und rund 2,5 Litern erhältlich. Stellen Sie sich also die Frage: Brauchen Sie Ihren Blender nur, um für Sie und vielleicht Ihren Partner Smoothies zu machen? Oder wird es ein Familienmixer sein? Dementsprechend erfolgt auch die Wahl des Mixers. Beachten Sie, dass die Funktionssicherheit und Qualität der Verarbeitung von dem Volumen nicht abhängig sind.
  • Leistungsstärke in Watt und die Umdrehungszahl des Messersterns. Im Handel finden Sie Geräte mit der Wattstärke ab 300 Watt und der Umdrehungszahl von 20.000 U/min bis zur Stärke von 1.500 Watt und der Umdrehungszahl von 40.000 U/min. Grundsätzlich kann ein guter Smoothie auch in einem schwächeren Modell zubereitet werden. Allerdings wird die Zubereitung entsprechend länger dauern. Ein Aspekt ist jedoch dabei zu berücksichtigen: Je länger der Zubereitungsvorgang und je höher die Umdrehungszahl, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Zutaten durch Reibung erwärmen. Für einen Shake oder Smoothie ist es eher unerwünscht, für eine Cremesuppe – umgekehrt. Möchten Sie also die Lebensmittel erhitzen, entscheiden Sie sich in jedem Fall für einen Standmixer mit möglichst hoher Umdrehungszahl. Außerdem lässt sich Blattgemüse mit hoher Umdrehungszahl besser verarbeiten.
    Hinweis: Eiswürfel lassen sich in der Regel erst ab der Motorstärke von 500 Watt zerstoßen.
  • Material des Mixbechers. Jede Ausführung hat ihre Vor- und Nachteile, die wir oben kurz angerissen haben und hier in einer Tabelle darstellen:

Vorteile & Nachteile verschiedener Mixbecher

MaterialVorteileNachteile
Glas
  • Langlebig

  • Hitzebeständig

  • Kratzfest

  • Gut zu reinigen

  • Hohes Eigengewicht
Kunststoff
  • Geringes Eigengewicht

  • Lange Lebensdauer

  • Für heiße Speisen ungeeignet

  • Nicht kratzfest

  • Kann sich verfärben

Metall
  • Robust und langlebig

  • Elegante Optik

  • Nicht transparent, der Vorgang kann nicht überwacht werden
  • Anzahl der Klingen im Messerstern. Es empfiehlt sich für das optimale Ergebnis auf Geräte mit mindestens vier Klingen zu setzen. Highend-Geräte sind sogar mir sechs Klingen ausgestattet.
  • Mixbecher mit Messskala. Diese Ausstattung erweist sich für die genaue Dosierung als recht praktisch;
  • Markenware oder nicht? Orientieren Sie sich bei Ihrer Kaufentscheidung vorwiegend an unsere Produkteinschätzungen und unabhängige Testergebnisse und nicht an die bekannten Markennamen. Auch günstige Küchengeräte leisten oft eine hervorragende Arbeit.
Hinweis: Vielleicht ist aber auch ein anderer Mixertyp für Sie die richtige Wahl. Als Alternative gibt es auch die Handmixer und Stabmixer, die je nach Nutzung und Einsatzhäufigkeit eventuell die bessere Wahl sind.

Unsere FAQ – häufige Fragen zu Standmixern

Da uns immer wieder Fragen per E-Mail oder Kommentar erreichen, die wir noch nicht beantwortet haben, gibt es ab sofort unsere häufigen Fragen. Hier beantworten wir alle Fragen, die wir von Euch bekommen. Wenn Du also auch eine Frage hast, die bei uns noch nicht beantwortet wird, dann schreib uns einfach. Am liebsten über die Kommentar weiter unten.

Welches Gerät ist der beste Standmixer für Smoothies?

Perfekter grüner Smoothie

Wer will ihn nicht? Den perfekten und cremigen grünen Smoothie

Fast jede zweite Frage von Euch bezieht sich darauf, welcher nun tatsächlich der beste Standmixer für die Zubereitung von gesunden und leckeren Smoothie ist. Hier muss man ganz klar sagen, dass es den Einen und besten Mixer wahrscheinlich niemals geben wird. Es gibt ein paar sehr gute Geräte, aber jeder von ihnen hat wiederum bestimmte Stärken und Schwächen. Die Entscheidung zum Kauf hängt also ganz entscheidend von Euren persönlichen Bedürfnissen ab. Aber trotzdem gibt es natürlich Hochleistungsgeräte, die definitiv immer eine der besten Entscheidungen sind. Diese Geräte kosten aber keine 100 €. Das muss Euch auch klar sein.

Deshalb unsere Empfehlung: Kaufe die erst einmal einen guten Standmixer für maximal 200 €. Mit diesen Geräten kannst Du tatsächlich perfekte Smoothies zubereiten. Wenn Du allerdings hartnäckige, grüne Fasern zerhacken willst und wirklich alle Nährstoffe und Vitalstoffe aus Deinen Zutaten herausholen willst, dann solltest Du zu einem Hochleistungsmixer greifen. Hier empfehlen wir den Vitamix VTX TNC5200 RD (hier bei Amazon ansehen). Ein Profimixer, der ideal für Rohkost ist. Die cremigsten Smoothie aus den härtesten Zutaten bekommst Du mit diesem Hochleistungs-Standmixer problemlos. Das Gerät hat so viel Power dass Du damit auch Getreide und Eis zerkleinern kannst. Sogar als Teigknetmaschine kann man die Vitamix einsetzen. Die Maschine ist so gut wie Unkaputtbar.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns auf Ihre Mitteilungen und Kommentare. Haben wir Sie ausführlich genug informiert? Möchten Sie noch etwas mehr über den Standmixer allgemein oder über ein bestimmtes Modell erfahren? Hinterlassen Sie weiter unten einen Kommentar, wir freuen uns darauf!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4,92 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Ein Induktionsherd

Induktionsherd Ratgeber mit Test-Übersicht & 4 Empfehlungen

Profiköche, aber auch ambitionierte Hobbyköche schwören auf den Induktionsherd. Die Vorteile sind vielfältig: Fortschrittliche Technologie, ...