Aquarium Komplettset Guide mit Test-Übersicht & Empfehlungen für Anfänger

Seit jeher lassen sich die Menschen von den fantastischen Unterwasserwelten faszinieren und träumen davon, diese Welten bei sich zu Hause aufzubauen. Aquaristik als Hobby erlebt heute ein Revival, vor allem Garnelenaquarien, dekorative Iwagumis und Meerwasserbecken liegen im Trend. Wenn Sie jetzt Lust haben in die Welt der Aquarien einzusteigen, dann finden Sie hier alle notwendigen Informationen (Guide aktualisiert am 07.11.2018).

Schönes Aquarium

Ein schönes Aquarium für Anfänger

In unserem Aquarium Guide geben wir Ihnen alle notwendigen Infos an die Hand, um ihr erstes Becken komplett einzurichten. Hierfür empfehlen wir einige Komplettsets, die für Anfänger in der Aquaristik perfekt geeignet sind.

Dazu haben wir vertrauenswürdige Testberichte recherchiert und gerne können Sie auch bei unserer Umfrage mitmachen. Bei Fragen oder Anregungen steht Ihnen unser Kommentarfeld am Ende des Artikels zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch mit Euch.

Dank der modernen Technik ist Aquaristik jedem zugänglich, auch einem blutigen Anfänger. Als äußerst praktisch erweisen sich die Komplettsets, die alles – oder fast alles – Notwendige für die Aquarieneinrichtung bereits enthalten.

In unserem Ratgeber, mit einer Übersicht der besten Tests, stellen wir Ihnen folgende Aquariensets für Einsteiger vor:

  • Tetra Starter Line;
  • Fluval Edge;
  • Dennerle Nano Cube Complete Plus;
  • Tetra AquaArt Explorer Line Krebs;
  • Dennerle Nano Marinus Cube.

Wir erklären Ihnen, warum diese Sets gerade für Anfänger besonders gut geeignet sind. Wir weisen auf die wichtigsten Produktmerkmale hin und analysieren Kundenbewertungen. Wir liefern Ihnen Tipps zum Kauf eines Einsteigeraquariums und verlinken aktuelle Testergebnisse.

Gut informiert kauft sich’s besser!

Unsere Empfehlungen bei den Aquarien-Sets

Tetra Starter Line – Top-Produkt und Verkaufsschlager

Tetra Starter Line Komplettset

Tetra Starter Line Komplettset

Dieses Starter-Set vom Marktführer Tetra ist ein absoluter Bestseller unter den Aquarien für Einsteiger und steht hoch in der Gunst der Nutzer. Sowohl im Online-Handel als auch bei den Zoofachhändlern vor Ort gehört dieses Modell zu den Lieblingen der Kunden. Mit dem Volumen von 54 l ist das Becken ein richtiger Klassiker und allen Aquaristik-Einsteigern zu empfehlen.

Ein praktisches Komplett-Set

Neben dem Glasbecken selbst beinhaltet das Set Tetra Starter Line ein Komplettpaket an technischer Ausrüstung, die zur artgerechten Haltung und Pflege von Fischen oder Wirbellosen notwendig ist. Im Gesamtpaket erhalten Sie:

  • eine Abdeckung mit integrierter LED-Beleuchtung,
  • einen Innenfilter aus der Serie EasyCrystal Box samt den Ersatzfiltermedien,
  • einen Heizstab
  • sowie einen Wasseraufbereiter
  • und eine Probepackung Zierfischfutter
Hochwertiges Fischfutter von Tetra

Hochwertiges Fischfutter von Tetra

Zu kaufen wäre noch für den Start der Bodengrund, ein Wassertest für die besonders während dem Einfahren des Beckens unerlässliche Kontrolle der Wasserwerte und ein Thermometer. Wie bei den meisten Einsteiger-Modellen fehlt auch in diesem Set ein Unterschrank. Das Becken lässt sich aber auch auf einem Sideboard oder einer Kommode platzsparend aufstellen.

Die Käufer zeigen sich sehr zufrieden

Das Aquarium-Set Tetra Starter Line bekommt mehrheitlich positive Bewertungen, seine Gesamtnote ist mit 3,5 bei den Aquarien für Einsteiger eine der besten. Gelobt werden die Optik sowie die einfache Installation und qualitativ hochwertige Ausstattung. Dieses kompakte, sehr gut ausgestattete Becken bringt Kindern und Erwachsenen die Aquaristik als ein spannendes Hobby näher und macht Lust auf mehr.

Einige kritische Stimmen sind ebenfalls nicht zu überhören. Offensichtlich hatten wenige Käufer Pech, ein mangelhaftes, undichtes Exemplar zu erhalten. Einige finden die Beleuchtung nicht hell genug, manche beschweren sich über eine zu schwache Filterleistung. Die lobenden Kommentare und Rezensionen überwiegend jedoch deutlich.

Das Aquarium bei Amazon ansehen

Unseren Tetra Starter Line Produktbericht lesen >>

Wir können das Starter Line von Tetra denjenigen uneingeschränkt empfehlen, die sich an die Aquaristik „herantasten“ und ihre Räume mit einem effektvollen Highlight schmücken möchten.

Fluval Edge – Empfehlung für Ästheten

Fluval Edge Komplettset Aquarium

Fluval Edge Komplettset Aquarium

Wer nicht nur artgerecht Fische oder Wirbellose (Invertebraten) im Aquarium pflegen, sondern sich an der Gesamtoptik des Beckens ergötzen möchte, ist mit dem Designaquarium Edge von Fluval bestens bedient. Dieses relativ kleine Modell wird von den Käufern häufig gelobt und ist nicht nur für Einsteiger, sondern sogar für erfahrene Aquarianer eine interessante Lösung.

Für Wirbellose und Nanofische ideal geeignet

Mit dem Volumen von nur 46 l ist das Fluval Edge für kleinere Fischarten wie Neonsalmler oder Guppy sowie für die Garnelenhaltung ausgelegt. Auch als reines Pflanzenaquarium macht es eine gute Figur. Neben dem futuristisch aussehenden Becken bekommt der Käufer einen an das Wasservolumen abgestimmten Außenfilter sowie ein integriertes LED-Beleuchtungssystem.

Dieses Set für Einsteiger weist eine interessante Besonderheit auf: Die Glasabdeckung ist fest versiegelt, sodass das Becken randvoll gefüllt werden kann. Somit wird das Nennvolumen voll ausgenutzt.

Um das Set zu komplettieren, sind noch ein Heizstab, Thermometer sowie Wassertests und Bodengrund hinzu zu kaufen.

Überwiegend lobende Rezensionen

Das Einsteiger-Modell Edge von Fluval ist bei den Nutzern sehr beliebt und bekommt vorwiegend positives Feedback. Gelobt werden die ausgefallene Optik, gute Verarbeitung und effektive Filterleistung. Kritik ist wegen der im Vergleich zu herkömmlichen Aquarien kleineren Öffnung zu hören, weswegen sich die Pflege etwas komplizierter gestaltet. Jedoch handelt es sich alles in allem um ein ästhetisch anspruchsvolles Aquarium, das diversen aquatischen Organismen ein wohnliches Zuhause anbietet.

Das Komplettset bei Amazon ansehen

Dennerle Nano Cube Complete Plus – von 10, 20 über 30 bis 60 L Beckenvolumen

Dennerle Nano Cube Complete Plus

Dennerle Nano Cube Complete Plus

Dieses Aquarium-Komplettset für Einsteiger zeichnen moderne Optik und ein ausgereiftes Konzept aus. Das Nano Cube gibt es in mehreren Ausführungen zwischen 10 l und 60 l. Dennerle setzt mit diesem Becken auf ein Komplettset-System, indem neben der technischen Ausstattung auch der passende Bodengrund geliefert wird.

Dennerle Nano Cube – ein Würfel voller Leben

Die Würfelform lässt dieses Einsteigeraquarium besonders harmonisch aussehen. Geeignet ist das Nano Cube Complete Plus je nach der Größe entweder ausschließlich für Wirbellose (Modelle mit dem Volumen von 10 – 20 l) oder auch für kleinere Zierfische (Modelle zwischen 30 l und 60 l Wasservolumen).

Das Komplettset enthält ein Becken mit einem Eckfilter und der Aufsatz-Leuchte sowie ein Thermometer und zwischen 2 und 4 kg Garnelenkies, welcher freilich auch für die Zierfischhaltung geeignet ist. Außerdem sind im Set Wasseraufbereiter und einige Futtermittelproben für Garnelen enthalten.

Tausende zufriedene Kunden

Die Nutzer sind voll des Lobes, kritische Stimmen sind in Bezug auf das Nano Cube Complete Plus von Dennerle kaum zu hören. Vor allem die Optik hat es den Nutzern angetan, auch das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis wird betont. Laut zahlreichen Käufern funktioniert das Aquarium einwandfrei, die Tiere und Pflanzen gedeihen. Die Pflege ist unkompliziert, sodass längere Standzeiten erreicht werden können. Zu beachten ist lediglich, dass im Set kein Heizstab enthalten ist. Wir können jedes der Nano Cubes von Dennerle allen Neu-Aquarianern uneingeschränkt empfehlen.

Das Dennerle Aquarium bei Amazon ansehen

Tetra AquaArt Explorer Line Aquarium Komplett-Set (30 L & 60 L)

Tetra AquaArt Explorer Line Aquarium Komplett-Set (30 L & 60 L)

Tetra AquaArt Explorer Line Aquarium Komplett-Set (30 L & 60 L)

Mit der attraktiven halbrunden Frontscheibe tanzt dieses Becken aus der Reihe von ansonsten rechteckigen Modellen. Das Tetra AquaArt überzeugt zudem mit der hochwertigen Technik und längeren Standzeiten. Die Käufer zeigen sich mit diesem Modell für Einsteiger größtenteils sehr zufrieden, die Kritik ist eher selten zu hören bzw. zu lesen.

Ordentliche Grundausstattung für den Einstieg

Neben dem „Half-Moon-Becken“ bekommt der Käufer fast die gesamte technische Ausstattung geliefert:

  • eine Abdeckung,
  • Aufsatzleuchte
  • einen kompakten Innenfilter, dessen Kapazität an das entsprechende Beckenvolumen angepasst ist

Nebenbei sei bemerkt, dass es das AquaArt Explorer in zwei Ausführungen – für 30 l und 60 l gibt. Auch einige Extras wie:

  • ein Wasseraufbereiter
  • und eine Probepackung Zierfischfutter sind mit dabei.

Noch zu kaufen wäre ein Heizelement, Thermometer sowie Wassertests und Bodengrund. Der Hersteller wirbt zudem mit unkomplizierter Pflege, wobei die Filterkartusche lediglich einmal monatlich auszutauschen wäre.

Vielfach positiv bewertet

Dieses Set für Anfänger erhält fast ausnahmslos positives Feedback. Sowohl im Online-Handel als auch bei den Zoofachhändlern zählt das originelle Becken zu den Rennern. Gelobt wird vor allem seine attraktive Optik, die zudem interessante Einblicke in die Unterwasserwelten gewährt. Aber auch mit der mitgelieferten Technik sowie generell mit der Verarbeitung zeigt sich das Gros der Käufer rundum zufrieden.

Das Becken bei Amazon ansehen
Wir finden: In diesem Becken dürfen bei Weitem nicht nur Krustentiere – Zwerggarnelen oder Krebse – sondern auch kleinere Zierfische gepflegt werden.

Sera marin Biotop Cube 130 – Empfehlung für den Einstieg in die Meerwasseraquaristik

sera 31100 marin Biotop Cube 130 ein 130 l Meerwasser-Komplettaquarium mit PL-T5 Beleuchtung und Filtration
Der neue Trend heißt Meerwasseraquaristik, und das marin Biotop Cube 130 Aquarium bietet einen unkomplizierten Einstieg in dieses anspruchsvolle, aber auch spannende Hobby. Das Set ist dank seiner kompakten Größe und daher relativ einfachen Handhabung vor allem den Anfängern zu empfehlen. Das kompakte Becken bekommt ausnahmslos 4 oder 5-Sterne-Rezensionen, die Käufer finden keine Anhaltspunkte für Kritik.

Ein Meer im eigenen Zuhause

Das ist tatsächlich dank dem marin Biotop Cube 130 von Sera möglich – ein kleines Korallenriff-Biotop daheim zu pflegen, und zwar in einem 130 l Becken. Damit sich die marinen Organismen wohl fühlen, ist das Einsteiger-Set üppig bestückt. Mit an Bord sind:

  • 4-Kammer-Innenfilter mit dem Abschäumer PS 130,
  • Filterschwamm,
  • 2 Liter siporax,
  • Heizer mit 150 Watt für konstante Temperaturen,
  • UV-C-Klärer 5 W mit Vorschaltgerät,
  • Förderpumpe STP 1000,
  • 100 ml sera marin bio reefclear zur biologischen Aktivierung,
  • 100 ml sera aquatan zur Wasseraufbereitung,
  • Eine gute Broschüre mit allen wichtigen Infos für den Einstieg

Begeisterte Nutzer und zufriedene Meeresbewohner

Zwar liegen die Verkaufszahlen noch weit unter denen von Süßwasserbecken, jedoch gehört dieses Meerwasseraquarium bereits jetzt zu den Lieblingen der Käufer. Besonders vorteilhaft finden die Nutzer, dass im Set alles für den sofortigen Start vorhanden ist. Zudem ist die gesamte technische Ausrüstung auf das Beckenvolumen präzise abgestimmt, sodass sogar ein Anfänger das sensible Riff-Biotop am Laufen halten kann.

Das Meerwasser Komplett-Set auf Amazon
Wir würden allen, die mit der Meerwasseraquaristik liebäugeln, dieses Becken ans Herz legen. Ein wichtiger Hinweis: Bevor Sie mit der Einrichtung starten, informieren Sie sich bitte in einem Ratgeber über die Besonderheiten von marinen Aquarien!

Neue Empfehlung: Dehner Aqua Aquarium Starterset

Dehner Aqua Aquarium Starterset 80, ca. 81 x 36 x 45 cm, inkl. Futter und Pflegeprodukten
Das Dehner Aqua Aquarium Starterset überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für einen moderaten Einstiegspreis bekommt der Aquarianer ein komplettes Set geliefert. Im Lieferumfang ist alles dabei, was es braucht um das Aquarium in Betrieb nehmen zu können. Zum Einlaufen und der Wasserpflege sind Wasseraufbereiteter, Wasserpflanzendünger und ein Schwimmthermometer mit dabei. Dazu natürlich die entsprechende Beleuchtung, eine adäquate Heizung und ein Filtersystem. Sogar einen Kescher und etwas Zierfischfutter findet man in diesem Komplettset.

Wer günstig und gut in die Welt der Aquarianer einsteigen möchte, der ist mit diesem Starterset von Dehner bestens bedient. Für uns eine ganz klare Kaufempfehlung. Alle Informationen zu diesem Aquarium-Set findest Du in unserem Produktbericht:

zum Dehner Komplettset

Was ist ein Aquarium für Anfänger?

Beliebtes Anfänger-Aquarium: Das Dennerle NanoCube

Beliebtes Anfänger-Aquarium: Das Dennerle NanoCube

Diese Frage ist insofern berechtigt, da das Sortiment an Aquarienbecken ausgesprochen breit ist – am Markt sind Aquarien mit dem Wasservolumen zwischen 10 und 500 Liter erhältlich. Welche Becken sind also für einen Aquaristikanfänger die richtigen?

Nicht selten wird von den Aquarianern die Meinung vertreten, volumenstarke Becken sind leichter zu pflegen und somit für Einsteiger ideal. In der Tat scheinen die großen Aquarien nach der Einfahrzeit seltener zu „kippen“. Indes lässt sich auch in einem 20-Liter-Becken ein stabiles Miniökosystem aufbauen, es gilt lediglich, auf die Pflege penibel zu achten. Mehr noch, ein kleineres Becken bringt einem Neuling alle Aquaristikregeln schnell bei.

Nicht wenige Aquaristikeinsteiger machen folgende typische Fehler, die zur Instabilität der Minibiotope führen:

  • Überbesatz, sprich, zu viel Fisch auf zu engem Raum;
  • Überfütterung;
  • Keine sachgemäße Pflege (zur seltener Wasserwechsel, verstopfte Filteranlagen usw.).

Werden diese Fehler vermieden, funktioniert sogar ein kleineres Aquarium reibungslos und erreicht extrem lange Standzeiten.

Im Vergleich zu den großen Becken haben dagegen kleinere Becken drei unumstrittene Vorteile:

  • Niedrige Investitionskosten;
  • Geringer Platzbedarf;
  • Überschaubarer Pflegeaufwand

Für wen sind Einsteiger-Aquarien und Komplettsets geeignet?

Komplettset mit 100 L Becken

Komplettset mit 100 L Becken

Die Antwort liegt auf der Hand: Diese Sets für alle die erste Wahl, die in die Aquaristik hineinschnuppern und dieses Hobby testen möchten. Auch für kleinere Wohnungen sowie für Menschen, die sich entweder keine hohe Investition leisten können und von der Pflege eines mehrere Hundert Liter starken Beckens überfordert sind, sind Einsteiger-Modelle interessant. Selbstverständlich ist ein Anfängeraquarium für Kinder und Jugendliche ebenfalls eine gute Idee.

Was gehört zu einem Starter-Set für Aquarianer?

Die meisten Aquarien werden heute als Set angeboten. Die Zusammensetzung eines Sets kann indes unterschiedlich ausfallen. Folgende Elemente sind in vielen Aquarien für Einsteiger enthalten:

  • Aquarienbecken aus Glas – dieses Element fehlt selbstredend in keinem Set;
  • Filteranlage, deren Stärke an das Beckenvolumen angepasst ist – auch dieses Element ist in allen vorgestellten Sets dabei. Meist handelt es sich um einen Innenfilter (zum Beispiel einen Eckfilter);
  • Filtermedien oder Filterkartusche. Manche Einsteiger-Sets, darunter der Bestseller Tetra Starter Line, enthalten als ein nettes Extra sogar ein Ersatzset an Filtermedien;
  • Heizstab oder ein anderes Heizelement mit dem Temperaturregler – für unsere Zierfische, die größtenteils aus tropischen Gebieten stammen, ein Muss! Ein Heizelement enthält neben unserem Top-Produkt Starter Line von Tetra das Nano Marinus Cube von Dennerle;
  • Thermometer, um die Funktion des Heizstabs zu kontrollieren;
  • Abdeckung, häufig mit integrierter Beleuchtung. Als Lichtquelle dienen entweder Leuchtstoffröhre (Dennerle Nano Cube) oder die LED-Lampen (Tetra Starter Line, Tetra AquaArt). Spezielle Aussparungen in der Abdeckung sind für Stromkabel vorgesehen, auch eine Öffnung für Futtergaben ist in der Regel darin integriert.
  • Schaumstoffunterlage, um Wärmeverluste durch den Beckenboden zu vermeiden;
  • Bodengrund, entsprechend dem Einsatzzweck des Aquariums. Die Komplettaquarien von Dennerle enthalten immer passenden Bodengrund, ob für Garnelenhaltung oder extra für marine Organismen;
  • Wasseraufbereiter für den schnelleren Start. In der Regel reicht die mitgelieferte Dosis, um das Becken über mehrere Wochen einzufahren. Dieses Extra ist in so gut wie allen Sets zu finden;
  • Futterproben für Zierfische und/oder Wirbellose (meistens Garnelen).
Hinweis: Obwohl es sich bei den Einsteiger-Modellen um gut bestückte Sets handelt, müssen Sie in den meisten Fällen einiges an technischer Ausstattung nachkaufen. Deko, Wasserpflanzen und Tiere sind selbstredend in keinem Set enthalten. Der Begriff Komplettset ist daher nur bedingt erfüllt. Lesen Sie auch unseren Artikel zur richtigen Auswahl von Aquarium Fischen für Anfänger.

Tipps zum Kauf und zur Pflege für Einsteiger

Becken mit Schleierschwänzen

Becken mit Schleierschwänzen

Vor dem Kauf eines Aquarienbeckens sind einige wichtige Entscheidungen zu treffen:

  • Soll das Aquarium vor allem praktisch sein oder Designqualität aufweisen? Zu den praktischen Sets gehören Tetra Starter Line und die Komplettaquarien aus der Cube Serie von Dennerle. Solche effektvollen Becken wie Fluval Edge oder das „Half-Moon“ aus der Explorer-Linie von Tetra sind zugleich originelle Hingucker.
  • Ist es für ein Kind als Einstieg in die Aquaristik gedacht? Dann empfehlen wir entweder das Top-Produkt von Tetra oder die „Cubes“ von Dennerle.
  • Ist genug Platz vorhanden? Zwar braucht ein kompaktes Becken vergleichsweise wenig Platz, jedoch darf es weder am Fenster noch an der Heizung stehen. Der optimale Ort ist an der Wand, dort, wo es dem direkten Sonnenlicht nur minimal ausgesetzt wird und die Fische nicht von lauten Geräuschen oder Vibrationen gestört werden. Grundsätzlich kann ein kleineres Becken auch auf einem Sideboard aufgestellt werden, noch besser ist es aber, einen speziellen, robusten Unterschrank zu kaufen. Die Unterschränke gibt es für jede Beckengröße.
  • Falls in Ihrem Set kein Bodengrund enthalten ist, so beachten Sie beim Kauf zwei Aspekte: Erstens gibt es für Krustentiere speziellen Bodengrund, welcher den Tierchen die Nahrungssuche erleichtert. Zweitens sind immer zwei Arten Bodengrund zu kaufen – ein Soil mit Düngemittel für die Wasserpflanzen und Sand oder Kies für nicht bepflanzte Freischwimmräume. Es ist ebenfalls möglich, zunächst eine Schicht Soil und darauf eine Schicht „normalen“ Bodengrund wie Sand oder Kies aufzutragen.
  • Fehlt in Ihrem Komplettset der Heizstab, ist dieser unbedingt dazu zu kaufen, denn in einem unbeheizten Becken werden außer den Goldfischen keine anderen Zierfische oder Garnelen glücklich sein. Bei der Einstellung der Temperatur ist auf die „Wohlfühltemperatur“ Ihrer Zierfischart zu achten.
  • Welche Pflanzen und Tiere werden in das Aquarium einziehen? (Unser Artikel zu Aquarienpflanzen) Von dieser prinzipiellen Entscheidung hängt auch die Wahl des Beckens selbst ab. Sollen Zwerggarnelen gehalten werden, darf es gerne ein sehr kleines Becken mit dem Wasservolumen von 10 – 20 Litern werden, zum Beispiel das AquaArt oder eines der Cubes von Dennerle. Wichtig ist dabei, dass es nicht zum Überbesatz kommt. Die Besatzdichte bei den Crystal Red, Yellow Fire und anderen Zwerggarnelen sowie Sulawesi-Garnelen, kurzum, bei den Krustentieren, deren Körperlänge zwischen 3 und 5 cm liegt, darf die Dichte 5 – 8 Tiere pro Liter Wasser betragen. Werden im Aquarium Zwergkrebse wie der CPO gehalten, dann wäre ein 20-l-Becken das Mindeste, was Sie einem Krebstier anbieten dürfen. Für ein Paar sind nicht weniger als 40 – 50 Liter notwendig. Die Haltung von Zierfischen kommt erst bei einem Becken mit dem Wasservolumen von 30 l aufwärts infrage, wobei ein 30-l-Becken entweder für einen einzelnen Kampffisch oder für höchstens 4 – 6 Guppys bzw. andere Nanofische ausgelegt ist.
  • Entscheiden Sie sich, ob Sie ein Gesellschaftsaquarium oder ein Artenbecken einrichten möchten und wählen Sie geeignete Fischarten. Unsere Empfehlung: Für ein 45 – 54-Liter-Aquarium zwei kleine Schwärme von Nanofischen wie Roter Neon und Schmetterlingsbarbe je 5 Exemplare oder zum Beispiel zwei bis drei Zwergfadenfische. Dazu noch zwei bis drei Zwergwelse wie der elegante Deltaflügelzwergwels.
  • Schnecken gehören unbedingt dazu, sie sind Nützlinge, da sie Algen, Pflanzenreste und Mulm verwerten. Außerdem sind Schnecken ein hübscher Blickfang. Wenn Sie sich für Renn- oder Geweihschnecken entscheiden, dürfen Sie keine Angst vor einer Schneckenplage haben: Diese Tiere vermehren sich im Süßwasser nicht.
  • Kaufen Sie mehrere Arten Wasserpflanzen, die sich in ihrer Wuchshöhe unterscheiden. Kleinwüchsige werden im Vordergrund, mittelgroße an den Seiten und hochwüchsige – im Hintergrund oder auch als ein Blickfang zentral gesetzt.
  • Wichtig! Jedes Aquarium muss vor dem Einzug der Tiere wochenlang eingefahren werden: Die gesamte Technik ist in Betrieb, die Beleuchtung wird für rund 10 Stunden am Tag eingeschaltet, dem Wasser wird regelmäßig Wasseraufbereiter oder/und Filterstarter zugefügt. Das Becken wird von Anfang an bepflanzt, die Schnecken ziehen frühestens in der dritten Woche ein, der Besatz – erst in der siebten Woche.
  • Vernachlässigen Sie die Aquarienpflege bitte nicht! Diese besteht im wöchentlichen Wasserwechsel, im Wechsel und der Reinigung von Filtermedien sowie im Mulmabsaugen.
Folgen Sie unseren Goldenen Regeln der Aquaristik: nicht zu viele Fische, nicht zu viel Futter, regelmäßige Reinigung!
Hinweis: Einer der häufigsten Fehler vieler Aquaristikanfänger ist eine zu hohe Besatzdichte – die primäre Ursache für miserable Wasserqualität und schlimme Algenplagen.

Aquarien im Test – Übersicht der Testberichte und Testsieger

Leider haben die großen Testinstitute und Testmagazine, wie die Stiftung Warentest und das ETM Testmagazin, bisher keine Aquarien getestet. Weder Komplettsets noch einzelne Becken haben es in einen Testbericht geschafft. Aber wir sind auf kleineren Blogs und in einem Forum fündig geworden, wo auch Komplettsets und Aquarien getestet worden sind.

In der folgenden Tabelle finden Sie die Informationen zu den Tests und den direkten Link zum Testbericht.

QuelleBericht vomProdukteLink zum TestberichtUnsere Anmerkungen
Deine Tierwelt11/2013Das Tetra AquaArt Komplettset-Aquarium im Test.Zum Test >>Einzeltest öffentlich verfügbar. Fast identisches Aquarium-Set, wie das Tetra Starter Line aus unseren Empfehlungen.
Aquarien Magazin04/2016Scaper´s Tank von Dennerle im Testbericht. Komplettset von einem erfahrenen Aquarianer getestet.Zum Testbericht >>Sehr ausführlicher Test des Aquarium-Sets und frei zugänglich.
Aquaristik Freaks ForumFortlaufendUmfangreicher Thread wo Mitglieder die Qualität von Produkten zur Beleuchtung im Aquarium diskutieren.Zur Diskussion >>Sehr informativer Meinungsaustausch mit konkreten Produkttests der Mitglieder des Forum.

Häufige Fragen zum Aquarium

In unseren häufigen Fragen beantworten wir Eure Fragen, die wir regelmäßig über die Kommentarfunktion und per E-Mail erhalten. In Zukunft bauen wir diese FAQ regelmäßig weiter aus. Sollte Deine Frage noch nicht dabei sein, dann schreib uns doch einfach. Gerne werden wir Deine Anfrage beantworten.

Gibt es Fische, die das Aquarium sauber halten?

Unsere FAQ beantworten alle Fragen rund um das Aquarium und seine Bewohner.

Eine häufige Frage bezieht sich auf Fische, die sich selber um die Reinigung des Aquariums kümmern. Denn wer will keine klaren Scheiben und einen sauberen Grund im heimischen Aquarium. Tatsächlich gibt es einige Fischarten, die gerne Algen im Wasserbecken vertilgen. Dadurch halten sie das Aquarium sauberer. Auch die Scheibenputzer sind sehr beliebt. Darunter fallen vor allem diverse Sorten der Harnischwelse. Besonders fleißig ist der Zwergharnischwels, der eigentlich ohne jede Pause Algen im Aquarium von den Scheiben schabt.

Aber auch der kleine Saugwels ist hier ein fleißiger Arbeiter. Mit Vorliebe frisst er die Algen von den Stängeln, Wurzeln und Blättern im Aquarium ab. Weitere Fischsorten, die dafür geeignet sind:

  • Siamesische Rüsselbarbe,
  • Algensalmler,
  • Panzerwelse.

Grundsätzlich sind diese Fischsorten fleißig beim vertilgen von Störenfrieden auf den Scheiben und am Bodengrund. Allerdings gehört für ein richtig sauberes Aquarium eben auch die eigene Arbeit dazu. Die regelmäßige Reinigung des Bodens können auch diese Fischarten nicht ersetzen. Außerdem solltest Du jede Woche ca. 1/5 des Wassers im Aquarium ersetzen und austauschen. Dazu muss alle paar Wochen der Bodengrund gründlich gereinigt werden. Hierfür solltest Du einen Staub-und Mulmsauger kaufen.

Umfrage – welches Aquarium-Set möchten Sie kaufen?

In unserer Umfrage wollen wir natürlich wieder wissen welches Aquarium-Set bei Ihnen am beliebtesten ist. Sollte keine unsere Empfehlungen dabei sein, dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar welches Modell sie bevorzugen und warum. Wir sind gespannt: Auf welches Becken fällt Ihre Wahl?

Ergebnis laden ...

Welches Aquarium-Set wollen Sie kaufen?

Erfolgreich abgestimmt
Du hast bereits abgestimmt!
Kein Feld angeklickt!

Indem Sie an unserer Umfrage teilnehmen, helfen Sie uns, unseren Ratgeber und Guide für Sie weiter zu verbessern.

Feedback – sagen Sie uns Ihre Meinung!

Wie fanden Sie unseren Ratgeber? Waren die Informationen hilfreich oder fehlte etwas? Sind Sie mit unserer Empfehlungen zufrieden oder würden Sie gerne eine ausführliche Bewertung für ein anderes Becken lesen?

Ob Lob oder Kritik – wir freuen uns auf Ihr Feedback!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Save

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Ein Induktionsherd

Induktionsherd Ratgeber mit Test-Übersicht & 4 Empfehlungen

Profiköche, aber auch ambitionierte Hobbyköche schwören auf den Induktionsherd. Die Vorteile sind vielfältig: Fortschrittliche Technologie, ...