Finnlo Varon Stressless – leiser Ergometer der Spitzenklasse

Der Ergometer vom bekannten Markenhersteller Finnlo fällt durch besonders leisen Rundlauf auf und einen ergonomisch sehr guten Einstieg. Damit können auch Menschen mit Rückenproblemen oder in der Reha, die nicht mehr ganz so beweglich sind, einfach in das Training einsteigen.

Finnlo Ergometer Varon Stressless, lavagrau/weiss, 3190
Bei diesem Heimtrainer handelt es sich ganz klar um einen Hochleistungsergometer (zum Ergometer Guide mit Testberichten). Schaut man sich die Funktionen des Trainingscomputers an und die hochwertige Verarbeitung, dann wird die Qualität dieses Trainingsgerätes unmittelbar deutlich.

Trotzdem ist die Bedienung kinderleicht. Denn das Motto von Finnlo ist einfach zu trainieren. Um technische Einstellungen muss man sich hier keine Sorgen machen, auch wenn man das könnte. Denn es gibt zahlreiche Trainingsprogramme und Einstellungsmöglichkeiten am System.

Im folgenden wird der Ergometer vorgestellt. Die Funktionen und Eigenschaften werden hier besprochen. Anschließend schauen wir uns die Bewertungen dazu an die durch die Kunden beim Online Händler Amazon gemacht worden sind.

Bei Amazon ansehen

 

Funktionen des Ergometers im Check

Finnlo Ergometer Varon Stressless, lavagrau/weiss, 3190
Bei Amazon ansehen EUR 754,34
Das Herzstück des Finnlo Varon Stressless ist ganz klar der ausgefeilte Trainingscomputer. Auf dem Blue Blacklight LCD-Display können alle Leistungsdaten während des Trainings bequem abgelesen werden. Durch eine übersichtliche Darstellung mit einem Kreis-Display finden wir die Anzeige sehr angenehm und einfach.

Zu den Daten, die der Trainingscomputer während der Trainingseinheit liefert, gehört unter anderem:

  • die Trainingszeit,
  • die während des Trainings verbrauchten Kalorien,
  • die zurückgelegte Distanz,
  • die vorgelegte Trittfrequenz,
  • die Durchschnittsgeschwindigkeit während des Trainings,
  • dazu die eigene Leistung in Watt
  • und falls das Pulsmessgerät bei Ihnen angeschlossen ist auch der Trainingspuls.

Bedienen lässt sich der Trainingscomputer besonders einfach, da jeder Taste eine klare Funktion zugeordnet ist. Deshalb auch der Name „Stressless“. So muss man sich durch kein Menü mit mehreren Untermenüs kämpfen, wie das bei anderen Ergometern öfters mal der Fall ist. Durch klare Anzeige auf den Tasten mit Beschriftung wird sofort klar welche Funktion hier eingestellt wird. Mit einem Drehknopf unter dem Display können alle Funktionen dann im Wert eingestellt werden.

Wie Kunden in ihren Erfahrungsberichten öfter schreiben ist ein Lesen der Anleitung völlig unnötig, da die Bedienung absolut intuitiv gestaltet ist. Hier hat man sich beim Hersteller wirklich Gedanken gemacht über die Bedürfnisse des Kunden.

Belastungsbandbreite und Pulstraining

Der Finnlo Ergometer hat eine Belastungsbandbreite von 25-400 Watt. Darunter versteht man den Trainingswiderstand, der in der Leistung Watt ausgedrückt wird. Je höher dieser Wert ist, desto schwerer ist das Trainingsgerät zu treten. An dieser Belastungsbandbreite erkennt man gleich das es sich hier um einen Hochleistungsergometer handelt. Denn 400 Watt werden nur von professionellen Radfahrern getreten.

Die 25 Watt Mindestwert sind sehr angenehm für Einsteiger, da hier ein leichter Widerstand nur gegeben ist. Das mag für viele zu wenig sein, aber wer gerade in der Reha ist, der wird das zu schätzen wissen. Die Belastung in Watt kann in 5-Watt-Stufen eingestellt werden. Dadurch ist die Trainingsbelastung sehr fein steuerbar.

Zielgesteuertes Pulstraining möglich

Wer länger als nur ein paar Wochen einen Ergometer Trainingsplan verfolgt (hier geht’s zu unserem Trainingsplan für Einsteiger), der wird schnell auf das pulsgesteuerte Training stoßen. Dieses ist ideal um Fitnesswerte und Leistungsdaten langsam und individuell angepasst zu steigern. Kurz gesagt wird hier die Trainingsbelastung auf ihren individuellen Puls während des Trainings angepasst. Der Ergometer passt also die Leistung in Watt an ihren Puls an und ermöglicht so ein optimales Training für das Herz-Kreislaufsystem und die Kondition. So ist eine Überbelastung und eine Unterbelastung ausgeschlossen und die Trainingszeit wird optimal genutzt.

Pulsmessung über Ohrclip oder Brustgurt

Für die Messung der Pulswerte während des Trainings kann der Trainierende entweder den bereits im Lieferumfang enthaltenen Ohrclip verwenden oder sich zusätzlich einen Brustgurt kaufen. Der Pulsempfänger ist natürlich im Finnlo Ergometer schon integriert. Ein Brustgurt bekommt man für 20-30 €. Dieser ist nicht im Lieferung mit enthalten.

Natürlich können Sie Ihre Pulsober – und Untergrenze auch individuell selber einstellen. Das müssen sie aber nicht. Denn das Motto von Finnlo ist einfach. Der optimale Trainingsbereich wird vom Trainingscomputer für sie individuell anhand ihrer Pulsdaten bestimmt.

So kann der Heimtrainer-Ergometer auch optimal für die Reha eingesetzt werden.

Maximal 150 kg Benutzergewicht

Radfahren kann auch draußen Spass machen.

Auch im Falle von Übergewicht ist das Fitnessgerät optimal. Denn es bietet ein maximales Benutzergewicht von 150 kg. Das ist bei günstigen Ergometern nicht zu erwarten. Außerdem hat man auch bei höherem Gewicht noch einen angenehmen Sitzkomfort und das Trainingsgerät arbeitet weiterhin leise. So kann man es den Bewertungen auf Amazon vielfach entnehmen.

Niedrige Einstieg ideal für die Reha

Was dieses Trainingsgerät auch für Reha-Patienten optimal macht ist der ergonomisch sehr tiefe Einstieg. Die Trainingsposition ist aufrecht und so ist das Gerät optimal auch für körperlich eingeschränkte in der Rehabilitation geeignet. Ein sehr komfortabler Gel-Sattel sorgt außerdem auch bei längeren Trainingseinheiten für einen bequemen Sitz.

Weitere Eigenschaften

Mit 45 kg Eigengewicht gehört der Heimtrainer zu den schweren Modellen. Das ist auch so gewollt, denn ein zulässiges Körpergewicht von 150 kg macht auch eine robuste und qualitativ hochwertige Verarbeitung notwendig. Außerdem ist ein leises Training mit einem stabilen Rundlauf auch immer mit einem gewissen Eigengewicht verbunden. Denn die Schwungmasse benötigt eben auch ein Mindest-Eigengewicht. Gerade bei billigen Geräten hat man hier kleine Schwungräder, die nicht wirklich rund laufen. Mit 10 kg Schwungmasse und einem Präzisionskugellager ist der Finnlo Varon Stressless hier optimal ausgestattet.

Die Erfahrungsberichte der Kunden

Liest man sich durch die Bewertungen auf Amazon, dann wird klar, dass sich um hier um ein hochwertiges Trainingsgerät handelt. Kritik gibt es so gut wie keine. Die einfache Bedienung, der runde Tritt und der gleichmäßige Rundlauf begeistern die Kunden. Auch der sehr leise Lauf wird immer wieder gelobt. Ebenfalls begeistert die Pulskontrolle und das Pulstraining. Die hochwertige Verarbeitung wird auch von einigen Kunden erwähnen.

Einer der ganz wenigen Kritikpunkte bezieht sich von einem Kunden auf das angeblich sehr helle Blau des Displays. Allerdings handelt es sich hier um eine Einzelmeldung. Ein Kunde bemängelt das es kein Berg-Tal-Programm gibt wie bei anderen Modellen dieses Herstellers. Allerdings sind das Dinge, die kaum ein Kunde wirklich benutzt und braucht.

Bei Amazon ansehen

 

Fazit

Beim Finnlo Varon Stressless handelt es sich um einen der besten Ergometern für den Heimbereich. Das Trainingsgerät ist sehr einfach zu bedienen und bietet trotzdem alle Einstellungsmöglichkeiten, die ein Hochleistungs-Ergometer haben sollte. Der sehr leise Lauf im Training und die hochwertige Verarbeitung sind ein weiteres Kaufargument. Letztendlich bekommt man hier ein Trainingsgerät, das genauso gut als Profigerät in einem Fitnessstudio stehen könnte.

Auch der Preis stimmt. Denn für ca. 750 € bekommt man wirklich ein sehr gutes Gerät an dem man lange Freude haben wird. Wer mal auf einem günstigen Ergometer saß, der bei jedem Tritt quietscht und knarrt und gleichzeitig keinen angenehmen Rundlauf hat, der wird wissen wovon wir sprechen. Für uns keine ganz klare Kaufempfehlung.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO