Die Spülmaschine stinkt – was hilft gegen Geruch aus dem Geschirrspüler

Wenn die Spülmaschine stinkt und beim aufmachen gleich ein übler Geruch herauskommt, dann wird es Zeit ein paar Gegenmaßnahmen zu ergreifen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen was Sie tun können gegen den Geruch aus dem Geschirrspüler. Einfache Tipps und Tricks, damit die unangenehmen Gerüche schnell verschwinden.

offene Spülmaschine

Wenn es aus der Spülmaschine stinkt wird es Zeit für Gegenmassnahmen

Aber erst wollen wir uns einmal anschauen, warum eine Spülmaschine anfängt zu stinken.

Warum stinkt es aus der Spülmaschine?

Ein Abflusssieb

Häufige Ursache für strengen Geruch

Über die Jahre setzen sich allerlei Speisereste und Ablagerungen vom Geschirr und Besteck in der Spülmaschine fest. Gerade die Essensreste sind ein häufiger Auslöser für Bakterien und den darauf folgenden üblen Geruch.

Die Speisereste setzen sich in aller Regel im:

  • Sieb des Abfluss,
  • den Ablaufschläuchen
  • und in den Ecken und Kanten des Innenraums fest.

Auch der Besteckkorb ist oft ein Grund für das stinken im Geschirrspüler.

Also müssen der Innenraum, das Sieb, die Geschirrkörbe und Besteckkorb regelmäßig gereinigt und festsitzende Ablagerungen entfernt werden. Ansonsten bilden sich mit der Zeit immer mehr Bakterien und der Gestank wird immer schlimmer.

Und wenn schon das Geschirr und Besteck unangenehm riecht?

Dann ist die Endstufe der Verschmutzung in der Spülmaschine endgültig erreicht. Wenn schon die Teller, Tassen und das Besteck mit schlechtem Geruch aus der Geschirrspülmaschine kommen, dann ist es 5 vor 12. Spätestens jetzt sollten Sie unsere Tipps für die Reinigung umsetzen. Dafür setzen wir voll auf die guten alten Hausmittel. Diese reinigen genauso gut wie chemische Mittel und sind viel umweltfreundlicher. Außerdem spart man damit meistens auch noch Geld.

Tipps für gute Hausmittel bei der Reinigung

Voller Besteckkorb Geschirrspüler

Auch am Besteckkorb sammeln sich oft Speisereste an und später dann Bakterien

Anstatt los zu rennen und Dir einen teuren, chemischen Reiniger zu kaufen, warte kurz ab. Wir zeigen Dir wie Du mit einfachen Hausmitteln Deine Spülmaschine reinigen und gleichzeitig sogar entkalken kann. Der Vorteil bei Hausmitteln ist der günstigere Preis und vor allem die Schonung der Umwelt. Die chemischen Maschinenreiniger müssen nicht unbedingt verwendet werden. So zumindest unsere Meinung.

Und so gehst Du bei der Reinigung Deiner Spülmaschine mit Hausmitteln genau vor.

Tipp 1: Lege eine Zitronenschale in den Besteckkorb

Zitronenschale im Besteckkorb

Eine Zitronenschale im Besteckkorb sorgt für guten Geruch

Wenn der Geruch noch nicht so schlimm ist, dann hilft schon ein einfacher Haushaltstrick. Nehme eine Zitronenschale und lege diese während des Spülvorgangs in den Besteckkorb der Spülmaschine. Wenn Du das bei ein bis zwei Spülvorgängen machst, dann wirst Du schnell einen angenehmeren Geruch in der Maschine bekommen. Der unangenehme Geruch verschwindet und im Innenraum riecht es wieder besser.

Hinweis: Den Zitronensaft kannst Du übrigens perfekt für die Herstellung eines eigenen Reinigungsmittels verwenden. In unserem Ratgeber zeigen die wir Dir wie Du einen Zitronen-Essigreiniger einfach herstellen kannst. Mit diesem kannst Du den Innenraum Deines Geschirrspülers einmal ordentlich auswischen.

Tipp 2: Essig als natürliches Reinigungsmittel für die Spülmaschine

Essigflasche in Spülmaschine

Essig ist ein gutes Hausmittel für die Reinigung in der Spülmaschine

Ein weiterer Haushaltstipp ist Essig. Mit Essig bzw. Essigessenz lässt sich fast jedes Haushaltsgerät perfekt reinigen und entkalken. Was schon unsere Omas wussten: mit Essig kann man so ziemlich alles Putzen im Haushalt. Was aber nicht so viele wissen: mit Essig kannst Du perfekt Deine Spülmaschine reinigen. Essensreste und Ablagerungen werden im Nu entfernt.

Und so geht’s: Nehme eine Tasse und fülle diese ungefähr bis zur Hälfte mit Essig. Öffne nun Deine Spülmaschine und schütte die halbe Tasse Essig auf den Boden des Geschirrspülers. Nehme dafür am besten zuerst den unteren Geschirrskorb heraus. Nun kannst Du einen ganz normalen Spülvorgang starten. Bitte mit leerer Geschirrspülmaschine. Dadurch kann der Essig seine Wirkung entfalten und den Innenraum, Sieb und Ablauf reinigen.

Hinweis zur Essigessenz: im Handel bekommt man inzwischen fast überall Essigessenz zu kaufen. Diese ist gerade beim Discounter sehr günstig und kann zur Herstellung von Essig verwendet werden. Mit einer Mischung von 1:4 (Essigessenz: Wasser) bekommst Du einen glasklaren weißen Essig. Diesen kannst Du dann anstelle von weißem Essig verwenden.

Tipp 3: Natron für die Reinigung und Entkalkung

Natron Packung

Auch Natron hilft bei einer stinkenden Spülmaschine

Ein weiteres Hausmittel ist Natron. Natron entfernt Schmutz, Dreck und Ablagerungen. Auch zur Entkalkung ist Natron perfekt geeignet. Wenn Deine Spülmaschine stinkt, dann kannst Du Natron auf den Boden Deiner Spülmaschine streuen. Ein Päckchen sollte ausreichen. Nun lasse wieder einen leeren Spülmaschinenvorgang laufen und überlasse dem Natron die Arbeit. Angenehmer Nebeneffekt bei der Verwendung von Natron ist die gleichzeitige Entkalkung der Maschine.

Wie Du einer riechenden Spülmaschine vorbeugen kannst

Wenn Du es erst gar nicht so weit kommen lassen willst, dann solltest Du einfach die Spülmaschine alle drei Monate einmal reinigen. Hierfür würden wir Dir unseren Zitronen-Essigreiniger empfehlen und unsere Anleitung zur Reinigung der Spülmaschine.

Zitronen-Essigreiniger einfach selber machen

Eine weitere Maßnahme ist es das Geschirr und Besteck zuerst einmal grob von Essensresten zu befreien, bevor Du das Ganze in die Spülmaschine stellst. Gerade grobe Speisereste bleiben oft im Abfluss stecken und fangen dann mit der Zeit an zu stinken. Dafür ist die Bildung von Bakterien verantwortlich.

Ein letzter Tipp ist eine höhere Spültemperatur zu verwenden. Die auf Energieeffizienz optimierten Geschirrspüler verwenden immer eine möglichst niedrige Temperatur im Waschvorgang. Damit wird Energie und Strom gespart. Was für die Umwelt gut ist, sorgt aber auch dafür, dass Bakterien im Innenraum gedeihen können. Lasse deshalb ab und zu einen Spülvorgang mit der maximalen Temperatur durchlaufen, damit Bakterien und Gerüche im Innenraum und Abfluss wirksam entgegengewirkt werden kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO