Home / Ratgeber Boxspringbetten / Boxspringbetten für Schläfer mit Übergewicht: die XXL-Betten im Check

Boxspringbetten für Schläfer mit Übergewicht: die XXL-Betten im Check

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Wenn man durch den Fachhandel geht und sich die verfügbaren Modelle bei den Boxspringbetten genauer ansieht, dann stellt man schnell Einschränkungen für schwere Personen fest. Gerade der notwendige Härtegrad von H4 und höher ist im Standardsortiment eher seltener zu finden. Aber auch auf andere Kriterien ist bei diesen XXL-Betten zu achten. Welche das sind, dass sehr klären wir in diesem Artikel.

XXL Boxspringbett mit Komfort-Topper

Ein XXL Boxspringbett mit Komfort-Topper

Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Statur und Körperkontur. Auch das Gewicht variiert natürlich. Für Menschen mit einem Körpergewicht von weit über 100 kg muss auf besondere Eigenschaften beim Boxspringbett geachtet werden. Dazu gehören beispielsweis ein robuster Unterbau, Bettrahmen und eine entsprechend stützende Matratze. Auch beim Topper muss man ein paar Dinge beachten.

Der Begriff XXL-Betten wird im Handel meist bei Personen mit einem Gewicht von mehr als 120 kg benutzt.

Gerade bei großen Männern mit etwas Übergewicht ist das relativ schnell erreicht und kommt inzwischen häufiger vor. Im folgenden stellen wir Ihnen die Kaufkriterien für XXL-Boxspringbetten im Detail vor.

Kaufkriterien bei einem XXL-Boxspringbett

Beim Kauf eines Boxspringbetts für schwerere Schläfer ist vor allem auf einen sehr robusten Unterbau zu achten. Dieser sollte aus massivem Holz gefertigt sein und nicht aus Spanplatten. Auch Schichtholz ist noch in Ordnung. Wenn man doch Spanplatten benutzt, damit das neue Bett das Budget nicht sprengt, dann muss auf deren Qualität und Dicke geachtet werden. Das können Sie relativ einfach tun.

Im Fachhandel prüfen Sie einfach die Dicke und das Gewicht. Die Dicke können Sie einfach durch eine Sichtprüfung checken und das Gewicht wird bei jedem Bett angegeben. Massive Betten haben dementsprechend auch ein hohes Gewicht. Vergleichen Sie dies mit anderen Modellen und dann werden sich schnell den Unterschied erkennen.

Als nächstes sollte man sich den Bettrahmen genauer anschauen. Dieser sollte insgesamt sehr stabil ausgelegt sein, um mit dem hohen Gewicht fertig zu werden. Von Vorteil sind durchgehende, oder zumindest größere Füße am Bett. Ansonsten entstehen sehr schnell massive Abdrücke im Boden. Gerade bei Parkettböden problematisch. Je größer die Fläche der Bettfüße ist, desto besser wird der Druck verteilt.

Die Boxspringmatratze – Auf was sollte ich beim Kauf achten?

Boxspringmatratze mit H4

Boxspringmatratze mit H4

Bei der Matratze des Bettes ist bei schweren Personen der Tonnentaschenfederkern zu empfehlen. Hier handelt es sich um die höchste Qualität bei den Federkernen von Boxspringbetten. Übrigens auch bei Matratzen. Wenn möglich fragen Sie nach den Stahlfedern: hier sind thermisch gehärtete Federn ideal. Diese sind sehr viel widerstandsfähiger und können mehr Last dauerhaft tragen.

Denn natürlich müssen sie auch daran denken, dass ihr Bett lange halten soll und die Stahlfedern nicht ermüden dürfen. Zumindest nicht zu schnell. Wichtig für eine gute Stützkraft bei schweren Schläfer sind auch die Anzahl der Stahlfedern im Tonnentaschenfederkern. Hier sollte man darauf achten, dass die Anzahl der Federn bei mindestens 400 pro Quadratmeter liegt.

Tipp: Allgemein ist die Qualität und die Anzahl der Stahlfedern bei allen Boxspringbetten eines der wesentlichsten Qualitätskriterien für den Kauf. Achten Sie darauf. Sind diese Angaben bei einem Bett nicht vorhanden, dann können Sie unserer Meinung nach von minderwertiger Qualität ausgehen. Im Zweifelsfall fragen Sie einfach nach.

Die Liegezonen – Warum sie wichtig sind?

Gute Boxspringbetten und deren Matratzen haben mehrere Liegezonen. Sehr häufig trifft man hier auf 5 oder 7 Zonen. Bei XXL-Betten für schwergewichtige Personen sind unserer Meinung nach 7 Zonen zu bevorzugen.

Was sind Liegezonen?

Kurz gesagt teilen die Zonen die Stützkraft von oben nach unten unterschiedlich auf. Beispielsweise sind die Federn im Hüftbereich mit größerer Stützkraft ausgestattet oder in höherer Anzahl vorhanden (was aufs gleiche rauskommt). Das gleiche gilt natürlich für den Unterbau, der einen eigenen Federkern hat. Auch hier sollten Sie auf einen Tonnentaschenfederkern achten, oder zumindest einen Taschenfederkern.

Aufteilung der Stützkraft in verschiedene Liegezonen illustriert

schlaflage illustration

Richtiger Härtegrad für optimale Schlaflage (© 2017 von Testsguide.de)

Bei Boxspringmatratzen mit Kaltschaum zu beachten

Zuerst einmal würden wir Ihnen davon abraten und empfehlen einen Federkern. Aber wenn Sie doch zu einer  Obermatratzen mit Schaumfüllung greifen, dann sollten Sie auf den Qualitätsfaktor des Raumgewichts achten. Dieser gibt an wie viel Material in der Matratze verarbeitet worden ist. Je höher dieser Wert, desto besser ist die Boxspringmatratze auf höheres Gewicht ausgelegt. Achten Sie hier auf einen Wert von 40 und höher.

Der Topper – Warum dieser entscheidend ist?

Der Schläfer liegt bei einem (skandinavischen Boxspringbett) auf dem Topper. Der Topper liegt auf der Obermatratze auf. Deshalb ist der Topper ganz entscheidend für die Schlafqualität des Schläfers im Bett. Bei XXL-Betten ist ein stärkerer Topper notwendig, da mehr Gewicht auf ihm lastet.

Die Stauchhärte ist zu beachten!

Achten Sie hier darauf das die Stauchhärte hoch ist. Dieser Qualitätsindikator beschreibt wie schnell das Material des Toppers wieder in seine ursprüngliche Form zurück geht, wenn die Belastung geändert wird. Aber auch wie widerstandsfähig er gegen hohe Belastungen ist. Das ist bei Menschen mit Übergewicht besonders wichtig.

Wir würden zu einem Topper mit Viskoseschaum raten. Diese passen sich ideal an die Körperkontur an und gerade bei schwergewichtigen Schläfer ist das besonders wichtig. Damit wird Rückenproblemen und Nackenproblemen vorgebeugt. Natürlich auch bei schwergewichtigen Bodybuildern, Kraftsportlern etc., die ja nun kein Übergewicht haben, aber trotzdem schwer sind.

Nachteil der Viskose-Topper ist die schlechtere Wärmeleitfähigkeit. Im Falle dass sie zu den starken Schwitzern gehören, dann sollten Sie eher zu einem Latex-Topper greifen, der die Körperwärme besser ableitet. Möglich wäre auch ein Klimaband aus 3D-Gewebe. Auch dieses leitet die Körperwärme sehr gut ab.

Der Bezug – Klimabezug ist die erste Wahl

Beim Bezug eines XXL-Betts sollten Sie auf einen Klimabezug zurückgreifen. Dieser ist speziell für ein angenehmes Schlafklima hergestellt worden. Körperwärme wird besser abgeleitet. In aller Regel produzieren Übergewichtige mehr Körperwärme während des Schlafs.

XXL-Betten in Übergröße mit 220 cm

Gute Hersteller bieten auf Wunsch auch die Überlänge mit 220 cm an. Denn sehr schwere Personen sind oft auch sehr groß. Hier profitiert man von einem extra langen Bett und für den Schlafkomfort ist dies auf Dauer sehr angenehm. Auch bei unseren Boxspringbett Empfehlungen ist eine Überlänge von 220 cm möglich.

Der Härtegrad – H4 sollte es sein

Achten Sie beim Kauf ihres Boxspringbetts auf den Härtegrad. Dieser sollte bei H4 liegen. Sollten Sie zu den Personen mit mehr als 160 kg gehören, dann brauchen Sie schon ein H5 Bett. Hier wird es dann schon relativ klein mit der Auswahl. Allerdings sollte auch H4 ausreichend sein, um ihr Budget nicht zu sprengen.

Unsere Bettempfehlung gibt es deshalb auch im Härtegrad H4. Der Hersteller gibt hier ein Körpergewicht von 110 kg aufwärts an. Achten Sie darauf beim Kauf von einem anderen Modell, das Härtegrad H4 auch wirklich für schwere Personen ausgelegt ist. Die Angaben variieren hier von Hersteller zu Hersteller. Mehr über Härtegrade bei Boxspringbetten erfahren Sie hier: die Härtegrade bei Boxspringbetten

Die Kaufkriterien im Überblick:

  • Massiver Unterbau bzw. Bettrahmen. Idealerweise aus Massiv- bzw. Vollholz
  • Der Federkern sollte aus Tonnentaschen mit extra gehärteten Stahlfedern bestehen. Die Anzahl der Federn pro Quadratmeter sollte deutlich über 400 liegen
  • Die Obermatratze sollte ebenfalls ein Tonnentaschenfederkern haben und in 7 Zonen unterteilt sein
  • Das Raumgewicht sollte bei 40 aufwärts liegen
  • Topper aus Viskoseschaum mit hoher Stauchhärte (bei wenig schwitzenden Schläfern) und ansonsten ein Latextopper hoher Qualität
  • Der Bezug sollte ein Klimabezug sein und idealerweise ein Klimaband aus 3-D-Gewebe enthalten
  • Kaufen Sie eventuell ein Bett in Überlänge (bei großen Personen)
  • Kaufen Sie den passenden Härtegrad von H4 bis H5

Unsere Empfehlung: Boxspringbett Viola von Aukona International

Boxspringbett Viola
Unsere Empfehlung ist ein sehr preisgünstiges XXL-Boxspringbett vom renommierten Hersteller Aukona International. Das Modell Viola ist im Härtegrad H4 erhältlich und für Personen mit 110 kg und mehr ideal geeignet. Dabei haben Sie die Wahl von einem Einzelbett bis hin zu einem Bett in Übergröße mit 220 cm Länge und 200 cm Breite.

Preislich sind die Unterschiede gar nicht sehr groß. So bekommen Sie das Bett in 200 cm x 200 cm schon um die 1100 €. Mit dabei ist die kostenlose Anlieferung, der Aufbau durch ein eigenes Montageteam und sogar die Mitnahme der kompletten Verpackung. Besser kann es eigentlich nicht sein.

Die Obermatratze besteht aus 7-Zonen, ist also ideal für unseren Zweck. Mit einem Komfort-Topper, der auch dem Härtegrad H4 entspricht, haben wir eine ideale Liegefläche. Hier können Sie, wie von uns empfohlen, auch zu einem Viskoseschaum-Topper oder einem Latextopper greifen.

Ideal ist die individuelle Konfiguration, die sie nach dem Kauf mit einem Fachberater telefonisch absprechen können. Denn sie haben hier auch die Möglichkeit beide Liegeflächen in einem Doppelbett unterschiedlich zu gestalten, was ideal ist für unterschiedlich schwere Partner. Das Bett ist unter folgendem Link sehr günstig und hat nur sehr gute Bewertungen aufzuweisen.

Unser Fazit zu den XXL-Boxspringbetten

Für einen gesunden Schlaf und eine orthopädische richtige Schlafpositionen sollte man zu einem passenden Bett greifen. Gerade Boxspringbetten zeichnen sich durch hervorragende Liegeeigenschaften aus, wenn man zum richtigen Modell greift. Wenn Sie unsere Kriterien beachten, dann bekommen Sie auch als schwerere Person ein ideales Bett für Sie.

Denn wer sich auf minderwertigen Betten entscheidet, die nicht zum eigenen Schlaftyp und Körper passen, der hat oft Probleme mit Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen. Auch Verspannungen sind ein häufiges Problem einer ungesunden Schlaflage.

Wenn Sie mehr zu Boxspringbetten wissen möchten, dann schauen Sie doch einfach mal in unseren umfangreichen Ratgeber zu diesem Thema rein. Wir klären alle Fragen rund um dieses immer beliebter werdende amerikanische bzw. skandinavische Bett. Weiterführende Fragen klären wir in individuellen Artikeln. Dazu haben wir für unsere Leser die besten Boxspringbett Tests direkt verlinkt.

Zu den Boxspringbetten und Tests

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 4,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO