Panasonic HC-V180 Full HD Camcorder Test – Erstaunliche Bildqualität, sehr guter Zoom und Bildstabilisator

Der Full-HD Camcorder von Panasonic ist auf Amazon der absolute Topseller. Eine gute Videoqualität, günstiger Preis, gute Ausstattung und Funktionen sind der Grund. Dazu kommt ein fast perfektes Bewertungsprofil. Gute Gründe für die Beliebtheit bei den Kunden. In unserem Test schauen wir uns den Camcorder von Panasonic genau an.

Panasonic HC-V180 Camcorder

Panasonic HC-V180 Camcorder bei uns im Test

Dazu kommt der günstige Preis. Denn der Panasonic HC-V180 geht schon für deutlich unter 200 € über die Theke. Nicht viel für eine Videokamera dieser Klasse. Denn die Videoaufnahmen sind laut Testern und Bewertungen bei guten Lichtverhältnissen einfach sehr gut. Davon haben wir uns in diesem Test auch überzeugt. Der Zoombereich ist erste Klasse und auch die Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen sind noch in Ordnung. Allerdings muss man hier natürlich leichte Abstriche machen (Übrigens auch bei deutlich teureren Camcordern).

Bei gutem Licht hingegen bekommt man sehr gute Aufnahmen mit diesem Camcorder. Davon berichten auch die Kunden in ihren Erfahrungsberichten einhellig. Der 50-fache optische Zoom arbeitet zusammen mit dem Bildstabilisator hervorragend, um auch weit entfernte Objekte scharf ins Bild zu rücken.

Weitere Testberichte und Bewertungen

In unserem Testbericht schauen wir uns die Ausstattung und Funktionen der preisgünstigen Videokamera von Panasonic genau an. Wir stellen Ihnen Diese vor und geben unsere Einschätzung dazu ab. Außerdem haben wir uns auf die Suche nach anderen, sehr guten Testberichten für den HC-V180 von Panasonic gemacht. Ob wir fündig geworden sind, sehen Sie in unserer Test-Übersicht.

Zu guter Letzt wollen wir auch die Kunden zu Wort kommen lassen. Dafür haben wir uns durch die Bewertungen auf Amazon gelesen und zusammengefasst. Denn wenn Videoprofis anfangen Kameras und Camcorder zu zerlegen, dann betrifft dies oft Eigenschaften, die für normale Endkunden überhaupt nicht interessant sind. Deshalb ist bei uns immer auch der Kunde mit seinen Erfahrungsberichten ein wichtiger Faktor.

In unserem Camcorder Test mit Ratgeber finden Sie alle Informationen rund um die Videokameras. Unsere Videoexperten haben außerdem einige der besten Camcorder in unsere Empfehlungen aufgenommen. Wir stellen Ihnen diese vor und geben unsere Einschätzung dazu ab.

Zum Camcorder Test

Die Videofunktionen und Ausstattung des Panasonic Camcorder

Der Panasonic HC-V180 nimmt Videos in Full-HD Qualität auf. Dafür hat er einen 1/5,8-Zoll BSI Bildsensor eingebaut. Das Ergebnis sind Videos in hoher Qualität vor allem bei guten Lichtverhältnissen. Aber auch die Fotos können sich durchaus sehen lassen. Wobei man hier natürlich einschränken dazusagen muss, dass Camcorder nicht zum Foto machen produziert werden. Aber für den privaten Gebrauch sind die Fotos tatsächlich hochwertig genug.

Starkes Objektiv mit gutem Bildsensor und Zoom

Starkes Objektiv mit gutem Bildsensor und Zoom

Der BSI-Sensor weist nur ein sehr geringes Rauschen auf. Nur bei dunklen Lichtverhältnissen ist das mit dem bloßen Auge wahrnehmbar. Bei guten Lichtverhältnissen ist kein Rauschen auf den Videos zu sehen. Sehr gut.

Optischer und digitaler Zoombereich

Ein gutes Kaufargument für diese preisgünstigen Videokamera ist auch der sehr gute Zoom. Gerade Hobbyfilmer nutzen gerne den Zoom, um an Objekte und Personen heran zu zoomen. Deshalb haben wir gerade den oft gelobten Zoom des Panasonic Camcorder genau unter die Lupe genommen und selber getestet.

Zoom-Test bei 50-fachem optischem und 90-fachem digitalen Zoom

Im folgenden Test-Video siehst Du die Videoqualität bei 50-fachem optischem Zoom und 90-fachem digitalen Zoom. Für uns in dieser Preisklasse ziemlich beeindruckende Ergebnisse. Die Aufnahmen wurden an einem sonnigen, aber leicht bewölktem Frühlingstag gemacht. Trotzdem ist die Helligkeit, Schärfe und die Bildqualität ziemlich beeindruckend. Schaut aber selber mal rein. Der Bildsensor ist gut. Natürlich gibt es lichtstärkere Sensoren, aber dafür zahlt man dann deutlich mehr Geld. Bei guten Wetterbedingungen merkt man kaum einen Unterschied.

50-facher optischer Zoom

Hier steckt eine große Stärke des HC-V180 Camcorders: der optische Zoom liegt bei 50-facher Vergrößerung ohne Qualitätsverlust der Aufnahmen. Das ist in dieser Preisklasse absolute Spitzenklasse. Camcorder – und auch Digitalkameras – von Panasonic sind unter Fotografen und Video für den sehr guten Zoom bekannt. Lassen Sie sich hier von den nackten Zahlen nicht täuschen. Natürlich gibt es Billigkameras von No-Name Herstellern, die auch einen großen (meist digitalen) Zoom anbieten. Aber die Videoqualität nimmt dramatisch ab.

Unser Testvideo bei schlechten Lichtverhältnissen und 50-fachem Zoom

Wie im folgenen Video von uns zu erkennen ist, schafft es der Camcorder von Panasonic auch in der Dämmerung noch sehr scharfe Videos bei 50-fachem Zoom zu filmen. Ziemlich starke Leistung.

Die Aufnahmen bleiben sehr gut: hell und scharf. Gut zu sehen ist das in unserem Video. Alle Details der gefilmten Burg sind scharf, hell und gut ausgeleuchtet. Auch bei den Windrädern im zweiten Video arbeitet der Autofokus bei 50-facher Vergrößerung gut. Der Schriftzug auf dem Windrad ist absolut scharf.

Der BSI-Sensor macht zusammen mit dem Panasonic Bildstabilisator einen sehr guten Job. Es ist kein Bildrauschen im Video erkennbar.

Intelligenter 90-facher Digital-Zoom

Der Camcorder im Low-Light Test

Der Camcorder im Low-Light Test

Wer noch näher dran will, der nutzt den intelligenten 90-fach Zoom. Damit kann man selbst ein weit entferntes Objekt direkt vor die Linse holen. Hier handelt es sich dann um einen digitalen Zoom. Die Bildqualität nimmt leicht ab. Allerdings ist der Einsatz trotzdem immer noch mit guten Videos möglich. Gerade wenn man den Camcorder gut stabilisiert. Beispielsweise mit einem Stativ oder auf einer anderen Ablage.

Das folgende Testvideo filmt wieder das Windrad, zoomt aber diesmal bis 90-facher Vergrößerung ran. Das Ganze bei schlechten Lichtverhältnissen, da in der Dämmerung getestet. Trotzdem sind die Ergebnisse unserer Meinung nach absolut in Ordnung. Natürlich kann hier der Experte ein schwaches Bildrauschen ausmachen, aber unter diesen Bedingungen auch deutlich teurere Kameras.

Panasonic HC-V180 Testvideo mit 90-fach Zoom und schlechten Lichtverhältnissen

In unseren Beispielvideos haben wir die Kamera frei in der Hand gehalten. Man sieht, dass das Bild dann leicht wackelt, aber trotzdem ist das für die Entfernung, von deutlich mehr als 1 km zur Burg und Windrad, ein erstaunlich gutes Ergebnis. Der Bildstabilisator in der Panasonic arbeitet sehr ruhig.

Panasonic Bildstabilisator Hybrid OIS+

Der Hybrid OIS+ mit Aktiv-Modus, OIS Lock und Level-Shot-Funktion sorgt für verwacklungsfreie Videos auch in einem hohen Zoombereich. Unsere Testaufnahmen wurden im Videomodus Intelligente Automatik (iA) gemacht, wo die Technik in der Panasonic selbstständig über Blende und andere Einstellungen entscheidet. Das System macht auch bei unterschiedlichen Bedingungen einen sehr guten Job, so unsere Meinung.

Der Weißabgleich ist auch im hohen Zoombereich sehr gut. Immer natürlich am Preis der Kamera gemessen. Mit einer professionellen Kamera für mehrere 1000 € lässt sich das natürlich nicht vergleichen. Für den Privatbereich ist sind das aber professionelle Ergebnisse.

Test des optischen Bildstabilisators beim Laufen

Um uns von der Qualität des optischen Bildstabilisator im Camcorder zu überzeugen, haben wir das folgende Testvideo gemacht. Der Autor dieses Testberichts ist mit dem Panasonic HC-V180 Camcorder einfach schnell gelaufen. Die Kamera dabei natürlich in der Hand. Wie im Video zu sehen ist, arbeitet der Bildstabilisator von Panasonic sehr gut. Die Aufnahmen sind flüssig und weitgehend verwacklungsfrei. Unser Test-Fazit: Gut.

28 mm Weitwinkel-Objektiv

Übrigens macht der Panasonic HC-V180 Full-HD Camcorder nicht nur eine gute Figur bei herangezoomten Videos, sondern auch im Nahbereich. Hierfür ist ein 28 mm Weitwinkel eingebaut, mit dem man auch nah großflächige Aufnahmen machen kann. So bekommt man auch sehr nah an der Linse befindliche Objekte weitflächig ins Bild. Beispielsweise wenn man eine Gruppe von Personen aufnehmen möchte.

Die Qualität der Fotos

Obwohl es sich hier um einen Camcorder handelt, so sind auch die Fotos wirklich brauchbar. Auf dem folgenden Beispielfoto haben wir die Burg aus dem Video fotografiert – mit 50-fachem optischem  Zoom. Das Foto wurde natürlich nicht bearbeitet. Das Ergebnis ist durchaus in Ordung, aber natürlich nicht vergleichbar mit einer guten Digitalkamera. In der höchsten Auflösung macht der Camcorder Fotos mit 10 Megapixel (4224 x 2376). Für Schnappschüsse im Urlaub durchaus brauchbar.

Ein Foto mit 50-fachem Zoom

Ein Foto mit 50-fachem Zoom

Gerade die Verbindung von hohen Zoombereich und Fotos ist sehr interessant für den Privatanwender. So muss man nicht immer eine separate Digitalkamera mitnehmen, um auch mal ein Foto zu machen. Benutzt man keinen Zoom, dann ist die Fotoqualität noch besser. Aber wir wollten hier einmal die Stärke des Zoom-Objektivs, des Bildstabilisator und des Bildsensors demonstrieren. Das hier sind sozusagen die härtesten Bedingungen.

Die Level-Shot-Funktion

Diese Funktion sorgt für einen horizontalen, geraden Bildhorizont. Auch wenn man den Camcorder schief hält korrigiert die Panasonic das automatisch. Gerade wenn man Videos in Bewegung aufzeichnet, passiert das natürlich häufig. Die Technologie in der Panasonic HC-V180 gleicht ein seitliches Neigen sozusagen aus. Hierfür kann man zwischen drei Stufen wählen:

  • ausgeschaltet,
  • normal
  • oder starker Bildausgleich.

Die optimale Einstellung ist von den Aufnahmebedingungen abhängig.

Sehr scharfe Videoaufnahmen ohne Verwackeln

Wir waren bei unserem Test vor allem von den sehr scharfen Videoaufnahmen begeistert. Und das ohne ein verwackeln des Bildes. Hierfür verantwortlich ist der von Panasonic entwickelte Bildstabilisator Hybrid O.I.S.+. Dieser gleicht Bewegungen von Arm und Hand auf fünf Achsen aus und sorgt so für ein stabiles Bild ohne Verwacklungen. In unserem Beispiel-Video könnt ihr das auch im hohen Zoombereich noch beobachten. Die Bilder werden so sehr scharf und klar.

Hinweis: beim Kauf von Billig-Camcordern bekommt ihr nur einen digitalen Bildstabilisator. Wichtig ist aber ein optischer Bildstabilisator, da nur dieser sehr gute Ergebnisse liefern kann. Die Panasonic HC-V180 arbeitet deshalb mit einem optischen Bildstabilisator, der elektronisch unterstützt wird. Gerade der Hersteller Panasonic ist bekannt für seine hervorragende Technologie in diesem Bereich. Das dies in dieser Preisklasse schon möglich ist, finden wir sehr gut.

Creative Control

Der Camcorder kann auch während dem Laden filmen

Der Camcorder kann auch während dem Laden filmen

Diese Funktion ermöglicht Euch kreative Aufnahmen zu machen. Über das Display des Camcorders lassen sich verschiedene Filtereffekte einstellen. So werden Eure Videos gleich mit Effekten ausgestattet. Mit dabei ist unter anderem ein Stummfilm und eine Zeitraffer-Funktion. Zahlreiche Möglichkeiten der kreativen Gestaltung stehen hier zur Auswahl.

Etwas zum Thema 4K / Ultra HD

4K Camcorder sind in letzter Zeit der letzte Schrei. So bieten meist relativ unbekannte Hersteller 4K Camcorder für 80 € an. Lasst Euch nicht von 4K blenden. Die Bildqualität ist trotzdem deutlich schlechter als bei einem guten Full-HD Camcorder. Bei ganz günstigen Modellen werden eben auch billige Bildsensoren eingebaut, mit denen man keine „echten“ 4K-Videoaufnahmen machen kann. Die 4K werden interpoliert, d.h. hochgerechet. Dafür werden berechnete Bildpunkte in das Video eingefügt um die rechnerische Auflösung von Ultra HD zu erreichen.

Dabei entsteht ein deutlich sichtbares Bildrauschen. Gerade wenn das Licht mal nicht ganz perfekt ist bekommt man hier überhaupt keine Qualität mehr.

Unser Tipp dazu: schaut Euch auf YouTube die Beispielvideos der verschiedenen Camcorder an. Hier seht ihr relativ schnell, ob Euch die Bildqualität ausreicht. So sind wir übrigens auch auf den Panasonic Camcorder gestoßen, da die Videos von Amateuren gemacht, einfach sehr gut sind. Und zwar nicht nur bei perfekten Lichtverhältnissen.

Einzig und allein wenn es dunkel wird, kommt auch dieses Modell an seine Grenzen. Dafür braucht man dann professionelle Camcorder im sehr teuren Bereich, um gute Ergebnisse zu erzielen. Aber für den Privatgebrauch ist auch hier die Qualität des Panasonic Camcorders absolut ausreichend.

Aufnahmeformate und Wiedergabemodi: AVCHD oder MP4

USB-Anschluss am Camcorder

USB-Anschluss am Camcorder

Der Panasonic HC-V180 hat zwei verschiedene Aufnahme- und Wiedergabeformate: AVCHD und MP4. In beiden Formaten stehen unterschiedliche Auflösungen und Bildwiederholraten zur Verfügung. Im MP4 Modus beispielsweise die folgenden:

  • 1080p/50p (28M) (28 Mbps/VBR),
  • (1920 x 1080)/720p/25p (9M) (9 Mbps/VBR),
  • (1280 x 720)

Im AVCHD Modus diese:

  • 1080/50p (28 Mbit/s / VBR),
  • (1920 x 1080/50p)/PH (24 Mbit/s / VBR),
  • (1920 x 1080/50i)/HA (17 Mbit/s / VBR),
  • (1920 x 1080/50i)/HG (13 Mbit/s / VBR),
  • (1920 x 1080/50i)/HE (5 Mbit/s / VBR),
  • (1920 x 1080/50i)

Weitere Eigenschaften

Als Speicherkarten können die üblichen SD/SDHC/SDXC Speicherkarten verwendet werden. Die Komprimierung arbeitet mit MPEG-4 AVC/H.264.

Die effektive Aufnahmezeit mit dem Akku von Panasonic wird mit ca. 1 Stunde und 5 Minuten bei hoher Bildwiederholrate angegeben. Wählt man etwas geringerer Auflösungen, dann kann man bis zu eineinhalb Stunden filmen. Diese Angaben sind laut Kundenbewertungen realistisch. Auch wir haben diese Erfahrungen gemacht.

Hinweis: mit dem Camcorder kann man übrigens auch bei angeschlossenem Ladegerät filmen. Das haben wir selber ausprobiert. Auch eine angeschlossene Powerbank kann als Stromquelle dienen. Allerdings darf man diese dann nicht mit dem USB Kabel anschließen, sonst sondern über den ganz normalen Netzanschluss. Da das Ladegerät der Panasonic auch ein USB-Format hat, kann man es perfekt nutzen.

Leichtgewicht mit kompakten Abmessungen

Besonders positiv fanden wir auch die sehr kompakten Abmessungen des Panasonic Camcorders. Mit 53 mm x 59 mm x 116 mm (Breite x Höhe x Tiefe) hat man es hier mit einem sehr kleinen Camcorder zu tun. Dieser liegt sehr gut in der Hand und man kann ihn problemlos in eine Jackentasche stecken. Da man mit einem Schieber die Linse schützen kann, kann man diese problemlos in die Tasche stecken. Sehr gut finden wir auch den Warnhinweis des Camcorders, wenn man den Linsenschutz vor der Aufnahme nicht geöffnet hat. Das vergisst man nämlich schnell mal. Auf dem Display wird dann angezeigt, dass kein Licht in die Linse fällt. Dann weiß man was los ist.

Das Gewicht des Camcorders liegt gerade einmal bei 211 g. Einfach praktisch wenn man ihnen dabei hat. Die Brennweite liegt bei minimal 28 mm bis 1740 mm.

Das LCD-Display

Das LCD-Display ermöglicht bei Videoaufnahmen gleich den Bildausschnitt zu sehen. Es hat 6,7 cm (2,7 Zoll) und 230.400 Pixel. Auch bei einfallende Licht kann man es gut ablesen und bedienen. Mit dem Touch Panel lassen sich alle Einstellungen und Funktionen auswählen und bearbeiten.

Wählen Sie PC aus auf dem Display des Camcorder

Wählen Sie PC aus auf dem Display des Camcorder

Bedienung und Handhabung

Der Camcorder hat natürlich die übliche Schlaufe, damit die Cam aus Versehen nicht aus der Hand fallen kann. Die Aufnahme wird mit einem Druckknopf gestartet, pausiert und beendet. Dieser ist hinten an der Kamera angebracht und kann mit dem Daumen sehr leicht bedient werden, während man die Hand durch die Schlaufe hat.

Der Schalter für den Zoom ist oben auf der Kamera angebracht und kann gleichfalls mit dem Zeigefinger leicht bedient werden. Die Fototaste liegt dahinter. Gut gelöst und ergonomisch unserer Meinung nach einwandfrei. Etwas besser wäre es noch gewesen, wenn der zum Schalter und die Fototaste etwas weiter vorne auf der Kamera wären, aber gut. Geht auch so.

Anschlüsse für den Fernseher und PC

Der Panasonic HC-V180 bietet alle modernen Anschlüsse, die man für einen PC und Fernseher braucht. Neben einem AV und HDMI Anschluss ist natürlich auch ein USB 2.0 Anschluss vorhanden. Eine genaue Anleitung, wie der Camcorder mit dem PC verbunden wird, haben wir hier geschrieben: Wie Sie den Camcorder mit dem PC verbinden

Die Anschlüsse an der Panasonic HC-V180

Die Anschlüsse an der Panasonic HC-V180

Die Erfahrungen und Meinungen in den Bewertungen

Der Camcorder hat bei Amazon ein sehr gutes Bewertungsprofil. Liest man sich durch die Bewertungen dann stellt man schnell fest, dass die Verbraucher mit der Video-Qualität hochzufrieden sind. Gerade YouTuber kaufen gern die Panasonic.

Begeistert sind Experten vom niedrigen Grundrauschen in den Aufnahmen. Einige vergleichen das mit deutlich teureren Kameras, die sie selber haben. Hier schneidet der Camcorder von Panasonic sehr gut ab. Auch die Low Light Qualität des Bildsensors wird von einem Fachmann sehr gut bewertet. Den Vergleich mit einem deutlich teureren Camcorder eines bekannten Konkurrenten wollen wir hier nicht wiedergeben. Zeigt aber wie gut die Videokamera ist.

Der Bildstabilisator überzeugt in allen Bewertungen. Auch uns hat er im Test überzeugt. Extrem gute Technologie, die Panasonic hier in der Kamera hat. Auch die Audioqualität wird gelobt.

Einzige Kritikpunkt bei einigen wenigen Kunden ist die Bedienung. Das können wir nicht nachvollziehen, denn wir waren mit der Bedienung unseres Testprodukts absolut zufrieden. Natürlich handelt es sich hier nicht um eine Kamera wo man nur auf den Auslöser klickt. Kann man zwar, aber die Panasonic hat sehr viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten (wenn das gewünscht ist). Wenn man allerdings auf intelligente Aufnahme geht, dann macht die Kamera alles von alleine.

Was hier schwer zu bedienen ist schreibt keiner wirklich, aber wir können in unserem eigenen Testbericht sagen, dass die Bedienung wie bei anderen Camcordern auch ist. Nicht schwieriger oder leichter.

Unser Fazit zum Camcorder von Panasonic

In dieser Preisklasse hat der HC-V180 Full-HD Camcorder für uns keine wirkliche Konkurrenz. Zu gut sind die Qualitäten dieser kompakten Videokamera. Die Qualität der Videos überzeugt uns und auch die Ausstattung ist stark. Vor allem der extrem gute Zoombereich und der hochwertiger Bildstabilisator – in dieser Preisklasse – machen die Kamera zu einem Gewinner in unserem Camcorder Guide.

Für uns die erste Wahl bei einem Preis unter 300 €. Und für die Kamera zahlt man deutlich unter 200 €. Hier bekommt man das Beste für sein Geld.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*