Matratzenarten im Vergleich: Bonellfederkern, Taschenfederkern und Tonnentaschenfederkern

In diesem Teil unseres Ratgebers wollen wir die Federkernmatratzen genauer unter die Lupe nehmen. Im ersten Teil haben wir uns die Schaumstoffmatratzen angeschaut und Modelle aus Latex. In diesem Teil soll es nur um Federkernmatratzen gehen.

Tonnentaschenfederkern-Matratze innen
Tonnentaschenfederkern-Matratze innen

Denn diese werden in deutschen Schlafzimmern immer beliebter. Nicht nur aufgrund der Beliebtheit von Boxspringbetten haben sich Federkernmatratzen in vielen Schlafzimmern ausgebreitet. Denn diese haben Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Man schläft auf ihnen wie auf Wolken und gleichzeitig bieten sie alle Vorteile der Modelle mit Schaumstoff im Matratzenkern. Wichtig ist hier allerdings die richtige Matratze zu kaufen. Billigmodelle können es mit einer guten Kaltschaummatratze nicht aufnehmen.

In unserem Matratzen Guide mit Test-Übersicht haben wir für Sie aus allen Kategorien Empfehlungen vorgestellt. Hier können Sie sich eine gute Matratze aussuchen. Im Ratgeber klären wir alle Fragen rund um Matratzen auf.

Federkernmatratzen mit Bonellfederkern

Die meisten kennen diesen Federkern von amerikanischen Boxspringbetten. Diese sind in aller Regel mit einem Bonellfederkern ausgestattet. Die Amerikaner lieben die Eigenschaften dieser Federung.

Vorteile von Matratzen mit Bonellfederkern

Denn der Bonellfederkern bietet eine sehr gute Flächenelastizität und man liegt auf diesen Betten wie auf einer Wolke. Das kann man in zahlreichen Kundenbewertungen und Erfahrungsbericht nachlesen. Im Zweifel sollte man sich im Fachhandel einfach mal in ein solches Bett reinlegen. Allerdings gibt es auch Kritik an dieser Federung. Dazu gleich mehr.

Günstig in der Anschaffung

Von den Federkern-Systemen in Matratzen ist die Variante mit Bonellfederkernen definitiv die günstigste. Das macht sie sehr beliebt bei Boxspringbetten und auch in klassischen Federkernmatratzen.

Darüber hinaus sind sie mit einem geringen Gewicht ausgestattet und damit leicht transportierbar.  Bonellfederkernmatratzen bieten eine sehr gute Luftzirkulation und sehr gute Flächenelastizität.

Die Nachteile von Bonellfederkern-Matratzen

Der Vorteil der Flächenelastizität für ein Schlafen wie auf Wolken geht leider einher mit einer mangelnden Punktelastizität. Die Stützkraft von Matratzen mit Bonellfederkernen sind nicht vergleichbar mit einer Taschenfederkernmatratze oder Tonnentaschenfederkern-Matratze.

Für Menschen mit Rückenproblemen sind diese Modelle deshalb weniger gut geeignet. Denn die mangelhafte Stützkraft ist nicht ideal für die Unterstützung der Wirbelsäule und der Muskulatur im Schlaf.

[box type=“info“ align=“alignleft“ ]Ein weiterer Nachteil ist das bekannte Dchwingen bei Positionsänderung während des Schlafens. Die hohe Flächenelastizität sorgt dafür. Außerdem kommt es teilweise zu Geräuschen.[/box]

Die Taschenfederkern-Matratzen

Federkern-Matratze
Eine gute Federkern-Matratze

Schon etwas teurer sind die Taschenfederkernmatratzen. Sie sind hochwertiger verarbeitet als günstige Bonellfederkernmatratzen. Allerdings kann man das auch nicht pauschalieren. Es kommt immer auch auf die individuelle Qualität der Federn an.

Unstrittig ist jedoch die viel bessere Punktelastizität eines Taschenfederkerns. Die Stützkraft ist deutlich besser ausgeprägt und die Anpassungsfähigkeit an die Körperkontur viel besser. Allerdings ist hier die Flächenelastizität geringer. Das Schlafgefühl ist deshalb nicht so weich wie bei einem Bonellfederkern.

Ein weiterer Vorteil ist lange Haltbarkeit und Lebensdauer (Mehr zur Lebensdauer bei Matratzen). Taschenfederkernmatratzen sind ziemlich robust. Eine gute Wärmeleitfähigkeit und gute Werte bei der Luftzirkulation sind ideal für starke Schwitzer.

Zu den Nachteilen gehört definitiv das sehr hohe Gewicht dieser Matratzenart. Gerade bei robust verarbeiteten Taschenfederkern-Systemen kommt man hier auf sehr hohe Gewichte. Allerdings ist das nicht unbedingt ein Argument gegen einen Kauf. Schließlich wird eine Matratze nicht so viel bewegt.

[box type=“info“ align=“alignleft“ ]Wichtig zu wissen: Die höhere Punktelastizität geht einher mit einer geringeren Flächenelastizität. Das ist klar! Wer also sehr weich liegen möchte, der hat hier auch einen Nachteil im Vergleich zum Bonellfederkern.[/box]

Die Tonnentaschenfederkernmatratzen

Tonnentaschenfedern-Matratze aufgeschnitten
Tonnentaschenfedern-Matratze aufgeschnitten

Unter den Federkernmatratzen ist die Königin die Tonnentaschenfederkernmatratze. Sie ist die qualitativ hochwertigste, vorausgesetzt man greift zu einem guten Modell. Sie bietet außerdem die beste Punktelastizität unter den Federkernen.

Die einzelnen Stahlfedern sind in sogenannte Tonnentaschen (siehe Foto links) eingenäht und durch Drähte miteinander verbunden. Dadurch wird ein sehr angenehmes Liegeverhalten und hoher Schlafkomfort erreicht. Gleichzeitig bietet sie perfekte Stützkraft, auch bei Rückenproblemen.

Diese Matratzenart bietet eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an die Körperkontur und beste Luftzirkulation. Wie die Taschenfederkernmatratze bietet auch sie eine sehr gute Wärmeableitung bei starken Schwitzern.

Wer um sein Budget bei der Anschaffung einer Federkernmatratze keine Sorgen machen muss, der sollte zu einer hochwertigen Tonnentaschenfederkern Matratze greifen.

[box type=“warning“ align=“alignleft“ ]Der einzige Nachteil dieser Matratzen ist das hohe Gewicht. Wer seine Matratze häufig wendet, um die Haltbarkeit und Lebensdauer zu erhöhen, der sollte das wissen.[/box]

Unser Fazit zu den Federkernmatratzen

Matratzen mit Federkern sind hervorragende Begleiter im Schlafzimmer. Aufgrund der großen Beliebtheit von Boxspringbetten, die alle mit einem Federkern arbeiten, haben auch diese Matratzenarten immer mehr Zuspruch der Käufer gefunden. Längst hat sich der hervorragende Schlafkomfort und das angenehme Liegegefühl herumgesprochen.

Wer ein besonders weiches Schlafen bevorzugt, der greift zu einem Bonellfederkern. Wer Probleme mit dem Rücken hat oder ein härteres Schlafverhalten mag, nimmt eine Taschenfederkernmatratze. Wer sich um den Preis keine Gedanken machen muss und einfach das Beste will, der kauft eine Tonnentaschenfederkern-Matratze. Allerdings bitte hier beachten: das Schlafgefühl ist nicht so weich wie bei einem Bonellfederkern.

Gute Matratzen aus diesen Kategorien finden Sie hier: zu den Matratzen Empfehlungen

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (19 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 4,58 von 5)

Loading...

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO