Home / Ratgeber Matratzen / Wie lange halten Matratzen? Die Haltbarkeit im Check!

Wie lange halten Matratzen? Die Haltbarkeit im Check!

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

In diesem Ratgeber beschäftigen wir uns mit der Haltbarkeit von Matratzen. Die Frage wie lange Matratzen halten, ist eine häufig gestellte. Denn beim Kauf sind die Qualität und Haltbarkeit entscheidende Kriterien.

Eine Matratze mit Kopfkissen

Eine gute Matratze mit Kopfkissen

Um einen gesunden Nachtschlaf zu haben ist eine passende und gute Matratze entscheidend. Nur wer hier die richtige Wahl trifft, liegt gesund. Ansonsten kommt es häufig zu Rücken-und Nackenschmerzen, sowie Verspannungen. Auch Kopfschmerzen sind dann ein häufiges Problem nach dem Aufstehen.

Neben der Beantwortung der Haltbarkeit geben wir Ihnen noch einige Tipps und Ratschläge, wie Sie diese verlängern können.

Wie viel Jahre kann ich meine Matratze benutzen?

Zwar spielt für die Lebensdauer natürlich die Qualität eine Rolle, aber grundsätzlich kann man sagen, dass diese nicht länger als 10 Jahre ist. Auch die besten Modelle sind danach auszutauschen.

Aber warum ist das so?

Egal ob Kaltschaummatratze oder Federkernmatratze – irgendwann ist der Matratzenkern und/oder die Liegefläche durchgelegen. Auch die Oberfläche der Matratze sieht nach einem so langen Zeitraum meist nicht mehr sehr appetitlich aus.

Schon aus Hygienegründen sollte man hier einen Austausch in Erwägung ziehen. Durch das nächtliche Schwitzen und absondern von Hautschuppen wird der Matratzenbezug mit den Jahren in Mitleidenschaft gezogen. Zwar könnte man darüber nachdenken nur den Matratzenbezug auszutauschen, aber das lohnt sich unserer Meinung nach nicht. Denn auch der Matratzenkern hat durch die vielen Jahre Belastung natürlich nicht mehr die Stützkraft, wie am Anfang.

Fachleute sprechen hier von: „die Matratze ist durchgelegen“. Das bedeutet, dass die Stützkraft verloren gegangen ist, weil das Material ermüdet. Der Matratzenkern wird natürlich jede Nacht beansprucht und das hinterlässt seine Spuren, völlig egal welches Material verwendet wird.

Hinweis: bei Billigmatratzen ist der Austausch viel früher fällig. Wer gesund und hygienisch liegen möchte, der sollte deshalb Billigmatratzen alle 3-4 Jahre austauschen. Wir würden zu einer maximalen Nutzung von 5 Jahren raten. Bei hochwertigen Matratzen ist die Lebensdauer länger, weil Material und Qualität besser ist. Zumindest in aller Regel. Ausnahmen gibt es immer!

Nicht immer die maximale Lebensdauer ausnutzen!

Matratzenkern einer Tonnentaschenfederkern-Matratze

Matratzenkern einer Tonnentaschenfederkern-Matratze

Dieser Angaben hier sind natürlich nur Faustformeln. Wie stark der Matratzenkern und die Obermatratze in Mitleidenschaft gezogen ist, liegt natürlich auch von ihrem persönlichen Körpergewicht und Schlafgewohnheiten ab. Natürlich ist eine sehr schwere Person eine deutlich größere Belastung für den Matratzenkern und den Matratzenbezug, als eine sehr leichte Person.

Trotzdem kann eine leichte Person nachts sehr stark schwitzen und damit auch größeren Schaden anrichten.

Deshalb sollten Sie einfach vernünftig denken und ihre Matratze objektiv unter die Lupe nehmen. Wenn hier schon deutlich sichtbare Liegekuhlen zu sehen sind und der Matratzenbezug schon gelblich verfärbt ist, dann sollten Sie dringend eine neue Matratze kaufen.

Wie kann ich die Lebensdauer verlängern?

Es gibt ein paar wenige, einfache Tipps wie Sie die Lebensdauer und die Haltbarkeit ihrer Matratze deutlich verlängern können. Allerdings kommen wir mit diesen Möglichkeiten eher näher an die 10 Jahre ran. Keine Matratze wird viel länger durchhalten. Die meisten sehr viel kürzer.

Um aber möglichst lange gesund zu schlafen sollten Sie folgende Tipps beherzigen.

Regelmäßiges Drehen der Matratze

Die allermeisten Matratzen sind symmetrisch aufgebaut. D.h. man kann sie einfach umdrehen und bekommt die gleiche Stützkraft und Liegefläche. Durch ein regelmäßiges Wenden schonen sie nicht nur den Matratzenbezug, sondern auch den Matratzenkern. Denn er wird dann von der anderen Seite belastet und nicht immer nur einseitig.

Wir empfehlen die Matratze alle 3 Monate einmal zu wenden. Damit erreichen Sie eine längere Lebensdauer. Wer seine Matratze nie wendet, der wird schneller Liegekuhlen und deutliche Verschmutzungen haben.

Reinigen Sie den Matratzenbezug

Die zweite Maßnahme die sie ergreifen können, um die Haltbarkeit zu erhöhen, ist die regelmäßige Reinigung ihres Matratzenbezugs. Hierfür ist bei den allermeisten Matratzen ein entsprechender Pflegehinweis auf dem Etikett. Damit verlängern sie die Lebensdauer des Bezugs deutlich und liegen einfach gesünder. Denn nichts ist schlimmer als ein mit Bakterien verseuchter Bezug.

Achten Sie auf ihren Lattenrost

Wer seine Matratze auf dem Boden liegen hat, der muss sich nicht wundern, wenn diese relativ schnell durchgelegen ist. Auch der Abtransport von Nachtschweiß wird damit natürlich fast unmöglich. Ein guter Lattenrost ist nicht nur wichtig für die Lebensdauer der Matratze, sondern auch für eine gesunde Schlafposition. Vor allem aber kann ein nicht vorhandener oder schlechter Lattenrost den Abtransport der Feuchtigkeit behindern. Fachleute sprechen hier von einer guten Luftzirkulation.

Wann sollte ich meine Matratze austauschen?

Matratzenbezug

Deutliche Verfärbungen auf dem Bezug?

Spätestens wenn Sie deutliche Liegekuhlen auf der Matratze sehen, dann wird es höchste Zeit. In diesem Fall ist die Stützkraft der Matratze bereits mehr als eingeschränkt. Eine gesunde Schlaflage ist damit nicht mehr möglich. Dadurch wird die Wirbelsäule gekrümmt und es kommt zu Problemen.

Das andere wären deutliche Verunreinigungen auf der Matratzenoberfläche. Wenn der Matratzenbezug bereits gelb ist an einigen Stellen, dann sollten Sie definitiv einen Austausch der Matratze erwägen. Oft riecht die Matratze dann bereits nicht mehr gut.

Natürlich können Sie zuerst einmal den Matratzenbezug nach den Pflegehinweisen auf dem Etikett reinigen. Sollte die Verunreinigung und der Geruch dann immer noch da sein, dann tauschen sie den Matratzenbezug, aber besser die ganze Matratze, aus.

Unser Guide: in unserem Matratzen Ratgeber haben wir für Sie einige der besten Matratzen  Empfehlungen zusammengefasst. Wir stellen Ihnen im Detail die Unterschiede der verschiedenen Modelle dar und geben konkrete Kaufhinweise. So können Sie sich über Federkernmatratzen, Kaltschaummatratzen und verschiedene Bezüge informieren. Außerdem haben wir für Sie die besten Testberichte recherchiert und stellen diese übersichtlich in unserer Test-Übersicht dar.

Zum Matratzen Guide

Unser Fazit

Leider immer noch traurige Tatsache: viele Deutsche schlafen auf durchgelegenen und verunreinigten, teilweise schon schimmelnden Matratzen. Ob es der Geiz ist oder fehlende Mittel wollen wir nicht beurteilen. Sie sollten aber wissen, dass sie sich damit nichts Gutes tun.

Gerade eine ungesunde Schlaflage aufgrund fehlender Stützkraft macht sich in deutlichen gesundheitlichen Einschränkungen bemerkbar. Nicht immer gleich, aber mit den Jahren ganz bestimmt. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Muskelverspannungen sind dann die Folge. Diese bekommen Sie dann auch nicht mehr so schnell in den Griff.

Auch Kopfschmerzen am Morgen sind häufig die Folge von einer schlechten Schlafposition. Eine gekrümmte oder gebogene Wirbelsäule ist die Ursache. Gerade im Halsbereich sollte man hier neben der Matratze auch auf ein gutes Nackenstützkissen zurückgreifen.

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 4,67 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO