Home / Matratzen / Allergiker-Matratze – Encasing Matratzenbezug & Matratzen Empfehlungen

Allergiker-Matratze – Encasing Matratzenbezug & Matratzen Empfehlungen

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

In diesem Ratgeber liefern wir Ihnen alle Informationen rund um die Allergiker Matratze. Wir klären die Frage welche Matratzen für Allergiker am besten geeignet sind. Welche Kaufkriterien sind bei diesen speziellen Modellen entscheidend?

Federkern-Matratze

Eine gute Federkern-Matratze

Außerdem haben wir Experten gefragt, was man bei einer Hausstauballergie sonst noch tun kann. Wie findet man einen gesunden Schlaf? Diese Fragen klären wir im folgenden Artikel.

Natürlich stellen wir Ihnen auch geeignete Allergikermatratzen in unseren Empfehlungen vor. Wir vergleichen die besten Modelle und zeigen Ihnen die Unterschiede auf.

Die besten Matratzen für Allergiker – Unsere Empfehlungen

Im folgenden stellen wir Ihnen unsere Empfehlungen für Allergiker-Matratzen vor. Dazu haben wir drei besonders geeignete Modelle für sie ausgesucht. Alle Empfehlungen kennzeichnen sich durch außerordentliche Qualität, Erfüllung aller speziellen Eigenschaften für Allergiker und sehr guten Bewertungen.

Betten ABC OrthoMatra KSP-500: Ideal für Hausstauballergiker

Betten ABC OrthoMatra KSP-500 - Das Original - Orthopädische Kaltschaummatratze - 7 Zonen, Raumgewicht RG 30, Höhe 16 cm, Bezug waschbar bis 60 Grad Celcius, Größe 80 x 200 cm, Härtegrad H2
Die orthopädische Kaltschaum-Matratze vom Hersteller Betten ABC ist eines der meistverkauften Modelle. Sie ist ideal für Allergiker geeignet und hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Kaltschaum bietet keinen Nährboden für die Verursacher der Hausstauballergie. Die Hausstaubmilben fühlen sich auf dem Material nicht wohl und finden hier keine Nahrung. In Kombination mit einem Doppeltuchbezug eine fast ideale Lösung bei einer Hausstauballergie.

Kaufen Sie sich dazu noch ein Encasing und dann ist es die perfekte Matratze für Allergiker. Welche Encasings hier zu empfehlen sind, dazu gleich mehr.

Mit 7 Liegezonen und einem Raumgewicht von 30 (RG 30) gehört sie trotz des günstigen Preises zu den qualitativ guten Matratzen. Der Kaltschaumkern ist 14 cm hoch.

Der Doppeltuchbezug – mit Klimawatte versteppt – ist abnehmbar und kann bis 60°C gewaschen werden. Das ist wichtig, um eventuell vorhandene Hausstaubmilben zuverlässig abzutöten. Diese werden erst bei Temperaturen von 60°C aufwärts hundertprozentig abgetötet. Die Materialien sind schadstoffgeprüft.

Für uns eine der besten Matratzen für Allergiker. Das liegt auch am sehr günstigen Preis.

Badenia Bettcomfort Roll-Komfortmatratze

Badenia Bettcomfort Roll-Komfortmatratze, Trendline BT 100, H2, 90x200 cm
Die Badenia Bettcomfort Matratze gehört zu den absoluten Schnäppchen unter den Allergiker-Empfehlungen. Man bekommt sie bereits für um die 70 €. Der Matratzenkern ist aus einem Komfortschaum hergestellt.

Der Bezug ist aus Mikrofaser (100 % Polyester) und mit einer feuchtigkeitsregulierenden Klimafaser versteppt. Der Bezug kann abgenommen werden, da ein Reißverschluss angebracht ist. Ideal ist die Waschbarkeit bis 95° C.
In der Kochwäsche kann keine Hausmilbe überleben. Außerdem ist der Bezug auch für den Trockner geeignet.

Wie auf Kaltschaum, kann auch auf diesem Komfortschaum keine Milbe überleben. Sie bietet einfach keinen Nährboden. Deshalb sind Schaummatratzen ideal für Allergiker. Wichtig ist allerdings auch der Bezug. Da dieser hier extrem heiß gewaschen werden kann, ist das ideal.

Die Gesamthöhe der Matratze liegt bei 15 cm. Vorbildlich ist die Schadstoffprüfung nach Öko-Tex Standard 100. Hierbei handelt es sich um ein unabhängiges Testinstitut. So kann man beruhigt auf seiner Matratze schlafen.

Die Matratze gibt es in verschiedenen Größen von 90 x 200 cm bis zu 180 x 200 cm. Hier sollte also für jeden etwas dabei sein.

Besonders stark schneidet die Allergiker-Matratze bei den Kundenbewertungen ab. Denn sie hat ein hervorragendes Bewertungsprofil auf Amazon. Dazu über 1000 Erfahrungsberichte von Kunden. Das zeigt wie beliebt das Modell ist. Kein Wunder bei dem günstigen Preis. Denn die mit Härtegrad H2 ausgestattete Matratze ist qualitativ und preislich eine absolute Top-Empfehlung.

Badenia Bettcomfort Irisette 7-Zonen Kaltschaummatratze Vitaflex

Badenia Bettcomfort Irisette 7-Zonen Kaltschaummatratze Vitaflex Flextube Härtegrad 3, 100 x 200 cm, weiß
Ein sehr hochwertiges Modell ist die Badenia Bettcomfort Irisette  Kaltschaummatratze Vitaflex. Der Preis ist deswegen etwas höher. Wer aber eine extrem hochwertige Matratze für Allergiker sucht, der sollte sich dieses Modell einmal anschauen.

Die Matratze gibt es von 80 x 200 cm bis hin zu 200 x 200 cm. Dazu kann man wählen zwischen Härtegrad H2, H3 und H4. Mehr Informationen zum Härtegrad bei Matratzen.

Der Matratzenkern ist aus Kaltschaum und damit ideal um Hausstaubmilben aus seinem Bett zu verbannen. Dazu hat die Liegefläche eine Komfortauflage mit Einstanzungen. Damit wird eine optimale Punktelastizität erreicht, laut Hersteller. Die andere Seite hat eine 3-D-Würfelschnitt-Technologie, um die Körperkontur ideal zu betten.

Der Bezug ist aus Baumwolle-Velours mit 75 % Baumwolle, 23 % Polyester und 2 % Elasthan. Das ganze hat der Hersteller verstärkt mit Klimafaser und Komfortschaumpolster.

Hervorragend ist das hohe Raumgewicht des Kaltschaumkerns. Hier kommt ein RG 55 zum Einsatz, was ein hervorragender Wert ist. Wir empfehlen Matratzen ab RG 30. Je höher, desto besser. Der Wert gibt an, wie viel Rohmaterial bei der Aufschäumung des Matratzenkerns eingesetzt wurde. Je mehr Rohmaterial, desto langlebiger und haltbarer die Matratze (Mehr zur Haltbarkeit von Matratzen). So bekommt man keine Liegekuhlen und kann viele Jahre sehr gesund schlafen.

Der Bezug ist abnehmbar und kann bis 60°C gewaschen werden. Der Matratzenkern hat eine Höhe von 18 cm. Die Gesamthöhe liegt bei 24 cm. Das zeigt wie hochwertig das Modell ist. Die Materialien wurden durch das unabhängige Testinstitut Öko-Text Standard 100 ausgezeichnet. Das bedeutet, dass Sie keine Sorgen haben über Schadstoffe in ihrer Matratze.

Von unseren drei Empfehlungen ist dieses Modell definitiv die hochwertigste. Für Allergiker eine ideale Matratze.

Die allerbeste Lösung ist, wenn Sie eine dieser Allergiker-Matratzen zusätzlich mit einem Encasing ausstatten. Das ist ein absolut milbendichter Matratzenbezug, der zusätzlich gekauft werden kann. Nachfolgend stellen wir Ihnen das Ganze vor und geben Ihnen eine Empfehlung ab.

Encasing – milbendichter Matratzenbezug für Allergiker

TAURO 24130 Matratzenbezug Encasing Milbenkotdicht Höhe 20 cm, 90 x 200 cm
Diese speziellen Matratzenbezüge verhindern das Eindringen von Milben in den Matratzenkern. Sie kommen erst gar nicht durch den Bezug durch. Sie sind auch eine Möglichkeit einen nicht Allergiker-Matratze zu einer geeigneten Schlafunterlage zu machen.

Natürlich kommen sie auch nicht aus dem Matratzenkern heraus. Es ist sozusagen ein hervorragender Schutz in jede Richtung. Allerdings müssen diese regelmäßig gereinigt werden und bei 60-95° in der Waschmaschine gewaschen werden. Dann wird auch das letzte Risiko ausgeschlossen.

Gutes Encasing auf Amazon
Hinweis: Nehmen Sie das mit den Waschtemperaturen bitte ernst: in wissenschaftlichen Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Hausstaubmilben erst ab 60°C zuverlässig abgetötet werden. Waschen Sie mit weniger Waschtemperatur, dann überleben die meisten Milben ohne Probleme.

Warum eine Allergiker-Matratze?

Immer noch gibt es die resistenten Käufer: Sie glauben immer alles besser zu wissen und Spezialmatratzen für Allergiker sind ihrer Meinung nach nicht notwendig. Anstatt dessen kämpfen sie mit ihren Beschwerden über Jahre herum. Dabei hilft die richtige Matratze, mit dem richtigen Kopfkissen und Bettzeug, bei Hausstauballergikern. Auch wissenschaftlich längst nachgewiesen, aber für solche Argumente sind ja manche Menschen nicht offen.

Habe ich eine Hausstauballergie?

Manche Betroffene wissen es überhaupt nicht: Sie leiden unter allergischen Reaktionen auf den Kot der Hausstaubmilben. Diese kleinen Mitbewohner sondern laufend ihren Kot ab. Dieser verteilt sich in winzig kleinen Elementen. Dabei verbindet er sich mit dem Hausstaub.

Auch wenn sie meinen eine sehr saubere Wohnung zu haben, so müssen wir Sie enttäuschen. Überall gibt es Reste von Hausstaub und auch die Milben. Bevorzugt halten sie sich in warmen Gefilden auf. Hier sind natürlich Bettwäsche und Matratze ein schöner Platz.

Kurz gesagt: Hausstauballergiker atmen den Hausstaub mit dem gebundenen Milbenkot ein und reagieren allergisch darauf.
Übrigens: auf die Hausstauballergie können Sie sich in wenigen Minuten beim Hausarzt testen lassen. Sollten Sie öfters Probleme mit Schnupfen, Niesen, Husten und Jucken haben, dann sollten Sie sich einmal untersuchen lassen. Auch das Tränen der Augen am Morgen ist ein klares Indiz für Probleme mit dieser Allergie.

Warum sind die Milben in unserem Bett?

Erschrecken Sie nicht: Milben sind mikroskopisch kleine Lebewesen, die in jedem Haushalt zu finden sind. Hat man eine Standard-Matratze, Kopfkissen und Bettwäsche, dann liefert diese Umgebung eine perfekte Heimat. Die Milben vermehren sich und das Problem wird zunehmend gravierender.

Denn während unseres Schlafs schwitzen wir. Der Schweiß, gepaart mit der Körperwärme, sorgt für genau das Milieu für das Hausstaubmilben geboren worden sind. Feucht und warm. Aus diesem Grund ist der Aufenthaltsort der Milben am liebsten in den Matratzen. Vorausgesetzt sie haben keine Allergiker-Matratze.

Wie helfen Matratzen für Allergiker gegen Milben?

Im folgenden Ratgeber werden wir diese Frage ausführlich erklären. Vorab nur so viel: die Allergiker-Matratzen sorgen dafür, dass die Milben nicht in das Innere der Matratze eindringen können. Außerdem sorgen sie durch eine sehr gute Luftzirkulation für einen schnellen Abtransport vom Schweiß. Dadurch wird der Bildung von Schimmel und Milben vorgebeugt. Denn natürlich liebt auch der Schimmel ein feuchtes und warmes Milieu. Worauf Sie beim Kauf einer Spezialmatratze genau achten müssen und wie sie im Detail helfen, das klären wir jetzt.

Auf was sollte ich beim Kauf einer Allergiker-Matratze genau achten?

Kaltschaum mit hohem Raumgewicht (anderes Matratze-Modell)

Kaltschaum mit hohem Raumgewicht

Wenn sie zu den Betroffenen der Hausstauballergie gehören, dann ist das Material und der Aufbau der Matratze entscheidend. Hochwertige Modelle sind mit speziellen Allergiker-Bezügen ausgestattet, die es den Milben unmöglich machen, in die Matratze vorzudringen.

Außerdem besteht der Matratzenkern aus einem Material, meistens Kaltschaum, der ungeeignet ist für das Milieu der Hausstaubmilben. Gute Wärmeleitfähigkeit und Belüftung ist hier wichtig. Außerdem muss man auf die Waschbarkeit des Bezugs mit mehr als 60°C achten, da man diesen regelmäßig reinigen sollte.

Warum die Kaltschaummatratze die beste Wahl für Allergiker ist

Aufgrund der Eigenschaften von Kaltschaum sind Kaltschaummatratzen unserer Meinung nach die beste Wahl für Hausstauballergiker. Sie glänzen durch hervorragende Klimaeigenschaften und Milben können sich auf Kaltschaum nicht ansiedeln.

Achten Sie trotzdem auf eine hochwertiges Modell. Denn billig ist hier die falsche Wahl: Gerade Allergiker reagieren extrem auf minimale Belastungen der Bezüge und Matratzenkerne. Reizauslösende Stoffe können aus billigen Matratzen über einen längeren Zeitraum ausströmen und ihre Gesundheit belasten.

Hinweis: beim Kauf ihrer Matratze sollten Sie deshalb auf den Öko-Tex-Standard 100 oder das Testsiegel „Textiles Vertrauen“ achten. Ebenfalls hervorragend sind speziell ausgewiesene Matratzen mit dem Kaufhinweis: „für Allergiker geeignet“. In diesem Fall muss das Modell vorgeschriebene Qualitätsmerkmale einhalten, um sich so bezeichnen zu können.

Der Öko-Tex-Standard 100 ist das unserer Meinung nach härteste Prüfsiegel. Wer ein solches Modell erwirbt, der kann mit fast 100-prozentiger Sicherheit davon ausgehen, dass hier keine unerwünschten Schadstoffe enthalten sind.

Vorteile der Kaltschaummatratze für Allergiker:

  • Hausstaubmilben können auf Kaltschaum nicht existieren
  • Spezialbezüge für Allergiker verhindern das Eindringen von Milben in den Matratzenbezug achten Sie hier auf den genannten speziellen Hinweis)

Weitere Vorteile der Kaltschaummatratzen

Neben den positiven Eigenschaften für Allergiker haben Matratzen mit Kaltschaum noch weitere Vorteile. So bieten sie hervorragenden Schlafkomfort durch eine sehr gute Punktelastizität. Damit ist die Stützkraft gemeint. Der Kaltschaum passt sich der Körperkontur des Schlafenden nahezu perfekt an. Besser ist hier nur noch Viskoseschaum. Allerdings ist dieser natürlich deutlich teurer (mehr zu den Matratzenkernen).

Außerdem sind Kaltschaummatratzen sehr langlebig und robust. Diese halten viele Jahre und so ist auch ein höherer Anschaffungspreis gerechtfertigt (mehr zu Lebensdauer von Matratzen).

Welche Materialien Sie unbedingt vermeiden sollten

Als Allergiker gegen Hausstaub, bzw. den Kot der Hausstaubmilben, sollten Sie tierische Materialien meiden. Denn diese Materialien lieben die Hausstaubmilben und sie bieten das perfekte Milieu. Hierzu gehören die inzwischen recht beliebten Materialien:

  1. Rosshaar,
  2. Wolle
  3. und Kamelhaar
Hinweis: Sollten Sie unter einer Latex-Allergie leiden, dann ist die Kaltschaummatratze ebenfalls für Sie eine gute Wahl. Denn die Latexmatratze ist eine Option für Hausstauballergiker. Auf diese wollen wir im folgenden eingehen.

Visco-Matratzen für Allergiker geeignet?

Viskoseschaum (Memory-Schaum) in 3-Lagen

Viskoseschaum (Memory-Schaum) in 3-Lagen

Noch besser geeignet für Personen mit Rückenschmerzen sind Viskoseschaum-Matratzen. Viskoseschaum ist noch hochwertiger als Kaltschaum und hat die gleichen Eigenschaften für Allergiker. Auch auf diesem Schaum fühlt sich die Milbe nicht wohl und siedelt sich dort nicht an. Deshalb sind Viskoseschaum-Matratzen ebenfalls für Hausstauballergiker sehr gut geeignet.

Allerdings sind diese deutlich teurer und man muss beim Kauf tiefer in die Tasche greifen. Wer zusätzlich zur Hausstauballergie allerdings noch Probleme mit dem Rücken und Nacken hat, der sollte ein solches Modell kaufen.

Denn auch wenn die Kaltschaummatratzen bereits hervorragende Liegeeigenschaften und gute Punktelastizität bieten. Die Viskoseschaum-Matratzen sind besser. Sie passen sich ideal der Körperkontur des Schlafenden an und geben genau dort nach, wo das meiste Gewicht liegt.

Die herausragende Punktelastizität sorgt für sehr gute Stützkraft und vermeidet Probleme mit Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Verspannungen in der Muskulatur.
Illustration optimale Schlaflage

Optimale Schlaflage mit gerader Wirbelsäule

Unsere Empfehlung: wenn Sie kein Problem mit dem Budget beim Kauf ihrer Matratze haben, dann sollten Sie zu einer Viskoseschaum Variante greifen. Auch dieses Material ist perfekt für Hausstauballergiker geeignet. Natürlich auch für Menschen mit einer Latex Allergie.

Latexmatratzen für Allergiker

Eine weitere Adaption beim Betroffenen einer Hausstauballergie ist die Latexmatratze. Diese bisher noch recht unbekannte Variante, ist hierfür sehr gut geeignet. Denn Latex ist sehr allergikerfreundlich und Milben können sich hier nicht breitmachen.

Denn Latex ist hypoallergen und ist perfekt gegen Schimmel, Pilze und Milben. Leider sind sie nicht so atmungsaktiv wie die Kaltschaummatratzen. Trotzdem eine gute Wahl. Wenn Sie eine Latex-Allergie haben, dann kommt das natürlich nicht infrage.

Tipp: Achten Sie beim Kauf einer Latexmatratze auf den verwendeten Latex. Hier gibt es meistens die Wahl zwischen einem synthetischem Latex und einem Naturlatex. Der Naturlatex ist zwar meist deutlich teurer, aber viel gesünder. Denn der synthetische Latex muss unter Einsatz diverser Chemikalien hergestellt werden.

Der Naturlatex hingegen wird aus dem Saft der Gummibäume gewonnen. Das Risiko von giftigen Schadstoffen, die langsam ausdünsten, hat man hier nicht.

Auf was sollte ich beim Matratzenbezug achten?

Beim Kauf einer Matratze sollten Sie nicht nur auf die besprochenen Kriterien vom Matratzenkern achten, sondern auch auf den Matratzenbezug.

Am wichtigsten ist das dieser Bezug abgenommen werden kann. Denn nur dann kann man ihn waschen. Der Matratzenbezug sollte idealerweise bei 95°C Kochwäsche gewaschen werden können. Alles über 60°C ist allerdings auch in Ordnung. Denn ab dieser Temperatur sterben die Hausstaubmilben ab. Außerdem wird so der Kot der Milben aus dem Matratzenbezug ausgewaschen.

Hiweis: Noch besser sind milbendichte Bezüge für Hausstauballergiker – sogenannte Encasings

Was ist bei anderen Allergien? Neurodermitis & Co.

Natürlich gibt es noch eine Reihe anderer Allergien. Zu der meist verbreiteten gehört die Neurodermitis. Auch wenn sie nicht unbedingt zu den Allergien gezählt werden muss, so haben die Betroffenen schwer damit zu kämpfen.

Für Menschen mit Neurodermitis sollte beim Kauf von einer Matratze auf hervorragende klimatische Eigenschaften geachtet werden. Außerdem ist es hier besonders wichtig, dass keinerlei Schadstoffe im Material sind. Auch hier achten Sie auf den Öko-Tex Standard 100.

Ebenfalls sehr gut für die Menschen geeignet: Kaltschaummatratzen. Allerdings sollten hier Bezüge aus den Materialien Baumwolle gewählt werden.

Unser Tipp: wenn Sie vom Arzt als Allergiker diagnostiziert worden sind, dann können Sie bei Ihrer Krankenkasse anfragen. Teilweise schießen die Krankenkassen beim Kauf einer Allergiker-geeigneten Matratze etwas dazu.

Was kann ich sonst noch bei meiner Allergie tun?

Neben der richtigen Matratze, sollten Sie auf den Kauf eines geeigneten Kopfkissen achten. Auch die Decke ist natürlich mit entscheiden. Alle drei Komponenten müssen für die Hausstauballergie ausgelegt sein. Natürlich auch bei der Neurodermitis und der Latex-Allergie. Achten Sie beim Bettzeug und beim Kopfkissenbezug auf die Waschbarkeit bei über 60°C in der Waschmaschine. Denn nur dann werden wie schon geschrieben die Milben zuverlässig abgetötet.

Auf Weichspüler verzichten

Menschen mit Neurodermitis sollten auf den Weichspüler verzichten, da die Stoffe im Weichspüler oft reizend wirken. Im Handel gibt es auch spezielle Weichspüler und Duftstoffe für Allergiker. Wenn Sie es unbedingt brauchen, dann kaufen Sie diese Produkte.

Wir empfehlen für Hausstauballergiker ein Nackenstützkissen aus Viskoseschaum und einen Allergiker-geeigneten Bezug. Gute Modelle sie bei unseren Nackenstützkissen Empfehlungen.

Regelmäßig lüften

Ganz wichtig ist das regelmäßige Durchlüften des Schlafzimmers. Wie bereits beschrieben bevorzugen Milben ein warmes und feuchtes Klima. Temperaturen im Schlafzimmer unter 20°C sind der natürliche Feind der Hausstaubmilben. Das regelmäßige wenden und auslüften der Matratze ist deshalb eine sehr gute Maßnahme, um dem Problem Herr zu werden.

Beachten Sie die Lebensdauer von Matratzen

Auch  wenn sie eine Allergiker-freundliche Matratze haben, so muss diese natürlich regelmäßig ausgetauscht werden. Wenn sich bereits gelbe Flecken auf dem Matratzenbezug gebildet haben und Liegekuhlen zu sehen sind, dann wird es höchste Zeit. Auch gute Matratzen haben eine begrenzte Lebensdauer und spätestens nach zehn Jahren sind auch die besten Modelle reif für einen Wechsel. Billigmatratzen hingegen müssen viel früher ausgetauscht werden (Infos zur Lebensdauer von Matratzen).

Mehr über die besten Matratzen und Kaufkriterien findet ihr in unserem Ratgeber. Hier haben wir für Euch auch die besten Testberichte recherchiert und verlinken diese direkt.

Zum Matratzen Guide

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO