Home / Ratgeber Mikrowellen / Auf welche Funktionen sie beim Kauf einer Mikrowelle achten sollten

Auf welche Funktionen sie beim Kauf einer Mikrowelle achten sollten

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Bei der Neuanschaffung, oder beim Ersatz der eigenen Mikrowelle, sollte man sich kurz Gedanken darüber machen welche Funktionen man tatsächlich braucht. Denn anders wie vor zehn Jahren gibt es heute eine große Auswahl an verschiedenen Modellen mit verschiedenen Funktionen. Einige davon braucht man eventuell nicht, andere sind allerdings sehr praktisch. Aus diesem Grund schauen wir uns im Ratgeber Artikel über Mikrowellenherde einmal genauer an, welche Funktionen für sie Sinn machen und für was man sie benutzt.

Garraum einer Mikrowelle

Im Garraum werden die Speisen aufgewärmt

Denn natürlich zahlt man für gut ausgestattete Mikrowellen – mit dem entsprechenden Funktionsumfang – viel mehr Geld. Das muss nicht immer sein und so sollte man sich für die Kaufentscheidung ein paar Minuten Zeit nehmen.

Gerade wenn man dann noch in ein Fachgeschäft geht, wo einem ein geschulter Verkäufer ein möglichst teures Modell verkaufen möchte, wird man schnell unsicher bezüglich der eigenen Wünsche. Schnell kauft man dann eine völlig überdimensionierte Mikrowelle mit Funktionen, die einen Backofen in den Schatten stellen. Natürlich muss man hier nicht extra erwähnen, dass solche Modelle dann schnell mal ein paar 100 € kosten. Dabei tut’s oft auch ein Mikrowellenherd für viel weniger Geld.

Aber schauen wir uns zuerst einmal an wie eine Mikrowelle überhaupt funktioniert.

So funktioniert eine Mikrowelle

Anders wie beispielsweise ein Herd in der heimischen Küche funktioniert die Erwärmung von Lebensmitteln in einer Mikrowelle völlig anders. Während der Backofen in einem Herd mit Wärme arbeitet, da setzt der Mikrowellenherd seine Strahlung ein. Durch diese elektromagnetische Strahlung werden in den Speisen und Lebensmitteln die enthaltenen Wassermoleküle in Bewegung versetzt. Wassermoleküle sind in allen Speisen und Lebensmitteln enthalten. Natürlich variiert die Menge, aber dazu später mehr.

Durch die Strahlung der Mikrowelle in Bewegung gesetzt, entsteht durch die sich schnell bewegenden Wassermoleküle in den Lebensmitteln und Speisen die Reibungswärme. Diese erwärmt dann die im Garraum liegenden Speisen & Lebensmittel.

Also eine völlig andere Herangehensweise zur Erwärmung, als bei einem Backofen. Diese Funktionsweise hat ihre Vorteile, aber auch Nachteile. Diese schauen wir uns später noch an.

Welche Funktionen sollte ihr Mikrowellenherd nun haben?

Verschiedene Programme

Verschiedene Programme

Leider ist auch diese Frage nicht mehr ganz so einfach zu beantworten. Gab es früher nur ganz einfache Geräte, die in nahezu jeder Küche standen, so gibt es inzwischen viele verschiedene Modelle mit mehr oder weniger umfangreichen Ausstattungsvarianten. Deshalb schauen wir uns nachfolgend einmal die verschiedenen Funktionalitäten verschiedener Geräte genauer an.

Unterschieden werden folgende Funktionen:

  • Auftauen und Erwärmen (Basisfunktionen jeder Mikrowelle)
  • Grillfunktion (Einfachgrill- oder Doppelgrillfunktion)
  • Umluft- bzw. Heißluftfunktion
  • Geräte mit Dampfgarer

Basisfunktion Auftauen und Aufwärmen

Ursprünglich wurden die Mikrowellenherde einmal genau dafür entwickelt. Das Auftauen und Aufwärmen von Speisen stand im Vordergrund. Natürlich hat jede am Markt erhältliche Mikrowelle immer noch diese Grundfunktionen.  Auf diese Funktion müssen Sie beim Kauf nicht achten, da wie gesagt jeder uns bekannte Mikrowellenherd diese Dinge beherrscht.

Grillfunktion bei den Kombigeräten

Bei den sogenannten Kombi-Mikrowellen (siehe unseren Mikrowellen Test) wird neben dem Auftauen und Aufwärmen von Speisen auch eine Grillfunktion angeboten. Hier unterscheidet man noch einmal den sogenannten einfachen Grill und den doppelten Grill.

Kombi-Mikrowellen mit Einfachgrill Funktion

Die Geräte mit der Einfachgrill-Funktion haben nur im oberen Bereich des Mikrowellenherdes einen integrierten Grill. Lassen Sie sich beim Kauf nicht von dieser Einfachgrill-Funktion täuschen. Unserer Meinung nach ist diese zu wenig. Mit dieser Funktion können Sie nicht richtig grillen, auch wenn der Name darüber hinwegtäuscht. Was sie zum richtigen Grillen in einer Mikrowelle brauchen ist eine Doppelgrill-Funktion!

Kombi-Modelle mit Doppelgrill-Funktion

Wenn Sie sich für ein Gerät mit Doppelgrill-Funktion entscheiden, dann können sie tatsächlich richtig grillen. Diese Geräte zeichnen sich aus durch einen oben und unten eingebauten bzw. integrierten Grill. D.h. wenn sie zum Beispiel ein Hähnchen in die Mikrowelle geben, um dieses zu grillen, dann wird sowohl von oben im Garraum als auch von unten gegrillt durch die eingebauten Heizstäbe.

Modelle mit Umluftfunktion (Heißluft-Funktion)

Diese Geräte sind schon eine ernstzunehmende Konkurrenz für den Ofen in der Küche. Denn dank der Umluftfunktion bzw. Heißluft-Funktion, haben sie fast einen vollwertigen Backofen zu Hause stehen. Mit diesen Geräten lassen sich ohne Probleme alle Gerichte zubereiten, die sie auch mit einer Umluftfunktion in einem Backofen zubereiten können. Natürlich müssen sie immer auf den eingeschränkten Platz in einer Mikrowelle achten. Den Braten für sieben Leute werden sie da drin natürlich nicht zubereiten können. Aber für den Alltag kann dies schon einmal praktisch sein. Wer zum Beispiel auf einem Campingplatz ganz auf einen Backofen verzichten muss, weil er vielleicht zu wenig Platz hat, der ist mit einer Kombi-Mikrowelle mit Grill- und Heißluft bzw. Umluftfunktion bestens bedient.

Modelle mit Dampfgarer

Ganz neu sind Mikrowellen mit Dampfgarer-Funktion. Die neueste Entwicklung der Hersteller ermöglicht jetzt auch die noch schonendere Zubereitung von Speisen und Lebensmitteln. Ein Kritikpunkt an den Mikrowellen ist immer die wenig schonende Zubereitung gewesen. Immer wieder wurde den Geräten unterstellt die Vitamine bei der Zubereitung zu zerstören. Das ist aber mehr ein Märchen, als die Wahrheit, wie hier aus seriöser Quelle berichtet wird: Zum Artikel.

Die neuesten Geräte mit Dampfgarer-Funktionen räumen hier aber nun jeden Zweifel aus. Hier lässt sich definitiv vitaminschonend Essen zubereiten in der Mikrowelle.

Wie groß sollte nun der Garraum sein?

Nachdem wir uns die Ausstattung angeschaut haben ist die nächste Frage: Wie wie groß soll das Gerät sein? Auch hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Gab es früher im Prinzip nur eine Einheitsgröße, an die sich mehr oder weniger fast alle Hersteller gehalten haben, so gibt es heute die kleinen Herde für die Küche in nahezu allen Größen und Varianten. Bei der Entscheidung für eine Mikrowelle ist natürlich das Volumen des Garraums ein ganz entscheidendes.

Angabe in Volumen (Liter)

Angegeben wird die Größe des Garraums bei den Herstellern in der Regel in Liter. Natürlich kann man sich als Otto-Normalverbraucher unter einer 30 l Mikrowelle nicht allzu viel vorstellen. Deshalb ist es immer wichtig sich davon ein eigenes Bild zu machen. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Mikrowellen in Größen zwischen 18 bis zu 45 l angeboten werden. Die Frage hier ist einfach wie viele Personen in ihrem Haushalt leben und was sie in ihrer Mikrowelle so zubereiten.

Struktur des Garraum beachten

Neben dem reinen Volumen sollte man auch immer darauf achten wie Höhe, Breite und Tiefe beim Modell angelegt sind. Denn so manche Geräte haben ein ungünstiges Verhältnis und auch der Durchmesser des Drehtellers ist unpraktisch. Also auch darauf achten.

Welche Einstellmöglichkeiten gibt es?

Mikrowellen Bedienpanel

Mikrowellen Bedienpanel mit Einstellungen

Der letzte wichtige Punkt bei der Kaufentscheidung ist dann die Frage der verschiedenen Programme und der Leistung der Mikrowelle. Wir persönlich empfehlen keine Mikrowellen unter 700 Watt Leistung zu kaufen. Denn dann ist unserer Meinung nach sowohl die Aufwärm-Funktion als auch eine eventuelle Grillfunktion einfach zu schwach. Bei sehr guten Modellen findet man dann auch schon mal deutlich höhere Leistungen.

Die voreingestellten Programme

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass ihr gewünschtes Modell Programme für Ihre persönlichen Bedürfnisse hat. Nutzen Sie oft die Auftaufunktion oder vielleicht die Pizzafunktion? Gibt es eine spezielle Lebensmittelfunktion, welche sie oft nutzen.

Unser Fazit

Neben diesen Kaufkriterien empfehlen wir immer die Bewertungen der Kunden zu lesen. Hier findet man dann schon öfters ein Ausschlusskriterium, das einen dazu bringt die Mikrowelle nicht zu kaufen. Manchmal findet man auch Argumente das genau dieses Modell hundertprozentig passt.

In unserem großen Mikrowellen Test finden Sie auf jeden Fall die unserer Meinung nach besten Mikrowellenherde. Diese gehören zu den bestbewerteten und meistverkauften Modellen.
Wir hoffen dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Wenn noch Fragen zum Thema offen sind, dann schreibe uns einfach über das untere Kommentarfeld. Gerne werden wir dann weiterhelfen. Wir sind auch für jedes Feedback dankbar. Vielleicht hast Du einen Verbesserungsvorschlag? Oder eine Ergänzung zum Thema? Über die Sterne unten kann auch dieser Beitrag bewertet werden. Von 1 Stern bis 5 Sterne ist eine Bewertung möglich. Deine Beurteilung hilft uns noch besser auf die verschiedenen Themen einzugehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 4,25 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO