Home / Haushaltstipps / Desinfektionsmittel selber machen: nach offiziellem Rezept der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (mit Videoanleitung)

Desinfektionsmittel selber machen: nach offiziellem Rezept der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (mit Videoanleitung)

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Aktuell ist aufgrund der Coronavirus Problematik Desinfektionsmittel fast überall ausverkauft. Da täglich in allen Medien über die Corona-Pandemie berichtet wird, sind viele Menschen auf der Suche nach einer Alternative zur Desinfektion von Händen und Flächen.

Was wir zur Herstellung brauchen

Dabei reicht im Normalfall das gründliche Händewaschen, mit einigen Hygienemaßnahmen völlig aus. Trotzdem haben viele Menschen das Bedürfnis sich mit einem Desinfektionsmittel einzudecken. Dieses Sicherheitsbedürfnis wird zwar von vielen Stellen inzwischen kritisiert, aber es ist einfach menschlich.

Schließlich ist die aktuelle Berichterstattung eher auf schnelle Klicks und möglichst viel Auflage ausgelegt, anstatt auf Fakten. Kein Wunder also, dass viele Menschen sich zusätzlich schützen wollen.

Dabei empfehle ich persönlich sich von der Hysterie nicht unbedingt anstecken zu lassen. Denn für gesunde Menschen ist auch ein Coronavirus keine große Gefahr. Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen, wie das Vermeiden von ständigem Händeschütteln, Begrüßung mit Wangenküsschen und unnötiger Kontakt, ist natürlich trotzdem sinnvoll.

Warum Desinfektionsmittel verwendet werden

Unabhängig vom aktuellen Corona-Thema macht aber ein Desinfektionsmittel natürlich unter gewissen Umständen durchaus Sinn. Denn mit diesen kann man Hände und Oberflächen schnell und einfach von Viren und Bakterien befreien. Denn schließlich gibt es noch andere Bakterien und Viren, und nicht nur den Coronavirus.

Auch eine Flächendesinfektion ist mit dem Mittel natürlich kein Problem

Desinfektionsmittel überall ausverkauft – was nun?

Da inzwischen Rezepte mit Desinfektionsmitteln aus Aloe Vera und ätherischen Ölen überall auftauchen, habe ich mich dazu entschlossen hier ein wirksames Rezept von einer offiziellen Stelle mit einer Anleitung dazu zu veröffentlichen. Denn viele dieser inzwischen im Internet und auf Videoplattformen zu findenden Desinfektionsmittel sind gerade gegen Viren oft völlig unwirksam.

Leere Regale in fast allen Geschäften bei den Desinfektionsmitteln

Selbst Radiosender fühlen sich inzwischen aufgerufen Desinfektionsmittel selber zu machen und das auf Videoplattformen zu veröffentlichen. Tatsächlich wird hier natürlich nur versucht ein wenig Aufmerksamkeit zu erreichen und die Rezepte stammen irgendwo aus dem Internet.

Rezept zum selber machen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Das von mir hier vorgestellte Desinfektionsmittel zum selber machen stammt daher aus einer sehr seriösen Quelle und ist wirksam gegen den Coronavirus, natürlich auch andere Viren und Bakterien. Es ist deutlich wirksamer als die meisten zu kaufenden Desinfektionsmittel für Hände und Flächen. Denn es wird für medizinisches Personal in Krisensituationen empfohlen, falls keine Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.

Das Original-Rezept der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Neben einem hochprozentigen Alkohol sind zwei weitere wichtige Bestandteile enthalten, die man tatsächlich online und in den meisten Apotheken direkt kaufen kann. Damit kannst Du Dir Dein eigenes Handdesinfektionsmittel oder Flächendesinfektionsmittel herstellen. Damit Du ein besseres Gefühl hast und nicht mehr durch die leeren Regale in den Drogeriemärkten suchen musst. Das habe ich nämlich auch getan.

Hinweise der WHO zur Benutzung des Desinfektionsmittels

  • Nur zu äußeren Anwendung geeignet
  • Vermeidet jeden Augenkontakt mit dem Mittel
  • Bewahrt das Desinfektionsmittel bitte unzugänglich für Kinder auf
  • Schnell Entflammbar. Das Mittel muss fern von Feuer und großer Hitze gelagert und verwendet werden
  • Das Ethanol trocknet die Haut aus. Das Glycerin kann leider nur bedingt dagegen vorbeugen (Ich empfehle Euch nach der Anwendung eine Handcreme zu verwenden)
  • Das selbstgemachte Desinfektionsmittel ist nur eine Notlösung. Wer sich gute Händedesinfektionsmittel kaufen kann, der sollte das vorziehen.

Das Originalrezept der WHO

Mit diesem Rezept könnt ihr ein wirksames Desinfektionsmittel gegen Bakterien und Viren selber machen. Das Rezept zur Herstellung ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgegeben worden und gegen Viren, wie auch dem Coronavirus, wirksam.

Zur Infobroschüre bei der WHO mit dem Rezept (englisch) >>

Mengen der Zutaten für 1 Liter

Das Rezept der WHO auf 1 L Desinfektionsmittel heruntergerechnet (Das Original ist für die Herstellung von 10 Liter):

  • 830 ml Ethanol 96% (Ich empfehle unvergälltes Ethanol) (alternativ 750 ml Isoprophylalkohol)
  • 42 ml Wasserstoffperoxid 3 %
  • 15 ml Glycerin 98%
  • 110 ml kaltes, abgekochtes Wasser

Mengen der Zutaten für 500 ml Desinfektionsmittel

Ich habe das nochmal heruntergerechnet für 500 ml, da 1 Liter schon ziemlich viel ist:

  • 415 ml Ethanol 96% (alternativ 375 ml Isoprophylalkohol)
  • 21 ml Wasserstoffperoxid 3 %
  • 8 ml Glycerin 98%
  • 55 ml kaltes, abgekochtes Wasser

Wo bekomme ich die Zutaten her?

Das gute an diesem Desinfektionsmittel ist nicht nur, dass es von offizieller Stelle als wirksam bestätigt worden ist gegen Viren, sondern dass die Zutaten auch in nahezu allen Apotheken erhältlich sind. Falls Du die Zutaten online bestellen willst, dann habe ich Dir im folgenden Mal die Produkte bei Amazon rausgesucht. Hier bekommst Du diese natürlich noch mal günstiger.

  • Unvergälltes Ethanol in Lebensmittelqualität 96 % bei Amazon kaufen: Zum Produkt
    • Hier in einer größeren und damit billigeren Menge: Zu Amazon
  • Wasserstoffperoxid 3,5% bei Amazon kaufen (aktuell ausverkauft): Zum Produkt
  • Wasserstoffperoxid in Lebensmittelqualität 3 %: Zu Amazon
  • Glycerin 98% bei Amazon kaufen: zum Produkt
  • Kleine Sprühflaschen für unterwegs auf Amazon: zum Produkt

Die komplette Anleitung in meinem Video

Die Herstellung Schritt-für-Schritt erklärt

Kommen wir aber nun zur Herstellung des Desinfektionsmittel. Wie Du siehst ist es wirklich ganz einfach und braucht nur wenige Minuten. Die Mengen kannst Du oben bei der entsprechenden Menge Desinfektionsmittel sehen. Ich würde Dir empfehlen erst mal 500 ml herzustellen, da das wirklich lange ausreicht. Besonders wenn man damit nur die Hände desinfizieren möchte.

Die Zutaten

Wichtig: Bitte bei der Herstellung eine Schutzbrille tragen und nichts in die Augen bekommen. Das Ethanol ist leicht entzündlich. Bitte mit höchster Vorsicht mit den Zutaten umgehen!

  • Schritt 1: den Alkohol (unvergälltes Ethanol oder alternativ Isoprophylalkohol) in einen ausreichend großen Behälter geben
  • Schritt 2: das Wasserstoffperoxid 3 % dazu geben
  • Schritt 3: das Glycerin dazu geben
  • Schritt 4: das abgekochte Wasser hinzufügen (alternativ ist destilliertes Wasser auch möglich)
  • Schritt 5: in eine Sprühflasche oder Ähnliches abfüllen und diese schnell verschließen

Danach das Ganze noch mal gut schütteln, damit die Zutaten miteinander vermengt sind und fertig ist das selber gemachte Desinfektionsmittel.

Kleine Menge in Sprühflasche für unterwegs geben

Ich persönlich habe mir eine kleine Menge in eine kleine Sprühflasche aus dem Drogeriemarkt umgefüllt, damit ich es mitnehmen und auch unterwegs dann wirklich verwenden kann. Die größere Menge habe ich in einer größeren Sprühflasche zu Hause stehen. So habe ich unterwegs und auch zu Hause ausreichend Möglichkeiten zur Desinfizierung.

Kleine Menge für unterwegs

Warum dieses Rezept so gut wirkt

Durch die hohe Konzentration des Alkohols wirkt das Desinfektionsmittel nicht nur antibakteriell, sondern auch antiviral gegen Viren. Da der Coronavirus ein behüllter Virus ist, braucht man hier spezielle Desinfektionsmittel. Dieses Mittel ist gegen den Coronavirus wirksam und wird auch so in Kliniken eingesetzt.

Das Wasserstoffperoxid wird deshalb dazu gefügt, damit die Haltbarkeit des Mittels verlängert wird. Außerdem verhindert Wasserstoffperoxid eine Verunreinigung des Desinfektionsmittels mit Bakterien.

Das Glycerin dient nur einer Funktion: nämlich die Haut vor dem Austrocknen zu schützen.

Wie Du das Handdesinfektionsmittel richtig verwendest

Tatsächlich sind viele in die Drogeriemärkte und Apotheken gerannt und haben sich mit Handdesinfektionsmittel geradezu eingedeckt. Dann scheitern sie aber an der richtigen Verwendung und der ganze Nutzen geht zum großen Teil verloren. Deshalb hier meine kurze Anleitung, wie Du das Mittel richtig zur Desinfizierung der Hände anwendest.

Die richtige Anwendung zwischen den Fingern ist wichtig

Und das geht so:

  1. Eine ausreichende Menge genau in die Mitte des Handtellers sprühen
  2. Auf beiden Händen gründlich verreiben und dabei vor allem die Zwischenräume der Finger und den Handrücken nicht vergessen. Gerade die Zwischenräume der Finger werden von vielen nicht ausreichend desinfiziert
  3. Danach das Mittel ca. 60 Sekunden einwirken lassen und während dieser Zeit die Hände von den Augen fernhalten. Denn das Mittel kann die Augen und Atemwege reizen aufgrund des sehr hohen Alkoholgehalts. Für Kinder sollte das Mittel und zugänglich aufbewahrt werden

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

Spülmaschine stinkt oder riecht muffig? Geschirrspüler reinigen mit Essig und Natron (mit Video-Anleitung)

Wenn die Spülmaschine stinkt und verschmutzt ist, oder das Geschirr nicht mehr ganz sauber und ...