Home / Ratgeber Entsafter / Apfelsaft selber machen – Äpfel entsaften und haltbar machen mit einem Entsafter

Apfelsaft selber machen – Äpfel entsaften und haltbar machen mit einem Entsafter

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

In immer mehr deutschen Haushalten stehen die Entsafter. Ob Saftpresse oder Zentrifugalentsafter – mit beiden lassen sich leckere Säfte zu Hause selber herstellen. In diesem Artikel wollen wir Ihnen einmal ein leckeres Apfelsaft Rezept vorstellen. Denn bei der eigenen Saft Herstellung kann man viel Kreativität walten lassen.

Äpfel vor Entsafter

Apfelsaft mit dem Entsafter machen

Obstsäfte und Fruchtsäfte aus Obst oder Gemüse enthalten jede Menge wertvolle Vitamine, Enzyme, Antioxidantien und andere Nährstoffe. Im Gegensatz zum bereits verarbeiteten und haltbar gemachten Saft aus dem Supermarkt hat man hier ein sehr naturnahes Produkt aus frischen Zutaten.

Außerdem schmecken die selber hergestellten Säfte in aller Regel viel besser als das was man im Supermarktregal so findet. Denn frisch schmeckt man einfach. Außerdem sind die Zutaten in aller Regel besser als das was man bei 0,69 € Säften so bekommt. Die meisten sind aus mehr Konzentrat hergestellt, mit jeder Menge Zucker und haltbar machenden Zusatzstoffen. Beim eigenen Saft weiß man einfach was drin ist und es ist ein Genuss diesen zu trinken.

Auch für die Gesundheit tut man sich natürlich was Gutes mit dem eigenen Saft aus guten Zutaten.

Wenn Sie momentan auf der Suche nach einem guten Entsafter sind, dann schauen Sie unbedingt einmal in unseren Ratgeber zum Thema Zentrifugalentsafter und Saftpressen rein. Wir stellen Ihnen alle wichtigen Funktionen und Ausstattungsmerkmale vor, die ein sehr gutes Modell haben sollte. Außerdem haben wir Testberichte zu den besten Modellen für Sie recherchiert. In unseren Top-Empfehlungen finden Sie einige der bestbewerteten und beliebtesten Entsafter vorgestellt mit umfangreichen Produktberichten.

Zum Entsafter Guide

Obst oder Gemüse – eine Frage des Safts

Während viele vor allem auf fruchtige Säfte aus frischem Obst setzen, so sind auch die Gemüsesäfte – mit teilweise exotischeren Zutaten – auf dem Vormarsch. So findet man häufiger auch eher ungewöhnliche Zutaten: Rote Beete oder Grünkohl in den Gemüsesäften aus eigener Herstellung. Ähnlich wie bei den Smoothies wird hier viel experimentiert.

Im Prinzip ist es eine Geschmackssache, ob man nun Obstsäfte aus Apfel, Orangen, Trauben und anderen bevorzugt oder lieber auf Gemüse setzt. Man kann beides natürlich auch mischen.

Wer allerdings Säfte als Mahlzeiten-Ersatz verwendet, der sollte er auf einen hohen Anteil an Gemüse setzen. Zum einen enthält Gemüse deutlich weniger Zucker als Obst (Fructose), zum anderen sorgt dieser niedrige Zuckeranteil im Gemüse für einen konstanten Blutzuckerspiegel.

In unserem großen Entsafter Guide finden Sie umfangreiche Informationen zu Saftpressen und Zentrifugalentsaftern. Die Unterschiede in der Verarbeitung, sowie deren jeweilige Schwächen und Stärken, stellen wir Ihnen ausführlich vor. Sie lernen auf welche Dinge sie beim Kauf eines Entsafters achten müssen und natürlich haben wir für Sie auch einige Empfehlungen.

Zu den Entsaftern

Saftfasten – Wie funktioniert das?

In diesem Artikel wollen wir es nur am Rande erwähnen, aber es gibt auch das sogenannte Saftfasten. Hier fastet man mit drei bis viermal am Tag einem Glas Saft. Wenn Sie dies einmal ausprobieren wollen, dann suchen Sie einfach nach Saftfasten.

Das Apfelsaft-Rezept vorgestellt

Kommen wir aber zum Rezept eines frischen Apfelsafts das wir selber sehr lecker finden. Zuallererst wollen wir ein ganz simples Apfelsaft Rezept vorstellen. Dieses ist ideal geeignet wenn man einen kleinen Garten hat und dort Apfelbäume stehen. Jedes Jahr hat man das gleiche Problem: wohin mit den eigenen Äpfeln!

Natürlich kann man diese bei vielen Genossenschaften abgeben und bekommt dann anteilig auch ein paar Flaschen Saft, aber es ist eben nicht der eigene Saft sondern eine Mischung von vielen. Man kann aber auch einen Teil der eigenen Äpfel selber zu Saft verarbeiten und haltbarer machen. Dieses Rezept wollen wir Ihnen hier vorstellen.

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln aus dem Garten

Eigene Äpfel für den Saft

Eigene Äpfel für den Saft

Das größte Problem bei der eigenen Saftherstellung ist immer die Haltbarkeit. Egal ob mit Zentrifugalentsafter, Dampfentsafter oder Saftpresse hergestellt: die Säfte halten nicht lange. Das machte sie zum einen so gesund, zum andern aber eben auch sehr schnell verderblich. Im Idealfall trinkt man die Säfte am gleichen Tag oder spätestens am nächsten Tag. Mit diesem Rezept können Sie allerdings den Apfelsaft auch etwas länger haltbar machen.

Zutaten

  • die eigenen Äpfel aus dem Garten
  • Vitamin C aus der Apotheke (pures Pulver)
  • Einen guten Entsafter (Der Gastroback Entsafter ist bereits Testsieger gewesen)

Die Zubereitung

Schritt 1:
Waschen Sie die Äpfel gut ab und vierteln sie diese. Dann bitte das Kerngehäuse herausschneiden. Jetzt gibt man etwas vom Vitamin-C Pulver über die so vorbereiteten Äpfel. Das verhindert das sie braun anlaufen.

Schritt 2:
Nun gibt man die Äpfel in den eigenen Entsafter. Hier werden die Apfelstücke entsaftet und der Saft tropft in den Saftbehälter.

Schritt 3:
Jetzt kommt der Trick: man gibt den Saft in einen großen Topf und lässt ihn einmal schnell sprudelnd aufkochen. Ideal wäre es wenn die Hitze nur auf ca. 75-80° C ansteigt. Damit bleiben maximale Nährstoffe und Vitamine im Saft erhalten und trotzdem wird er so haltbarer gemacht. Auf der Oberfläche werden dann kleine Teilchen sichtbar, die man nun mit einem Sieb abschöpft. Das macht den Saft haltbarer.

Schritt 4:
Der heiße Saft wird dann in Flaschen abgefüllt. Die Flaschen müssen vorher sehr gut ausgewaschen werden und mit heißem Wasser gefüllt sein. Erst kurz vor dem Füllen mit Saft schüttet man das heiße Wasser aus den Flaschen heraus. Das verhindert das sich Keime und Bakterien in den Flaschen ansiedeln und der Saft schnell verdirbt. Dann die Flaschen gut verschließen.

Schritt 5:
Nun stellt man die abgefüllten Flaschen mit dem Kopf nach unten (auf dem Verschluss) in einen Topf. Viele von Euch kennen das von der eigenen Marmeladenherstellung.

Schon ist der eigene Apfelsaft fertig und hält so auch einige Wochen.

Unser Fazit

Das Selber machen von Säften wird immer beliebter. Ein Grund dafür sind die zahlreichen Lebensmittelskandale, die sich in den Köpfen der Verbraucher natürlich festsetzen. Im Prinzip weiß man nie so genau was in den Produkten wirklich verarbeitet worden ist. Auch zu teuren Produkten zu greifen ist hier kein Allheilmittel. Viele Hersteller sind sich natürlich dessen vollkommen bewusst und benutzen den Preis als Qualitätssignal im Marketing. D.h. ihnen wird ein Billigsaft zu einem hohen Preis verkauft. Die Verpackung sieht dann allerdings sehr hochwertig aus. Natürlich können in solchen Säften auch sehr gute Früchte drin sein, aber eine Garantie hat man eben nie.

Deshalb finden wir es sehr sympathisch, wenn man seinen eigenen Saft selber macht und vielleicht sogar noch auf eigenes Obst und Gemüse zurückgreifen kann. Schließlich kann man auch Exoten zu einem Saft pressen. Wie wär’s zum Beispiel mal mit einem Möhrensaft? Viele haben dieses Gemüse im Garten und wissen gar nicht so recht was sie damit anfangen sollen.

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 4,33 von 5)

Loading...

Save

Save

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO