Welcher Lockenstab für welchen Haartyp am besten ist – Kurze Haare oder Lange Haare?

Ist denn das zu fassen? Du hast dir einen hochwertigen Lockenstab angeschafft, der aufgrund seiner angepriesenen Leistung nicht gerade billig war, und bist von dem Ergebnis dennoch maßlos enttäuscht?

Remington CI9532 Lockenstab

Der Remington CI9532 Lockenstab Pearl bei uns im Test

Bevor du dich über das falsche Herstellerversprechen ärgerst, solltest du besser erstmal überprüfen, ob du mit dem Kauf deines Produkts überhaupt die richtige Wahl getroffen hast. Denn nicht jeder Lockenstab ist für jeden Haartyp geeignet. Worauf du achten musst, um das passende Modell für deine Haare zu finden und wie du Fehlkäufe vermeidest, erfährst du im folgenden Ratgeber.

Auf die Länge kommt es an

Nicht allein die Struktur deiner Haare ist entscheidend für die Auswahl des richtigen Lockenstabs. Was viele Frauen unterschätzen, ist die Wichtigkeit des Haarschnitts. Von kurz über Kinnlänge bis zu schulterlang, hier erfährst du alles, worauf es ankommt.

Der passende Lockenstab für kurze Haare und Kurzhaarfrisuren

Von wegen eine Kurzhaarfrisur ermöglicht keine Locken. Ganz im Gegenteil, leichte Wellen erzielen bei Haaren, die nur knapp über die Ohren reichen einen besonders eindrucksvollen Effekt. Allerdings entfällt hier das mehrfache Wickeln. Ein oder zwei Umdrehungen, dann ist Schluss. Dementsprechend solltest du für kurze Haare zu einem Lockenstab mit einem schmalen Durchmesser greifen.

Während dicke Lockenstäbe für ordentlich Volumen sorgen, zaubern schmale Modelle filigrane, kleine Löckchen., die sich optimal für kurze Haare eignen.

Mit diesem Modell bekommt der Bob schöne Wellen

Bei Lockenstäben gilt die Faustregel: Je länger der Haarschnitt, umso dicker das Modell. Ganz schmale Geräte sind für Bob Frisuren daher weniger brauchbar. Ein Kegelstab eignet sich hingegen umso besser, denn er besitzt folgende Vorteile:

  • gleichmäßiges Erhitzen der Spitzen sowie des Haaransatzes
  • die Breite lässt nicht zu viele aber auch nicht zu wenige Umwicklungen zu
  • deine Locken werden nach unten hin dünner. Sie verfügen über mehr Leichtigkeit[/li9
  • dadurch resultiert auch, dass sie sich nicht so schnell aushängen

Lange Haare, lang anhaltende Lockenpracht – nur mit diesem Modell

Ein Lockenstab mit dickerem Stab

Lange Haare sind in der Pflege viel empfindlicher und aufwendiger als praktische Kurzhaarfrisuren. Allerdings gelten sie auch als weiblicher, weshalb viele Frauen eine lange Mähne bevorzugen. Trägst auch du deine Haare auf Schulterlänge oder sogar darüber hinaus? Dann benötigst du einen mittelbreiten Lockenstab, um dir schöne Engelslocken zu drehen. Ein dünnes Modell würde dich zu viel Zeit kosten.

Immerhin möchtest du das Vorurteil, Frauen bräuchten ein halbe Ewigkeit im Bad, ja nicht bestätigen. Ein mittelbreiter Lockenstab zeigt, dass es auch anders geht. Er fasst genügend Strähnen, um in kurzer Zeit schöne Locken zu zaubern. Außerdem erfolgt die Wellung gleichmäßiger. Durch die gute Hitzeverteilung wird dein Haar nicht unnütz strapaziert.

Seidige, dünne Strähnen oder wilde, unbändige Krause- hier trennt sich die Spreu vom Weizen

Gestern noch schulterlanges Haar, heute schon kurz – wenn es um Frisuren geht neigen Frauen zu viel Kreativität und Mut zur Spontanität. Für jede Länge den passenden Lockenstab im Haus zu haben, ist deshalb kaum möglich. Zumal dein Haar in ein paar Wochen wahrscheinlich schon wieder bis zum Kinn reicht. Notfalls kannst du auch bei langen Haaren einen dünnen Lockenstab verwenden.

Worauf es aber wirklich bei der Wahl des richtigen Modells ankommt, ist dein Haartyp. Dieser ist vererbt und ändert sich im Laufe deines Lebens nur minimal oder gar nicht. Mit dem falschen Frisierstab strapazierst du deine Frisur unnötig und machst mehr kaputt, als du denkst. Deshalb erfährst du hier, worauf du unbedingt achten solltest, um stets das geeignete Modell zu verwenden.

Lockenstäbe für feines Haar

Remington CI8725 Protect Lockenstab mit HydraCare-Technologie
Korkenzieherlocken zeichnen sich durch ein sehr großes Volumen aus. Leider sind feine Haare dafür eher ungeeignet. Lässige Beach Waves stehen dir dafür umso besser. Nutze am besten einen dünnen Stab, um die leichten Wellen zu machen. Für eine besonders schonende Anwendung empfehlen sich weiterhin

  • eine Keramikbeschichtung
  • sowie ein Silikonschutzstreifen für die Spitzen

Dicke Haare, dicker Stab

Mit dicken Haaren benutzt du am besten auch einen extra breiten Lockenstab. Wie oben bereits erwähnt, geht das Frisieren damit wesentlich schneller. Das liegt vor allem an der größeren Auflagefläche, die dein Haar sehr gleichmäßig erhitzt. Durch die schonende Wärmeverteilung bleiben deine Strähnen trotz häufiger Anwendung auch länger gesund.

So machst du wilde Locken zu Engelslocken

Die schonende Hitzeverteilung sowie die gleichmäßige Lockung dienen dir auch bei Naturlocken viele Vorteile. Eine große Auflagefläche eines breiten Modells ist bei diesem Haartyp besonders zu empfehlen. Kleine Stäbe locken oft nur die Spitzen, der Haaransatz bleibt ausgespart.

Der Nachteil macht sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar: die Lockenpracht ist nur von kurzer Dauer. Deshalb sind breite Modelle bei widerspenstigen Locken die beste Wahl.

Auch auf die richtige Anwendung kommt es an

Pflegeprodukte für Lockenstyling

Bei Anwendung eines Lockenstabs immer ein Hitzeschutz und Pflegeprodukt verwenden

Was nützt der beste Lockenstab, wenn du seine Funktionen nicht richtig anwendest. Im Folgenden zeigt dir eine Übersicht in welcher Reihenfolge du beim Locken Drehen vorgehen musst.

    1. verwende deinen Lockenstab erst, nachdem du deine Haare vollständig abgetrocknet beziehungsweise geföhnt hast
    2. verwende möglichst einen Hitzeschutz, den du vor Gebrauch deines Lockenstabs in dein Haar einarbeitest
    3. die Verwendung eines Schaumfestigers erhöht zusätzlich die Langlebigkeit deiner Locken
    4. beginne nun deine Haare gleichmäßig um den Stab zu wickeln. Nehme nicht zu viele Strähnen auf einmal. Achte ebenso darauf, am Haaransatz anzusetzen, damit nicht nur die Spitzen erhitzt werden
    5. trotz guter Qualität deines Lockenstabs empfiehlt es sich, die Frisur anschließend mit Haarspray zu fixieren

Extratipps für spezielle Anforderungen deiner Haare

Einen besonderen Fall stellt coloriertes Haar dar. Durch die Hitzeeinwirkung droht die Farbe leider schnell zu verblassen. Hersteller haben sich die Behebung dieses Mankos inzwischen zur Aufgabe gemacht und Modelle entwickelt, die dem Ausbleichen entgegenwirken. Mit speziellen Technologien, gleichmäßiger Erhitzung und besonderen Beschichtungen bleibt deine Tönung garantiert lange erhalten. Lockenstäbe, die diese Ansprüche erfüllen, findest du mittlerweile sowohl im Internet als auch im Fachhandel. Ein gutes Modell für coloriertes Haar ist der Braun Stain Hair 7 CU750 mit Colour Saver Technologie.

Darauf solltest du beim Kauf deines Lockenstabs ebenfalls achten

Wichtig für einen hochwertigen Lockenstab, der deine Haare (egal welchem Typ du entsprichst) schont, sind folgende Extras:

  • ein Temperaturregler
  • eine Keramikoberflächen Beschichtung, um das Anbrennen bei der Verwendung von Pflegeprodukten zu verhindern
  • eine zusätzliche Dampfbehandlung für ein glänzendes, weiches und geschmeidiges Aussehen
  • einen Überhitzungsschutz
  • einen automatischen Einzug, der das Frisieren nicht nur vereinfacht, sondern auch dafür sorgt, dass die Lockenpracht lange anhält
  • praktisch sind überdies eine Kabelaufwicklung, ein Standfuß, sowie ein Drehgelenk, das die Handhabung vereinfacht
  • eine spezielle Technologie, die verhindert, dass sich deine Haare statisch aufladen
  • besonders förderlich ist ein ganzes Set, bei dem du die verschiedenen Aufsätze nach Lust und Laune austauschen kannst
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO