Home / Ratgeber Eismaschinen / Eis selber machen – Vorteile einer eigenen Eismaschine

Eis selber machen – Vorteile einer eigenen Eismaschine

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Viele Menschen überlegen sich ihr Eis selber zu machen. Das nimmt in den letzten Jahren immer weiter zu. Ein wesentlicher Grund dafür sind die Auswahl eigener Zutaten, bei denen man weiß was drin ist.

Unold Duo Eismaschine

Eine kompakte Eismaschine von Unold

Die Kunden werden immer aufmerksamer und gesundheitsbewusster was Zusatzstoffe und Inhaltsstoffe von fertigem Speiseeis anbelangt. Die perfekte Alternative ist die eigene, kleine Herstellung von Eis.

Aus diesem Grund gibt es auf dem Markt inzwischen zahlreiche Eismaschinen. Verschiedene Größen und Zubereitungsarten finden sich hier. Ob Eismaschine mit Kühlakku bzw. Kühlmittel, ein teurerer Eiszubereiter mit Kompressor – die Auswahl ist inzwischen riesig.

Allerdings unterscheiden sich hier die Qualitäten doch teilweise erheblich.

In unserem Eismaschinen Guide mit einer Übersicht der Testberichte verschiedener Testinstitute und Blogs bzw. Testmagazinen haben wir unsere Empfehlungen für Eiszubereiter vorgestellt. Dazu findet sich ein umfangreicher Ratgeber für eine gute Kaufentscheidung einer neuen Eismaschine.

Zu den Eismaschinen

Das eigene Lieblingseis selber herstellen

Wer heute ein leckeres Eis essen möchte, der ist nicht mehr unbedingt auf die Eisdiele um die Ecke angewiesen. Auch das Supermarkt-Eis ist manchen nicht mehr genug. Deshalb finden moderne Eismaschinen immer weitere Verbreitung, nicht nur in deutschen Haushalten.

Ob man ein leckeres Fruchteis, ein cremige Sahneeis oder ein Sorbet möchte – der Herstellung zu Hause spricht nichts entgegen. Denn die neuen Eiszubereiter sind in der Lage alle diese Eisarten und das in allen möglichen Geschmacksrichtungen zuzubereiten.

Natürlich kann man das Eis auch ohne Eismaschine machen, aber das ist eine mühsame Angelegenheit und benötigt viel Zeit. Denn man muss permanent das Eis aus dem Kühlschrank bzw. Kühltruhe holen und immer wieder kräftig durchrühren. Trotzdem erreicht man damit nicht die Qualität, die man aus einer guten Eismaschine bekommt.

Außerdem hat kaum jemand Lust und Zeit das noch von Hand zu machen. Schließlich kosten diese Eiszubereiter nicht mehr die Welt, besonders wenn man auf ein Gerät mit Kühlmittel zurückgreift. Hier ist man bereits mit 30-50 € dabei und bekommt ein recht gutes Gerät (Top-Empfehlung bei den Eismaschinen mit Kühlmittel). Modelle mit Kompressor hingegen sind immer noch relativ teuer, aber das hält auch viele Haushalte nicht auf, sich so ein Modell zuzulegen.

Denn die Eismaschinen mit Kühlmittel bzw. Kühlakku benötigen eine lange Vorbereitungszeit durch das Herunterkühlen des Kühlmittels in der Gefriertruhe oder im Kühlschrank. Hier muss man eine Vorlaufzeit von bis zu 24 Stunden einkalkulieren. Modelle mit Kompressor hingegen sind sehr schnell einsatzbereit und man kann auch mal spontan Speiseeis selber machen.

Die Vorteile der eigenen Eis-Zubereitung

Kühl- bzw. Mixbecher muss vorgekühlt werden

Kühl- bzw. Mixbecher muss vorgekühlt werden

Aber schauen wir uns jetzt einmal die entscheidenden Vorteile an, warum man sein Eis selber machen sollte.

Die Zutaten für das Eis

Für viele Menschen der wichtigste Vorteil einer eigenen Eiszubereitung ist die Tatsache, dass man die Zutaten selber aussuchen kann. Sogar der Verwendung eigener Erdbeeren aus dem Garten spricht hier absolut nichts entgegen. Denn viele Verbraucher sind heute sich der künstlichen und „natürlichen“ Geschmacksstoffe, Inhaltsstoffe in industriellen Produkten bewusst. Das betrifft natürlich auch Eis.

Deshalb greifen viele lieber auf eine eigene Herstellung mit ausgesuchten Zutaten zurück.

Auch für Allergiker geeignet

Die eigene Auswahl der Zutaten trifft insbesondere bei Allergikern zu. Denn die Anzahl von allergischen Menschen steigt. Viele gehen hier lieber auf Nummer sicher und stellen ihr eigenes Speiseeis, Fruchteis oder Sorbet her. Denn auf den gesetzlich vorgeschriebenen Inhaltsstoffen sind einige Stoffe noch nicht zwingend vorgeschrieben.

So kann sich ein Allergiker teilweise nicht hundertprozentig sicher sein und verzichtet lieber auf diese Produkte.

Gerade in dem Eiscafe um die Ecke weiß man natürlich nie was drin ist. Das Personal mag zwar freundlich sein, aber die Auskunft wird in den seltensten Fällen hundertprozentig korrekt sein. Hier wird natürlich auch mal gerne geflunkert und Aushilfskräfte wissen sowieso nicht über die Zubereitung Bescheid.

Außerdem stellen viele Eis Cafés ihr Eis auch nicht mehr selber her, sondern kaufen einfach fertige Speiseeis. Auch diese geben das natürlich in der Regel nicht wirklich zu.

Größere Auswahl, mehr Abwechslung

Mögliche Eis-Zutaten: Erdbeere und Banane

Mögliche Eis-Zutaten: Erdbeere und Banane

Ein weiterer Grund für die Zubereitung von eigenem Eis ist tatsächlich die größere Auswahl an Möglichkeiten. Denn denn im Prinzip kann man hier viel ausprobieren und zahlreiche Zutaten einmal verarbeiten. Im Internet finden sich Hunderte von Eisrezepten und man kann einfach ein wenig experimentieren.

So kann man seine eigenen Geschmacksrichtungen kreieren und das macht einfach auch Spaß. Auch exotische Zutaten kann man hier einmal testen.

Immer bereit

Gerade die Eismaschinen mit Kompressor (Zur Top-Empfehlung Unold Gusto) sind im Prinzip ständig einsatzbereit. Hat man an einem Feiertag Lust auf ein Eis, dann muss man das Haus nicht verlassen, sondern kann sein Eis selber machen. Gerade wer ein bisschen ländlich wohnt hat nicht immer gleich eine Eisdiele um die Ecke. Benutzt man ein Gerät mit Kompressor, dann ist das Eis meist nach 30 schon fertig.

Günstiges Eis

Auch ein Grund, gerade für Großfamilien, ist die sehr günstige Zubereitung. Vergleicht man den Preis mit einer Eisdiele, dann spart man hier eine Menge Geld. Gerade für Familien die gerne und viel Eis essen ist also die Anschaffung durchaus eine Überlegung wert.

Auch aus dem Aspekt des Preises. Das Eis aus dem Supermarkt kann oft geschmacklich nicht mit dem eigenen Eis mithalten. Das Supermarkt-Eis ist zwar oft sehr günstig, aber das schmeckt man manchmal leider eben auch. Außerdem hat man wieder das oben angesprochene Problem mit den Zutaten. Man weiß nicht genau wie gut die Qualität ist. Bei günstigem Eis hat der Autor hierzu seine eigene Meinung.

Vegan und laktosefrei

Ein Trend der immer mehr Menschen umfasst ist der Vegane -Lebensstil und eine laktosefreie Ernährung. Gerade in den Eisdielen kann man das meist komplett vergessen. Zwar haben einige schon laktosefreies Speiseeis im Angebot, aber es ist noch relativ selten.

Veganes Eis findet man hingegen fast nicht. Im Supermarkt wird man zwar teilweise fündig, aber die Auswahl ist natürlich sehr eingeschränkt. Eine große Möglichkeit ein Geschmacksrichtungen bekommt man hier nicht, außerdem ist dann die Frage ob dieses Eis einem auch wirklich schmeckt. Bei der eigenen Eiszubereitung kann man hier mit größeren Möglichkeiten spielen und beispielsweise mit Sojamilch und anderen laktosefreien Zutaten sein eigenes Eis machen.

„Just for Fun“

Zwar kein besonders rationales Argument, aber gerade für Familien mit Kindern ist die eigene Eiszubereitung einfach ein Riesenspaß. Die Kinder können mitreden und ihre eigenen Eiskreationen machen. Das macht nicht nur den kleinsten Spaß, sondern auch den älteren Kindern.

So wird nebenbei noch die Kreativität gefördert und die Kinder lernen was in einem guten Eis drin ist. Denn an Essen aus dem Supermarkt und Fertigprodukte gewöhnte Kinder wissen teilweise gar nicht wie diese Lebensmittel hergestellt werden. So lernen sie, dass man auch seine eigenen Lebensmittel durchaus einfach selber machen kann.

Und den Eltern macht bekanntlich alles Spaß was dem Nachwuchs Spaß macht. Zumindest ist das bei uns so.

Unser Fazit: Ran ans eigene Eis

Selber Eis zu machen hat, wie wir gerade gesehen haben, zahlreiche Vorteile. Und es gibt auch zahlreiche günstige Eismaschinen auf dem Markt. Gerade wer ein bisschen voraus plant kann auf die günstigen Modelle mit Kühlmittel zurückgreifen. Hier ist man bereits für unter 50 € dabei und kann das ganze einfach mal ausprobieren.

Gefällt einem das Ganze dann, so kann man sich die Anschaffung einer teureren Eismaschine mit Kompressor überlegen. Hier kann man ganz spontan sein Eis selber zubereiten.

Gute Eismaschinen finden Sie in unserem Eismaschinen Ratgeber mit Test-Übersicht und Empfehlungen: Zum Eismaschinen Guide >>

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO