Home / sportuhren / Sportuhren mit Messung des Puls – Die Besten Pulsuhren im Check

Sportuhren mit Messung des Puls – Die Besten Pulsuhren im Check

Update des Artikels am von Unsere Redaktion

Sie sind aus dem Training nicht mehr wegzudenken: Sportuhren mit Pulsmessung. Kleine Computer am Handgelenk zeichnen alles auf, was dein Training oder deinen Alltag ausmacht und analysieren die Werte. Ob Herzfrequenz, Laufstrecken, Fitnessalter, Schlafqualität, Schritte, Kalorienverbrauch, Trainingsdauer oder Tempo: Die Sportuhr hat alles gespeichert und dokumentiert den Fortschritt.

Sportuhr von Yamay

Sportuhr von Yamay bei uns im Test

Durch die optische Pulsmessung am Handgelenk ist kein Brustgurt mehr erforderlich. So ist die Uhr als Fitnesstracker im Alltag ebenso einsetzbar wie als Trainer beim Sport. Einige Modelle können sogar noch mehr:

Die besten Sportuhren mit Pulsmessung – Unsere Empfehlungen

Die Nr1.: TomTom Spark 3 Cardio + Music – Testsieger der Stiftung Warentest

Tomtom Spark 3 Cardio + Musik GPS-Fitnessuhr (Routenfunktion, 3GB Speicherplatz für Musik, Eingebauter Herzfrequenzmesser, Multisport-Modus, 24/7 Aktivitäts-Tracking)
Dieser Testsieger der Stiftung Warentest (12/2017) überzeugt nicht nur durch seine Funktionen und technische Ausstattung. Zusätzlich verfügt die TomTom Spark 3 Cardio + Music über einen MP3-Player, der über 500 gespeicherte Songs abspielt. Für das Training bei deiner Lieblingsmusik musst du also nicht auch noch dein Smartphone mitnehmen. Eine Nachricht über eingegangene Anrufe und SMS bekommst du ebenfalls.

Ausstattung

  • Displaygröße: 22 x 25 x 13,7 cm
  • Gewicht: 50 g
  • Armband: Silikon, erhältlich in S oder L
  • Sensoren: GPS, optische Herzfrequenzmessung, Kompass, Beschleunigung
  • Akkulaufzeit: je nach Nutzung: 25 Tage im Uhrenmodus bis 5 Stunden bei GPS, Herzfrequenz und Musik
  • wasserdicht bis 40 m
  • Sportarten: Laufen (outdoor und Laufband), Rad fahren (draußen und Indoor-Cycling), Schwimmen, Freestyle, Fitnessstudio und Intervalltraining

Funktionen

  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Training in fünf Herzfrequenzzonen
  • Live-Daten und Aufzeichnung von Zeit, Strecke, Tempo und Routen
  • Fitnessalter: Vergleich der maximalen Herzfrequenz mit Durchschnittswerten
  • eingebauter MP3-Player mit Speicher für über 500 Songs
  • über 50 personalisierte Workouts zum Nachmachen
  • Routen für Laufen und Rad fahren
  • Erfassung von Aktivitäten, Herzfrequenz, Schritten und Kalorienverbrauch rund um die Uhr
  • Aufzeichnung des Schlafes
  • Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und SMS auf dem Smartphone
  • TomTom App zur Auswertung aller Daten

Die Nr. 2.: Suunto Spartan Trainer Wrist HR

Suunto Spartan Trainer Wrist HR Schwarz, One Size Unisex
Ohne Musik, dafür ein zuverlässiger Begleiter im Training und im Alltag ist die Suunto Spartan Trainer Wrist HR. Sie punktet mit einem schlanken Design mit personalisierbaren Zifferblättern, 80 möglichen Sportarten sowie Benachrichtigungen über Anrufe, Texteingänge oder Kalendermeldungen vom Smartphone. Sie ist bis 50 m wasserdicht und somit auch für Schwimmer bestens geeignet.

Ausstattung

  • Displaygröße: 46 x 46 x 15,7 mm
  • Personalisierbare Zifferblätter
  • Gewicht: 56 g
  • Sensoren: GPS, optische Herzfrequenzmessung, Höhenmesser
  • Akkulaufzeit: 14 Tage im Uhrenmodus, 7 Tage bei Aufzeichnungen rund um die Uhr und Benachrichtigungen, 30 Stunden bei GPS im Energiesparmodus, 10 Stunden bei höchster GPS-Genauigkeit
  • wasserdicht bis 50 m
  • über 80 vorinstallierte Sportarten

Funktionen

  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Training in fünf Herzfrequenzzonen
  • Live-Daten und Aufzeichnung von Zeit, Strecke, Tempo und Routen
  • Brotkrümelansicht der zurückgelegten Route zur Orientierung auf dem Weg zurück
  • Navigation der Route mit geschätzter Ankunftszeit und Points of Interest
  • Erfassung von Aktivitäten, Herzfrequenz, Schritten und Kalorienverbrauch rund um die Uhr
  • Aufzeichnung des Schlafes
  • Aufzeichnung des Ruhepulses, um eventuelles Übertraining herauszufinden
  • Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, Text- und Kalendermeldungen auf dem Smartphone
  • Suunto Movescount App zur Auswertung aller Daten

Die Sportuhr von Sunto im Bericht

Infos und Tipps zu Sportuhren mit Pulsmessung

Welche Sportuhr passt zu mir?

Display Sportuhr

Display einer guten Sportuhr

Wenn du dir eine Sportuhr zulegen möchtest, solltest du dir vorher genau überlegen, wofür du sie nutzen möchtest. Soll die Uhr in der Lage sein, rund um die Uhr Aktivitäten, Schritte und Kalorienverbrauch aufzuzeichnen und deinen Schlaf überwachen? Dann ist dir vielleicht schon mit einem Fitness-Armband gedient, der dir hilft, aktiv zu bleiben und abzunehmen.

Wenn du aber dein Training überwachen und optimieren möchtest, ist eine Sportuhr mit Pulsmessung und GPS zu empfehlen. Die aufgezeichneten Werte motivieren, beim nächsten Training wieder dein Bestes zu geben. Manche Uhren haben auch vorinstallierte oder programmierbare Workouts und Routen.

Allerdings sind die Uhren nicht für alle Sportarten gleichermaßen geeignet: Wer seine Sportuhr beim Schwimmen tragen möchte, sollte ein Gerät mit Wasserdichtigkeit mindestens bis 30 m wählen. Um immer auf dem Laufenden zu sein, gibt es bei vielen Modellen die Möglichkeit, dich über eingehende Anrufe oder Textnachrichten benachrichtigen zu lassen.

Pulsmessung am Handgelenk oder mit Brustgurt

Bei Sportuhren gibt es zwei verschiedene Methoden, um den Puls zu messen: mit einem Brustgurt oder über optische Sensoren am Handgelenk. Der Brustgurt liegt direkt am Herz an und hat deshalb den Vorteil der Genauigkeit. Bei der optischen Messung ist das Volumen des Blutflusses am Handgelenk entscheidend, das durch LED-Sensoren an der unteren Seite der Uhr gemessen wird. Der Vorteil bei dieser Art der Herzfrequenzmessung ist, dass kein zusätzlicher Gurt benötigt wird. Mittlerweile ist auch diese Methode relativ genau und die Abweichungen minimal.

Allerdings gibt es Störfaktoren: So muss die Uhr direkt auf der Haut, etwas weiter oben als normale Uhren getragen werden. Für Sportarten mit regelmäßigen Bewegungen, wie Laufen oder Radfahren, und auch für den Alltag ist diese Pulsmessung bestens geeignet. Bei Aktivitäten, die ruckartig ausgeführt werden, wie Schlägersportarten oder Crossfit, ist der Blutfluss im Handgelenk unregelmäßig. Dies führt zu Fehlern in der Messung und Aufzeichnung.

Auch beim Schwimmen kann es durch Wasser zwischen Gerät und Haut zu Ungenauigkeiten kommen. Für diese Sportarten solltest du doch mit einem Brustgurt trainieren. Für den Alltag und die meisten Trainings leisten jedoch auch Uhren mit optischen Sensoren gute Dienste.

Unser Fazit

Die Sportuhren sind ideale Helfer, um das eigene Training zu optimieren. Dabei werden die Produkte oft nach der Sportart oder Hauptfunktion benannt, für die sie optimiert wurden. So gibt es Laufuhren, Schwimmuhren, GPS-Uhren und noch andere Bezeichnungen. Gemeint ist immer das Gleiche, wie wir in diesem Beitrag gezeigt haben. Wenn Sie eine unserer Empfehlungen kaufen, dann bekommen sie definitiv eines der besten Modelle auf dem Markt.

In unserem Sportuhren Guide mit einer Übersicht der besten Testberichte finden Sie noch viele weitere Infos zu diesen Wearables. Schauen Sie einfach mal rein.

Zu den Sportuhren

Wenn Ihnen eine Sportuhr dann doch zu teuer ist, dann ist vielleicht ein Fitness-Armband das richtige für sie. Hier bekommt man abgespeckte Funktionen, die sich ausschließlich auf das Training beziehen. Die anderen Funktionen sind dann häufig nicht vorhanden. Das betrifft vor allem GPS und Benachrichtigungsfunktionen.

Allerdings ist der Übergang häufig fließend und nur eine Preisfrage. Die Bezeichnung des Produkts ist nicht immer ganz aussagekräftig für dessen Funktionen. Schauen Sie sich deshalb beim Kauf immer genau die Liste der Möglichkeiten und Funktionen an.

Zu den Fitnessarmbändern

Ich bin Alex und Betreiber von testsguide.de. Ich hoffe Dir hat unser Artikel gefallen und geholfen. Falls noch Fragen zu diesem Thema offen sind, dann schreibe mir einfach über das Kommentarfeld. Auch für Dein Feedback bin ich dankbar. Mit Deiner Beurteilung können wir in Zukunft noch bessere Ratgeber schreiben. Vielen Dank, Alex

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5)

Loading...

About Unsere Redaktion

Unsere Redaktion? Das sind eindeutig Produktinnovatoren-Freunde, First-Mover, Test-Macher und Supertechies. Vielleicht aber auch nur ganz einfache, neugierige Leute, die sich gerne mit neuen Themen beschäftigen. Wenn uns die Zeit über allen tollen, neuen Guides und Ratgebern ausgeht, dann arbeiten wir aktuell mit genau 14 fantastischen Freelancern zusammen, die ausgesuchte Experten im jeweiligen Produktbereich sind und uns neue Guides zu Produkten und im Ratgeber schreiben. Ob Youtuber, Autor oder Blogger - wir sind ein buntes Team von begeisterten Leuten. Mehr Über uns hier.

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO