Mixer im direkten Vergleich – Standmixer, Handmixer oder Stabmixer?

Oft bekommen wir diese Frage gestellt: welcher Mixer ist für mich am besten geeignet? Denn die Wahl zwischen diesen drei Mixertypen ist inzwischen gar nicht mehr so einfach. Teilweise „wildern“ die Hersteller mit mit dem Zubehör und der Ausstattung in den anderen Bereichen.

Standmixer mit Zutaten für Smoothie

Standmixer mit Zutaten für Smoothie

Denn viele Stabmixer kommen mit so viel Zubehör im Lieferumfang daher, dass sie schon einen Standmixer und Handmixer fast ersetzen können. Aber trotzdem gibt es hier noch Einschränkungen! Doch wer keine sehr großen Ansprüche hat oder nur Standard Mix- und Pürieraufgaben zu bewältigen hat, der kommt teilweise auch mit einem Stabmixer klar.

Bevor wir uns aber der Frage widmen welcher Mixer für Sie am besten geeignet ist, schauen wir uns erst einmal die verschiedenen Typen an.

Der Standmixer – der leistungsstärkste der verschiedenen Mixertypen

Ein guter Standmixer ist definitiv der leistungsstärkste Mixer im Vergleich. Natürlich zahlt man dafür auch teilweise einen recht hohen Preis. Für ein Premium-Standmixer kann man dann schon einmal 500 € und mehr ausgeben.

Und tatsächlich findet man auch viele Blogger die tatsächlich behaupten man bräuchte für einen grünen Smoothie einen fast 1000 € teuren Spezialmixer. Na ja, hier ist wohl eher die Aussicht auf die Provision Vater des Gedankens.

In unserem Standmixer Vergleich haben wir den WMF Kult X Mix & Go Smoothie-Mixer bereits für unter 50 € dabei. Dieser hat eine sehr gute Leistung und kann, wie wir selber getestet haben, ohne Probleme auch gute grüne Smoothies herstellen.

In der Regel wird mit einem Standmixer nicht viel weiteres Zubehör mitgeliefert. Meistens ist noch ein Spatel dabei, aber das war’s. Mehr braucht man allerdings auch nicht!

Unserer Meinung nach ist ein Standmixer vor allen für die Zubereitung von leckeren Shakes und Getränken perfekt geeignet. Mit einem Smoothie-Mixer lassen sich dann auch am besten leckere Smoothies herstellen.

Hier muss man allerdings darauf achten, dass der Standmixer dafür genug Leistung hat. Und wir reden nicht von der Leistung in Watt. Alle Informationen dazu finden Sie aber in unserem Standmixer Vergleich mit Ratgeber.

Die Stabmixer – einfach, praktisch und preiswert

Ein Stabmixer im Milchshake Test

Ein Stabmixer im Milchshake Test

Der größte Vorteil der Stabmixer ist das man sie sehr schnell einsetzen und leicht wieder reinigen kann. Beim pürieren sind sie unschlagbar. Auch das Zerkleinern lässt sich damit schnell und einfach durchführen. Es ist einfach praktisch weil man nicht jedes Mal seinen Standmixer rausholen muss und danach wieder reinigen. Stabmixer kurz drauf gehalten, püriert, Pürierkopf in die Spülmaschine und fertig. Einfach, schnell und gut!

Dabei punkten die Pürierstäbe, wie Stabmixer auch genannt werden, vor allem auch durch den sehr günstigen Preis. Ein einfaches Modell bekommt man schon für 20-30 €. Und diese tun es dann für die Standardaufgaben auch.

Inzwischen kommen aber viele Modelle auch mit sehr viel Zubehör im Standardlieferumfang und daher fragen sich viele Leute, ob sie überhaupt noch einen separaten Standmixer bzw. Handmixer brauchen.

Denn einige Modelle bei uns im Vergleich haben dann auch einen Standmixer-Aufsatz (Wie der Braun Multiquick 7), einen Schneebesen und einen separaten Zerkleinerer dabei. Und das sind nur einige Beispiele. Tatsächlich können diese dann als Ersatz für ein Standmixer Modell, und sogar einen Handmixer, herhalten.

Allerdings eben nur eingeschränkt bei bestimmten Aufgaben. Selbst gute Pürierstäbe können bei weitem nicht mit der Leistung eines guten Standmixer mithalten. Und auch der Handmixer wird nur bei leichten Aufgaben ersetzt. Das kneten von schweren Hefeteigen ist immer noch einem leistungsstarken Handmixer vorbehalten.

In unserem Stabmixer Test finden Sie dann auch die besten Modelle im Vergleich. Dazu haben wir die besten Testberichte zum Thema recherchiert und für Sie bequem verlinkt.

Die Handmixer – perfekt zum Backen und kneten

Ein Handmixer mit Aufsätzen

Ein Handmixer mit Aufsätzen

Ein guter Handmixer ist auch nicht durch einen Stabmixer in der Küche zu ersetzen!. Zwar kommen diese teilweise mit einem Schneebesen daher, der auch mal das das aufschlagen von Sahne oder das Verquirlen von Eiern ermöglicht, aber spätestens beim verrühren von schweren Zutaten, wie zum Beispiel einem Hefeteig, scheitern Stabmixer dann in aller Regel.

Hier sollte man zu einem guten Handmixer (Hier finden Sie unseren Handmixer Vergleich) greifen. Mit einem Knethacken ausgestattet kann man so auch dem widerspenstigen Teig entgegentreten.

Doch man muss einräumen, dass dies dann auch die einzige Einschränkung ist. Ein guter Stabmixer kann tatsächlich Sahne aufschlagen und Eier verquirlen. Auch das Aufschlagen von Eisschnee ist damit kein Problem.

Handmixer, Stabmixer oder Standmixer? Unser Fazit

Wie oben dargelegt braucht man in einem gut sortierten Haushalt alle drei. Am ehesten kann man tatsächlich noch auf einen Handmixer verzichten, wenn man keine schweren Hefeteige und Ähnliches zubereitet. In vielen Küchen ist das ja nicht mehr der Fall. Gerade in jungen Haushalten tut es so oft ein Stabmixer für die Küchenaufgaben, wie zum Beispiel das Aufschlagen von Sahne.

Auf einen guten Standmixer sollte man aber in keinem Haushalt verzichten. Wir empfehlen immer ein Modell, dass auch Smoothies zubereiten kann, aber natürlich auch leckere Milchshakes.

Bereits für sehr günstige Preise bekommt man heutzutage ein Gerät von jedem Mixer. In unseren Vergleichen haben wir sehr gut bewertete Modelle mit Top Preis-Leistungs-Verhältnis direkt miteinander verglichen. Schauen Sie einfach mal rein

Hier finden Sie unsere Mixer-Vergleiche mit Ratgeber:

Es gibt jeweils einen Vergleich von sehr gut bewerteten und sehr oft verkauften Mixern und dazu einen umfangreichen Ratgeber, der ihre Kaufentscheidung vereinfachen soll.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Save

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO