Babyphone Angelcare AC403-D mit Sensormatte: strahlungsarm laut Öko-Test

Ein wertvoller Helfer in einem Haushalt mit einem Baby oder Kleinkindern ist ein Babyphone, ein kleines „Funkgerät“, mit dem Mama und Papa den Schlaf ihres Lieblings überwachen können, obwohl sie nicht direkt im gleichen Raum sind. Voraussetzungen für ein gutes Babyphone sind eine einwandfreie Übertragung und nur geringe Mengen an Strahlung, um dem Kind nicht zu schaden. Zu den Geräten mit dem wenigsten Elektrosmog gehört das Angelcare AC403-D Babyphone.

Angelcare Geräusch und Bewegungsmelder AC403-D, weiß
Das sieht übrigens auch das Testinstitut Öko-Test so. Die Babyphones von Angelcare werden immer wieder ausgezeichnet für die niedrigste Strahlung. So konnte auch das Angelcare AC403-D im Test beim Testinstitut überzeugen.

In diesem Produktbericht stellen wir Ihnen das Babyphone mit Sensormatte genauer vor. Wir haben uns die Funktionen und Ausstattungsmerkmale des Helfers angesehen. Damit Eltern beruhigt sind, wird an die Qualität dieser Geräte ein hoher Anspruch gestellt.

Wir haben außerdem die Bewertungen auf Amazon für sie durchgelesen und zusammengefasst. Die Erfahrungen anderer Kunden bringen die Vorteile und Nachteile meist besser ans Licht. Denn nur wer das Gerät täglich einsetzt kann das Produkt wirklich gut einschätzen.

Aber schauen wir uns jetzt die Ausstattung und Funktionen des Angelcare AC403-D genauer an.

Ausstattung und Funktionen des „Angelcare AC403-D Babyphone“

Zum Set des Angelcare gehören ein Sende- sowie ein Empfangsgerät, jeweils mit Netzteil und zwei Sensormatten mit Kabelabdeckung. Für das tragbare Empfangsgerät sind drei wiederaufladbare AAA Batterien enthalten. Eine ausführliche Bedienungsanleitung erleichtert die Handhabung des Gerätes. Die mitgelieferte Broschüre „Basic Life Support – Leitfaden der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen im Säuglingsalter“ informiert die Eltern, wie sie sich im Ernstfall, beispielsweise wenn das Baby nicht mehr atmet, verhalten müssen.

Die Angelcare Sensormatten

Das Angelcare AC403-D ist wahrhaftig Babys Schutzengel. Seine Sensormatten werden flächendeckend unter die Matratze des Babybetts gelegt und durch ihre hochgradige Sensibilität erfassen sie auch die kleinste Bewegung des Kindes. Auch seine Atemtätigkeit wird registriert. Sollte einmal länger als zwanzig Sekunden keine Atembewegung erfolgen, reagiert der Bewegungsmelder des Angelcare mit einem Alarm und die Eltern können umgehend reagieren.

Tritt wirklich ein Ernstfall ein, wird Angelcare so zum Lebensretter des Kindes. Die Sensormatten sind nur geeignet für Standardmatratzen. Sie funktionieren nicht bei Schaummatratzen oder Wasserbetten. Ihre Empfindlichkeit kann bei der normalen Matratze individuell eingestellt werden.
Elterneinheit eines Babyphone

Bedienelemente an der Elterneinheit (Anderes Modell)

Bei der Entwicklung des Angelcare AC403-D haben deutsche Elektrosmogexperten mitgewirkt. Sende- und Empfangsgerät, sowie auch die Sensormatten können Ihrem Kind nicht durch niederfrequente elektrische und magnetische Felder schaden. Der Elektrosmog beschränkt sich beim Angelcare Babyphone auf ein Minimum.

Risikokinder, das heißt, Kinder, bei denen die Möglichkeit eines Atemstillstands medizinisch belegt ist, dürfen jedoch nicht mit dem Angelcare überwacht werden. Hier ist eine Kontrolle mit einem speziellen Heimmonitor, sowie Elektroden am Körper des Babys erforderlich.

Die Geräuschwiedergabe

Wie jedes andere Babyphone überträgt Angelcare die Geräusche aus dem Kinderzimmer. Bis zu einer Reichweite von 250 Metern können Sie Ihr Kind sofort hören, wenn es unruhig wird oder zu weinen beginnt. Sobald die Reichweite überschritten ist, reagiert Angelcare mit einem akustischen Alarm. Diese Reichweitenkontrolle (ein regelmäßiges Signal zwischen Sende- und Empfangsgerät) können Sie jedoch abschalten, wenn Sie sich z. B. nur in der Wohnung aufhalten.

Dadurch wird die Elektrosmogbelastung für das Kind auf ein Minimum reduziert. Die Empfindlichkeit des Mikrofons können Sie auf Ihre Bedürfnisse individuell einstellen.

Weitere Funktionen des Babyphones

Neben Geräusch – und Bewegungsmelder misst das Angelcare die aktuelle Raumtemperatur im Zimmer des Kindes. So kann immer sofort reagiert werden, wenn es für das Kind zu warm oder zu kalt wird. Gerade in warmen Urlaubsländern mit klimatisierten Hotels, ist diese Zusatzfunktion sehr praktisch.

Auf dem LCD-Farbdisplay des Gerätes werden der Geräuschpegel und der Ladestand der Batterie angezeigt. Das im Gerät integrierte Nachtlicht reicht aus, um Babys Schlaf ohne störende Deckenbeleuchtung zu kontrollieren. Größeren Kindern, die eventuell Angst vor der Dunkelheit haben, gibt das eingeschaltete Nachtlicht eine gewisse Sicherheit.
Alle Überwachungsfunktionen des Angelcare AC403-D Babyphone sind einzeln einstellbar. So können Sie das Gerät besonders lange nutzen. Solange das Baby noch in Ihrem Zimmer schläft, reicht die Nutzung des Bewegungsmelders. Ist das Kind ins eigene Zimmer umgezogen, wird mit Geräusch-und Bewegungsmelder überwacht. Ab einem Alter von ungefähr zwei bis drei Jahren dient das Angelcare nur noch als Babyphone. Wenn Ihr Kind in der Nacht aufwacht, kann es Sie über das Gerät jederzeit erreichen.

Vorteile des AC403-D

  • Geräusch- und Bewegungsmelder
  • sensible Sensormatten
  • Reichweite von 250 Metern(ohne Wände)
  • emissionsarm dank abschaltbarer Reichweitenkontrolle
  • Reichweitenkontrolle mit akustischem Signal
  • Messung der Raumtemperatur
  • Nachtlicht
  • Überwachungsfunktionen einzeln einstellbar
  • gute Übertragungsqualität

Nachteile im Check

  • Sensormatten nur für Standardmatratzen
  • keine Ladeschale für das Elterngerät
  • Sensormatten nur über Empfangsteil abschaltbar

Erfahrungen im Check: Kundenmeinungen und Rezensionen

Bei den Kundenbewertungen hat das Angelcare AC403-D Babyphone hervorragend abgeschnitten. Die meisten Nutzer sind durchweg zufrieden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen. Besonders positiv werden die Sensormatten bewertet. Aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit und des umgehenden Alarms bei fehlender Bewegung des Babys, konnten Kinder, welche aus verschiedenen Gründen aufgehört hatten zu atmen, von ihren Eltern rechtzeitig gerettet werden. Hier war Angelcare tatsächlich der beschützende Engel.

Alle weiteren Funktionen des Babyphones sind praktisch und, dank der einfachen Betriebsanleitung, einfach einzustellen und zu bedienen. Beinahe alle Nutzer würden das Angelcare noch einmal kaufen und empfehlen dieses Gerät aufgrund seiner guten und durchdachten Funktionen weiter.

Unser Fazit

Das Angelcare AC403-D Babyphone mit Sensormatte erfüllt alle Funktionen, die ein Babyüberwachungsgerät haben sollte. Besonders die Überwachung der Kindesbewegungen mit den hoch empfindlichen und einwandfrei funktionierenden Sensormatten unter der Matratze des Kinderbetts geben den Eltern eines Babys große Sicherheit. Gerade weil viele Eltern durch die in den Medien geführten Diskussionen über den plötzlichen Babytod verunsichert sind, ist Angelcare eine Alternative, die frisch gebackenen Eltern hilft, diese in den meisten Fällen unbegründete Angst zu überwinden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

x

Check Also

NUK Video-Babyphone ECO Control – Das Videophone mit Kamera ist Testsieger

So schön das Elterndasein auch sein mag; für viele Paare ist es ein Segen, wenn ...