Hochdruckreiniger Test-Übersicht mit 5 Empfehlungen und Kaufratgeber

Wozu schrubben und sich mühen, wenn man für sich einfach das Wasser arbeiten lassen kann? Pur oder als Wasser-Reinigungsmittel-Mix, von einer starken Luftpumpe getrieben, schießt das Wasser aus einer Düse und macht dem Schmutz den Garaus. In unseren Hochdruckreiniger Guide mit einer Übersicht der Testberichte finden Sie alle Informationen für die Auswahl und den Kauf. Unsere Empfehlungen finden Sie gleich am Anfang (aktualisiert am 06.09.18).

Hochdruckreiniger von Kärcher

Hochdruckreiniger von Kärcher

Kärchern“, wie das Hantieren mit einem Hochdruckreiniger oft genannt wird, ist eine Tätigkeit, die besonders gerne von den „Herren der Schöpfung“ ausgeübt wird – vielleicht, weil die Wasserpistole so angenehm in der Hand liegt? Jedenfalls ist ein typischer Käufer von einem solchen Gerät – und jährlich gehen allein in Deutschland über 500.000 Reiniger über die Ladentheke – ein gestandener Mann mit einem Faible für fortschrittliche Technologien.

Jedoch ist „kärchern“ eigentlich kein korrekter Begriff für das Hochdruckreinigen, obwohl der Platzhirsch der Branche immer noch das Traditionsunternehmen aus Winnenden bleibt. Inzwischen überzeugen auch mehrere andere Unternehmen wie:

  • Bosch,
  • Kränzle
  • oder Nilfisk

mit leistungsstarken Hochdruckreinigern, die im Test mit Bestnoten ausgezeichnet und von den Käufern hoch gelobt werden.

In unserem Ratgeber mit Test-Übersicht informieren wir Sie ausführlich über Hochdruckreiniger, stellen die besten Modelle vor und verlinken die aktuellen Testergebnisse. Unser Leitfaden führt Sie außerdem zielsicher zum Kauf von einem Hochdruckreiniger, der Ihren Bedürfnissen optimal entspricht.

Top-5 der Hochdruckreiniger – unsere Empfehlungen

Folgende fünf Geräte überzeugen mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, punkten in unabhängigen Tests und werden hundertfach positiv bewertet.

Top-Produkt: Kärcher K2 Compact Home – der günstige Tausendsassa vom Marktführer

Kärcher K 2 Compact Home Hochdruckreiniger
Mit der Kraft von bis zu 110 bar reinigt der Kärcher Gartenwege, Hausfassaden oder Pools. Pro Stunde schafft der K2 Compact Home bis zu 20 Quadratmeter Fläche und liegt somit im Durchschnitt. Für den privaten Gebrauch ist diese Leistung völlig ausreichend.

Der Hochdruckreiniger von Kärcher punktet mit einer soliden Ausstattung, zu der neben der üblichen rotierenden Dreckfräse unter anderem auch der praktische Flächenreiniger gehört. Das Gewicht von nur 4 Kilogramm und der ergonomisch geformte Griff machen das Gerät besonders handlich. Der gelbschwarze Kraftprotz lässt sich auf Wunsch mit einem Reinigungsmittel betreiben. 500 ml „Patio & Deck“-Konzentrat sind im Lieferumfang inklusive.

Der Hochdruckreiniger aus der K-Serie von Kärcher genießt bei den Verbrauchern einen sehr guten Ruf und wird überwiegend mit der Bestnote bewertet. Die Kunden zeigen sich vor einem attraktiven Preis von lediglich 90,- EUR aufwärts und von der ausgezeichneten Leistung begeistert. Auch die Handhabung wird häufig positiv hervorgehoben.

Kärcher K2 Compact Home Produktbericht

Das Fazit von zahlreichen Rezensionen, dem wir uns ebenfalls anschließen: Für alle Reinigungsarbeiten rund ums Haus und um den Garten ist der Kärcher K2 Compact Home bestens geeignet.

Kärcher K5 Premium Full Control Home – der Testsieger beim ETM Testmagazin

Kärcher Hochdruckreiniger K 5 Premium Full Control Plus Home inkl. Flächenreiniger T 350 (max.145 bar, 500 l/h)
Dieser Hochdruckreiniger vom Marktführer punktet mit einer starken Leistung bei einem für das Gerät der Mittelklasse moderaten Preis. Der Wasserdruck lässt sich in drei Stufen zwischen 20 und 145 bar einstellen – je nach Aufgabe. Im Hochdruckreiniger Test des ETM Testmagazins im Mai 2017 konnte das Reinigungsgerät als Testsieger abschneiden.

Pro Stunde schafft dieser Premium-Hochdruckreiniger ganze 40 m2 mittelstark verschmutzter Fläche – eine ordentliche Leistung.

Die Ausstattung lässt eigentlich keine Wünsche offen: Außer dem „Dreckfräser“ mit rotierendem Wasserstrahl werden der „Vario Power Jet“ für mittelschwere Verschmutzungen sowie der Flächenreiniger dabei.

Eine Besonderheit von diesem Reinigungsgerät ist die sogenannte Plug ’n’ Clean-Funktion –  es ist ein durchaus praktisches Feature: Die Flasche mit dem Reinigungsmittel lässt sich direkt am Hochdruckreiniger anbringen – ohne zusätzliche Schläuche.

Das Meinungsbild zu diesem Hochdruckreiniger von Kärcher fällt insgesamt positiv aus, die Kritik ist dagegen selten zu hören. Von der Leistung zeigen sich die meisten Verbraucher rundum überzeugt und finden auch für das Handling lobende Worte. Bemängelt werden von manchen Käufern vor allem defekte Geräte, die vorzeitig ihren Dienst quittierten.

Fazit: Ein vielseitiges Reinigungsgerät vom Marktführer mit vielen nützlichen Extras.

Der Kärcher K5 im Video

Bosch AQT 37-13+ – guter Mittelklasse-Hochdruckreiniger

Bosch Hochdruckreiniger AQT 37-13+ (Hochdruckpistole, Lanze, Terrassenreiniger Deluxe, Wasserfilter, Waschbürste, Düse, 6 m Schlauch, 5 m Netzkabel, Karton, 1700 Watt)
Kärchern“ lässt sich ausgezeichnet auch ohne einen Kärcher, sondern zum Beispiel mit einem Bosch AQT 37-13+. Dieser Hochdruckreiniger in der Markenfarbe Grün geht für den mäßigen Preis ab 125,- EUR über die Ladentheke und ist für ein Mittelklassegerät durchaus üppig ausgestattet.

Dabei sind eine 3-in-1-Mehrzweckdüse, ein Flächenreiniger für Terrassen und Gartenwege sowie als zwei interessante Extras ein Bürstenkopf für hartnäckige Verschmutzungen und eine Unterbodendüse fürs Auto. Der Bosch ist somit für alle Reinigungsarbeiten rund ums Haus und Fahrzeug ausgelegt.

Der Wasserdruck lässt sich bis 130 bar flexibel einstellen, dank der Kabellänge von 5 m und der Hochdruckschlauchlänge von 6 m ist auch für genug Mobilität gesorgt. Unter anderem kann der Bosch auch mit einem Reinigungsmittel, ob mit einer Schaumlanze oder durch das Ansaugen aus einem separaten Behälter, betreiben.

Die Verbraucher zeigen sich mit dem Reiniger hochzufrieden, für Kritik gibt es offensichtlich nur wenige Anhaltspunkte. Das Preis-Leistungs-Verhältnis erscheint den meisten Käufern als fair, das Reinigungsergebnis überzeugt.

Bosch AQT 37-13+ Produktbericht

Fazit: Der Bosch AQT 37-13+ ist ein zuverlässiger und vielseitiger Mittelklasse Hochdruckreiniger.

Kränzle HD 10-122 – Testsieger bei der Stiftung Warentest (05/2014)

Hochdruckreiniger Kränzle HD 10-122
Mit bis zu 135 bar presst die Pumpe das Wasser durch das Edelstahlrohr aus der Düse und geht dem Dreck an den Kragen. 600 Liter pro Stunde verbraucht der Kraftprotz. Obwohl der Hersteller die maximale Leistung in Quadratmetern nicht angibt, behaupten die Tester der Stiftung Warentest: Von allen getesteten Hochdruckreinigern ist der Kränzle der schnellste.

Sie sparen Zeit und Kraft, jedoch kein Geld: Um dieses Gerät Ihr eigen zu nennen, müssen Sie 450,- EUR aufwärts bezahlen.

Dafür erhalten Sie einen leistungsstarken und langlebigen Reiniger, dessen Ausstattung indes eher schlicht ausfällt. Eine Sprühlanze mit Edelstahlrohr – das war’s. Für die meisten im Garten anfallenden Reinigungsarbeiten reicht es, wir vermissen lediglich den inzwischen zum Standard zählenden Flächenreiniger sowie das Fahrwerk.

Zum Kränzle HD 10-122 Bericht

Fazit: Kränzle ist schnell, unkompliziert und zuverlässig. Ein Oberklasse-Hochdruckreiniger ohne Schnickschnack.

Nilfisk P 150.2-10 X-TRA – Starke Reinigungsleistung mit 150 bar

Nilfisk Hochdruckreiniger P 150.2-10 X-TRA 128470132
Die Hochdruckreiniger von Nilfisk erhalten bei der Stiftung Warentest gute Bewertungen, auch das Meinungsbild zu den Geräten dieses Herstellers fällt insgesamt positiv aus.

Mit dem Maximaldruck bis zu 150 bar gehört dieses Reinigungsgerät zu den stärksten am Markt. Obwohl der Hersteller die Reinigungsgeschwindigkeit in Quadratmetern pro Stunde nicht angibt, lässt sich anhand der Fördermenge von bis zu 610 Litern pro Stunde auf eine schnelle und zugleich gründliche Arbeitsart schließen.

Als praktisch erweist sich ein integriertes Reinigungsmittelsystem (Reinigungsmitteltank), das unter anderem eine flexible Dosierung des Mittels erlaubt. Im Lieferumfang sind mehrere Düsen sowie eine Schlauchtrommel enthalten.

Die Käufer zeigen sich mit dem Hochdruckdreiniger aus der Serie P 150 von Nilfisk überwiegend sehr zufrieden. Überzeugen kann das Gerät mit der einfachen Handhabung, zuverlässigen Funktion und Langlebigkeit.

Zum Nilfisk Produktbericht

Wir würden den Nilfisk trotz dem vergleichsweise hohen Preis ohne Einschränkung empfehlen.

Kärcher Hochdruckreiniger im Test – Unsere Testsieger Empfehlungen

Ein Hochdruckreiniger von Kärcher

Der Hersteller Kärcher ist der absolute Marktführer bei den Hochdruckreinigern. Deshalb ist in unseren Empfehlungen auch einiges von diesem Anbieter dabei. In unserem neuesten Guide haben wir einmal nur Kärcher Hochdruckreiniger angesehen. Wir haben uns auf die Suche nach den bestbewerteten und den erfolgreichsten in externen Tests gemacht. Hierbei sind wir auf Testsieger gestoßen, die bei verschiedenen Testmagazinen und Testinstituten durch glänzende Noten ihre Qualität bewiesen haben.

Wir stellen den Hersteller Kärcher genauer vor und die Testsieger bei den verschiedenen Testberichten. Dabei haben wir nur Tests mit aufgenommen, die von bekannten und großen Magazinen und Instituten gemacht worden sind. Das ist uns wichtig. So bekommen Sie ein realistisches Bild von der Qualität.

Zu den Kärcher Hochdruckreinigern

Bei welchen Reinigungsarbeiten kommen Hochdruckreiniger zum Einsatz?

Jeder Hochdruckreiniger ist ein multifunktionales Gerät, das für unterschiedliche Reinigungsarbeiten rund ums Haus ausgelegt ist. Grundsätzlich lassen sich mithilfe von diesem Reinigungsgerät alle wasserfesten Oberflächen säubern, die außerdem dem Druck des Wasserstrahls – welcher sich indes in mehreren Stufen einstellen lässt – stand halten.

Hinweis: Für die Reinigungsarbeiten in den Innenräumen sind Hochdruckreiniger aufgrund der hohen Wassermengen von 400 – 600 Litern pro Stunde nicht geeignet! Ausnahme bildet die Reinigung von Bade- und Duschwannen, da hier ein Abfluss vorhanden ist.
Wasseranschluss bei einem Hochdruckreiniger

Wasseranschluss bei einem Hochdruckreiniger

Das Einsatzspektrum eines „Kärchers“ und seiner „Kollegen“ ist recht breit. Folgende Bereiche und Gegenstände können mit einem Hochdruckwasserstrahl gereinigt werden:

  • Gartenwege und Terrassenplatten aus Stein, Beton, Fliesen, darunter auch Terrakotta-Steinfliesen. Vorsicht: Bei zu einem zu hoch eingestellten Wasserdruck können die Fugen gelockert werden!
  • Poolanlagen,
  • Gebäudefassaden,
  • Fensterrahmen, Terrassendächer, Wintergärten (von außen);
  • Fahrzeuge, unter anderem auch Motorräder und Fahrräder;
  • Mülltonnen, Gartenmöbel usw.

Berücksichtigen Sie unbedingt, dass die Stärke des Wasserstrahls an die jeweilige Oberfläche anzupassen ist. Während Kopfsteinpflaster, Terrakotta und Betonplatten hohe Drucke problemlos aushalten, zeigt sich zum Beispiel die Auto- oder Fahrradlackierung als relativ empfindlich. Somit ist bei der Fahrzeugreinigung generell Vorsicht geboten. Das Gleiche gilt sowohl für verputzte Mauern als auch für Holzoberflächen, unter anderem für Terrassendielen.

Weiterführender Artikel: Hochdruckreiniger und Reinigungsmittel

Das klingt banal, wird aber nicht selten vergessen: Ein Hochdruckreiniger arbeitet mit Wasser, somit ist bei der Reinigung von Elektrogeräten besondere Vorsicht geboten.

Der Aufbau von Hochdruckreinigern

Flächenreiniger von Kärcher

Flächenreiniger von Kärcher

Das Herzstück eines jeden Hochdruckreinigers ist eine leistungsstarke Wasserpumpe, von einem Elektro- oder Verbrennungsmotor angetrieben. Während dem Einsatz wird der Reiniger an die Wasserleitung angeschlossen. Die Pumpe entnimmt das Wasser und presst es unter hohem Druck, im Schnitt ab 100 bar, durch die an der Sprühlanze befestigte Düse.

Die Sprühlanze wird vor dem Gebrauch an der sogenannten Hochdruckpistole befestigt, durch die Betätigung dessen Griffs der Sprühvorgang ausgelöst und, umgekehrt, sofort gestoppt werden kann.

Die Düsen

Im Lieferumfang eines Hochdruckreinigers sind in der Regel mindestens drei Düsen enthalten:

  1. Sprühdüse (Schmutzfräser), die einen rotierenden Wasserstrahl für hartnäckige Verschmutzungen erzeugt;
  2. Düse für einen fächerartigen Wasserstrahl für leichte Verschmutzungen und Flächenreinigung.
  3. Eine Bodenreinigungsdüse (Flächenreiniger), mir einer Abdeckung gegen die Spritzer.

Diese Ausstattung besitzen von den vorgestellten Reinigern neben dem Top-Produkt das weitere Gerät von Kärcher sowie der Hochdruckreiniger von Bosch. Der Kränzle ist hingegen besonders spartanisch ausgestattet.

Tipp: Benutzen Sie für die Fahrzeugreinigung die Düse mit dem Fächerstrahl.

Hinweis: Die Hersteller führen verschiedene Bezeichnungen für die Düsen, informieren Sie sich in der jeweiligen Gebrauchsanweisung, um welche Düsen es sich handelt.

Handlich mit Rädern

Die absolute Mehrheit von Hochdruckreinigern ist für mehr Flexibilität mit einem Fahrgestell und einem Handgriff ausgerüstet. In unserer Auswahl fehlen lediglich dem sehr leichten Top-Produkt Kärcher K2 Compact Home sowie dem Schwergewicht von Kränzle die Räder.

Drehregler für die Wasserstrahlstärke und Dosierung des Reinigungsmittels

Drehregler beim Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Home

Drehregler beim Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Home

Die Steuerung erfolgt meist mithilfe von einem oder zwei Drehreglern, die zum einen die Wasserstrahlstärke und zum anderen die Dosierung des Reinigungsmittels regeln. Insofern ist die Bedienung eines Hochdruckreinigers ausgesprochen einfach und erfordert im Regelfall keine Lektüre von langwierigen Gebrauchsanweisungen.

Unterschiede zwischen Modellen und Ausführungen

Zwar bleibt das Funktionsprinzip aller Hochdruckreiniger gleich, zwischen den Modellen sind jedoch teils erhebliche Unterschiede im Aufbau und in der Konstruktion festzustellen. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten darunter.

Hochdruckreiniger mit einem Elektro- oder Verbrennungsmotor

Wir stellen Ihnen ausschließlich die Geräte mit einem Elektromotor vor, diese sind für den privaten Gebrauch optimal. Die strombetriebenen Reiniger verursachen vergleichsweise weniger Umweltverschmutzung. Außerdem gewähren sie mit einem mehrere Meter langen Kabel und Hochdruckschlauch genug Flexibilität, um alle hausnahe Reinigungsarbeiten durchzuführen.

Mit einem Benziner sind Sie von einem Stromanschluss unabhängig, auf einem Bauernhof oder einem sehr großzügigen Grundstück könnte dieses Modell genau die richtige Lösung sein.

Kalt- oder Warmwasserhochdruckreiniger

Die absolute Mehrheit der Reiniger, die bei den Arbeiten rund ums Haus Verwendung finden, sind Kaltwasserreiniger. Die maximale Wassertemperatur ist bei jedem Modell immer angegeben und beträgt zum Beispiel bei den vorgestellten Hochdruckreinigern von Kärcher und Bosch 40°C, bei dem Reinigungsgerät von Nilfisk 60°C.

Hinweis: Das Gerät wird in der Regel entweder an den Kaltwasseranschluss (Leitungswasser) oder an die Gartenpumpe (Brunnenwasser) angeschlossen. Die Angabe der maximalen zulässigen Wassertemperatur dient als Hinweis darauf, dass auch im Hochsommer das Gerät keine Probleme bekommt.

Beim Anschließen an eine Gartenpumpe unbedingt an den Vorfilter, der der Pumpe vorgeschaltet ist, denken! Die fünf Produkte, die wir Ihnen in diesem Ratgeber präsentieren, sind ausnahmslos Kaltwasserreiniger.

Warm- bzw. Heißwasserreiniger, die auch Dampfreiniger genannt werden, heizen das Wasser auf bis zu 150°C auf. Diese technisch vergleichsweise komplexen und auch teureren Geräte sind vorwiegend für den gewerblichen Einsatz konzipiert, zum Beispiel für die umweltfreundliche und gründliche Stallreinigung.

Maximale Wasserdruckstärke in bar

Hochdruckpistole bei einem Kärcher Modell

Hochdruckpistole bei einem Kärcher Modell

Dieser variiert bei den Reinigern für privaten Gebrauch zwischen moderaten 110 bar bei dem Kärcher K2 Compact Home und den starken 150 bar bei dem Nilfilsk P 150.2-10 X-TRA. Die maximale Stärke des Wasserstrahls bestimmt, wie gründlich gereinigt wird und wie schnell insbesondere stark verschmutzte Oberflächen gesäubert werden.

Einstellbare Wasserstrahlstärke

Wir haben für Sie ausschließlich hochwertige Hochdruckreiniger mit stufenlos oder in mehreren Stufen einstellbarer Leistungsstärke (Wasserstrahlstärke) ausgesucht. Somit können Sie den Druck an die zu reinigende Oberfläche anpassen. Es gibt jedoch am Markt günstige Modelle ohne die Möglichkeit, den Wasserdruck zu verändern. Diese Geräte erweisen sich als ziemlich unflexibel und in der Regel für die gründliche Reinigung von Terrassen oder Gartenwegen zu schwach.

Der Wasserverbrauch

Die Leistungsunterschiede zwischen den Modellen und Ausführungen sind nicht nur anhand des maximalen Wasserdrucks, sondern auch anhand des Wasserverbrauchs zu bestimmen. Diese Daten sind bei jedem Gerät angegeben, einige Hersteller geben zudem die Putzgeschwindigkeit in Quadratmetern pro Stunde an.

Die Faustregel lautet: Je mehr Liter werden pro Stunde verbraucht, desto schneller lassen sich Gartenwege und Terrassenfliesen putzen.

So bewegt sich unser Top-Produkt Kärcher K2 Compact Home mit 360 l/h und 20 m2/h im Durchschnitt. Eine überdurchschnittliche Leistung zeigen die Hochdruckreiniger von Kränzle und Nilfisk, die über 600 l/h verbrauchen und nach unserer Einschätzung ohne Weiteres bis zu 50 Quadratmetern je Stunde von Schmutz befreien können.

Reinigungsmittel verwenden

Ansaugschlauch für ein Reinigungsmittel

Ansaugschlauch für ein Reinigungsmittel

Die meisten Hochdruckreiniger aus unserer Auswahl sind mit einem Ansaugschlauch ausgestattet, um das Reinigungsmittel aus dem Behälter zu entnehmen und die Oberflächen mit einem Wasser-Reiniger-Gemisch zu säubern. Der Kärcher K5 bietet mit dem Plug ´n´ Clean-System eine ausgesprochen komfortable Möglichkeit, die Reinigungsmittelflasche direkt am Gerät zu befestigen. Der Nilfilsk P 150.2-10 X-TRA besitzt einen eingebauten Reinigungsmitteltank, wodurch sich seine Handhabung wesentlich erleichtert.

Der weitere Unterschied zwischen den Modellen und Ausführungen betrifft die Länge des Hochdruckschlauches, die ab 4 Meter aufwärts beträgt.

In unserem Leitfaden zur Auswahl eines Hochdruckreinigers zeigen wir Ihnen, welche Rolle die genannten Unterschiede bei der Kaufentscheidung spielen können.

Kaufratgeber Hochdruckreiniger – wie finden Sie ein „perfektes“ Reinigungsgerät ?

Freilich gibt es keinen idealen Reiniger für alle und jeden, daher haben für Sie nicht nur fünf recht unterschiedliche Modelle ausgesucht, sondern möchten wir Ihnen einige nützliche Tipps für eine erfolgreiche Suche nach passendem Hochdruckreiniger mit auf den Weg geben.

  • Mit jedem der hochwertigen Reiniger aus unserer Auswahl oder auch darüber hinaus werden Sie in jeder Hinsicht zufriedenstellende Ergebnisse erzielen. Achten Sie darauf, dass der Reiniger den Wasserdruck von mindestens 100 bar an den Tag legt, bei den Werten darunter kann passieren, dass besonders hartnäckige Verschmutzungen nicht entfernt werden können.
  • Wenn Sie öfters zu einem Hochdruckreiniger greifen und zudem größere Flächen zu reinigen haben, sparen Sie viel Zeit, wenn Sie einen leistungsstarken Reiniger erwerben. Ein Gerät mit dem Wasserverbrauch über 550 l/h wird ca. 50 m2/h zuverlässig sauber machen.
  • Falls Sie regelmäßig Reinigungsarbeiten mehr als 25-30 m von der nächsten Steckdose entfernt durchführen, lohnt sich ein Hochdruckreiniger mit Verbrennungsmotor. In allen anderen Fällen sind Sie mit dem Elektroreinigungsgerät bestens bedient. Tipp: Achten Sie beim Kauf auf die Länge des Stromkabels und des Hochdruckschlauchs.
  • Wenn Sie mit dem Reiniger lediglich die Gartenwege und Steineinfassungen Ihrer Beete säubern, ist die Flexibilität bei der Einstellung des Drucks zweitrangig. Falls Sie jedoch mit dem Gerät unterschiedliche Arbeiten ausführen möchten, ist es empfehlenswert, einen Hochdruckreiniger mit einem stufenlos oder in mehreren Stufen regulierbaren Druck zu erwerben. Alle fünf Produkte, die wir für Sie ausgewählt haben, geben Ihnen die Möglichkeit, den Druck je nach Bedarf zu verändern, in der Regel in mehreren Stufen zwischen 10 bar und der jeweiligen maximalen Kapazität.
  • Für die Bodenreinigung empfehlen wir die spezielle Düse mit einer Kunststoffkappe, den Flächenreiniger. Diese ist bei den beiden Kärchern sowie bei dem Gerät von Bosch vorhanden. Freilich geht eine effiziente Terrassen- und Gartenwegereinigung auch ohne dieses Zubehör, jedoch schützt es zuverlässig vor Spritzern und eventuellen Querschlägern.
  • Kaufen Sie für eine effektive Reinigung ein Gerät, das sowohl mit Reinwasser als auch mit einem Wasser-Reinigungsmittel-Gemisch arbeiten kann. Diese Disziplin beherrschen übrigens alle von uns vorgestellten Geräte. Dabei ist der Nilfilsk extra mit einem Tank für Reinigungsmittel ausgerüstet – ein Feature, das dieses Gerät besonders mobil macht, genauso wie das Plug ´n´ Clean-System von Kärcher K5. Ansonsten muss das Behältnis mit dem Reinigungsmittel neben dem Hochdruckreiniger positioniert werden, die Flüssigkeit wird mit dem mitgelieferten Schlauch entnommen. Hinweis: Nehmen Sie unbedingt ein Reinigungsmittel speziell für Hochdruckreinigungsgeräte, um eventuelle Schäden zu vermeiden.
  • Grundsätzlich lassen sich alle Reinigungsgeräte leicht bedienen, auch für Mobilität ist dank dem Fahrwerk gesorgt. Lediglich Kränzle HD 10/122 wird bei dem Gewicht von über 20 kg ohne Räder geliefert.
  • Grundsätzlich dürfen Sie davon ausgehen, dass ein Hochdruckreiniger der Oberklasse besonders langlebig ist. So wirbt Kränzle mit einer extra langen Lebensdauer des Geräts. Der robuste Aufbau, das minimalistische Konzept sowie das Feedback der Verbraucher bestätigen die Herstellerangaben.

Hochdruckreiniger im Test – Übersicht über die aktuellen Testberichte

In unserer Test-Übersicht haben wir für Sie die besten Hochdruckreiniger Testberichte recherchiert. Aufgrund der großen Beliebtheit dieser Geräte, haben wir einige gute Tests für sie gefunden. Vor allem der Test der Stiftung Warentest ist sehr zu empfehlen. Auch das ETM Testmagazin hat mehrere Testberichte zum Thema. Hier finden Sie auch einige Empfehlungen von uns. Der Kränzle HD 10-122 konnte hier als zweifacher Testsieger gefallen. Aber auch der Kärcher K5 Premium Full Control Home konnte hervorragend abschneiden. Schauen Sie einfach mal in die Testberichte rein.

QuelleTestdatumProdukteLink zum TestberichtUnsere Anmerkungen
Stiftung Warentest05/2014Stiftung Warentest hat insgesamt 11 Hochdruckreiniger im Test. Der Kränzle HD 10-122 wurde mit einem Kärcher Modell zum Testsieger.Zur Stiftung Warentest >>Kostenfrei zugänglich.
ETM Testmagazin03/201514 Hochdruckreiniger im Test. Der Kränzle HD 10-122 ist der alleinige Testsieger.Zum Test >>Download kostenpflichtig.
ETM Testmagazin05/20177 Hochdruckreiniger im Testbericht. Darunter auch der Kärcher K5 Premium Full Control Home.Zum Test >>Download kostenpflichtig.
Selbst.de07/20158 Hochdruckreiniger von MarktführernZum Test >>Download kostenpflichtig.
eGarden04/20168 Modelle im Testbericht. Der Kärcher K5 Premium Full Control ist der Testsieger.Zum Test >>Frei zugänglich.

Umfrage – welches Reinigungsgerät würden Sie kaufen?

Verraten Sie uns Ihre Pläne – für welchen Reiniger haben Sie sich entschieden? Möchten Sie einen aus unserem Angebot kaufen oder ein ganz anderes Modell? Ihre Antwort hilft uns, unseren Service für Sie weiter zu verbessern:

Ergebnis laden ...

Welcher Hochdruckreiniger ist Ihr Favorit?

Erfolgreich abgestimmt
Du hast bereits abgestimmt!
Kein Feld angeklickt!

Feedback und Kommentare – sagen Sie uns Ihre Meinung!

Sind Sie mit unserem Ratgeber und der Produktauswahl zufrieden? Haben Sie Verbesserungsvorschläge? Hinterlassen Sie einen Kommentar – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Weiterführender Artikel: Sicherheit beim reinigen mit Hochdruckreinigern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO