Fahrradanhänger für Kinder: 5 Tipps zur Sicherheit beim Kinderanhänger

Die Fahrradanhänger für Kinder sind bei den Deutschen sehr beliebt. Im Frühling, Sommer und Herbst sieht man viele Fahrradfahrer mit dem Nachwuchs im Kinderfahrradanhänger auf den Straßen. Die Anhänger werden immer günstiger. Deswegen ist es wichtig beim Kauf auf einige Aspekte der Sicherheit besonders zu achten.

Gurtsystem in einem Fahrradkinderanhänger

Gurtsystem in einem Fahrradkinderanhänger

Auf was sie zur Sicherheit ihres Nachwuchses beim Transport in Kinderfahrradanhänger achten sollten, das klären wir in diesem Ratgeber. Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. In diesem ersten Teil besprechen wir die Fragen, die sie vor dem Kauf eines Anhängers klären sollten.

In den folgenden Artikeln besprechen wir dann die Sicherheit beim Fahren auf den Straßen. Denn auch hier gibt es einige, leichte Tricks, um die meisten Unfälle auszuschließen.

In unserem Fahrradanhänger Guide, mit einer Übersicht der besten Testberichte, finden Sie alle Informationen rund um diese Produkte. Experten haben für Sie einige der besten Kinderanhänger in unseren Empfehlungen vorgestellt. Dazu gibt es Produktberichte in denen auf alle Ausstattungsmerkmale der Anhänger eingegangen wird.

Zum Fahrradanhänger Guide

Auf welche sicherheitsrelevanten Eigenschaften Sie beim Kauf achten sollten

Nein, wir wollen Ihnen nicht gleich etwas verkaufen. Hier geht es um die Fragen, die Sie sich beim Kauf eines neuen Fahrradanhängers – im Hinblick auf die Sicherheit ihres Nachwuchses – stellen sollten. Denn bereits hier wird die Voraussetzung gelegt, um das Kind sicher mit dem Fahrrad zu transportieren.

Ihre Ansprüche an den Kinderfahrradanhänger

Um sich für das richtige Modell zu entscheiden, sollten Sie über Ihre individuellen Ansprüche und Bedürfnisse nachdenken. Fahren Sie Ihr Kind nur mal eine kurze Strecke zum Kindergarten oder wollen Sie ihren Nachwuchs mit auf ausgedehnte Fahrradtouren mitnehmen?

Sollten Sie Ihren Kinderfahrradanhänger eher für Kurzstrecken einsetzen, auf guten Straßen und Wegen, dann brauchen Sie keine teure Federung. Sind sie hingegen gerne auf Feldwegen und unebenen Straßen unterwegs, dann sollten Sie auf eine gutes Federungssystem im Fahrradanhänger achten.

Schließlich soll ihr Kind nicht so sehr durchgeschüttelt werden. Das ist nicht gesund und macht auch keinen Spaß.

Der Anhänger-Rahmen und Überschlagsschutz

Stabiler Alu-Rahmen beim Kinderanhänger

Stabiler Alu-Rahmen beim Kinderanhänger

Für die Stabilität des Kinderfahrradanhängers ist ein hochwertiger Rahmen entscheidend. Achten Sie hier auf die Dicke des Materials. Außerdem sollte auf jeden Fall ein Überschlagschutz drin sein. Das ist für uns einer der wichtigsten Sicherheitshinweise.

Nur mit einem Überschlagschutz wird ihr Kind geschützt, wenn sich der Anhänger einmal aus irgend einem Grunde auf das Dach drehen sollte. Das hätte fatale Folgen für das im Anhänger sitzende Kind. Deshalb kaufen sie nur Fahrradanhänger mit Überschlagschutz.

Das Gurtsystem

Nach dem Überschlagschutz ist für uns ein stabiles Gurtsystem sehr wichtig. Achten Sie hier auf ein sogenanntes 5-Punkte Gurtsystem. Damit sitzt der Nachwuchs wohlbehütet im Anhänger. Auch wenn es mal zu einem Zwischenfall kommen sollte, wird das Kind keinesfalls aus dem Fahrradanhänger geschleudert.

Natürlich müssen sie auch immer den Gurt anlegen. Mit Erschrecken sehen wir teilweise Eltern mit ihrem Nachwuchs, der nicht im Fahrradanhänger angeschnallt ist. Dann bringt natürlich auch der Kauf des besten Modells nichts.

Verschließbarkeit des Kinderfahrradanhängers

Damit soll sichergestellt werden, dass das Kind nicht herausgreifen kann. Außerdem sollte das Lösen des Gurtsystems für das Kleinkind nicht möglich sein. Denn ansonsten könnte es versuchen aus dem Fahrradanhänger während der laufenden Fahrt auszusteigen. Kriegt man als Fahrer nicht immer gleich mit.

Drei Aspekte sind in diesem Zusammenhang zu beachten:

  1. Das Kind darf auf keinen Fall seitlich in die Speichen der Räder greifen können. Das wäre bei einer Fahrt fatal.
  2. Der Anhänger sollte verschließbar sein, damit ihr Kind während der Fahrt nicht aussteigen kann. Ihr Kind wäre nicht das erste Kleinkind, dass dies einmal probiert.
  3. Achten Sie darauf dass das Gurtsystem vom Kind nicht geöffnet werden kann.

Gütesiegel von TÜV oder anderen Prüfinstitut

Da es eine große Auswahl von Fahrradanhängern für Kinder auf dem Markt gibt empfehlen wir nur ein Produkt mit TÜV-Zertifizierung oder einem vergleichbaren Prüfsiegel zu kaufen. Diese Produkte wurden im Labor realitätsnah auf die Sicherheit geprüft. Darunter fällt auch die Materialsicherheit, aber eben auch die von uns genannten Aspekte.

Außerdem werden die Materialien des Anhängers auf Schadstoffe geprüft. Gerade die Plastik-Elemente sind hiervon teilweise betroffen.

Unser Fazit zur Sicherheit beim Kauf

Wer sein Kind im Anhänger am Fahrrad transportiert, der sollte unsere Sicherheitshinweise beachten. Außerdem würden wir empfehlen nicht immer den günstigsten Anhänger zu kaufen. Denn schließlich transportiert man hinter dem Fahrrad das wertvollste was man hat.

Hochwertiges Material und eine gute Verarbeitung haben auch einen Preis. Wer zu einem Kinderfahrradanhänger für 30 € greift, der muss sich nicht wundern, wenn das Teil bei der kleinsten Belastung auseinanderbricht. Somit haben wir als Eltern auch eine gewisse Verantwortung.

Schauen Sie einfach einmal in unsere Empfehlungen rein. Hier haben wir sehr gute Kinderfahrradanhänger vorgestellt.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*