Kühlschrank transportieren in fünf Schritten – So geht’s

Immer wenn es einen Kühlschrank zu transportieren gilt, dann tauchen die gleichen Fragen auf. Denn Kühlschränke sind leider ziemlich unhandlich für einen Transport.

Eine Kühl-Gefrierkombination

Eine Kühl-Gefrierkombination vor dem Transport

Dadurch kommt es beim Umzug oder auch beim Kauf gebrauchter Geräte immer wieder zu den gleichen Problemen. Teilweise gehen die Geräte dann einfach auch kaputt. Vor allem wenn man es falsch macht!

In diesem Ratgeber klären wir diese Fragen:

  1. Muss ich den Kühlschrank liegend transportieren oder lieber stehend?
  2. Muss ich ihn vorher Abtauen oder nicht?
  3. Wann kann ich den Kühlschrank nach dem Transport wieder in Betrieb nehmen?
  4. Wie lange soll ich danach noch warten?

Denn schließlich will man sein gutes Stück nach dem Umzug auch wieder in Betrieb nehmen können. Ein defekter Kühlschrank ist dann richtig ärgerlich.

Soll ich den Kühlschrank stehend oder liegend transportieren?

Eine der meist gestellten Fragen ist Diese. Tatsächlich stellt sich diese Frage oft nicht. Denn nicht jeder hat die Möglichkeit das Kühlgerät stehend zu transportieren. Grundsätzlich ist der stehende Transport aber zu empfehlen. Natürlich kann man den Kühlschrank auch liegend transportieren, aber dann sind einige Dinge zu beachten. Welche das sind, klären wir hier.

Sollten Sie momentan auf der Suche nach einem neuen Kühlschrank sein, dann schauen Sie doch einmal in unseren Guide mit einer Test-Übersicht rein. Hier haben wir für Sie die besten Empfehlungen und alle Informationen für ihre Kaufentscheidung.

Zum Kühlschrank-Guide mit Testberichten

Tipp 1: Kühlschrank stehend transportieren

Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, dann sollten Sie den Kühlschrank tatsächlich stehend transportieren. Folgende Gründe sprechen gegen einen liegenden Transport:

  • Beim liegenden Transport können die Aufhängungen des Kompressors kaputtgehen. Diese Aufhängungen sind von den Herstellern so konzipiert, dass die Schwingungen während des Betriebs im stehenden Zustand abgefangen werden. Nicht aber im liegenden Zustand. Hier kann die Aufhängung kaputtgehen und damit der Kühlschrank.
  • Außerdem kann beim hinlegen des Kühlschranks Öl aus dem Kühlkompressor fließen. Auch das wäre ein Defekt.
  • Hingegen ist ein Kippen, ohne den Kühlschrank hinzulegen, absolut in Ordnung. So kann man das Gerät auf einer Sackkarre transportieren.
Übrigens sollten Sie den Kühlschrank auch beim stehenden transportieren nicht sofort wieder in Betrieb nehmen. Warten Sie mindestens 2 Stunden ab, bevor sie ihn wieder einschalten.

Bei modernen Kühlschränken ist das teilweise nicht notwendig, aber sie sollten hier sicher gehen. Denn einige der Kühlschränke, gerade die älteren Modelle, brauchen einige Stunden um Öl und Kühlmittel im Kühlkreislauf wieder in die richtige Position zu bringen. Dafür muss das Gerät stehen!

Für den Fall, dass ein liegender Transport ihnen nicht möglich ist, dann beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Tipp 2: Beim liegenden Transport des Kühlschranks

…sollten Sie das Kühlgerät nicht sofort wieder anschalten. Bei neuen Modellen können Sie nach ca. 12 Stunden das Gerät wieder einstellen. Bei alten Kühlschränken empfehlen wir 24 Stunden abzuwarten, bis sie das Kühlgerät wieder einstellen.

Hinweis: teilweise werden in den Betriebsanleitungen der Geräte Hinweise zur Wartezeit gemacht. Schauen Sie hier einmal nach.

Achtung: Transportieren Sie den Kühlschrank auf keinen Fall auf der Rückseite liegend. Das könnte die Lamellen des Kühlsystems beschädigen. Legen Sie den Kühlschrank am besten auf die Seite und sichern Sie die Türe(n).

Tipp 3: Wie Sie den Transport vorbereiten

Für den Transport müssen Sie den Kühlschrank rechtzeitig ausschalten. Tun sie das am besten schon 12 Stunden vorher. Die verderblichen Lebensmittel können Sie entweder in Kühltaschen oder Kühlboxen lagern. Nutzen Sie Kühlakkus für diesen Zweck.

Wenn Sie stolzer Besitzer einer Kompressor-Kühlbox sind, dann können Sie natürlich auch diese benutzen. Auch eine gute elektrische Kühlbox funktioniert hier. Die meisten können bis zu ca. 20 °C unter Umgebungstemperatur kühlen und kommen damit in einem Raum auch auf Kühlschrank-Temperatur.

Wenn sie nicht genug Platz darin haben, dann fragen Sie doch mal Freunde oder Bekannte. Vielleicht können diese ihnen eine Kühlbox ausleihen.

Kühlschrank leer? Ist das Abtauen notwendig?

Kondenswasser im Kühlschrank

Vor dem Transport Kondenswasser entfernen und abtauen

Als nächstes sollten Sie den Innenraum ihres Kühlraums und des Gefrierfach genau ansehen. Hat sich hier eine Eisschicht gebildet, dann müssen Sie das Gerät erst einmal Abtauen.

Die meisten modernen Kühlschränke haben eine Abtauautomatik eingebaut. Bei diesen Geräten ist es in aller Regel nicht notwendig. Ältere Kühlschränke hingegen müssen regelmäßig abgetaut werden.

Sollte das notwendig sein, dann schauen Sie in unseren Ratgeber: Kühlschrank richtig Abtauen rein.

Unser Tipp: wenn Sie schon einmal den Kühlschrank ausgeräumt und abgetaut haben, dann sollten Sie ihn einmal gründlich reinigen. Wie sie dabei vorgehen, finden Sie in unserem Ratgeber: Kühlschrank richtig reinigen

Tipp 4: Der sichere Transport

Kühlschranktür

Sichern sie die Kühlschranktür mit Klebeband oder Gurt

Für den Umzug oder den Transport gilt es nun noch den Kühlschrank richtig zu sichern. Gerade die Glasböden und Schubladen sollten sicher verstaut werden.

Die meisten modernen Kühlschränke haben Einlegeböden aus Sicherheitsglas oder Acryl. Trotzdem sollten Sie diese zur Sicherheit etwas einpacken. Decken oder Handtücher bieten sich hier perfekt an. Sonst könnten diese Teile im Umzugswagen beschädigt werden. Der Nachkauf ist meist recht teuer, wenn überhaupt möglich.

Anschließend sollten Sie die Kühlschranktür mit einem Klebeband festkleben. Ansonsten würde Diese sich beim Transport öffnen und würde Schaden nehmen. Beispielsweise wenn sie gegen einen spitzen Gegenstand knallt.

Ganz wichtig: die Kühlstäbe auf der Rückseite des Kühlgeräts müssen gesichert werden. Nutzen Sie dafür am besten Decken, die Sie um den Kühlschrank wickeln. Werden die Kühlstäbe beschädigt, dann können Sie den Kühlschrank wegschmeißen. Auch die Decken können Sie mit einem Seil oder mit Befestigungsgurten absichern.

Im Fahrzeug: Gerade beim stehenden Transport im Umzugswagen sollten Sie den Kühlschrank mit Befestigungsgurten sichern. Alle anderen Gurte sind natürlich auch geeignet. Oft hat man diese noch im Keller, weil man für den Urlaub den Dachgepäckträger nutzt.

Ein umkippen während des Transports wäre das wahrscheinliche Ende des Kühlgeräts. Im liegenden Transport müssen Sie das Gerät ebenfalls sichern. Ein Herumrutschen mit starken Schlägen würde das Kühlsystem beschädigen.

Tipp 5: Starke Vibrationen und Erschütterungen beim Transport verhindern

Kühlsysteme bei modernen Kühlschränken sind empfindlich. Achten Sie deshalb beim Transport auf möglichst wenig Erschütterung. Auch starke Vibrationen sollten vermieden werden.

Das heruntertragen auf Treppen würden wir auch sehr vorsichtig angehen. Geht einem der Träger die Kraft aus, dann haben Sie ein Problem. Denn dann müssen Sie das Gerät kurz abstellen. Aus Unachtsamkeit gehen dann schnell einmal die Kühlstäbe auf der Rückseite kaputt.

Aber auch Kratzer in den Türen und an den Seiten machen sich nicht gut. Benutzen Sie deshalb wenn möglich eine Sackkarre oder ein Rollbrett. Sichern Sie den Kühlschrank hier schon mit Gurten ab.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO