Mein Kühlschrank stinkt – Was tun bei unangenehmen Geruch und Gestank

Viele Personen reinigen ihren Kühlschrank erst dann, wenn der Kühlschrank stinkt. Traurig aber wahr! Wenn bereits  ein unangenehmer Geruch aus dem Kühlschrank kommt, dann ist es 5 vor 12. In diesem Fall ist eine besonders gründliche Reinigung erforderlich.

Kühlschrank Innenraum mit Lebensmitteln

Kühlschrank Innenraum mit Lebensmitteln

Gerade die Vertiefungen und Rillen im Innenraum müssen dann sehr gut gereinigt werden. Da es sich hier um die besonders schwer erreichbaren Ecken handelt, ist das tatsächlich ziemlich mühsam. Aber es gibt auch andere Gründe, warum der Kühlschrank anfängt unangenehm zu riechen. Welche das sind, das klären wir jetzt.

Warum stinkt mein Kühlschrank?

Die Hauptursachen für einen unangenehmen Geruch außen, hinten oder aus dem Kühlschrank sind folgende:

  1. Probleme mit der Technik (meist wenn ein verbrannter Geruch vorkommt)
  2. Bakterien und Keime im Kühlschrank oder der Rückwand
  3. falsch gelagerte, geruchsintensive Lebensmittel im Kühlschrank

Ursache 1: Was tun wenn der Kühlschrank verbrannt riecht?

Bei einem Brandgeruch, oder einem Geruch nach verschmorrtem Plastik, steckt meistens ein Defekt am Kühlschrank selber oder der Steckdose dahinter. Was ist nun zu tun?

Schritt 1: Ziehe auf jeden Fall sofort den Stecker aus der Steckdose

Stromstecker

Stromstecker ziehen

Als erstes solltest Du den Kühlschrank vom Stromnetz trennen, da es sonst unter Umständen noch schlimmer kommen kann. Um einem Brandrisiko zu 100 % vorzubeugen muss der Kühlschrank definitiv vom Stromnetz getrennt werden.

Schritt 2: Nehme den Stromkreis vom Netz, indem Du die Sicherung ausschaltest

Falls es sich um einen elektrischen Defekt im Stromkreis handelt ist das wichtig. Unterbreche die Stromzufuhr in diesem Stromkreis einfach durch Ausschalten der Sicherung. Bei alten Häusern musste Sicherung tatsächlich noch rausgedreht werden.

Schritt 3: Teste jetzt ob der verbrannte Geruch eher aus der Steckdose oder dem Kühlschrank kommen

Am besten bewegst Du den Kühlschrank aus seinem Standplatz etwas weg, damit Du einmal kurz prüfen kannst, ob der Brandgeruch eher von der Steckdose kommt oder vom Kühlschrank.

Schritt 4: Überlasse das ganze einem Fachmann?

Nachdem Du das getan hast solltest Du das ganze einem Fachmann überlassen. Die unmittelbare Gefahr ist durch das Trennen vom Stromnetz und die ausgeschalteten Sicherung erst mal behoben. Stinkt es aus dem Kühlschrank, dann kannst Du auch darüber nachdenken gleich einen neuen zu kaufen. Hast Du noch Garantie, dann wende Dich natürlich an Deinen Garantie Service.

Kommt der unangenehme Geruch nach verbranntem aus Deiner Steckdose, dann ist es sehr wichtig schnell einen Elektriker zu holen.

Ursache 2: Bakterien & Keime im, am oder hinter dem Kühlschrank

Kühlschranktür Dichtung

Die Dichtung der Tür – Oft Herd von Bakterien

Meistens ist die Ursache für einen stinkenden Kühlschrank allerdings eine andere: Bakterien und Keime, die sich über eine längere Zeit angesiedelt haben. Denn die traurige Wahrheit ist: viele putzen ihren Kühlschrank selten richtig gründlich.

Mit der Zeit entwickeln diese Bakterien und Keime einen unangenehmen Geruch. Häufig wurden auch einmal verdorbene Lebensmittel und Speisen zu lange im Kühlschrank gelassen. Die dabei entstehenden Bakterien und Keime siedeln sich dann an den gut versteckten Stellen an, die man auch selten gründlich sauber macht.

Wie bekomme ich die stinkenden Bakterien und Keime aus meinem Kühlgerät?

Deshalb solltest Du jetzt einmal Deinen Putzeimer rausholen, einen Schwamm und einen Lappen. Dann einen Haushaltsreiniger und als nächstes den Kühlschrank einmal komplett ausräumen.

Hinweis: mit unseren Zitronen-Essigreiniger oder Orangen-Essigreiniger hast Du ein perfektes, natürliches Reinigungsmittel, um den Kühlschrank richtig sauber zu machen. Und zwar ohne jegliche chemische und aggressive Putzmittel.
Ablauf Kühlschrank

Der Ablauf muss gereinigt werden

Dann solltest Du vor allem diese Stellen im Kühlschrank gründlich putzen:

  • Die Dichtungen, vor allem zwischen den Dichtungslippen
  • Die Ablaufrinne hinten im Inenraum, wo das Tauwasser abläuft (Kleine Öffnung)
  • Die Ablaufwanne des Kühlschranks
  • Die Gemüsefächer gründlich reinigen
  • Jeden einzelnen Einlegeboden rausnehmen und vor allem an den Ecken und Kanten putzen
  • Die Fächer in der Kühlschranktür und die Tür selber natürlich
  • die Rückwand im Innenraum

Für die gründliche Reinigung des Kühlschranks haben wir einen extra Guide geschrieben. Dazu geben wir Tipps für sehr gute Putzmittel, die aus Hausmitteln selber hergestellt werden können. Schau einfach mal rein:

Den Kühlschrank richtig reinigen

Wie Du den Kühlschrank-Ablauf gründlich reinigst, das erfährst Du in unserem How-To Video.

Ein Tipp von uns: nehmen Sie eine Sprühflasche mit Wasser und Reinigungsmittel. Wie gesagt sollte hier ein Spülmittel ausreichen. Sprühen Sie dann auf diese Bereiche besonders gründlich und lassen Sie das Ganze etwas einwirken. Dann mit einem normalen Haushaltsschwamm gründlich putzen und säubern.

Danach Kühlschrank auslüften lassen

Sollte ihr Kühlschrank bereits gestunken haben, dann raten wir zu einem gründlichen Auslüften nach der Reinigung. Lassen Sie dafür die Kühlschranktür geöffnet und den Kühlschrank abgeschaltet. Trocknen Sie vor allen den Innenraum gründlich, bevor sie ihn wieder einräumen.

Wie der Kühlschrank richtig eingeräumt wird, das erfahrt ihr in diesem Ratgeber. Den Kühlschrank richtig einräumen

Ursache 3: Falsch gelagerte, geruchsintensive Lebensmittel

Käse Frischhaltedose

Frischhaltedosen sind gegen unangenehmen Geruch ideal

Wenn der Kühlschrank offensichtlich nach Fisch oder Käse stinkt, dann sollte das Problem relativ klar sein. Falsch gelagerte Lebensmittel sind häufig das Problem von Geruchsattacken auf unsere Nasen. Wer natürlich geruchsintensiven Käse offen in den Kühlraum legt, der muss sich nicht wundern, wenn das ganze nach ein paar Tagen anfängt zu stinken.

Deshalb sollten starke riechende Lebensmittel immer in entsprechenden Frischhaltedosen gelagert werden. Auch eine Käseglocke, die speziell dafür entwickelt wurde, kann hier Abhilfe schaffen. Wir empfehlen aber hochwertige Frischhaltedosen zu verwenden. Die zwei Euro Produkte vom Billig-Discounter sind hier wirklich nicht die richtige Entscheidung unserer Meinung nach. Geruch wird hier nicht wirklich zurückgehalten.

Tipp: Für einen angenehmen Geruch im Kühlschrank

Abschließend wollen wir Ihnen noch einige Tipps geben, wie sie unangenehme Gerüche im Kühlschrank neutralisieren können. Wir empfehlen Ihnen trotzdem eine gründliche Reinigung vorzunehmen. Das ist die Basis für einen guten Geruch. Denn einen stinkenden Kühlschrank braucht wirklich niemand.

Außerdem haben sie dann bereits Bakterien, Keime und manchmal sogar leichten Schimmel im Innenraum. Das ist natürlich alles andere als hygienisch.

Hausmittel 1: Kaffeepulver oder Kaffeebohnen

Kaffeepulver in Dose

Kaffeepulver als Neutralisator für Gerüche

Trotzdem gibt es einige Hausmittel, mit denen man Gerüche im Innenraum neutralisieren kann. Dazu gehört beispielsweise ein Schale mit Kaffeepulver oder Kaffeebohnen. Stellen Sie diese Schale auf in den Kühlschrank. Der Kaffee zieht unangenehmen Geruch an und neutralisiert diesen Punkt

Hausmittel 2: aufgeschnittene Zitrone

Den gleichen Effekt hat auch die Zitrone. Schneiden Sie deshalb eine Zitrone auf und legen Sie diese auf eine Schale. Auch diese Schale kommt natürlich wieder in den Kühlraum. Wollen Sie die Wirkung noch verstärken, dann geben Sie etwas Natron über die Zitrone. Beachten Sie bitte unbedingt die Zitrone aufzuschneiden, da der Effekt sonst nicht auftaucht.

Hausmittel 3: Kartoffeln gegen Geruch im Kühlschrank

Ein anderes Hausmittel sind Kartoffeln. Schneiden Sie diese auf und stellen Sie diese in den Kühlschrank auf eine Unterlage.

Alle drei vorgestellten Möglichkeiten nehmen unangenehme Gerüche im Kühlschrank auf. Damit können Sie tatsächlich Gerüche im Kühlschrank beseitigen oder vorsorglich verhindern.

Was Du tun kannst, um Gestank im Kühlschrank vorzubeugen

Wenn Du es erst gar nicht zu einem unangenehmen Gestank kommen lassen willst, dann gibt es ein paar einfache Tipps, wie Du dem vorbeugen kannst.

Bist Du ein Fan von stinkendem Käse und hast oft Fisch im Kühlschrank, dann solltest Du die neutralisierenden Hausmittel, die wir gerade aufgeführt haben, immer da haben. Legst Du etwas davon in Deinen Innenraum des Kühlgeräts, dann ist das eine sehr gute Maßnahme, um Gestank vorzubeugen.

Wichtig ist auch eine regelmäßige, gründliche Reinigung des Kühlschranks. So wie wir das in unserem Artikel hier beschrieben haben. Wir empfehlen das ca. alle sechs Monate zu tun.

Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einem neuen Kühlschrank sind, dann sollten Sie sich unseren Ratgeber mit einer Übersicht der besten Testberichte anschauen. Wir haben für Sie einige der besten Kühlschränke in unseren Empfehlungen dabei. In unserer Test-Übersicht finden Sie die besten und vertrauenswürdigen Testberichte.

Zum Kühlschrank Guide mit Tests

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO