Koffer Test mit Testbericht-Übersicht und Guide mit 7 Empfehlungen

Wer in den Urlaub fahren möchte und auf Reisen geht, der braucht natürlich einen Koffer. Inzwischen gibt es sehr viele verschiedene Koffermodelle auf dem Markt. Vom Hartschalenkoffer über den Trolley, bis hin zum Weichschalenkoffer. In diesem Guide mit Test-Übersicht schauen wir uns die verschiedenen Modelle an und geben Ihnen Tipps und Hinweise, so wie Empfehlungen.

2 Reisekoffer und ein Handgepäck-Trolley bei uns im Test

Denn wer in den Urlaub fährt, der nimmt einiges an Kleidung, Bad-Utensilien, Kameras, Elektronik und noch vieles mehr mit. Durch die große Auswahl verschiedener Koffer und Reisetaschen ist es wichtig ein wenig den Durchblick zu haben, für welche Zwecke welches Modell am besten geeignet ist. Denn schließlich hat jeder Reisende seine eigenen Bedürfnisse. Teilweise gibt es aber auch zu beachtende Notwendigkeiten im Handgepäck oder bei der Reise im Flugzeug, Zug und Auto.

In unserem Guide geben wir Ihnen zuerst eine Übersicht über die verschiedenen Koffer Modelle, Arten und Typen. Hier schauen wir uns an, ob sie eher viel oder weniger Gepäckstücke haben. Ob sie lieber einen Koffer mit Rollen möchten? Individuelle Vorlieben bei den Farben und Materialien? Wie robust der Koffer sein soll? Und natürlich auch auf das Gewicht ist immer zu achten.

Denn für die Suche nach einem geeigneten Koffer ist es wichtig zuerst die eigenen Bedürfnisse zu prüfen. Natürlich schauen wir uns auch die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Modelle genauer an.

Wir prüfen die Testberichte

In unserer Test-Übersicht finden Sie die besten Testberichte zu Koffern und Reisetaschen. Hier haben wir eine Vorauswahl getroffen, damit sie ihre Zeit nicht mit schlechten Tests verschwenden. Denn viele Produktberichte tarnen sich inzwischen als Testberichte. Den jeweiligen Koffer haben diese Tester allerdings nie in der Hand gehabt.

Diese Testberichte schmeißen wir sofort aus unserer Übersicht raus. Am Ende bleiben nur seriöse und vertrauenswürdige Testmagazine und Testinstitute übrig. Aber auch gute Koffertests von vertrauenswürdigen Bloggern sind hier natürlich mit dabei. Schließlich testen wir meist auch selber einige Produkte. Wir weisen natürlich immer ausdrücklich darauf hin.

Eigener Test für ausgesuchte Empfehlungen

Aldi Koffer Innenraum

Der Aldi Koffer im Innenraum-Test

Von Zeit zu Zeit machen wir auch eigene Tests. Finden wir ein Produkt besonders interessant, dann kaufen wir Dieses und testen es ausführlich. So auch in unserem Koffer Test. Hier haben wir den aktuellen Koffer von Aldi im Test gehabt. Das Koffer-Set besteht aus zwei Reisekoffern mit Rollen und einem Handgepäck-Trolley.

Da wir auch das das letzte Aldi Koffermodell bereits unter die Lupe genommen haben (der schwarze Handgepäck-Koffer oben im Bild) konnten wir auch die beiden vergleichen. Unsere eigenen Testberichte finden Sie ebenfalls in der Test-Übersicht in unseren Guides.

Unsere Koffer Empfehlungen – Die Besten im Vergleich

Samsonite Lite-Shock – Der Testsieger aus superleichtem CURV-Material

Samsonite - Lite-Shock - Spinner 75/28
Der Samsonite Hartschalenkoffer Lite-Shock ist in der absoluten Luxus-Klasse einzuordnen. Das zeigt sich natürlich auch im Preis. Dafür bekommt man aber auch einen perfekten Koffer. Sowohl die Stiftung Warentest als auch das ETM Testmagazin haben den Samsonite Lite-Shock hervorragend bewertet.

Sehr gute Test-Ergebnisse bei Stiftung Warentest und ETM Testmagazin

Bei der Stiftung Warentest konnte sich der Hartschalenkoffer aus dem revolutionären Curv-Material mit der Note gut (1,8) ganz weit oben im Feld platzieren. Nur ganz knapp schrammte der Koffer am Testsieger vorbei. Im Testbericht bezeichnet die Stiftung Warentest dieses Modell als das „absolute Leichtgewicht im Test“ (Den Link zum Test finden Sie in der Test-Übersicht).

Das liegt am Material. Denn Curv ist eine Kombination aus minimalem Gewicht und maximaler Schlagfestigkeit. So bekommt man einen sehr leichten Koffer, der im Vergleich mit seinen Konkurrenten gerade zu aus einer anderen Welt scheint. Trotzdem ist er genauso robust wie seine viel schwereren Konkurrenten.

Auch das ETM Testmagazin war von diesem Koffermodell begeistert. Im Heft 7/2015 wurde der Samsonite Lite-Shock Testsieger unter den Koffern mit Rollen (Trolley). Getestet wurde die Handgepäck-Koffergröße des Modells mit 55 cm.

Der Koffer überzeugt mit extrem guten Bewertungen

Kein Wunder also, dass der Samsonite Koffer extrem gute Bewertungen hat. Die Kunden zeigen sich überaus zufrieden mit dem Kauf. Das Modell gibt es in zahlreichen Größen und Farben. Die optisch gelungene Struktur macht ihn auch zum Hingucker auf dem Flughafen. Die hochwertige Qualität dieses Modells wird schon beim ersten hinschauen deutlich.

Weitere Eigenschaften und Ausstattung

Natürlich sind alle Koffergrößen mit praktischen vier Rollen ausgestattet. Damit kommt man leicht durch jedes noch so überfüllte Terminal am Flughafen. Ein weit ausziehbarer, qualitativ sehr guter Teleskopgriff erleichtert das Handling zusätzlich. Die hochwertige Verarbeitung hat auch die Stiftung Warentest mit der Note sehr gut (1,0) zu schätzen gewusst. Der Reisekoffer und Handgepäck-Trolley von Samsonite ist einfach erstklassig. Natürlich ist der Trolley auch mit einem TSA-Schloss für Reisen in die USA ausgestattet. Übrigens bringt das Modell als Handgepäck-Trolley gerade einmal 1,7 kg auf die Waage. Mit einem Volumen von 36 l und Abmessungen von 55 cm x 40 cm x 20 cm.

Samsonite Lite-Shock im Bericht

Für uns ist der Samsonite Lite-Shock deshalb auch die erste Wahl bei den Koffern. Wer sich über sein Budget keine Sorgen machen muss, der kann hier sofort zugreifen. Einen besseren Koffer werden sie kaum finden.

American Tourister Bon Air Spinner – Handgepäck-Trolley oder Maxi-Reisekoffer in 55, 66 oder 75 cm

American Tourister - Bon Air - Spinner 75 cm, 91 L, Schwarz (Black)
Den American Tourister Bon Air Spinner gibt es in drei verschiedenen Größen. Als Handgepäck-Trolley und als Reisekoffer mit Rollen in zwei verschiedenen Koffergrößen. Der Trolley kommt natürlich mit den Standardgrößen daher: 55 cm Höhe, 40 cm Länge und eine Breite von 20 cm. Damit kommt man sicher bei den meisten Fluglinien in das Flugzeug. Trotzdem ist es immer wichtig vor dem Abflug die individuellen Regeln der Airlines zu überprüfen. Mit 31,5 l bietet er ausreichend Volumen für das mitgeführte Handgepäck.

Die Version als Reisekoffer gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen:

  1. In 66 cm Höhe, 46 cm Länge und 25,5 cm Breite. Das Volumen beträgt dann 57,5 l.
  2. Die Maxi-Version mit 75 cm Höhe, 54 cm Länge und 29 cm Breite. Viel Gepäck wird auf 91 l Volumen verteilt.

Natürlich steigt das Eigengewicht des Koffers mit steigender Größe. In der 57,5 l Version beträgt das Gewicht des Koffers 3,4 kg. In der großen Ausführung kommt der Koffer auf 4,2 kg Gewicht. Nicht viel für einen hochwertigen Koffer dieser Größe.

Mit TSA-Zahlenschloss

Alle Koffervarianten sind mit vier Rollen ausgestattet. Deshalb spricht man hier von einem Trolley. Mit einem TSA-Zahlenschloss ausgestattet fliegt man sicher in die USA. Entscheiden sich die Sicherheitsbeamten den Koffer zu öffnen, dann können Sie dies ohne Beschädigung machen.

Sehr stabil und robust

Der American Tourister Bon Air Spinner ist aus stabilem Polypropylen hergestellt. Dieses Material ist extrem schlagfest und kratzfest. Mit einem praktischen Ausziehgriff und Reißverschluss wird der Komfort bei diesem Koffer abgerundet. Übrigens sind die vier Rollen 360° drehbar. Sehr angenehm wenn es einmal eng wird auf dem Flughafen.

Übrigens gehört die Marke American Tourister zu Samsonite. Der Koffer hat extrem gute Bewertungen auf Amazon und überzeugt die Kunden in den Erfahrungsberichten. Mit einem Reißverschluss lässt sich das Volumen des Koffers vergrößern. Also nicht wundern bei unterschiedlichen Volumen-Angaben der Käufer.

American Tourister Bon Air Spinner im Produktbericht

Unsere Empfehlung: Für uns ist der Koffer eine absolute Kaufempfehlung. Einer der besten Reisekoffer und Handgepäck-Trolley es auf dem Markt. Dazu ist er momentan ziemlich günstig zu bekommen.

Samsonite S’Cure Spinner – Der Bestseller bei Handgepäck und Reisekoffer-Trolleys

Samsonite S'Cure Spinner 75/28 Koffer, 75cm, 102 L, Black
Der Samsonite S’Cure Spinner ist eine unserer Top-Empfehlungen. Auch diesen Koffer gibt es in verschiedenen Größen, sodass für jeden Bedarf etwas dabei sein sollte. Besonders bei den sehr guten Bewertungen ist der Trolley von Samsonite einer der bestbewerteten Reisekoffer und Handgepäck-Trolleys auf Amazon.

Die Kunden zeigen sich sehr zufrieden mit diesem Koffermodell. Den Samsonite Koffer gibt es in folgenden Größen:

  1. Größe S (55 cm mit 34 l Volumen) – als Handgepäck mit den Maßen 55 cm, 40 cm und 20 cm die ideale Größe für den Flug in den Urlaub.
  2. Größe (69 cm und 79 l Fassungsvermögen)
  3. Größe L (75 cm mit 102 l Fassungsvermögen)
  4. Größe XL (81 cm mit 138 l Volumen)

Bei dieser Auswahl sollte für jeden Reisenden das passende Gepäckstück dabei sein. Dabei gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Farben. An der Ausstattung und den Eigenschaften erkennt man die hohe Stabilität dieses Koffermodells. Die Kunden berichten in ihren Erfahrungen auch von hoher Schlagfestigkeit, guter Kratzfestigkeit und Stabilität.

Mit TSA-Schloss und aus Flowlite

Der Samsonite Koffer ist aus dem Material Flowlite hergestellt. Ein spezieller Polypropylen-Mix vom Hersteller Samsonite. Ausgestattet mit einem TSA-Schloss ist der Koffer ideal geeignet für die Reise in die USA. Die Sicherheitsbeamten können so den Reisekoffer öffnen, ohne diesen zu beschädigen.

Unter dem Handgepäck und den Koffern ist der Trolley von Samsonite immer unter den bestverkauften und beliebtesten Modellen mit dabei. Meistens auf den besten drei Plätzen.

Zum Produktbericht

Wenn Sie auf der Suche nach einem sehr guten Reisekoffer und Handgepäck-Trolley sind, dann sollten Sie sich dieses Modell von Samsonite genauer anschauen. Der Samsonite S’Cure Spinner gehört definitiv zu den besten Modellen auf dem Markt. Alle Informationen zu diesem Koffer finden Sie in unserem Produktbericht.

Beibye Hartschalenkoffer Gepäck-Set mit perfektem Preis-Leistungs-Verhältnis

BEIBYE 2045 Hartschale Koffer Kofferset Trolley Reisekoffer Größe XL-L-M in 12 Farben (Schwarz, XL)
Sind Sie momentan auf der Suche nach einem preisgünstigen Koffer-Set, dann ist das Beibye 2045 Gepäck-Set für Sie eine Überlegung wert. Denn der Preis ist einfach unschlagbar. Für weniger als 100 € bekommen Sie ein Hartschalenkoffer-Set, das sich durch extrem gute Erfahrungsberichte auf Amazon ausweisen kann. Die Kunden sind sehr zufrieden und geben den Koffern fast durchgehend die Höchstnote. Bei mehr als 400 Bewertungen durchaus ein Qualitätskriterium.

Aus ABS und mit 4 Kofferrollen

Natürlich können Sie den Hartschalenkoffer auch einzeln kaufen. In den Größen M, L und XL können Sie frei auswählen. So bekommen Sie einen Handgepäck-Trolley für gerade einmal um die 30 €. Dabei ist das Material ABS der Außenhülle äußerst robust und schlagfest. Ein Teleskopgriff hilft am Flughafen leicht von einem Terminal zum anderen zu kommen. Mit einem Zahlenschloss ausgestattet können Sie Ihr Gepäck verschließen.

Leider hat dieses Gepäck-Set und die einzelnen Koffer kein TSA-Schloss. Allerdings kann man das bei diesem Preis auch nicht erwarten. Mit 4 Kofferrollen ausgestattet, die um 360° drehbar sind, kann man alle drei Koffergrößen bequem neben sich her schieben. Die Kanten des Koffers sind noch einmal extra geschützt. Im Inneren befinden sich zwei separate Fächer und ein zusätzliches Netzfach. Dazu kommen zwei Taschen. Mit einem Kreuzgurt wird der Koffer im Inneren stabilisiert. Natürlich ist dieser nicht zu sehen, sondern vom Innenstoff abgedeckt.

Das Beibye Gepäck-Set im Bericht

Bei den Größen kann man zwischen den klassischen Handgepäck-Abmessungen bis hin zur Größe XL wählen. Alle Details dazu finden Sie in unserem Produktbericht zum Beibye Hartschalenkoffer.

Travelite Orlando Weichschalenkoffer – Günstig und Gut

Travelite Koffer Orlando, 63 cm, 58 Liter, Schwarz, 98488
Der Travelite Koffer Orlando ist immer in den Topsellern ganz weit oben. Dieser Reisekoffer bekommt bei den Kunden beste Bewertungen. In den Erfahrungsberichten wird fast nur positiv über das Modell gesprochen. Gleichzeitig ist der Travelite Orlando sehr preisgünstig. In beiden erhältlichen Größen kostet er momentan weniger als 50 €. Zumindest beim online Händler Amazon.

Zwei Rollen und Teleskopgriff aus Leichtmetall

Natürlich muss man bei diesem günstigen Preis auch ein paar Einschränkungen machen. Eine davon ist die Tatsache, dass der Koffer nur zwei Rollen hat. Ein neben sich her schieben ist damit nicht möglich. Nicht ganz so angenehm wie Koffer mit vier Rollen und 360° Drehung. Denn auch das ist mit dem Modell nicht möglich.

Der ausziehbare Teleskopgriff ist aus einem leichten Metall. Auch hier hat man natürlich etwas gespart. Aber das ist für diesen günstigen Preis auch absolut in Ordnung.

Sehr viele Fächer und Schuhfach

Punkten kann der Koffer von Travelite dann bei den Staufächern. Zwei Packgurte mit Steckverschluss, ein Hauptfach mit Reißverschluss und noch zwei seitliche Fächer mit einem Gummizug. Dazu kommt noch ein Fach mit Reißverschluss als Netz. Ein Handy-Steckfach ist mit einem Klettverschluss ausgestattet. Dazu drei Kartensteckfächer und sogar ein spezielles Fach für Schuhe. Da haben die Macher den Reisenden wirklich im Blick gehabt.

Weitere Eigenschaften

Ein praktischer Tragegriff und verstärkte Kanten am Koffer sorgen für weiteren Komfort. Den Weichschalenkoffer gibt es in zwei verschiedenen Größen. Zusätzlich stehen drei verschiedene Farben zur Auswahl: blau, rot und schwarz. Für den günstigen Preis ist ein TSA-Schloss echter Luxus und auch bei diesem Koffer mit dabei. Handgriffe oben und an der Seite des Koffers erleichtern den Transport. Alle Details zu diesem Koffer finden Sie in unserem Produktbericht.

Der Travelite Orlando im Detail

Unsere Meinung: wenn Sie einen sehr günstigen Weichschalenkoffer suchen mit einer ordentlichen Robustheit und viel Staufächern, dann können Sie hier zugreifen. Wenn Sie den Koffer lieber neben sich her schieben, dann ist dieses Gepäckstück nicht für sie geeignet. Denn es hat nur zwei fest eingebaute Rollen

Titan X2 Hartschalenkoffer: In verschiedenen Testberichten erfolgreich

TITAN X2 Hartschalenkoffer Größe L, 825404-85 Koffer, 76 cm, 103 L, Gunmetal Shark
Der Titan 2 Hartschalenkoffer wurde bereits in der Fernsehsendung Germany’s Next Topmodel durch die Gegend geschoben. Aber auch an Flughäfen machte er eine sehr gute Figur. Der sehr robuste Koffer aus Polycarbonat ist sehr leicht, robust und schlagfest.

Viele verschiedene Größen

Den Titan X2 Reisekoffer gibt es in vielen verschiedenen Ausstattungen. Mehrere Größen, unter anderem auch als Handgepäck-Trolley, mit vielen Farben und Mustern stehen zur Auswahl. So sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Ausstattung und Eigenschaften

Der Hartschalenkoffer ist mit vier Doppelrollen ausgestattet, die alle 360° drehbar sind. So lässt sich der Koffer leicht manövrieren, auch wenn es einmal eng wird. Natürlich hat der Titan X2 auch einen ausziehbaren Handgriff. Das TSA-Schloss ermöglicht bei der Einreise in die USA Kontrollen durch die Sicherheitsbeamten ohne Beschädigungen am Koffer. Ansonsten können Sie den Koffer mit dem Zahlenschloss abschließen.

Eine praktische Besonderheit ist eine Dehnfalte um den Reißverschluss. So kann das Volumen des Koffers leicht erhöht werden. Praktisch wenn man einmal beim Rückflug zu viel eingekauft hat. Übrigens ist der Titan X2 Reisekoffer auch am Reißverschluss wasserdicht. Zumindest wenn er nicht gerade im Wasser liegt.

Praktische Innenaufteilung mit Packgurten

Der Innenraum des Titan X2 ist klug gestaltet worden. Die elastischen Packgurte sind per Klickverschluss verschließbar und es gibt mehrere Fächer und eine Trennwand. So lässt sich das Gepäck leicht verstauen. Alle Informationen zu diesem Koffermodell finden Sie im Produktbericht.

Titan X2 Produktbericht

Unser Fazit: wer einen gut aussehenden Reisekoffer oder Handgepäck-Trolley haben möchte, der ist mit dem Titan X2 am besten bedient. Je nach Geschmack kann man sich seine Farbe und Struktur aussuchen. Der Koffer sieht tatsächlich einfach gut aus. Gleichzeitig ist er sehr robust und mit praktischen Eigenschaften ausgestattet. Für uns eine klare Kaufempfehlung.

Auf was Sie beim Kauf eines Koffers achten sollten

3 verschiedene Koffer

Da fällt die Wahl schwer

Durch die riesige Auswahl an verschiedenen Koffern ist ein Kauf teilweise gar nicht mehr so einfach. Die unterschiedlichen Arten und Typen haben verschiedene Vorteile und Nachteile. In unserem Guide schauen wir uns zuerst die Hartschalenkoffer an. Diese bestehen aus sehr robusten Materialien und sind sehr stabil. Aber Hartschalengepäckstücke haben auch ihre Nachteile. Dazu gleich mehr. Danach werfen wir einen Blick auf die Weichschalenkoffer. Auch hier schauen wir uns an welche Stärken und Schwächen diese Gepäckstücke haben.

Welche Größe sollte mein Koffer haben – Volumen und Maße

Für die Auswahl der richtigen Koffergröße wollen hier einige Tipps und Tricks geben. Für die erste Auswahl spielt natürlich die Reisedauer die wichtigste Rolle. Als Faustregel kann man sagen, dass für einen Kurztrip von 2-4 Tagen ein Koffer mit 20-40 l Volumen perfekt geeignet ist. Zumindest für den Durchschnittsreisenden. Bei einer Reise von einer Woche sollte das Koffervolumen schon bei über 40-70 l liegen. Wer noch länger in Urlaub fährt, der sollte zu den großen Koffern greifen. Diese haben ein Volumen von bis zu 130 l. Hier haben Sie wirklich viel Raum für ihr Gepäck, Kleidung und Badutensilien.

Mit Rollen oder ohne?

Reisekoffer Rollen

Reisekoffer (Trolley) mit 4 Rollen sind angenehmer in der Handhabung

Ein Koffer mit Rollen wird als Trolley bezeichnet. Auch wenn er größer ist. Diese haben an der Unterseite Rollen, was inzwischen fast Standard ist. Gerade auf Flughäfen ist das unheimlich angenehm. Man kann seinen Koffer, je nach Modell, einfach hinter sich herziehen oder auch neben oder vor sich schieben. Zusammen mit einem ausziehbaren Koffergriff kommt man so schnell von einem Terminal zum nächsten.

Unser Tipp: Greifen Sie hier zu einem Trolley mit vier Rollen. Diesen können Sie bequem neben sich her schieben. Gerade auf Flughäfen sehr angenehm. Aber auch bei Zugfahrten auf dem Bahnhof.

Wer nur mit dem Auto in Urlaub fährt, der kann sich vielleicht das Geld sparen und auf die Rollen verzichten. Allerdings sind diese Modelle heute so günstig, dass sich das fast nicht mehr lohnt. Beim Kauf eines Koffers mit Rollen sollten Sie auf die Qualität der selbigen achten.

Der Innenraum

Fächer im Innenraum eines Koffers

Der Innenraum sollte mehrere praktische Fächer mit Stauraum haben

Im Innenraum des Koffers sollten Sie vor allem auf die Staumöglichkeiten und Befestigungsmöglichkeiten achten. Denn damit können Sie das Gepäck einfach besser sichern. Dafür sollten ausreichend Fächer und Spanngurte zur Verfügung stehen. Die Fächer nutzt man vor allem für die kleinen Dinge, die so besser verstaut werden können. Spanngurte dienen der Befestigung von empfindlicheren Gepäckstücken. So bekommt man einfach eine bessere Ordnung im Koffer.

Achten Sie auch auf das Gewicht

Ein ganz wesentliches Kriterium beim Kauf eines Koffers ist das Leergewicht, auch Eigengewicht genannt. Besonders wichtig ist das bei Urlaubsreisen mit dem Flugzeug. Hier kann Übergepäck richtig teuer werden. Je leichter der Koffer ist, desto mehr Gepäck können Sie hier mitnehmen. So ist mehr Platz für Textilien und Elektronik. Hier sind Weichschalenkoffer oft die bessere Lösung. Die robusten Hartschalenkoffer bringen teilweise relativ viel Gewicht auf die Waage. Wer zu teureren Modellen greift, der bekommt aber auch bei Hartschalenkoffern sehr leichte Modelle aus Polycarbonat und/oder ABS.

Auch wenn Sie mit der Bahn reisen ist das Koffergewicht wichtig. Bei Busreisen sowieso. Schließlich ist auch das angenehme mitführen viel einfacher wenn das Gewicht niedriger ist. Egal ob Rollen oder nicht.

Hartschalenkoffer – robust und häufig schwer

Wer eine Reise mit dem Flugzeug macht, der sieht sie auf den Gepäckbändern an allen Flughäfen. Die Hartschalenkoffer sind immer noch weit verbreitet. Das liegt an den Vorteilen dieser Koffer. Denn sie haben eine sehr stabile Außenschale. Zumindest die Guten. Durch härteres Material bekommt man so eine stabilere Schale. Deshalb auch der Name: Hartschalen-Koffer.

Die Materialien

Für Hartschalenkoffer wird in der Regel ABS und Polycarbonat verwendet. Beim Kauf eines solchen Modells stoßen sie meist auf diese beiden Begriffe. Aber was ist eigentlich ABS?
Das ist die Abkürzung für Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat. ABS ist ein thermoplastischer Kunststoff. Ab einer gewissen Temperatur verformt sich das Material. Natürlich nicht bei normalen Temperaturen.

Kommt man mit dem Material allerdings an eine heiße Herdplatte, dann verformt sich dieses Material relativ schnell. Der Vorteil von ABS ist die extreme Stabilität. Mit hoher Schlagfestigkeit und sehr kratzfester Oberfläche ist dieser Kunststoff ideal für einen Hartschalenkoffer. Gleichzeitig ist es ein sehr leichtes Material, sodass der Koffer immer relativ angenehm vom Gewicht bleibt.

Wichtig ist für Sie: es gibt deutliche Unterschiede in der Qualität beim Material ABS. So kommen auch teilweise hohe Preisunterschiede zustande, die für den Kunden nicht immer gleich klar sind. ABS ist nicht gleich ABS.

Für einen Reisekoffer ist der Werkstoff ABS unserer Meinung nach eine sehr gute Wahl. So ist der Koffer nicht gleich nach der ersten Flugreise verkratzt und eingedellt. Denn das Material hält so einiges aus.

Und was ist mit Polycarbonat?

Andere Reisekoffer mit harter Schale sind aus dem Material Polycarbonat hergestellt. Auch dieser ist ein Kunststoff. Das Material ist aus Kohlensäure. Mehrere Ketten davon bilden Polycarbonat. Dieses robuste Kunststoff-Material kann nicht oxidieren und deshalb nicht rosten. Das Material ist extrem leicht und so kommen die Koffer mit einem sehr geringen Leergewicht. Im Vergleich zu Aluminium gerade zu ein Leichtgewicht. Das Material ist wasserundurchlässig.

Polycarbonat oder ABS

Dies kann man nicht eindeutig beantworten. Beide Materialien zeichnen sich bei Koffern mit extrem niedrigen Gewicht und hoher Stabilität aus. Regen dringt bei beiden Materialien nicht in den Koffer. Beide Materialien zeichnen sich durch große Belastungsfähigkeit aus.

Aluminium-Koffer – die Vergangenheit

Zwar gibt es immer noch wenige Aluminium-Koffer auf dem Markt, aber im Vergleich zu ABS oder Polycarbonat ist ein großer Nachteil gegeben. Aluminium ist deutlich schwerer. Einen wirklichen Vorteil gegenüber den beiden anderen Materialien hat Aluminium nicht. Kratzfest ist es auch nicht und deswegen würden wir zu einem Modell aus ABS oder Polycarbonat raten.

Vorteile von Hartschalenkoffern

Im Gegensatz zu Weichschalenkoffern haben Hartschalenkoffer außen keinen Stauraum

Der Vorteil von Hartschalenkoffern ist deren extreme Robustheit. Durch die sehr harte Außenschale wird das Gepäck gut geschützt. Auch wenn bei der Abfertigung am Flughafen die Koffer durch die Gegend geschmissen werden. Da dies nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel ist, ist ein guter Hartschalenkoffer die perfekte Wahl für Vielflieger. Wenn es um Stabilität geht.

Gerade wenn empfindliche, elektronische Geräte im Koffer sind, ist ein Hartschalenkoffer die bessere Wahl. Da diese nicht eingedrückt werden und den Inhalt besonders gut schützen. Hat man den Inhalt dann noch mit Spanngurten befestigt, so kann man ziemlich sicher sein, dass alle Kameras, Spielekonsolen und ähnliches sicher am Urlaubsort ankommen.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick

  1. Extrem sicher durch stabile Außenschale (empfindliche Kleidung, Elektronik wird nicht beschädigt)
  2. Auch bei wichtigen Akten ist der Inhalt besser vor Wasser geschützt

Die Nachteile im Check

Der Hartschalenkoffer hat unserer Meinung nach zwei Nachteile: zum Einen ist das höhere Gewicht gegenüber einem Weichschalenkoffer durchaus erheblich. Bei Flugreisen macht dies schon etwas aus. Gerade wer ein Aluminium-Koffer hat, der hat ein relativ hohes Eigengewicht. Der zweite Nachteil ist die mangelnde Flexibilität. Wenn es einmal eng im Auto wird, dann kann man den Hartschalenkoffer nicht etwas zusammen drücken an einer Stelle. Die Außenschale ist dafür nicht konzipiert.

Bei einem Weichschalenkoffer kann man schon einmal etwas drücken und quetschen, da die Außenschale nachgibt. Dafür hat man natürlich das Problem, dass empfindlicher Inhalt hier beschädigt werden kann. Außerdem bekommt man in einen Weichschalenkoffer meist deutlich mehr rein.

Oft muss man noch etwas oben rein machen und dann gibt eben die Außenschale nach. So kann man den Weichschalenkoffer durchaus etwas überfüllen und das ist kein Problem. Bei einem Hartschalenkoffer ist das nicht möglich.

Die zwei wichtigsten Nachteile im Überblick:

  1. Hartschalenkoffer sind deutlich höher im Gewicht als ein Koffer aus Stoff
  2. Hartschalenkoffer sind nicht flexibel (weder vom Inhalt, noch beim Transport)

Der Weichschalenkoffer – niedriges Gewicht und flexible Eigenschaften

Ein Weichschalenkoffer

Der meist verbreitete Koffertyp ist unserer Einschätzung nach der Weichschalenkoffer. Diesen gibt es bereits seit mehr als 80 Jahren. Historiker schätzen die Erfindung des Weichschalenkoffer auf die 30er Jahre. Sie waren die günstigere Alternative zu den damals vorherrschenden Lederkoffern. Außerdem waren sie vom Gewicht natürlich deutlich besser.

Die Weichschalenkoffer bestehen meistens aus Stoff. Sehr oft kommt hier Synthetik zum Einsatz. Dadurch sind diese Koffertypen sehr leicht. Das Leergewicht ist niedrig. Als Faustformel kann man davon ausgehen, dass ein Weichschalenkoffer meist deutlich weniger als die Hälfte eines Hartschalenkoffer wiegt. Moderne Modelle sind trotzdem ziemlich stabil. Reißfest sind hochwertige Weichschalenkoffer auch in der Außenschale.

Auch wenn es einmal ruppig zugeht wird der Weichschalenkoffer nicht gleich ernsthaft beschädigt. Bei vielen Reisenden sieht man trotzdem häufig kleine Risse oder Verschmutzungen. Die verwendeten Stoffe der Außenschale sind häufig mit guten Dehnungseigenschaften ausgestattet. Dadurch lassen sie sich deutlich überfüllen und sind so gegenüber den Hartschalen-Vertretern im Vorteil. Wer kennt nicht den völlig überfüllten Koffer, der oben schon deutliche Ausbeulungen hat. Bei einem dehnfähigen Material ist das kein Problem.

Hinweis: übertreiben Sie es aber mit diesem Überladen nicht. Einige Fluggesellschaften kennen hier kein Pardon. Denn neben dem maximalen Gewicht pro Gepäckstück gibt es auch ganz klare Vorschriften für die Maße. Wenn Sie mit einem völlig überladenen Weichschalenkoffer beim Check-in stehen, dann kann Ihnen schon mal passieren, dass ein schlecht gelaunter Mitarbeiter sie abweist. Das hat der Autor selber schon gesehen.

Die Vorteile von Weichschalenkoffern

Gepäckband zu Sicherung des Kofferinhalts

Der wichtigste Vorteil ist das geringe Eigengewicht. Damit haben sie einfach mehr Gepäck im Koffer. Gerade bei Flugreisen ganz wichtig. Hier können schon ein bis zwei Kilo richtig teuer werden. Übergepäck ist bei den Fluggesellschaften teuer. Im Vergleich zum Hartschalenkoffer spart man hier beim Gewicht einiges. Vergleichen Sie beim Kauf unbedingt das Leergewicht. Gerade die günstigeren Modelle sind häufig trotzdem ganz schön schwer. Das liegt oft am billigen Rahmen.

Der zweite wesentliche Vorteil dieser Koffermodelle ist die Dehnfähigkeit der Außenhülle. Die Stoffe sind so konzipiert, dass sie auch bei starker Dehnung nicht reißen. Damit sind sie beim beladen einfach viel flexibler. Aber wie gesagt, nicht übertreiben.

Vorteile im Überblick:

  1. Geringes Eigengewicht
  2. Koffer ist dehnbar und damit flexibler

Die Nachteile

Beschädigungen an der Außenhülle eines Weichschalenkoffer

Im Vergleich zu guten Hartschalen-Modellen sind Weichschalenkoffer nicht ganz so robust. Die leichten Stoffe halten natürlich nicht so viel aus wie ein hartes Material. So kann man von diesen Typen nicht erwarten, dass Sie die gleiche Robustheit an den Tag legen wie ein hartes Modell. So hat es wahrscheinlich jeder Vielflieger schon mal erlebt, dass der eigene Weichschalenkoffer bei der Gepäckausgabe Risse in der Außenhülle hat. Gerade wenn die Koffer gestapelt werden, kann dies durch die Rollen und Kanten anderer Gepäckstücke schnell passieren.

Mit den Jahren lässt der Stoff meist auch nach und man bekommt hässliche Beulen. Gerade wenn sie Diesen häufig überdehnen. Neben den optischen Einschränkungen ist hier vor allem die nachlassende Festigkeit dann das Problem. So kann es ihnen irgendwann passieren, dass die Außenhülle reist. Eine weitere Einschränkung ist die Tatsache, dass Stoff einfach leichter verschmutzt. Da man einen Koffer schlecht in die Waschmaschine stecken kann, entstehen mit der Zeit Flecken und Verschmutzungen.

Nachteile im Überblick:

  1. Nicht ganz so robust
  2. Stoff lässt mit der Zeit nach
  3. Verschmutzungen sind häufiger

Die Materialien

Eines der wichtigsten Kaufkriterien bei Koffern sind die verschiedenen Materialien. Die Hersteller und Koffertypen setzten hier auf verschiedene Kombinationen. Im folgenden stellen wir Ihnen die meist verwendeten Materialien mit ihren Vorteilen und Nachteilen vor. Meistens bestehen die Koffermodelle aus einer Kombination. Lassen Sie sich übrigens von erfundenen Kunstwörtern der Hersteller nicht verwirren. Natürlich versucht man die Materialien etwas von der Konkurrenz abzuheben.

Die Materialien bei Hartschalenkoffern

  • Polycarbonat. Das Unternehmen Bayer hat Polycarbonat 1953 erfunden. Der Kunststoff zeichnet sich durch ein sehr geringes Gewicht aus. Gleichzeitig ist der allerdings extrem robust. Das kommt bei Koffern mit einer hohen Schlagfestigkeit durch. So sind diese Modelle auch durch heftige Stöße nicht zu beeindrucken. Der größte Nachteil von Polycarbonat ist der hohe Preis. Gute Koffer aus diesem Material sind leider immer noch ziemlich teuer.
  • ABS. Das Material ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat) ist ein synthetisches Teropolymer. Ebenfalls ein Kunststoff, der sich durch hohe Stabilität auszeichnet. Im Vergleich mit Polycarbonat ist ABS noch kratzfester. Ein Manko vieler Hartschalenkoffer ist, dass sie gerade auf Flugreisen häufig Kratzer abbekommen. ABS ist hier momentan das widerstandsfähigste Material gegen Kratzer in der Außenhülle. Deshalb wird es auch gerne von Autobauern eingesetzt. Auch bei Elektrogeräten findet es in der Außenhülle Anwendung. ABS ist allerdings nicht ganz so schlagfest und robust wie Polycarbonat.
  • Kombination von Polycarbonat und ABS. Mit der Verbindung beider Materialien bekommt man auch die Vorzüge und Vorteile. ABS bringt eine hohe Kratzfestigkeit mit und Polycarbonat eine extreme Robustheit. So sind diese Koffer schlagfest, kratzfest und sehr stabil. Alles eine Preisfrage natürlich.
  • Polypropylen. Günstigere Modelle sind häufig aus Polypropylen. Ebenfalls ein Kunststoff. Er ist leicht und robust. Der Kunststoff hat eine geringe Dichte und bringt damit wenig Gewicht auf die Waage.
  • Aluminium. Der Klassiker bei den Hartschalenkoffern war früher Aluminium. Wer heute einen Koffer kauft, der wird schnell feststellen, dass Aluminium nicht mehr die erste Wahl ist. Das Material ist einfach zu schwer und die Alternativen einfach zu gut. Zwar ist Aluminium sehr robust und gegen Schläge bestens gerüstet, aber das Eigengewicht ist eben zu hoch.
  • CURV. Der fortschrittlichste und innovativste Koffertyp besteht aus dem Material CURV. Vom chemischen Aufbau hat es eine hohe Ähnlichkeit mit pPolycarbonat. Dadurch ist CURV ebenfalls robust und gegen Kratzer gut ausgerüstet. Allerdings ist es noch mal deutlich leichter. Das Problem bei diesem innovativen Koffermaterial sind die noch hohen Herstellungskosten. Der Prozess ist aufwendig und teuer. Wenn das Budget bei Ihnen allerdings keine Rolle spielt, dann ist das Material die erste Wahl. Einen leichteren und gleichzeitig robusteren Koffer werden sie im Hartschalen-Bereich nicht finden.

Die Materialien bei Weichschalenkoffern

  • Polyester. Sehr häufig sind Weichschalenkoffer und Reisetaschen aus dem Material Polyester hergestellt. Dieser Werkstoff zeichnet sich durch hohe Flexibilität, Stabilität und Belastbarkeit aus. Polyester ist eine Kunstfaser mit sehr guter Witterungsbeständigkeit. So kann Kälte, Feuchtigkeit und Schmutz den Gepäckstücken nicht so viel anhaben.
  • Nylon. Diese Weichschalenkoffer und Reisetaschen sind aus Perlon oder Polyamid. Eine Kunstfaser mit hoher Elastizität und Robustheit. Die Textilindustrie greift gerne auch auf Nylon Fasern zurück. Die Strapazierfähigkeit ist ideal für Weichschalenkoffer.
  • Leder. Vor einigen Jahrzehnten noch die erste Wahl bei Koffern ist Leder heute fast verschwunden. Nur im hohen Preisbereich findet man bei Business-Koffern und hochwertigen Aktentaschen noch Leder. Der Nachteil von Leder ist einfach zu groß. Denn dieses Material ist ziemlich empfindlich und alles andere als kratzfest. Langlebig ist Leder zwar, kann aber auch beim Eigengewicht nicht mit modernen Materialien mithalten.

Die Hersteller im Check

Aldi Koffer

Aldi Koffer mit praktischem Teleskopgriff

Im folgenden wollen wir Ihnen die bekanntesten und beliebtesten Hersteller von Koffern vorstellen. Diese sind im Bereich von Reisekoffern, Trolleys und Reisetaschen beliebt. In unseren Empfehlungen finden Sie auch viele Modelle dieser Anbieter.

Samsonite

Der Hersteller Samsonite ist wahrscheinlich der bekannteste Anbieter von Koffern, Trolleys und Reisetaschen. Gegründet wurde das Unternehmen mit der Herstellung von Holztruhen. Später stieg Samsonite dann als einer der ersten in den Koffermarkt ein. Mit der Herstellung von sehr guten und hochwertigen Koffern errang das Unternehmen dann auch eine weltweite Bekanntheit. Im Jahre 1967 entwickelte der Hersteller seinen ersten Reisekoffer und dieser schlug gleich ein wie eine Bombe. Aus Polypropylen war dieser erste Samsonite Koffer produziert.

Reisende und Urlauber aus der ganzen Welt kauften Diesen. Auch bei Koffern mit Rollen war Samsonite im Jahre 1974 Vorreiter. Bis dahin mussten die Urlauber noch ihre schweren Gepäckstücke durch die Gegend tragen oder einen Wagen verwenden. Mit dem ersten Trolley konnte Samsonite seinen Marktanteil weiter ausbauen. Typisch für Samsonite Modelle ist die hohe Qualität. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis passt zu den hochwertigen Koffermodellen.

Delsey

Das Unternehmen Delsey ist einer der größten Hersteller im Bereich von Koffern und Taschen. Mit einer großen Produktpalette werden alle möglichen Typen und Arten von Reisetaschen und Reisekoffern angeboten. In mehr als 100 Ländern werden die Modelle verkauft. Mit Niederlassungen in vielen europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland und Frankreich, baut der Hersteller seine Präsenz immer weiter aus. Übrigens hat Delsey den Trolley als Begriff bekannt und berühmt gemacht. Ähnlich wie Zewa war für Küchenpapier, ist Trolley der Inbegriff eines Koffers mit Rollen und ausziehbarem Haltegriff.

Titan

Das Unternehmen Titan wurde erst 1983 gegründet. Von Anfang an konzentrierte sich der Hersteller auf Koffer und Reisegepäck. Großes Augenmerk legt der Anbieter auf die Optik und das Design der Modelle. Als deutscher Hersteller in Hamburg ist der Anbieter vor allem auch in Deutschland weit verbreitet und beliebt. Das Unternehmen Titan arbeitet sehr gerne mit Produktplatzierungen in bekannten Filmen und Serien. So waren die Gepäckstücke von Titan auch in so bekannten Fernsehproduktionen wie des „The Big Bang Theory“ und „Desperate Housewifes“ zu sehen. Inzwischen werden Koffer und Reisetaschen von Titan auf der ganzen Welt erfolgreich verkauft.

Wenger

Das Unternehmen aus der Schweiz stellt seit über 100 Jahren hochwertige Koffer und Gepäckstücke her. Im Jahre 1893 wurde der Grundstein für das heute bekannte Unternehmen in der Schweiz gelegt. Mit Schweizer Qualität wurde die Marke Wenger zu den erfolgreichsten Anbietern im Bereich von Reisekoffern. Was nicht viele wissen ist, dass Gepäckstücke tatsächlich erst wenige Jahre im Sortiment sind. Angefangen hat es mit Taschenmessern, Messern und Uhren. Erst im Jahre 2005 wurden Koffer ins Sortiment aufgenommen. Großes Augenmerk legt Wenger auf eine überdurchschnittlich hohe Qualität der Produkte. Mit hoher Robustheit, langer Lebensdauer und hochwertigen Materialien sind Wenger Koffer ein echtes Markenzeichen aus der Schweiz.

Aldi Koffer

Aldi ist natürlich kein klassischer Koffer-Hersteller, aber hat immer wieder sehr gute und preisgünstige Koffer im Sortiment. Gerade in der Reisezeit kann man hier sehr günstige Koffer-Sets kaufen mit einer hervorragenden Qualität. Wir selber haben uns bereits zweimal von den Aldi Koffern überzeugt. Diese hatten wir selber im Test.

Weitere bekannte Hersteller sind:

  • Rimowa,
  • Horizn,
  • Saxoline,
  • Stratic,
  • travelite,
  • Bugatti,

Handgepäck-Koffer: der Trolley für die Flugzeugkabine

Ein Trolley

Im eigentlichen Sinne wird unter einem Trolley einfach nur ein Koffer mit Rollen bezeichnet. Umgangssprachlich hat sich der Begriff aber schon lange für einen Handgepäck-Koffer durchgesetzt. Ein klassischer Koffer für die Flugzeugkabine. Viele Vielflieger reisen nur noch mit Handgepäck. Gerade Billig-Fluglinien setzen auf solche Kundschaft.

Bei einem Handgepäck-Trolley ist vor allem auf die Abmessungen zu achten. Leider variieren diese zwischen den Fluglinien leicht. Als Faustformel gilt hier 55 x 40 x 20 cm. Die meisten Gepäckstücke, die als Handgepäck verkauft werden, haben diese Abmessungen. Von der IATA (International Air Transport Association) werden die Standardmaße eines Handgepäcks mit 56 x 45 x 25 cm angegeben. Beim Kauf eines Handgepäck-Koffer sind das die absoluten Maximum-Abmessungen. Wir empfehlen ihr in dem niedrigeren Bereich zu bleiben. Denn viele Fluglinien setzen das Handgepäck so klein wie möglich an.

Ein Beispiel bei Eurowings, Condor und Easyjet

Als Beispiel für die verschiedenen Abmessungen und maximalen Gewichte bei Handgepäck, haben wir Vorgaben bei Eurowings, Condor und Easyjet einmal herausgesucht. Bei der Tochtergesellschaft der Lufthansa – Eurowings – gelten für das Handgepäck die maximalen Abmessungen 55 x 40 x 23 cm. Als maximales Gewicht sind hier 8 kg zulässig. Der Billigflieger Easyjet erlaubt ein Handgepäck von 56 x 45 x 25 cm. Damit kann der Handgepäck-Trolley hier ein bisschen größer sein.

Ziemlich kleinlich ist hier übrigens Condor. Gerade einmal die von uns als Faustformel vorgegebenen 55 x 40 x 20 cm sind hier erlaubt. Hier gilt ein maximales Gewicht von nur 6 kg.

Das Leergewicht ist wichtig

Zweites wichtiges Kaufkriterium bei einem Trolley für den Flug im Handgepäck ist das Gewicht. Denn dieses liegt bei den Fluglinien zwischen meist 6 bis maximal 10 kg. Bei wenigen Ausnahmen ist das Gewicht im Handgepäck noch höher. Delta Airlines gehört beispielsweise dazu. Vor jedem Flug sollten Sie immer auf die Bestimmungen ihrer Fluggesellschaft schauen. Denn auch die Abmessungen, das Gewicht und die Vorschriften variieren.

Bei einem maximalen Gewicht von 6 kg des Handgepäck bei einem Flug mit der Fluggesellschaft Condor, kann es schnell einmal eng werden. Wenn nun der Koffer schon 2-3 Kilo wiegt, dann bleibt hier nicht mehr viel übrig. Gerade weil man im Handgepäck auch gerne einmal das Laptop oder ein anderes schwereres Gerät transportiert.
TSA-Schloss

Ein TSA-Schloss ist ideal für eine Reise in die USA

Hinweis: übrigens gibt es bei den meisten Fluggesellschaften auch Vorschriften, was genau im Handgepäck überhaupt transportiert werden darf. Teilweise sind diese Vorschriften bekannt, teilweise aber auch nicht. So wissen viele Flugreisende nicht, dass Akkus nicht beliebig transportiert werden dürfen. Teilweise müssen diese in der Originalverpackung sein, damit sie mitgenommen werden dürfen. Oft gelten auch Vorschriften für die maximale Ladekapazität von Powerbank und Akkus. Informieren Sie sich hier immer vor Abflug. Gerade bei Flüssigkeiten gelten hier strenge Einschränkungen. Bei Flügen in die USA gelten hier besonders strenge Vorschriften.

Das TSA-Schloss

Für Flugreisen in die USA sollten Sie ein TSA-Schloss haben. Viele Reisekoffer sind bereits mit diesem modernen Schloss ausgestattet. Verwenden Sie nämlich ein normales Zahlenschloss oder ein Schloss mit Schlüssel, dann wird dieses von den Sicherheitsbeamten aufgebrochen, falls ihr Koffer routinemäßig untersucht wird. Haben Sie hingegen ein spezielles TSA-Schloss, dann können die Sicherheitsbeamten dieses ohne Beschädigung öffnen und wieder verschließen.

Koffer im Test – die besten Testberichte in der Übersicht

Für unseren Guide haben wir uns wieder auf die Suche nach den besten Testberichten zu Koffern, Handgepäck-Trolleys und Gepäckstücken gemacht. Hier sind wir fündig geworden, aber es gibt tatsächlich nicht ganz so viele gute Testberichte, wie wir gedacht haben. Denn schließlich verreisen wir Deutschen sehr gerne. Trotzdem sind Koffer nicht die beliebtesten Testprodukte.

Trotzdem haben wir ein paar sehr gute und vertrauenswürdige Tests von der Stiftung Warentest, dem ETM Testmagazin und anderen seriösen Testern gefunden. In der Tabelle finden Sie diese im Überblick. Durch einen Klick auf den entsprechenden Link kommen Sie direkt zum Testbericht.

QuelleTestdatumProdukte im TestLink zum TestberichtAnmerkung der Redaktion
Stiftung Warentest09/201620 Trolley Koffer für das Handgepäck im Test. Aufgeteilt nach den Kategorien Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer.Zum TestTestbericht steht kostenpflichtig zum Download bereit.
Stiftung Warentest05/2012Reisekoffer Test bei der Stiftung Warentest. Leider der aktuellste Test dazu. 17 Reisekoffer im Testbericht.Zum TestDer Testbericht ist kostenlos verfügbar.
ETM Testmagazin05/201811 Hartschalenkoffer im Test.Zum TestGuter Testbericht für 2 Euro zum Download.
ETM Testmagazin07/201512 Trolleys im Test.Zum TestAusschließlich Handgepäck-Trolleys im Testbericht.
ETM Testmagazin04/201413 Koffer mit Rollen (Trolleys) im Test.Zum TestDetailierter Test. Zugriff ist kostenlos.
Konsument02/2017Mehrere Koffer mit Rollen im Testbericht. Umfangreiche Informationen zu den einzelnen Modellen.Zum TestDownload des Test kostenpflichtig.
Haus & Garten08/2017Insgesamt 9 Handgepäck-Trolleys im Test. Zum TestTestsieger ist der American Tourister
Skytracer Spinner von Samsonite. Zugang kostenpflichtig.

Unser Fazit und Eure Rückmeldung

Wer eine Reise macht, der sollte die passenden Koffer und Gepäckstücke haben. Gerade bei Flugreisen ist das wichtig. Denn unhandliche und schwere Koffer sind kein Vergnügen auf einem Flughafen. Außerdem kann das bei Übergepäck richtig teuer werden. Mit unseren Empfehlungen bekommen Sie auf jeden Fall sehr gute Reisekoffer und Handgepäck-Koffer.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit verschiedenen Koffermodellen mit unseren Lesern teilen. Vielleicht haben sie aber auch Fragen und Anmerkungen zu bestimmten Produkten. Über unser Kommentarfeld stehen in unsere Experten gerne mit Rat und Tat zur Seite.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO