Fisher F22 Metalldetektor – Funktionen, Testberichte und Erfahrungen im Check

Das Metallsuchgerät F22 vom Unternehmen Fisher ist weltweit einer der meistverkauften Einstiegsdetektoren unter Sondengängern. Das liegt an den sehr guten Funktionen, die auch im Außeneinsatz perfekt arbeiten. Außerdem ist der Preis für einen guten Metalldetektor noch relativ günstig.

Fisher F22
Aber vor allem die sehr guten Erfahrungsberichte von Hobby-Sondlern haben uns zum F22 geführt. Die Käufer auf Amazon vergeben die Höchstpunktzahl. Mit 5 von 5 Sternen hat er ein perfektes Bewertungsprofil. Viele berichten in Ihren Bewertungen von Funden, die sie schon kurz nach der Nutzung gemacht haben.

In diesem Produktbericht stellen wir Ihnen alle Funktionen des Metalldetektors vor. Außerdem haben wir die Erfahrungsberichte der Kunden auf Amazon für Sie gelesen und zusammengefasst. Zum Abschluss haben wir uns auf die Suche nach guten Testberichten für das Suchgerät gemacht. Ob wir fündig geworden sind sehen Sie in unserer Test-Übersicht später in diesem Beitrag.

Funktionen und Ausstattung das Metallsuchgeräts

Den Fisher F22 bekommt man für ca. 300 €. Natürlich immer abhängig vom Händler bei dem man kauft. Mit im Lieferumfang enthalten ist:

  • ein Spulenschutz,
  • Spulenschrauben,
  • deutsche Bedienungsanleitung,
  • die Batterien für die Inbetriebnahme,
  • und eine sehr lange Garantie.

Der Fisher F22 ist absolut wetterfest. Regen kann dem Gerät nichts anhaben, da es komplett wasserdicht ist. So muss man die Suche nicht aufgeben wenn es mal anfängt zu regnen.

Ein wichtiges Kaufargument für viele Kunden. Schließlich kann man bei der Suche nach Münzen, Schmuck oder anderen Schätzen immer mal in einen Regenschauer kommen. Einige Geräte haben zwar eine wasserdichte Spule, aber das Display mit der Technik ist eben nicht wasserdicht.

Hochauflösendes Display

Die notwendigen Angaben sind laut Kunden klar ersichtlich auf dem Display. Der Aufbau ist einfach und strukturiert. Auch bei Sonneneinstrahlung kann man das Display gut ablesen. Natürlich ist es im Schatten immer ein wenig besser.

Objekterkennung und Ortungstechnik

Die Suchspule am Metalldetektor

Die Suchspule am Metalldetektor (Anderes Gerät)

Der Fisher F22 Metalldetektor hat eine 2-stellige Leitwertanzeige. Geortete Fundobjekte werden dargestellt im Spektrum 0-99. Für eine besonders schnelle Erkennung von Objekten wird ein 9-Segment Leitwert Spektrum eingesetzt.

Ergonomisches Gestänge und Suchtechnologie

Laut Kundenberichten ist der Metalldetektor perfekt geeignet für längere Suchen. Das S-Gestänge ist sehr gut gestaltet und ergonomisch einwandfrei. Egal ob große oder kleine Personen. In der Betriebsart statische Punktortung arbeitet das Gerät sehr genau bei der Tiefe und dem Ort von metallischen Gegenständen.

Mit einer Punktortung-Taste kann der exakte Fundort in der Spulenmitte bestimmt werden und so ein notwendiges Graben auf die tatsächliche Stelle eingeschränkt werden.

Schatzsuche am Strand: Suchspule ist wasserdicht

Die konzentrische Hochleistung-Triangel-Suchspule ist natürlich auch wasserdicht. So kann man am Strand auch im Wasser nach verlorenen Geldmünzen, Schmuck und anderen metallischen Objekten suchen. Das Gerät hat eine sehr schnelle Reaktionszeit, sodass dem Suchenden nichts entgeht. Die Lautstärke der Töne kann eingestellt werden.

Die Suche kann auf allen Böden durchgeführt werden. Natürlich auch eine Strandsuche.

Gute Diskriminierungsfunktion und Suchprogramme

Bei guten Metalldetektoren ist eine hochwertige Diskriminierungsfunktion Pflicht. Mit dieser werden nicht gewünschte, metallische Gegenstände erkannt und ausgefiltert. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel Eisenschrott, der vielerorts im Boden liegt. Der Metalldetektor erkennt das und erspart einem so mühsames ausgraben von Schrottgegenständen.

Sehr gut sind die vorprogrammierten Suchprogramme. Diese sind auf Münzen, Schmuck oder andere Relikte eingestellt. Die Tiefenanzeige des Geräts ist auf Münzen geeicht. Allerdings lässt sich das in den Einstellungen des Metallsuchgerät ändern.

Auf den Display kann man jederzeit den Ladestatus der Batterien ablesen. Das ist wichtig für Schatzsucher, damit sie wissen wie lang die Laufzeit noch ist.

Weitere Eigenschaften des Fisher F22

Ein Kerbfilter, die sogenannte Notch-Funktion, kann Buntmetalle ausfiltern. Auch sehr praktisch, um sich unnötige Ausgrabungen zu ersparen. Der Metalldetektor von Fisher hat einen Kopfhöreranschluss mit 6,35 mm Klinke. Allerdings kann man ihn auch ohne Kopfhörer verwenden.

Der Fisher F22 Metalldetektor im Test – die besten Testberichte recherchiert

Trotz intensiver Suche haben wir für den Fisher F22 keinen glaubwürdigen Testbericht gefunden. Nur Artikel über das Metallsuchgerät. Wir legen in unserer Test-Übersicht größten Wert auf die Seriosität der Tests zu den Produkten. Deshalb prüfen wir jeden zu findenden Testbericht auf Herz und Nieren. Nur tatsächliche Tests, wo die Tester das Produkt selber hatten, werden hier berücksichtigt. Metallsuchgeräte scheinen bei den Tester nicht hoch im Kurs zu stehen. Auch Stiftung Warentest oder das ETM Testmagazin haben noch kein solches Suchgerät geprüft.

Sollte ein Testbericht erscheinen zum Fisher F22 Metallsuchgerät, dann werden wir hier darüber berichten. Unsere Redakteure sind ständig damit beschäftigt neu publizierte Tests bei uns vorzustellen.

Die Erfahrungen der Kunden ausgewertet

Für unseren Produktbericht haben wir uns die Bewertungen für das Metallsuchgerät auf Amazon angesehen. Im Gegensatz zu den USA ist das Suchen nach Münzen, Schmuck und anderen Relikten in Deutschland noch nicht ganz so weit verbreitet. Allerdings ist dieses Hobby im kommen, da es einfach spannend ist. So berichten Käufer des Metalldetektors auf Amazon auch von kleinen und sogar größeren Funden mit diesem Gerät. Gerade die Tatsache, dass Regen dem Gerät nichts anhaben kann, wird immer wieder lobend erwähnt.

Die meisten User verwenden das Gerät laufend im Artefaktmodus. Hier sucht der Metalldetektor nach allen metallischen Gegenständen und filtert Metallschrott aus. Ein Kunde berichtet von sehr guten Erfolgen mit dem Custom Modus. Hier hatte er die Töne so eingestellt, dass er beim Finden von Euro Münzen zwischen den verschiedenen Wertigkeiten ab zehn Cent aufwärts unterscheiden kann. So muss er nicht unnötig nach 1-Cent und 2-Cent Stücken suchen. Auch die Pinpoint-Funktion wird von den Kunden als sehr gut beschrieben.

Die Laufzeit ist anscheinend um die 40 Stunden mit den zwei 1,5 V AA Batterien. So berichtet zumindest ein Kunde in den Erfahrungsberichten. Allerdings ist das natürlich abhängig von den Qualitäten der gekauften Batterien. 40 Stunden sind natürlich schon sehr lange. Von Akkus rät ein Käufer übrigens ab, da diese regelmässig nur eine Spannung von 1,2 V haben. Damit könnte man die Leistung des Detektors beschränken, so seine Meinung. Diesen Aspekt finden wir ziemlich interessant.

Kritik am Metalldetektor von Fisher gibt es überhaupt Keine, sodass wir hier keine Schwächen aufführen können. Offensichtlich hat das Gerät davon nicht viele. Wenn Sie auf eine stoßen, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht im Kommentarfeld weiter unten.

Unser Fazit zum F22 Metallsuchgerät

Der F22 von Fisher scheint der perfekte Metalldetektor für Einsteiger und Fortgeschrittene in diesem Sondel-Hobby zu sein. Münzen, Schmuck und andere metallische Gegenstände findet er zuverlässig und genau. Die Punktortung arbeitet laut Sondelgängern hervorragend. Die Reaktionsschnelligkeit des Geräts ist auch beim schnelleren Suchen sehr gut. Wenn Sie also momentan darüber nachdenken sich als Schatzsucher zu betätigen, dann empfehlen wir Ihnen den Fisher F 22 Metalldetektor.

Alle unsere Empfehlungen finden Sie in unserem Metalldetektor Guide. Hier stellen wir Ihnen die Funktionsweise, Typen und Arten der Geräte vor. Außerdem finden Sie hier Hintergrundwissen über die Technik in diesen Suchgeräten.

Zu den Metalldetektoren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Fragen oder Anregungen?

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO